Jump to content

Psoriasis punctata und Bestrahlung


Angelina
 Share

Recommended Posts

Hallo,

aufgrund des zurückliegenden Stresses (Todesfall, OP usw.) habe ich praktisch über Nacht einen Schub von Psoriasis punctata bekommen. Am ganzen Körper. Ich könnte nur noch heulen; so schlimm war es noch nie. Immer nur Minimalherde. Ich bin zum Hautarzt und der hat mir nun eine Betsrahlungstherapie - 3 x die Woche - verordnet. Ich habe mit 15 Sekunden begonnen...Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, daß so etwas helfen soll? Was sind schon 15 Sekunden, auch wenn sie gesteigert werden? Wie soll das helfen? Vermutlich wird es in der Zwischenzeit immer schlimmer....Ich bin verzweifelt. Kann mir jemand etwas über diese Bestrahlungen sagen? Hattet Ihr Erfolg? Wann sieht mann denn ggf. einen Erfolg, ich meine nach wievielen Sitzungen? Ich danke für jede Antwort.....

LG

Angelina

Link to comment
Share on other sites


Hallo Angelina,

mein Hautartzt hat gesagt das es bei dieser Form von Pso nur drei Möglichkeiten gibt die wären Bestrahlung, Tabletten oder Kur.

Bestrahlung fällt für mich flach weil ich rotblond bin und ich jeden Tag 50km fahren müsste, kur ist keine alternative weil ich aus Beruflichen und wegen meinem Sohn nicht einfach mal vier wochen weg kann. So jetzt nehme ich halt tabletten, seit einer Woche, ich hab dauernd Magenschmerzen und von meinem Gewicht will ich gar nicht reden. Wenn du die Bestrahlung verträgst wäre es doch zumindestens ein Versuch werd, ich würde es schon machen.

UND Kopf hoch!!!

Viele Grüße

Coly

Link to comment
Share on other sites

Moin Angelina,

als ich nach mehreren Schüben lauter kleine Pünktchen am gesamten Körper hatte, machte auch ich ne UV B - Bestrahlung. Zunächst war auch ich sehr skeptisch, aber tatsächlich es hat geholfen. Mein Doc, sagte, dass ich mich hätte auch weiterhin einschmieren können, aber aufgrund der Anzahl der Fleckchen wäre das jedesmal ein Zeitaufwand von ner dreiviertel Stunde gewesen und diese Zeit wollte und konnte ich dafür nicht investieren, vor allem, wenn man das mehrmals am Tag wiederholen sollte. Von den vielen kleinen Pünktchen - habe ich am Ende nur noch vier größere Stellen an Ellenbögen und Knien behalten (ca. eineinhalb Monate Bestrahlung á 3 tage die Woche). Die UV - Strahlen sind so dosiert, dass sie noch tiefer als die Sonnenstrahlen in die Haut eindringen und so, so erklärte es mir mein damaliger Arzt die Pso am besten angeht. Natürlich cremte ich mich weiterhin mit Feuchtigkeitscremes ein.

Lieben Gruß die Trine

Link to comment
Share on other sites

hallo angelina,

ich habe auch bei jedem neuen schub, lauter kleine rote punkte am ganzen körper.

aber ich kann dir vieleicht wegen der bestrahlung hoffnung machen ;)

ich bekomme seit ca 6 wochen(3 x woche) die bestrahlung.ich fing auch bei 10 sek.an und steigerte mich täglich auf 10 weitere. nach ca.2 wochen wurde der abstand dann größer,dh.noch 30 sek.dazu.und immer wieder größer.nun bin ich bei 5,5 min. und hab mir den "pelz"verbrannt :) war n,bischen zu schnell die steigerung. aber: meine flecken sind weg :P also hab gedult !!!

es wird schon,viel glück !!! ;)

ela

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo Angelina

Wenn Du zum Bestrahlen gehst, dann achte darauf, dass der Arzt eine UVB!!! Kabine hat, bei denen die Roehren eine Strahlungsfrequenz von 311 nm abgeben (sogenanntest Schmalspektrum UVB). Das verringert erheblich ein Krebsrisiko und ist zudem wirksam. Nach 10 Sitzungen, die mit 20 sec beginnen und dann schrittweise auf 2.50 min gesteigert werden, bin ich fuer etwa 3-4 Monate frei von Pso.

Die meisten Hautaertze haben noch die alten UVA oder gemischt UVA/UVB Kabinen. Deshalb musst Du schon ein bisschen suchen, bis Du eine solche Behandlungskabine findest.

Gruss

Michael

Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...

ich habe PSO guttata (ist das das Gleiche wie punctata??)

Ich mach auch ne Phototherapie. Auch wie Du dreimal die Woche und habe auch wie Du mit 15 sekunden angefangen.

Und: es hat gut geholfen.

Allerdings hab ich momentan Dauerschübe und es hilft nicht mehr nur noch diese Phototherapie. Darum werde ich ne Amevive-Therapie anfangen.

Muss aber dennoch die Phototherapie weitermachen.

Hab Geduld!!

Link to comment
Share on other sites

;) coly

ich bin rothaarig und das geht gut mit der Phototherapie, wenn ich wirklich drei mal die woche gehe. Die Haut gewöhnt sich daran. Der Nebeneffekt ist, dass ich immer schön braun bin und die Leute mich fragen, ob ich im Urlaub war.

Link to comment
Share on other sites

Ja, Bestrahlung kann schon effektiv sein, wichtig ist, vor der Bestrahlung immer schön abschuppen, wenn Du Zeit findest immer schön ein Salzbad machen, damit die Strahlen auch dorthin kommen wo sie hingehören. Ich drück Dir die Daumen, daß es klappt ;)

Link to comment
Share on other sites

hallo ihr,

mache seit jetzt nun ca. 5 wochen eine phototherapie und die pso ist so gut wie weg. soll heißen das man nur nach genauem hinsehen noch was erkennt. allerdings sind stellen an den beinen weiterhin gut sichtbar bzw. rot. kann das an der beinbehaarung liegen? habe auch mit 10 sek angefangen und bin nun bei etwa 1min. verbrannte haut habe ich ebenfalls hinter mir, das klingt nach 2 tagen aber wieder aber.

schönen gruß

neon

Link to comment
Share on other sites

  • 9 months later...

Nachdem meine Schuppenflechte immer schlimmer wurde, hat mir heute der Arzt auch Bestrahlung empfohlen. Da ich hellblond bin, habe ich mit 10 Sekunden angefangen. Alles Salben und Schmieren hilft einfach nicht mehr und es werden immer mehr Punkte. Der Arzt versicherte mir, dass keine Hautkrebsgefahr besteht und er mich regelmäßig ansehen will. Ich versuche es jetzt einfach mal. Dreimal die Woche soll ich kommen. Ich fühle mich heute besser, weil ich endlich etwas Neues versuche, wo alles andere nicht hilft. Ich habe auf anderen Seiten gelesen, dass man sich maximal zwischen 150 und 200 mal ohne Gefahr bestrahlen lassen kann. Wird man davon wirklich braun? Mein Hautarzt verneinte das nämlich.

Gruß Nettie

Link to comment
Share on other sites

Guest Barbara23

Hallo Nettie,

ich bekomme die Ganzkörperbestrahlung jetzt seit September 06, bis Januar war ich dreimal die Woche, seither noch 2x. Ich wollte eigentlich keine Bestrahlung mehr, da ich die mit 15 schon einmal monatelang bekommen hab, und man macht sich ja dann doch so seine Gedanken. Kann ja nicht nur gut sein für die Haut... Meine Hautärztin mein allerdings auch dass keine Hautkrebsgefahr besteht, und ich vertrau´ ihr da ganz einfach.

Ich hatte die Pusteln wirklich überall, von oben bis unten, und bin seit ca. einem halben Jahr am Körper fast beschwerdefrei. Klar, hab ich auch hier und dort ein paar Flecken (kaum ist es wo weg, kommts wo anders wieder :(), aber großflächige ist es wirklich weg! Erst ging die Flechte weg und es blieb eine weiße Pigmentierung, aber selbst die sieht man mitlerweile nicht mehr. Ich werde allerdings nicht braun, hatte mir das auch als positiven Nebenefekt gewünscht :)

Ich habe jetzt auch einen UV-Kamm zuhause, da die Kopfhaut leider ganz schlimm ist, hoffentlich klappt das jetzt auch noch so gut...

Versuchs doch einfach mal, ist zwar schon stressig sooft zum Arzt zu fahren, aber es lohnt sich ja!

LG,Barbara

Link to comment
Share on other sites

Halllo Barbara,

du machst mir Mut. Mein Hautarzt ist nur wenige Gehminuten von mir entfernt. Ich bin schon seit Ewigkeiten bei ihm Patientin und komme in der Regel ganz schnell dran. Obwohl ich eine Vollzeit-Beschäftigung habe, kann ich das gut einbauen. Der Arzt hat mir auch versichert, dass eine deutliche Besserung eintreten wird. Hoffen wir mal!

Gruß Nettie

Link to comment
Share on other sites

Hi,

bei mir ist nun fast ein Jahr rum. Nach der 1 1/2 monatigen Bestrahlung war ich komplett erscheinungsfrei, selbst die Kopfpso war weg. Das Beste was ich machen konnte!

Jetzt ist die Pso leider wieder draussen, wie vorher, nur geringfügig weniger. Auf alle Fälle hab ich jetzt ein ganz anderes Bewußtsein als vorher. Mir macht es nicht mehr soviel aus wie noch vor einem Jahr.

Ich würde ja schon gerne wieder in die Kabine weil es mir damals so gut geholfen hat, hadere aber noch mit mir, da ich nicht weiß, ob es mir in gleicher Weise wieder helfen wird und ob ich es nicht noch so lange wie möglich ausreizen soll.

Kann mir jemand sagen, ob dieselbe Wirkung wie letztes Jahr eintritt oder ob sich die Flechte auf Dauer, wie bei Cortisonsalben bspw., anders, negativer verhält?

Falls wer in ähnlicher Situation steckte, würde ich mich über einen Erfahrungsbericht freuen.

Ansonsten kann ich zur Bestrahlung noch sagen: was rot ist, wird braun.:)

Link to comment
Share on other sites

hi alle zusammen,

da ich vor ca. 8 wochen ne mandel-op hatte und sich nun (nach einem großen und vor kurzem nen kleinen schub) meine haut beruhigt hatte - ich fand mich / meine haut prima :cool: - war ich heute beim doc.

zu meinem entsetzen, war er nicht sonderlich zufrieden und ich soll nun für 3 wochen a 5 tage pro woche zur bestrahlung nach bad sulza fahren (ist ne halbe std. von mir entfernt). ich stehe dem erstmal skeptisch gegenüber und war auch ein bisschen geschockt, weil das urteil des docs für mich so überraschend kam (und natürlich auch für mich ein bisschen frustrierend ist).

aus meiner pso guttata wurde eine punctata.

nun hoffe ich auf ähnlich gute ergebnisse, wie sie hier viele schreiben...

außerdem weiß ich noch nicht, ob ich alles "nebenbei" packe, weil ich ab 29.10. wieder arbeiten gehe.

in hoffnung auf gute ergebnisse grüßt euch

kati alias malgucken

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Hi, Psoler!

Kann es sein, dass sich sekundär auf Flohstiche eine PSO puntata oder guttata setzt. Der Hautarzt hatte mir zur Behandlung der Flohstiche eine antibiotische und kortisonhaltige Salbe verschrieben. Zuerst bildeten sich die Entzündungen zurück und wurden braun. Neuerdings entzünden sich die Stellen wieder und bilden schuppige rote Punkte. Leider habe ich die vom Hautarzt angebotetene Lichttherapie aus Zeitmangel abgelehnt. UVB!

Die übrigen Plaques der PSO vulgaris haben sich trotz Behandlung mit Daivobet kaum verändert.Nur der Juckreiz hat dort zugenommen.

HG Bernd*

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.