Jump to content

Corona - Impfung - Nebenwirkungen


butzy
 Share

Recommended Posts

Lupinchen
vor 23 Stunden schrieb Tessa:

Vor ein paar Wochen kam im Fernsehn eine Doku von Eckhard von Hirschhausen über Long Covid,

sie war sehr interessant und informativ, vielleicht ist was für dich dabei. Müsste noch in der Mediathek sein.

Gruß Tessa

Außerdem gibt es inzw. Fach-Rehakliniken für Long Covid, auch in Bayern, wo man ernst genommen wird. Aber so als halber Hypochonder (RP)....😁ist das alles nicht so einfach. Wobei Fehldiagnosen sind nicht mehr selten, sondern leider Realität. Man hat aber das Recht auf Zweitmeinungen und das sollte man auch machen, im Zweifelsfalle, oder eben bei seltenn Formen von Erkrankungen. Die Deutschen sind leider Weltmeister im operieren, hat auch mit Fallpauschalen usw. zu tun.

Lg. Lupinchen

  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites


Lupinchen
vor 23 Stunden schrieb Richard-Paul:

Wirkstoff   Guselkumab  in  Tremfya.

Ist kein reines Pso-Medi, sondern auch für PsA zugelassen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Lupinchen
vor 22 Stunden schrieb C.T.H.:

Sorry @enalin,

Guselkumab ein Basismedikament zu nennen, trifft es m. E. nicht so ganz  🙃! Wir sprechen hier über ein Biological der neuesten Generation - und über die „Königsklasse“ in der Medizin. (Darüberhinaus gibt es derzeit nichts mehr.) 

Ganz generell erfolgt die Therapie mit Biologicals von ärztlicher Seite erst dann, wenn zuvor sämtliche Basistherapien keine oder zu geringe Wirkung zeigten. Wenn durch ein Biological (egal durch welches) dann letzten Endes und im Idealfall die völlige „Symptomfreiheit“ erreicht werden kann, dann meine ich, interessiert es die Betroffenen nur noch am Rande, dass die Ursache für die (ja nach wie vor leider unheilbare) Erkrankung nicht mit therapiert ist. Viel eher schlägt man vor Freude Purzelbäume und hofft dann nur noch, dass die Wirkung des Biologicals möglichst ewig anhält…

@Richard-Paul @enalin

Sofern Du / Ihr Euch da tatsächlich näher auskennt, würde mich viel eher interessieren, was im Endeffekt Guselumab / Tremfya und Risankizumab / Skyrizi ganz konkret voneinander unterscheidet.
Beides sind sie für den absoluten chemischen Laien (wie mich) zunächst „nur“ IL 23-Hemmer, wobei Skyrizi ja neuer ist als Tremfya - und dementsprechend auch viel teurer. Laut einigen User-Berichten kommt es aber vor, dass Skyrizi besser wirkt, während Tremfya dann eher versagt hat. 

(Bitte antwortet mir so, dass mir nicht der Kopf schwirrt mit chemischen Formeln, die ich ohnehin leider gar nicht verstehe.)
DANKE 🙏 😗!!

glG von 🙋‍♀️ Christiane

Man kann das schon als Basis-Therapie bezeichnen, für mich ist es das, denn ich nehme sonst nichts. Es gibt auch sogenannte Firstline-Biologika, da muss man vorher nichts anderes probiert haben. Natürlich wird ein Score vorgegeben.  Es wird auch aus ärztlicher Sicht so angegeben. Du hast ja eine spez. Form und da gibt es eben nicht so viel, genauso verhält es sich da mit der Kombi Morbus Crohn und Pso, hier wird oft Humira und Stelara verordnet. Der Preis sagt nicht unbedingt etwas über die Wirkung...oder eben Königsklasse, aus. Die Neuen kosten meist mehr bevor es Biosimilare gibt. Man muss aber bei den Preisen auch sehen, dass nicht alle wöchentlich oder monatlich gespritzt werden müssen. Es gibt auch welche mit 2-3 Monaten Intervall. Mir ist und war der Preis schurz, mein Taltz (vorher Stelara und Tremfya u.A. ohne Erfolg)  hilft mir seid fast einem Jahr, der längste Intervall, und hoffentlich noch lange. Brauche nichts anderes dazu.

Lg. Lupinchen

Edited by Lupinchen
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Lupinchen
vor 21 Stunden schrieb Clau dia:

Nehmen wir mal irgendeinen Beipackzettel wo drin steht das dieses Medikament Kopfschmerzen oder Magenschmerzen verursachen kann. Das steht dann da so. 

Warum müsste dann bei einem Impfpräparat bei stehen das es bei Immunerkrankungen ein Schub verursachen kann UND warum? Das steht bei den Kopfschmerzen  bei dem anderen Medikament AUCH nicht dabei.

 

Was.....würde Dir das helfen? Ich lese im Beipackzettel nur das Wichtige für mich heraus, bin Allergiker.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Richard-Paul
vor 31 Minuten schrieb Lupinchen:

Aber so als halber Hypochonder (RP)....

"Das" wiederholst du immer mit deiner Hochnäsigkeit [= der hier noch liegende "Blumenstrauß" für dich].

Dabei hast du - soweit ich deine Beiträge lese - nicht die geringste Ahnung von Long-COVID. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb Lupinchen:

Was.....würde Dir das helfen? I

Du hast nicht verstanden um WAS es geht. 

 

Link to comment
Share on other sites

Lupinchen
vor 4 Minuten schrieb Richard-Paul:

"Das" wiederholst du immer mit deiner Hochnäsigkeit [= der hier noch liegende "Blumenstrauß" für dich].

Dabei hast du - soweit ich deine Beiträge lese - nicht die geringste Ahnung von Long-COVID. 

Man kann sich Wissen aneignen und muss nicht alles selber durchgemacht haben. Kann mich garnicht erinnern dich mal als Hypochonder bezeichnet zu haben🧐, aber Du wirst mir schon den Beitrag, könnte Jahre her sein, zu benennen. Tja auch ich werde älter....

Link to comment
Share on other sites

GrBaer185
vor 56 Minuten schrieb Lupinchen:

Aber so als halber Hypochonder (RP)....😁ist das alles nicht so einfach.

@Lupinchen, wofür stehen in Deinem Satz die zwei Buchstaben "RP"?

Link to comment
Share on other sites

Lupinchen
vor 7 Minuten schrieb GrBaer185:

@Lupinchen, wofür stehen in Deinem Satz die zwei Buchstaben "RP"?

Ich und auch andere nennen im Geheimen  Richard-Paul so....

Link to comment
Share on other sites

Die Ärztin und die Klinik in Heiligendamm an der Ostsee dürften inzwischen durch FS wegen Behandlungen  von Long-COVID bekannt sein. 

Link to comment
Share on other sites

Richard-Paul
vor 22 Stunden schrieb GrBaer185:

... oder gibt es mittlerweile verpflichtende Fortbildungen in der Chemie?

Die Grunddinge bleiben immer gleich; - man muss sich nur ab und zu damit beschäftigen. 

vor 22 Stunden schrieb GrBaer185:

Würdest Du ohne "moderne" Medizin noch leben?

Ja, weil ich so gut wie nichts an Medikamenten nehme, das mir chemisch nicht zusagt. Deshalb mag mein Hausarzt mich auch nicht, weil er mir nichts verschreiben kann (darf); ... und dadurch weniger verdient an mir; wir sehen uns aber auch nur selten. 

vor 22 Stunden schrieb GrBaer185:

Welche Ärzte haben Dir womit geholfen?

Geholfen haben mir - solange ich denken kann - eigentlich nur 2 Ärzte: - als mir einer 1967 - wahrscheinlich - das Leben gerettet hat (Halsvene war durchtrennt) und 2017 die Ärzte in Bogenhausen waren gut nach meinem Schlaganfall; besser wäre ich an dem Tag nach Ägypten geflogen (gebuchte Reise, die ich nachträglich abgesagt habe); mein Hausarzt wollte es anders.  

vor 21 Stunden schrieb GrBaer185:

Für Quellen /Literatur dafür wäre ich dankbar. 

Betraf @enalin, nicht nur hier fragst du immer nach Studien. Studien mit Statistiken sind nicht das Allheilmittel. 

Z.B.: Nach meiner jährlichen großen Blutuntersuchung (die ich immer selber bezahle; Werte werden in einer großen Excel-Tabelle bei mir gespeichert) war nur  e i n  Wert  nicht ideal: der Prostata-Wert. Also schickte mein Hausarzt mich zu einem neuen Urologen. Der Arzt war mir sympathisch und machte (nach meiner Meinung) eine gute Untersuchung. Zum Abschluss meinte er, dass meine Prostata wahrscheinlich in Ordnung sei, er mir aber trotzdem ein Antibiotikum verschreiben würde; --- dieses wurde auch hier im Forum sehr negativ bewertet. - Ich habe mir das Antibiotikum natürlich sofort chemisch betrachtet und Studien gelesen; .... und kam zu dem Schluss, nach einem sehr langen Gespräch mit meiner Apothekerin, dass ich das Medikament nicht nehme. Grund waren übrigens die Fluor-Atome; ich habe darüber hier im Forum schon mal berichtet. - Ich weiß nicht mehr alle Einzelheiten; lt. HWO wurde dieses Medikament nicht mehr empfohlen, u.a. weil auch einige Personen nach der Einnahme verstorben sind. - Warum schreibe ich dies? - lt. Studie sind nur ein paar Menschen verstorben, die Mehrheit hat mit starken Nebenwirkungen überlebt. Also Kollateralschäden. Lt. Studie hätte ich das Medikament nehmen können; das Risiko war mir zu groß. Allein das harmlosere Medikament, das ich nach 10 Tagen beendet habe, hat mir die 10 Tage schwer zu schaffen gemacht; aber ich lebe noch. - Eigentlich wollte ich jetzt noch etwas zu Statistiken - sollte mal mein Beruf werden -  schreiben, lassen wir es. 

Mein bester Freund ist ja auch ein anerkannter Arzt; für mich ist er nur ein Freund. - Trotzdem kommen wir uns bei unseren nächtlichen Feiern auch immer wieder mal über Kreuz, weil wir verschiedene Meinungen über die "Kunst" der heutigen Ärzte haben. 

Bei mir ist an der Schrankwand alles vorbereitet, falls ich doch diese Erde verlasse (verlassen muss).

Habe mal wieder viel zu viel geschrieben; Fragen werde ich nicht beantworten. 

LG und bleibt gesund

Richard-Paul

Link to comment
Share on other sites

GrBaer185
vor einer Stunde schrieb Lupinchen:

 Kann mich garnicht erinnern dich mal als Hypochonder bezeichnet zu haben🧐,

an @Richard-Paulgerichtet.

vor 2 Stunden schrieb Lupinchen:

Außerdem gibt es inzw. Fach-Rehakliniken für Long Covid, auch in Bayern, wo man ernst genommen wird. Aber so als halber Hypochonder (RP)....😁ist das alles nicht so einfach.

 

vor einer Stunde schrieb Lupinchen:
vor einer Stunde schrieb GrBaer185:

@Lupinchen, wofür stehen in Deinem Satz die zwei Buchstaben "RP"?

Ich und auch andere nennen im Geheimen  Richard-Paul so....

Ohne weiteren Kommentar...

  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

GrBaer185
vor 42 Minuten schrieb Richard-Paul:

Werte werden in einer großen Excel-Tabelle bei mir gespeichert

Das ist eine gute Verfahrensweise um Veränderungen der Werte (auch wenn sie alle noch im sogenannten Normbereich liegen) zu erkennen.
Könntest Du so nett und kollegial (unter Betroffenen) sein, und mal eine leere Excel-Tabelle (schon mit den Spaltenköpfen) als anregendes Beispiel hier ins Forum hochladen? Wäre super!

Link to comment
Share on other sites

Mein Sohn mit seiner Frau sind wohlbehalten aus Ecuador wieder zurück. Egal, wo sie waren, in der Hauptstadt oder im kleinsten Dorf, die Leute tragen überall, auch im Freien die Masken. Überall wurde der Nachweis einer vollständigen Impfung verlangt, Ausnahme im Regenwald.  Im ganzen Land ist die Impfpflicht eingeführt worden. Das Land liegt in Südamerika. 

Link to comment
Share on other sites

Tenorsaxofon
vor 3 Stunden schrieb Lupinchen:

Außerdem gibt es inzw. Fach-Rehakliniken für Long Covid, auch in Bayern, wo man ernst genommen wird. Aber so als halber Hypochonder (RP)....😁ist das alles nicht so einfach. Wobei Fehldiagnosen sind nicht mehr selten, sondern leider Realität. Man hat aber das Recht auf Zweitmeinungen und das sollte man auch machen, im Zweifelsfalle, oder eben bei seltenn Formen von Erkrankungen. Die Deutschen sind leider Weltmeister im operieren, hat auch mit Fallpauschalen usw. zu tun.

Lg. Lupinchen

Leider sind wir in Deutschland noch nicht so weit, dass alle möglichen Long Covid Schäden bekannt,erforscht  sind. Die Kliniken die mit Long Covid Erkrankten arbeiten, sind nur mit den bisher BEKANNTEN Symptomen am behandeln.

Mit deinem letzten Satz wurde ich erst jetzt vom HA konfrontiert. Ja noch nicht operieren lassen, war seine Empfehlung.

Gruss Anne

Link to comment
Share on other sites

Lupinchen

Long Covid würde ich nie kleinreden. Das da noch einiges im Argen liegt, wird sicher in der Zukunft klarer. Ich meinte auch nur, dass wenn man will und einen guten Arzt für die Einweisung hat, es möglich ist in eine Klinik zu kommen. Die Akzeptanz wird immer größer. Hoffen das es von alleine besser wird, ist da wohl der falsche Weg. Diejenigen die länger intensiv beatmet wurden kommen ja heute schon in diese Fachkliniken. So weit ich weiß, gibt es inzw., angegliedert an die Kliniken in Bad Windsheim, eine, nur so als Beispiel.

@GrBaer185

erster Zitaten-Absatz: Habe wohl leider etwas falsch angegeben....meinte natürlich nicht heute, sondern in der Vergangenheit. Ist ja sonst ein Widerspruch in sich.  Es ist ein Steckenpferd von RP, übrigens nicht nur von ihm, mir Dinge aus früheren Beiträgen heute noch "aufs Brot zu schmieren" und vorzuwerfen. Mir egal.

Lg. Lupinchen

 

Edited by Lupinchen
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb GrBaer185:
vor 3 Stunden schrieb Lupinchen:
vor 4 Stunden schrieb GrBaer185:

@Lupinchen, wofür stehen in Deinem Satz die zwei Buchstaben "RP"?

Ich und auch andere nennen im Geheimen  Richard-Paul so....

Ohne weiteren Kommentar...

 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb GrBaer185:
vor 3 Stunden schrieb Lupinchen:
vor 4 Stunden schrieb GrBaer185:

@Lupinchen, wofür stehen in Deinem Satz die zwei Buchstaben "RP"?

Ich und auch andere nennen im Geheimen  Richard-Paul so....

Ohne weiteren Kommentar...

 

Link to comment
Share on other sites

hallo, Lupinchen -

Abkürzungen sind immer gut - aber hier im Forum nicht - und im Geheimen - ich lach' mich ja gleich weg hier -

das Forum sollte für jeden ersichtlich und nachvollziehbar sein - was ihr privat herumwurschtelt interessiert mich nicht - und ich füge gleich hinzu - es gibt keine Unterstellungen meinerseits -

also gibt es keine Angriffsfläche auf meinen Eintrag -

nette Grüsse sendet - Bibi -

 

 

Edited by Bibi
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Tenorsaxofon
vor 28 Minuten schrieb Lupinchen:

Long Covid würde ich nie kleinreden. Das da noch einiges im Argen liegt, wird sicher in der Zukunft klarer. Ich meinte auch nur, dass wenn man will und einen guten Arzt für die Einweisung hat, es möglich ist in eine Klinik zu kommen. Die Akzeptanz wird immer größer. Hoffen das es von alleine besser wird, ist da wohl der falsche Weg. Diejenigen die länger intensiv beatmet wurden kommen ja heute schon in diese Fachkliniken. So weit ich weiß, gibt es inzw., angegliedert an die Kliniken in Bad Windsheim, eine, nur so als Beispiel.

Lg. Lupinchen

 

Die Leute werden meistens über die RV in die Reha-Kliniken und anschließend in die ambulanten Reha-Sport-Gruppen geschickt.

Gruss Anne

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.