Jump to content

Psoriasis und Bananenschalen – wer hat da Erfahrung?


Claudia
 Share

Recommended Posts

Hi Ihr,

beim Herumsurfen im Netz bin ich immer wieder auf einen Hausmittel-Tipp gestoßen, den ich noch nicht so auf dem Schirm hatte. Demnach sollen Bananenschalen (also deren Innenseite)  auf Psoriasis-Stellen lindern wirken. Aber nun sind Hausmittel-Tipps im Netz sehr oft voneinander abgeschrieben und ich will dem mal nachgehen. Studien dazu gibt's natürlich kaum, aber in der Realität probiert vermutlich jeder von uns vieles aus, was einfach klingt.

Hat jemand von euch das jemals probiert? Mit welcher Wirkung?

Link to comment
Share on other sites


Bei der Überschrift klingelte eine uralte Erinnerung in meinem Kopf... In meiner Kindheit hat meine Mami mir Babanenschalen auf die pso stellen gewickelt. Kann mich aber an keine brauchbare Wirkung erinnern... War ja auch nur nach den weihnachtlichen Westpäckchenspenden möglich, also eher sehr kurze Versuchsreihen😅

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Bananenschalen in Stücke geschnitten und die Innenseite auf betroffene Haut fixiert, hat mein Vater immer bei sich gemacht (ohne Internet) Hat ihm gut getan - wirklich was bewirkt hat das aber nicht. Hat er auch auf Warzen.  Rubrik: Laß ihn halt wenn er meint es tut ihm gut.  Er hat beruflich händisch viel mit Chemikalien und Metallen gearbeitet, ohne entsprechende Schutzmaßnahmen, waren noch nicht üblich.

Ich glaube eher das Grundproblem ist, dass der an Psoriasis Erkrankte nicht weiß, was an seinen gesundheitl. Problemen von der Psoriasis kommt, weil er nicht informiert ist, keine Zusammenhänge sieht, oft keine adäquate Behandlung erfährt. Vieles als nicht zur Psoriasis zugehörig abgewiesen wird oder auch zu schambehaftet ist, dass es versucht wird durch eigene teilweise absurde Pflegemaßnahmen zu verdrängen.

Und eine adäquate Versorgung gar nicht erst zugeführt wird.

 

Ich selbst würde als langjährig in der Medizin und gleichzeitig  mit Pflanzenschutz Beschäftigte (mit entsprechender Zulassung des RP) eher an Sideeffects dieser Mittel denken. 

Dort werden Akarizide und Insektizide in anderen Ländern mit geringeren oder anderen nicht unseren Auflagen entsprechende Mittel und Dosierungen oft  ohne entsprechende Schutzmaßnahmen eingesetzt.  Hier wachsen keine Bananen, aber sie kommen entsprechend mit Pflanzenschutzmittel behandelt in Kartons und nicht mal mehr als geerntete Staude  hier an.

Nun sag bitte keiner Bio-Bananen seien nicht gespritzt - das schafft Keiner im Erwerbsanbau.

Bio-Bananen sind mit im Bioanbau zugelassenen Pflanzenschutzmittel  behandelt, oft sogar in höherer Frequenz und oft mit weniger wirkungsvollen Mitteln, deren weiter Inhaltsstoffe sich anlagern und potenzieren können.

Häufig verhindern einzelne angewandte Stoffe/Substanzen, auch teils für den Bioanbau zugelassen, die Häutung von Insekten und damit das Überleben eines Organismus. 

Oder werden in der Med. in z. B. Indien gar bewuß zur Abtreibung genutzt.

Da schließt sich dann oft der Kreis der Hersteller/Produzenten ob Pflanzenschutzmittel oder Medikamente oder gar freier unkontrollierter Handel

 

 

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.