Jump to content
✉️ Newsletter abonnieren ×

Müdigkeit und Benommenheit als Nebenwirkungen?


Jakob996

Recommended Posts

Hallo zusammen :)

ich hätte mal eine Frage und vielleicht kann ja jemand von ähnlichen Beschwerden berichten oder einen Rat geben. 
Seit nun ungefähr einem Jahr verspüre ich eine immer wieder auftauchendes Benommenheitsgefühl… Mal stärker, mal schwächer.

 

Allerdings hat sich dieses Gefühl mittlerweile so sehr verstärkt, das ich mir echt Sorgen mache… Jetzt zeigt es sich in Verbindung mit extremer Müdigkeit am Tag und einem Zustand den ich teilweise als Benommenheit bzw Passivität beschreiben würde. 
Auto fahren ist für mich momentan beispielsweise eine Qual… es ist extrem anstrengend für den Kopf. 

Ich komme nicht durch den Tag ohne Nachmittags kurz zu schlafen und schleppe mich nur noch durch die Gegend… wie sagt man so schön? Ich laufe momentan echt auf dem Zahnfleisch…

Kennt jemand das Gefühl welches ich hier versuche zu beschreiben und kann sich dazu äußern? 
Hat Cosentyx (150mg) etwas damit zu tun?

 

Ich war bereits beim Hausarzt… Blutwerte, Blutdruck usw. alles unauffällig.

 

Vielleicht kennt ja jemand das Problem.

 

Liebe Grüße und ich freue mich auf Antworten :)

Edited by Jakob996
  • Upvote 1
Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Tenorsaxofon

Hallo Jakob996

erst einmal ein herzliches Willkommen hier im Forum.

Mit Cosentyx kenne ich mich nicht aus.

Jedoch kenne ich diese Müdigkeit, wie du sie beschreibst. Hast du dich schon einmal mit dem Gedanken befasst, einmal in ein Schlaflabor zu gehen. Dort wird dein Schlafverhalten und die -qualität überprüft. Es kann nämlich gut möglich sein, dass es da happert. Allerdings, zumindest bei uns, musst du dich mit einer längeren Wartezeit auf einen Platz einstellen.

Spreche es auf jeden Fall bei deinem HA an, denn Blutwerte und -druck sagen hierzu nichts aus. Ich drücke dir die Daumen, dass es besser wird.

Gruss Anne

  • Upvote 1
Link to comment

Hallo :)

Das wäre über kurz oder lang auf jeden Fall nochmal eine Möglichkeit. 

Danke für deine Antwort :)

Edited by Jakob996
Link to comment

Hi @Jakob996,

ich habe Cosentyx jetzt schon länger, 300mg bei mir. So eine starke Müdigkeit oder Benommenheit wie du sie beschreibst hatte ich damit nie.

Im Beipackzettel steht allerdings "Ermüdung" als häufige Nebenwirkung. Deine Idee, dass das mit Cosentyx zusammenhängt, ist also nicht abwegig.

Link to comment

Hallo Jakob996,

hast Du mal Deinen Blutdruck messen bzw. überprüfen  lassen? Entweder mal zu Hause ein paar Tage  3 mal am Tag, dann aufschreiben oder Langzeitblutdruckmessung vom Arzt aus. Bei zu niedrigem Blutdruck kann man müde werden. ( meine Erfahrungen). LG Waldfee

  • Upvote 1
Link to comment

Hallo @Jakob996,

 

ich habe fast 2 Jahre Cosentyx genommen. Müdikkeit kam auch mal vor, meist kurz nach der Injektion. War aber nur für 1-2 Tage und dann war alles wieder gut.

So starke Müdigkeit sollte mit deinem Arut besprochen werden und dann evtl. über Wechsel Biologica sprechen.

LG Olaf

Link to comment

Hi. 
Ich kenne das Gefühl total geschwächt zu sein und wie „durch hüfthohen Schlamm“ zu laufen von meinem letzten Schub (pustulosa und arthritis). Letztendlich war ich 6,5 Wochen krankgeschrieben… es war wirklich unschön. Allerdings die ganze Zeit dagegen ankämpfen hat auch nichts gebracht. Auch schlafen war nicht wirklich erquicklich. Hatte das Gefühl, mein Körper hat richtig doll zu tun und für alles andere dann keine Energie mehr.

bei mir waren die Blutwerte etc auch ok. Nur das Gefühl unendlicher Schwere und Langsamkeit und Erschöpfung. Hab mich die ganze Zeit durchgegooglet und bin bei Fatigue rausgekommen…. Naja, nach dem Schub war es wieder weg - ZUM GLÜCK.

ich wünsche dir viel Kraft!

Link to comment
Richard-Paul
Am 11.7.2022 um 20:51 schrieb Jakob996:

Ich komme nicht durch den Tag ohne Nachmittags kurz zu schlafen

Hallo @Jakob996,

ja, "das" kenne ich seit ca. 18 Monaten genauso. Und seit 3 Tagen ist alles ganz anders, weil ich eine neue Brille trage nach dem Augen-Lasern.  - Weil das rechte Auge exzellent gut war, das linke Auge leider schlecht, wusste der Kopf (das Gehirn, wo die Bilder entstehen) nicht mehr, welches "Bild" das richtige Bild ist. Ich konnte ohne Brille (18 Monate - außer beim Lesen unter 50 cm Abstand) gut und ausreichend sehen, aber immer hin und her: mal gut mal schlechter.  - Tausendfach getestet: von mir, bei meiner Augenärztin, bei meinem Augen-Operateur.

Jeden Tag vor dem 16. Juli sind mir am Tag die Augen regelrecht zugefallen, und ich habe mich ins Bett gelegt; spätestens um 19:30 Uhr - vor der Tagesschau - war es genauso. Nachts war ich dann ab 01:30 Uhr wach bis morgens zum Frühstück. - Ich habe versucht, diesen Rhythmus zu durchbrechen, - es ist mir nicht gelungen.  

Wobei ich noch nicht weiß, inwieweit Long-Covid  damit etwas zu tun hat. 

Da auch für mich "dies" alles neu ist, muss ich mich erst mal erkundigen bei (hoffentlich) Experten. - Ich werde berichten, sobald ich neue Erkenntnisse habe. 

Am 11.7.2022 um 20:51 schrieb Jakob996:

Hat Cosentyx (150mg) etwas damit zu tun?

Da ich (fast) keine Medikamente nehme, kann ich dir direkt dazu nichts sagen. Möglich ist es dennoch: hier spielt die Chemie die Rolle; bei mir nicht die Brille, sondern die Auswirkungen der Chemie mit Physik. 

Organisch (Blutwerte) bin ich gesund. 

Schwierig zu verstehen.

LG Richard-Paul

Link to comment
Am 11.7.2022 um 20:51 schrieb Jakob996:

Seit nun ungefähr einem Jahr verspüre ich eine immer wieder auftauchendes Benommenheitsgefühl…

Ein Zusammenhang mit Cosentyx ist möglich, mit einem Arzt (evtl. Neurologen) könnte nach möglichen anderen Ursachen gesucht werden.
Hilfreich dabei wären Aufzeichnungen in einer Art Tagebuch, wann und in welchem Zusammenhang das Benommenheitsgefühl auftritt.
Gibt es einen zeitlichen Zusammenhang zu den Cosentyx Spritzen?

 

Am 11.7.2022 um 20:51 schrieb Jakob996:

Hat Cosentyx (150mg) etwas damit zu tun?

Wie ist denn Deine genaue Cosentyx Dosierung?
Ich spritze alle 4 Wochen 2 mal 150 mg = 300 mg.
Ich kenne auch Phasen der Müdigkeit und kann mich an Fälle erinnern, wo ich etwas "wackelig"/sehr schwer die Treppe hoch ging. Woran dies liegt ??? Da gibt es sehr viele Möglichkeiten, Cosentyx ist eine davon...

Mögliche weitere Ursachen:
Unterzuckerung des Blutes
zu niedriger Blutdruck
depressive Verstimmung
Vitamin Mangel (z.B.   B-Vitamine)
Eisen-Mangel
....

  • Upvote 1
Link to comment

Danke für deine Antwort. 
Es gibt keinen klaren nachvollziehbaren Zeitpunkt wo die Probleme auftauchen… mal ist es schlimmer, mal nicht ganz so schlimm.

Ich spritze alle 4 Wochen 150mg Cosentyx.

Diese Woche stehen noch ein paar Termine an. MRT vom Kopf, Neurologe, verschreibender Arzt der Cosentyx Spritzen. Mal schauen was dabei raus kommt 

Link to comment
vor 3 Stunden schrieb Jakob996:

Ich spritze alle 4 Wochen 150mg Cosentyx.

Hallo Jakob, 
aufgrund der Dosierung nehme ich an, dass es sich bei Dir nicht um die Behandlung einer Hautpsoriasis handelt, sondern um eine der anderen Indikationen für Secukinumab mit "nur halber" Dosierung - siehe hierzu auch Fachinformation Cosentyx – Injektionslösung Fertigpen | Novartis.
Da könnte man erwarten, dass die Wahrscheinlichkeit von unerwünschten Nebenwirkungen nochmal geringer ist.
 

vor 3 Stunden schrieb Jakob996:

Diese Woche stehen noch ein paar Termine an. MRT vom Kopf, Neurologe, verschreibender Arzt der Cosentyx Spritzen. Mal schauen was dabei raus kommt

Hoffe und wünsche Dir, dass diese Termine Dir mehr Klarheit bringen und zu einer befriedigenden Lösung für Dich führen.
Wäre schön, wenn Du uns auf dem Laufenden hälts...

Link to comment
Richard-Paul
vor 20 Stunden schrieb GrBaer185:

Mögliche weitere Ursachen:

@GrBaer185 hat hier mögliche, weitere Ursachen genannt, die auch ich für möglich halte.

Das alles hängt mit der Chronobiologie zusammen,  = hier: unsere "Innere Uhr". Die Schaltzentrale sitzt in unserem Gehirn und steuert jede einzelne Zelle im Körper: Ausschüttung von Melatonin, steuert die Körpertemperatur, den Blutdruck und den Stoffwechsel. Gerät die innere Uhr aus dem Tritt, können Schlafprobleme die Folge sein; heißt: wer schlecht oder unregelmäßig schläft, stört seine innere Uhr. (Ich möchte hier aber zugleich warnen, Melatonin in der Apotheke zu kaufen). 

@GrBaer185hat in seinen sehr guten Beiträgen immer wieder auf Ursachen hingewiesen; - ganz wichtig - mit leider zu wenig Beachtung - ist Vitamin D3-Versorgung. 

Um es mal etwas vereinfacht, laienhaft darzustellen: unser Gehirn (das die Befehle steuert - ein interessantes Thema in Verbindung mit Salz = Na- und Chlor-Ionen ) kann nicht sagen, "ich soll gleichzeitig vor und zurück gehen". Zu meinem oberen Beitrag: mein Gehirn hatte Probleme, ob ich mit dem  gut oder schlecht sehendem Auge sehen soll; bei Tests haben sich die Bilder überlappt. Beim Test mit verschiedenen Linsen fragte die Optikerin immer wieder, " ist es "so" oder "so" besser?" - Es kam immer wieder die gleiche Antwort: Für Millisekunden "so besser", dann aber gleich: "jetzt wieder schlechter" bei derselben Linse. - Da ich jetzt wieder eine Brille trage (nicht muss: ich sehe "ohne Brille" genauso gut), hat mein Gehirn nicht mehr das Problem "mit welchem Auge" es sehen soll. Seitdem bin ich nicht so müde am Tag und die Augen sind (jetzt: 20.07) seit 4 Tagen nicht mehr - immer pünktlich - um 19:30 Uhr "zugefallen". Wer so etwas nicht selbst erlebt hat, kann dies nicht verstehen. - Denn gleichzeitig ist organisch bei mir alles in Ordnung, auch wenn ich "anorganisch" mit den Nieren - seit 60 Jahren - Probleme habe, und wenn ich meine Blutdruckwerte anschaue, sind letztere im wechselnden Rhythmus (ca. alle 15 Tage) leicht erhöht. Aber pünktlich ist z.B. immer mein Stuhlgang: jeden Morgen sofort nach dem Frühstück, so gleichmäßig gut, dass ich nur ein Blatt Toilettenpapier brauche [habe ich 1972 während meines Studiums gelernt]. - [Und mal nebenbei: ca. 3-mal im Jahr geschieht folgendes: über mein Gehirn sage ich: "den Daumen bewegen", der aber bewegt sich nicht, ist steif wie ein Brett. Etwas warten und andere Gelenke bewegen; nach ca. 1 Minute ist alles wieder in Ordnung. - Hat nichts mit Muskelkrampf zu tun). 

Wie ich früher schon mal geschrieben habe: Unser Körper besteht aus bis zu 100 Billionen Zellen und ist die organische und anorganische Materie unseres Körpers mit lebensnotwenigen und nicht lebensnotwenigen Elementen = ein Wunderwerk der Chemie (wofür sich leider zu wenige interessieren). - Und, wenn man alles "entsorgt" bleibt - vom Kohlenstoff unter hohem Druck -  nur ein kleiner Diamant übrig.

LG Richard-Paul

PS: Gestern war es hier nur um 34 °C warm/heiß und in meinem Zimmer  27,9 °C  Höchsttemperatur (Westseite mit Sonne bis zum "Sonnen-Untergang"). - Ich habe ein Klimatronic Kühlgerät, benutze es aber nicht wegen viel zu hohem Stromverbrauch. 

 

Link to comment
  • 1 month later...

Ich nehme Cosentyx 300mg seit etwas über einem Jahr und hab damit keinerlei Beschwerden bzw ich hab zwar schon mal so Phasen in den letzten Wochen wo ich mal müder bin, aber würde das eher auf meinen wenig Schlaf zurück führen, ich ging teils erst gegen 3 Uhr ins Bett und bin gegen 8:15-8:30 wieder aufgestanden. In letzter Zeit gehe ich eher so gegen 2 Uhr ins Bett, ich schiebs eher aufs Alter dass ich öfter mal müde bin wenn ich halt nur 5-6 Stunden schlafe, wobei ich schnell einschlafe und auch recht tief, da ich unseren Sohn nie höre wenn der morgens aufwacht und meine Freundin weckt. 

Link to comment
  • 8 months later...

Fühle mich genauso, wie du es beschreibst 😪 überhaupt nicht mehr anwesend und nach 2h wach kann ich schon wieder schlafen bzw die Augen kaum noch offen halten

Spritze aktuell alle 14 Tage die 150mg...und kam jetzt auch auf den Gedanken, dass das Nebenwirkungen vom cosentyx sein könnten. 

Werde es jetzt mal genauer beobachten, aber da die Wirkung gegen die Schmerzen auch zu gering ist ( ca 4-5 Tage) werd ich wahrscheinlich eh bald das nächste Medikament testen dürfen... 🥴

Link to comment
vor 4 Stunden schrieb jess887:

Spritze aktuell alle 14 Tage die 150mg...

@jess887 Wie kommt es zu dieser Dosierung? Aufgrund welcher Indikation spritzt Du Dir Cosentyx?

 

vor 4 Stunden schrieb jess887:

die Wirkung gegen die Schmerzen auch zu gering ist ( ca 4-5 Tage)

Was für Schmerzen? Bessern sich die Schmerzen (nur) für ca. 4-5 Tage???

Link to comment
vor 16 Minuten schrieb GrBaer185:

@jess887 Wie kommt es zu dieser Dosierung? Aufgrund welcher Indikation spritzt Du Dir Cosentyx?

 

Was für Schmerzen? Bessern sich die Schmerzen (nur) für ca. 4-5 Tage???

Psoriasis Arthritis...hatte zuerst die 300mg alle 4 Wochen, nach der Aufdosieriung. Da waren aber nur die ersten 2 Wochen akzeptabel, deshalb jetzt nochmal der Versuch halbe Dosis auf alle 14 Tage...

Schmerzen an den Gelenken, sehnenansätze 🤮

Link to comment

@jess887, bei 150 mg alle 14 Tage komm man auf einen gleichmäßigeren Serumspiegel von Secukinumab als bei 300 mg alle vier Wochen. Die Frage ist, ob dies für die Therapie einen Unterschied macht.
Vielleicht interessant:

Viel Erfolg bei der Therapie und alles Gute!!!

Link to comment

Grundsätzlich merke ich es ein bisschen, dass der Spiegel nicht so weit abfällt, aber Grundsätzlich ist der Spiegel bei mir (und auch bei meiner Mama) zu niedrig bzw fällt unter die wirkschwelle...Nach der Spritze kommt er wieder kurz drüber, aber von Spritze zu Spritze merkt man, dass der Grundspiegel weiter fällt und der peak immer weniger die schwelle durchbricht 🥲

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Auch interessant

    Nebenwirkungen
    Fumaderm und Skilarence
    Ich hab ja schon etwas hier durchs Forum gelesen und höre immer wieder, dass man nur Durchhalten muss, aber jetzt gra...
    Ich habe vor 5 Jahren Skelara bekommen dann wurde es abgesetzt  Weil ich Blasen Krebs bekam. 2022 habe ich wieder Ske...
    Cimzia und Nebenwirkungen
    Psoriasis arthropatica
    Hallo zusammen, nehme seit Jahre Cimzia. Nun habe ich schon seit längerem Probleme mit der Muskulatur. Bekomme Kr...
    Skilarence Nebenwirkungen
    Fumaderm und Skilarence
    Hey hey ihr,  Die Beiträge, die es schon gibt, sind irgendwie schwer zu durchschauen ... Deshalb möchte ich so no...
  • Wissen und Tipps für Dein Leben mit Schuppenflechte oder Psoriasis arthritis

    Meld dich für unsere Newsletter an.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.