Jump to content

skorpion-53

Recommended Posts

Am 9.10.2021 um 17:06 schrieb chris744:

Mein Großvater verstarb 5 Tage nach der ersten Corona Impfung, Die Frau meines Bruders hatte 5 Stunden nach der 2then Impfung einen Blinddarmdurchbruch

Das mag sein.

Zusammenhänge zur Impfung sind da so primär nicht erkennbar.

Ein Blinddarmdurchbruch wird sicherlich nicht von einer Impfung verursacht.

Hier ist doch mal Differenzieren und nicht Mutmaßen und Meinungsmache gefordert.

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


am 02.06.2022 habe ich wieder ' Ärzterennen ' - dann frage ich beim Prof. nach der vierten Impfung -

die wäre dann im Juni -

ich lasse sie auf jeden Fall machen - denn ich schütze nicht nur mich, sondern auch andere Menschen -

den Impfstoff erfrage ich vorher -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Edited by Bibi
Link to comment
Tenorsaxofon
vor einer Stunde schrieb Bibi:

 dann frage ich beim Prof. nach der vierten Impfung -

die wäre dann im Juni -

 

Der angepasste Impfstoff müsste bis dahin vorrätig sein. Lt. Aussage von meiner HAPraxis soll es  bis Mai möglich werden.

Gruss Anne

Link to comment

hallo, Tenorsayofon -

danke für die Information - ich meine auch - es passt zeitlich -

es gab ja schon immer ein ' Getüddel ' mit den Impfstoffen und mit den Zeiten der Spritzen - mal hiess es, ein halbes Jahr, dann wieder nur vier Monate usw.usw.  ich bin schon gespannt -

nette Grüsse sendet - Bibi -

 

Link to comment

Guten Morgen, 

jetzt will ich mich auch noch mal dazu melden...😉

Ich habe seit über 20 Jahren PSO vulgaris, aber nach einem starken Ausbruch hat es sich dann auf wenige Stellen zurück gezogen. 

Vermutlich habe ich schon länger PSOA, da ich an einem Finger schon öfter Entzündungen hatte und meine Hände allgemein nicht mehr so "grazil" 😅 sind wie früher. Ich hatte auch immer mal allgemeine Gelenkschmerzen, habe da auch mal Rheuma testen lassen, aber negativ. Dann habe ich es irgendwie doch immer schleifen lassen und aufs älter werden geschoben.... 

Ich habe mich dann letztes Jahr im Mai mit Biontec Impfen lassen und Ende Juli das 2. Mal. Im Juni hatte ich plötzlich eine Achillessehnenentzündung und im Herbst kam dann noch ein entzündeter großer Zeh mit Psoriasis unter den Nagel dazu. 😔 Mit IBU und Physio habe ich das einigermaßen unter Kontrolle, aber ich bin schon überzeugt, dass der Schub durch die Impfung kam, da ich jahrelang ja nur latent was gemerkt habe...

Naja, ich habe Ende April meinen ersten Rheumatologen-Termin und bin mal gespannt was mich erwartet. Bis dahin lasse ich mich auch nicht mehr boostern, wenn dann erst danach. Vielleicht wird dann auch Novavax als Booster zugelassen.

Ich bin kein Impfgegner, ich lasse mich ja auch gegen andere Sachen impfen, aber im Moment warte ich doch lieber erst mal ab bis ich beim Rheumatologen war..  um notfalls gleich gegensteuern zu können... 

Bis dahin passe ich halt einfach mehr auf ... 🤷‍♀️

Link to comment
vor einer Stunde schrieb Pamina:

Schub durch die Impfung kam, da

Beachte bitte das die Schübe durch jede Impfung etwas auslösen kann. 

Nach zwei Corona Impfungen habe ich Pneumokokken Impfung bekommen. Das war der stärkste Schub. Danach Booster. 

Ich lasse mich zur Zeit überhaupt nicht mehr impfen. Bin der Meinung das mein Immunsystem erst mal zur Ruhe kommen lasse. 

Ich höre zur Zeit auf meinen Bauch. Schauen wir mal in ein paar Monaten. Ganz nein sag ich jetzt nicht. 

Link to comment
vor 21 Minuten schrieb Clau dia:

Beachte bitte das die Schübe durch jede Impfung etwas auslösen kann. 

Nach zwei Corona Impfungen habe ich Pneumokokken Impfung bekommen. Das war der stärkste Schub. Danach Booster. 

Ich lasse mich zur Zeit überhaupt nicht mehr impfen. Bin der Meinung das mein Immunsystem erst mal zur Ruhe kommen lasse. 

Ich höre zur Zeit auf meinen Bauch. Schauen wir mal in ein paar Monaten. Ganz nein sag ich jetzt nicht. 

Genau so denke ich inzwischen auch. Ich will mein Immunsystem jetzt erst mal nicht mehr reizen und abwarten.. bis Ende Juli habe ich ja noch Zeit..  😉

Link to comment
Christian M

Also meine Meinung ist:

Warum das Risiko der Impfung in Kauf nehmen? 

Die Impfung schützt nachweislich nicht vor Ansteckung und schützt nachweislich nicht vor Weitergabe des Virus. Also ist schon mal jegliches Argument, man solle solidarisch sein, obsolet. 

Das Argument, es schütze vor einem schweren Verlauf hat sich auch nicht wirklich bewahrheitet. 

Für mich handelt es sich um keine Impfung. Eine Impfung sollte sterile Immunität bieten (vor Ansteckung und Weitergabe schützen). Es handelt sich (rein von der Praxis) vielmehr um ein Antikörperpräparat, das alle paar Monate aufgefrischt werden muss. Wir sind jetzt schon bei der 4. Impfung! 

Ich kann dir garantieren: ich bin 46 Jahre alt, hab von Anfang an die Maßnahmen und alles kritisch gesehen. In der Arbeit, 50 Mitarbeiter, Produktion, hat nie jemand Maske getragen. Wenn es möglich war, hielt ich mich nicht an die Maßnahmen und unterwanderte diese wo es ging. Ich hätte mich bei vielen Gelegenheiten anstecken müssen, wo ich von vielen Menschen umgeben war, indoor wie outdoor. Das führe ich jetzt nicht genauer aus, da ich weiß, dass viele Leute aggressiv auf Leute wie mich reagieren. So jemand wie ich sei Querdenker und was weiß ich. 

Seit November 2021, als die Testpflicht kam, arbeite ich nicht mehr. Das hat sich überschnitten, denn eigentlich wollte ich Auszeit nehmen, eine mehrmonatige Radtour gen Osten machen... dann kam Corona (Einreiseprobleme... ). 

1.Ich hab in der ganzen Coronazeit nur 4 Tests gemacht (um meine Mutter im Krankenhaus besuchen zu dürfen). Falls ich je positiv war, weiß ich nix davon. Ich war in der ganzen Zeit nie krank, hatte nicht mal einen Schnupfen. 

2. Ich kenne niemand aus meinem Umfeld, der sich (von mir ansteckte). Ich kenne insgesamt aber auch nur 2 Leute persönlich (aus der Arbeit, ) die zumindest einen positiven Test hatten, einer ungeimpft, einer geimpft (beide hatten nix) . Das war aber, als ich längst weg war - also kein Zusammenhang mit mir... 

3. Ich kenne privat nur noch Ungeimpfte, da alle Geimpften nichts mehr mit mir zu tun haben wollen, mir die Freundschaft kündigten, mich auf What's App blockierten usw... 

4. Ja, ich war auch auf vielen Demos, umgeben von tausenden ohne Maske. 

5. Ich war auf Geburtstagspartys als es verboten war... 

=> Also, ich meine, man sollte sich das gut überlegen. Auch mal "die Zahlen" in Relation setzen. Und was heißt "an oder mit Corona"? => "mit" kann heißen, dass jemand Sterbenskranker (Krebs oder so) ins Krankenhaus kam, getestet wurde und positiv war. "mit" heißt nicht, dass er an Covid19 starb. 

Das sollte man bei den "über 100 000" Toten "mit oder an" bedenken. 

Ich gehe regelmäßig auf's Diviintensivregister (das ist ja mit RKI verbandelt): Die Belegung ist auf 83 Millionen Bürger umgerechnet stets im 0,0x Bereich... 

Und wenn ich mir die Altersstruktur ansehe... 

=> Alles zusammen sehe ich keinen Grund mich impfen zu lassen und würde das Risiko in Verbindung mit meiner Schuppenflechte nicht in Kauf nehmen. 

Es gibt tatsächlich viele Impfschäden und es gab auch Tote (sicherlich nicht im Ausmaß der Apokalyptiker) - das lässt sich den Standartmedien etc. bei Suche auch entnehmen. 

Ich hab mich jetzt einmal hier dazu geäußert und werde es in Zukunft lassen. Da ich mittlerweile genug Erfahrungen mit Anfeindungen und regelrechtem Hass gegen mich erfahren musste, wenn ich über Corona meine Meinung kund tue. 

Falls die Administration mein Beitrag ärgert: dann löscht diesen, aber bitte blockiert mich nicht und löscht nicht meinen Account. 

Ich bin hier wegen meiner Schuppenflechte, nicht wegen Corona und lasse das in Zukunft sicher.

Grüße

Christian

 

  • Downvote 5
  • Thanks 2
  • Sad 2
Link to comment

Du bist erwachsen und musst selber entscheiden was Du tust. Nicht jeder kann sich den Luxus von "nicht impfen" leisten. Bei einer Autoimmun-Erkrankung muss man ggf. immer mit Nebenwirkungen rechnen. Habe ich sogar bei meiner PsA wenn ich eine Injektion beim Zahnarzt bekomme. Bei Corona-I. gleich null. Man kann auch enttäuscht sein das die Impfung nicht so hilft wie gehofft, aber sie hat vieles verhindert, dass ignorierst Du. Und genau dieses Verhindern....hat mit Solidarität zu tun. Aber so als Egomane lebt es sich ja auch gut und coronafrei, wie Du berichtest. Na dann...

Wir haben auch solche wie Dich im Freundeskreis, aber wir nehmen auch wg. ihrer sehr merkwürdigen Äußerungen in letzter Zeit, langsam Abstand von ihnen. Man kann immer wieder nette Menschen neu kennen lernen und sind froh das ansonsten alle geimpft in unserem Umfeld sind.

Gr. Lupinchen

Edited by Lupinchen
  • Like 2
  • Sad 1
Link to comment
Am 26.3.2022 um 20:51 schrieb Tenorsaxofon:

Der angepasste Impfstoff müsste bis dahin vorrätig sein. Lt. Aussage von meiner HAPraxis soll es  bis Mai möglich werden.

Gruss Anne

Leider sieht es nicht danach aus. Man kann dazu einiges im Web lesen, auch dass eine 4.Impfung nicht unbedingt besser wirkt gegen die Omnikron-Variante. Ich persönlich würde lieber auf den modifizierten Impfstoff warten, meine Antikörper waren ja hoch. Zzt. bin ich von Infizierten umgeben, alle geboostert. Das bestätigt was ich gerade dazu gelesen habe. Der Verlauf ist aber bei allen mild.

Lg. Lupinchen

  • Upvote 2
Link to comment
Christian M

 

"Aber so als Egomane lebt es sich ja auch gut und coronafrei, wie Du berichtest. Na dann...

Wir haben auch solche wie Dich im Freundeskreis, aber wir nehmen auch wg. ihrer sehr merkwürdigen Äußerungen in letzter Zeit, langsam Abstand von ihnen."

 

@Lupinchen 

Beleidigt hast jetzt du mich. Nicht ich dich!

Toleranz bedeutet nicht mit anderen einer Meinung sein. Sondern andere Meinungen wenn schon nicht zu akzeptieren, eben zu tolerieren. Also ohne ausfällig zu werden hinzunehmen. 

Ich sei ein Egomane? Ich bin ein sog. liberaler (=freiheitlich) denkender Mensch. Ich gehe nicht so weit wie radikal Liberale, die Freiheit des Einzelnen stünde über der Freiheit des Kollektivs. Aber ich bin eben auch kein Realkommunist: die Freiheit des Kollektivs stünde über der Freiheit des Einzelnen.

Es sollten eben beide Seiten ihre Rechte ausschöpfen können. Und das ohne Represalien wie, dass ich nicht draußen im Freien bei meinem Bäcker ums Eck an einem Tisch sitzen darf, weil ich ungeimpft bin. Vielleicht weil man mich damit erpressen will, mich impfen zu lassen. 

Zudem:

1.Die Impfung schützt weder vor Ansteckung noch vor Weitergabe des Virus. 

=> es entfällt für mich eine Verantwortung für meine Mitmenschen!

2. Dadurch muss mir meine Freiheit selbst über meinen Körper zu entscheiden selbst überlassen werden. 

3. Ich bin in keiner gefährdeten Altersgruppe (siehe offizielle Tabellen) und gehöre zu keiner vulnerablen Gruppe

4. Auf den Intensivstationen landen auch Geboosterte

=> Für mich ergibt sich keinerlei Logik mich impfen zu lassen und ich halte die Impfung für mich für überflüssig. Ich mag generell keine überflüssigen Sachen (nehmen). 

Auf die Gesamtbevölkerung gerechnet, bewegt es sich im 0,0x % Bereich an Betroffenenen, vor allem Gestorbenen. Lässt sich alles mit offiziellen Daten belegen. 

Dass die Impfung irgendwas verhindert hätte. Das ist eine Behauptung. Mehr aber auch nicht. Genauso, dass die Maßnahmen wirken. Es gibt genug Gegenbeispiele, Länder wie Schweden, amerik. Bundesstaaten, aktuell siehe Ukrainebilder, wo keine Maskenpflicht herrscht. 

 

In meiner Region gibt es ein Sprichwort: "Nur weil alle in den Lech hupfen (ein Fluss) musst es du nicht auch machen!". 

Ich halte mich dran. Es gab immer Zeiten, wo das Kollektiv Dinge tat, die historisch betrachtet nicht sinnvoll waren. Unsere deutsche Geschichte zeigt das eindrucksvoll. 

Für den Schutz vulnerabler Gruppen trete ich jederzeit ein. Aber die Impfung ändert nix dran, dass es die vulnerablen Gruppen treffen kann. Es ist nicht so, dass niemand mehr Auto fährt, weil er "ach so solidarisch sei", weil er mich sonst theoretisch tot fahren könnte. 

Insofern:

Es ist doch jedem seine Sache! Leben und leben lassen! 

Ab jetzt werde ich aber zu dem Thema hier nichts mehr sagen. Es bringt nichts. 

 


 

  • Downvote 1
  • Thanks 2
  • Sad 1
Link to comment

Hallo Christian M,

es bringt wirklich nichts, aber das wußtest doch auch schon vorher. 
Der Sommer wird wahrscheinlich coronamäßig problemlos verlaufen, dann kommt der Herbst und dann wird die Impfpflicht kommen müssen.  Hoffentlich. Waldfee

  • Upvote 1
Link to comment

@Lupinchen, @Waldfee,

hier ist jede Antwort nutzlos, ihr werdet ihn nicht überzeugen können. Er will es einfach nicht kapieren.

Und wer sich hier mit brüstet gegen Auflagen verstoßen zu haben, die uns alle, also auch ihn, schützen sollen, da ist jeder Kommentar überflüssig.

Und wenn der Herr weiterhin seine obskuren Ansichten hier meint verbreiten zu müssen, werden wir gerne seiner Aufforderung nachkommen.

Gruß Uwe

  • Downvote 2
  • Like 3
Link to comment
Christian M

Für mich ist alles zu dem Thema gesagt. Ich sagte meine Meinung aufgrund der Frage eines Users. Also nahm ich grundsätzlich von meinem Recht Gebrauch. 

Ich antwortete Lupinchen. 

Auf weitere Posts, Unterstellungen bis Anfeindungen, brauch und will ich nicht reagieren. 

Diese Spaltung durch das Thema, zieht sich bei mir bis in die Familie. Das ändert aber nichts an meiner Meinung dazu. 

Ich kenne mittlerweile 4 Familien die aufgrund der gesellschaftlichen Entwicklung auswanderten. Das werde ich eventuell auch tun. Ich bin gut ausgebildet und zahl meine Steuern dann halt woanders. 

 

 

  • Haha 1
Link to comment
vor 1 Stunde schrieb Christian M:

Ab jetzt werde ich aber zu dem Thema hier nichts mehr sagen. Es bringt nichts.
 

Da hast du aber recht fix deine Meinung geändert.  🤣

  • Like 2
  • Confused 2
Link to comment
Tenorsaxofon
vor 35 Minuten schrieb Christian M:

Für mich ist alles zu dem Thema gesagt. Ich sagte meine Meinung aufgrund der Frage eines Users. Also nahm ich grundsätzlich von meinem Recht Gebrauch. 

Ich antwortete Lupinchen. 

Auf weitere Posts, Unterstellungen bis Anfeindungen, brauch und will ich nicht reagieren. 

Diese Spaltung durch das Thema, zieht sich bei mir bis in die Familie. Das ändert aber nichts an meiner Meinung dazu. 

Ich kenne mittlerweile 4 Familien die aufgrund der gesellschaftlichen Entwicklung auswanderten. Das werde ich eventuell auch tun. Ich bin gut ausgebildet und zahl meine Steuern dann halt woanders. 

 

 

Bist du auch bereit, im Ernstfall auf einen Platz im Krankenhaus zu verzichten? Dann könnten endlich wirklich notwendige OPs gemacht werden.

  • Upvote 2
  • Confused 2
Link to comment
Christian M

@VanNelle

Naja, zum Thema ganz konkret (Argumente usw.) sagte ich danach ja nichts mehr. Ich wiederholte nur, dass für mich "alles zu dem Thema gesagt" ist 😄. Umstände wie Auswandern bezog ich nur auf "das Thema"...

@Tenorsaxofon

Wenn alle Tierkliniken für das Bereitstellen von Hasenställen Geld verdienen, unabhängig davon, ob die Hasen kommen oder nicht, dann würde ich als Tierarzt das vielleicht auch machen. Weil sich das kaufmännisch einfach rechnet. 😉 Über Nichtbelegung würde ich mich dann sogar besonders freuen und den Zustand beubehalten wollen... Der Leerstand maximiert meinen Gewinn... 

  • Downvote 1
  • Sad 1
Link to comment
Tenorsaxofon
vor 39 Minuten schrieb Christian M:

@VanNelle

Naja, zum Thema ganz konkret (Argumente usw.) sagte ich danach ja nichts mehr. Ich wiederholte nur, dass für mich "alles zu dem Thema gesagt" ist 😄. Umstände wie Auswandern bezog ich nur auf "das Thema"...

@Tenorsaxofon

Wenn alle Tierkliniken für das Bereitstellen von Hasenställen Geld verdienen, unabhängig davon, ob die Hasen kommen oder nicht, dann würde ich als Tierarzt das vielleicht auch machen. Weil sich das kaufmännisch einfach rechnet. 😉 Über Nichtbelegung würde ich mich dann sogar besonders freuen und den Zustand beubehalten wollen... Der Leerstand maximiert meinen Gewinn... 

Was haben Hasenställe mit Corona und nicht durchgeführten OPs, die nicht durchgeführt werden können, da die Betten für z.B. für Menschen wie dich frei gehalten werden müssen zu tun?

Krebspatienten können z.B. dadurch nicht operiert werden. Oder wenn ich an eine Mitbewohnerin denke, da sieht es auch sehr schlecht aus. Du bist bestimmt einer von denen, die solche Leute sicherlich nicht pflegen werden und kaputte Nerven kann man nicht ersetzen.

Link to comment
Christian M

@Tenorsaxofon

Das mit den Hasen ist ein Gleichnis. 

Wenn keine Hasen kommen, aber das Geld für den Leerstand bezahlt wird, steigert das das kaufmännische Interesse der Tierklinik, den Zustand beizubehalten. 

Wenn nun Leute mit Hasen kommen, die eine andere Krankheit haben, als für die Freihaltung bestimmt ist, sollte der Hasenhalter bei der Klinik Beschwerde einlegen, sich dort beschweren, dass die den Hasen (wegen "falscher Krankheit") nicht aufnehmen. 

Der Hasenhalter sollte sich aber nicht über die Hasen beschweren weil die völlig gesund sind und nicht die passende Krankheit haben, um ins Klinikum zu kommen. Oder nichts nehmen wollen, was in der bloßen Theorie verhindert, dass die Hasen nicht ins Klinikum eingeliefert werden können... 

Vor allem, wenn sowieso genug freie Plätze vorhanden sind. Eine Überbelegung der Hasen zwar hysterisch in den Raum gestellt wurde und Furcht erzeugt wurde, die Überbelegung aber nachweislich und dokumentiert, nicht mal im Ansatz irgendwann der Fall war. Dafür gibt es genug Beweise. 

Der Hasenhalter sollte sich zudem bei der Hasenhalteroberleitung beschweren, warum die solch unsinnige Regeln schuf, blinder Aktionismus, Geltungsdrang, und damit viel Steuergeld der Hasenhalter verbrannt hat. 

... Anstatt einen Sündenbock zu suchen und die Schuld bei gesunden Hasen zu suchen. Die gesunden Hasen können nicht dafür verantwortlich gemacht werden, vor allem, da ihre Altersstruktur und überhaupt die Fallhäufigkeit beim gesamten Hasenstaat zu gering ist, im 0,0x % Bereich, um überhaupt deswegen in die Klinik zu kommen. 

Was auch der Grund ist, warum ich bei meiner Meinung bleibe und mich nicht für irgendwas brüste, wie behauptet. Das Risiko ist zu gering und ausrechenbar. Und das hat sich bei Hasen wie mir wie bei allen die ich kenne und die wie ich "ungetupft" sind, auch bewahrheitet. 

Ich entschuldige mich schließlich nicht dafür, dass ich 2,5 Jahre vollkommen gesund war und 0 (null) Krankenkosten produzierte. 

Aktuell tut sich die Hasenhalteroberleitung schwer, über den 2. April die ganzen Maßnahmen zu halten. Schon allein aus dem Grund, dass nicht im Ansatz eine Überbelegung nachzuweisen ist, wie auch nie gewesen. 

Also: Niemand braucht sich bei Hasen wie mir beschweren. Selbstverständlich musste ich mich in der ganzen Zeit auch an Regeln halten: Ich war in keiner Disko mehr. Nicht mal im Restaurant. Ich hab alle Schikanen die mir auferlegt wurden hinzunehmen. Ich darf nicht mal draußen im Freien vor nem Cafe alleine am Tisch sitzen und Vieles mehr... Ich darf nicht mehr als eine Person bei mir einladen (nicht dass der Nachbar petzt) 

Insofern: Wer will sich bei Hasen wie mir beschweren? Die Ansteckungen gehen nicht auf Hasen wie mich. 

Dass sich andere über mich beschweren, weil es ihnen brachial eingeredet wird, ist nicht mein Problem. 

Wie gesagt: Die "Tupfung" schützt weder vor Ansteckung noch vor Weitergabe. 

Pflege? Bei meiner Mutter half ich bis zum Schluss, diese zu pflegen. Sie hatte Diabetis und war vollkommen pflegebedürftig, sogar inkontinent. 

Sie starb letztes Jahr wie vorhersehbar im August 21. Ungeimpft, ohne Corona. 

Mein Vater starb 5 Monate später, völlig unerwartet. Er war geimpft...Er war mit 75 gut beinander, das bestätigten alle Ärzte. Er hatte nichts. Fuhr bis vor m Tod noch Fahrrad. 

Aber klaaaaaar: es besteht kein Zusammenhang zur "Tupfung"... 

Ich kümmerte mich auch um ihn, ich unsolidarischer Hase. Machte ihm Essen, besuchte ihn, nahm ihm Arbeit ab, Unterlagen usw., putzte Klo und Wohnung. Ich hab ihn geliebt. 

So... 

 

 

 

  • Like 1
  • Sad 1
Link to comment

 @Christan M

Wenn du hier wegen psoriasis bist und dich mit der Erkrankung auseinander gesetzt hast dann solltest du wissen das gerade du zu den gefährdeten Gruppe gehörst. 

Wir haben hier alle verschiedene Meinungen die wir akzeptieren. 

Was du hier schreibst ist ein schwurbelwissen. Ich glaube nicht das du weißt was eine autoimmunerkrankung mit deinem Körper macht.

Warum bekommen sogar schon sehr junge Menschen mit diesen Erkrankungen Pneumokokken und Gürtelrosen impfungen? 

Hast du schon mal was von einem Zytokinsturm gehört? 

Lies dich mal ein. Es ist Unwissenheit warum du gegen impfungen bist. 

Auch ich habe kein Problem mit menschen die sich nicht impfen lassen. Brauche noch nicht mal ne Begründung. Aber deine Sichtweise ist nicht nachvollziehbar. 

Gruß Clau dia 

Link to comment
Am 20.1.2022 um 06:18 schrieb Tin:

Hallo 

Ich habe nach der 2.Impfung mit Biontech einen Schub bekommen wie seit 30 Jahren nicht mehr😪

Ich stehe vor der 3.Impfung und muss das mit meiner Ärztin besprechen 

 

 

Link to comment
Christian M

@Clau dia

Es war ein Post auf das gesetzte Thema eines Users, dabei sollte es bleiben.

Ich wurde angefeindet, es wurde mit Unterstellungen operiert, die auf bloßen Vermutungen und Vorurteilen basieren. Von @Tenorsaxofon z. B. zuletzt "du bist bestimmt einer von denen, die solche Leute nicht pflegen werden". 

Darauf reagierte ich. 

Bin kein Wissenschaftler oder Ähnliches in solchen Bereichen, kann meine Meinung (wie die meisten) nur über die Auseinandersetzung damit erarbeiten, was solche Leute dazu veröffentlichen. Oder blind darauf vertrauen, was "im Fernsehen" kommt. 

Es gibt im deutschen, europäischen, internationalen Wissenschaftsbereich, sowie unter Ärzten, Heilpraktikern, in Studien etc., x namhafte (einst angesehene) Menschen, die meine Meinung widerspiegeln. Dass diese Meinungen vielfach massiv unterdrückt werden und nicht in den gängigen Medien auftauchen, youtube, Twitter&Co deren Posts löschen, man mittlerweile danach gezielt suchen muss, tja... 

Ich kann Zahlen, Daten, Fakten, z. B. zur Bettenbelegung, die Menge auf Intensivstation, wer erkrankt?, welche Alterstruktur? überprüfen. Auch mal eine Studie lesen und fachkundige Meinungen dazu einholen. 

Ich kann in nachweislich offiziellen Zahlen Deutschlands und anderer Länder, die insgesamt andere Wege gingen, wie z. B Schweden den Verlauf der Infektion in der Bevölkerung nachvollziehen und einordnen. Wenn die Information öffentlich zugänglich ist. 

Das hab ich seit Corona, von Anfang an gemacht, teils sehr intensiv. 

Ich bleibe bei meiner Meinung. Meine Schuppenflechte ändert daran nichts. 

Wenn es jedem seine Sache ist, ob er sich impfen lässt oder nicht, kann ich damit gut leben.

Ich nötige, schikaniere, erpresse, diffamiere keine leidenschaftlichen Impfbefürworter. Dann sollte das umgekehrt auch der Fall sein. Mittlerweile ist das aber allgemein ein gesellschaftliches Phänomen. 

Ich war die letzten 2,5 Jahre fernab der Flechte (die erst Mitte Coronastress wieder ausbrach) gesund. Niemand kann mir etwas vorwerfen. Da die Impfung keinen Fremdschutz bietet, sowieso nicht. Es gibt niemand in meinem Umfeld der durch mich angesteckt wurde. Ich kenne bisher auch nur 2 Leute, die einen positiven Test hatten. 

@Allgemein 

Einfach weitere Kommentare an mich gerichtet zu dem Thema sein lassen. Dann werde ich mich auch nicht mehr dazu äußern. Da dies nicht die Plattform für solche Diskussionen ist. 

 

 

 

 

 

  • Like 1
  • Thanks 1
  • Sad 1
Link to comment
vor 1 Stunde schrieb Christian M:

. Oder blind darauf vertrauen, was "im Fernsehen" kommt. 

Genau alleine mit diesem Satz stellst du jeden anderen als dumm da. 

Sind wir aber nicht. 

Link to comment
Christian M

@Clau dia

Ich schrieb in meiner ersten Antwort an dich heute (siehe oben) :

"Bin kein Wissenschaftler oder Ähnliches in solchen Bereichen, kann meine Meinung (wie die meisten) nur über die Auseinandersetzung damit erarbeiten, was solche Leute dazu veröffentlichen. Oder blind darauf vertrauen, was "im Fernsehen" kommt. "

=> Klar zu erkennen, dass ich den gesamten Abschnitt von mir sprach:

-in den ersten 4 Sätzen schrieb ich "kann meine Meinung... damit erarbeiten... Oder blind vertrauen..." 

Hätte ich vor "Oder" ein Komma gemacht statt einen Punkt und "oder" klein geschrieben, wäre es noch klarer... 

=> Also nichts hineininterpretieren, um nicht hineinschwurbeln zu sagen 😉

 

Ich hoffe das passt jetzt und ich muss keine Antworten mehr beantworten um Dinge klarzustellen! 

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Auch interessant

    Verschlimmerung durch Sonne?
    Psoriasis pustulosa
    Hallo an alle "Pustis" Kennt Ihr das auch, dass die Pustulosa schlimmer wird, sobald es richtig warm wird und die...
    covid Impfung
    Schuppenflechte an Händen und Füßen
    Sehr geehrte damen und herren ich leide seit ca 10jahren an der psoriasis vulgaris aber seit der 2. covid impfung...
    Hi ihr alle,   Ich bin die Manu und leide seit 2022 unter einem großen Plaque, mit mehr oder weniger großen S...
    Hallo Zusammen…👋 ich bin die Daniela und leide seit einigen Jahren an Schuppenflechte die sich bis vor 2 Monaten ...
  • Wissen und Tipps für Dein Leben mit Schuppenflechte oder Psoriasis arthritis

    Meld dich für unsere Newsletter an.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.