Jump to content

Psoriasis im Gesicht - Ernährungsumstellung


Hidddensee

Recommended Posts

Ich habe seit einigen Jahren im Ganzen Gesicht Psoriasis, außerdem auf dem Kopf. Ich habe alle erdenklichen Salben verschrieben bekommen, aber es kam natürlich immer alles wieder. Desweiteren habe ich 3 Kortison-Entzüge hinter mir und eine abgebrochene Fumaderm-Therapie. Nach vielen Recherchen im Internet habe ich es nun auch mit Diät versucht, habe auf tierische Lebensmittel, auf Obst, auf Süßes, auf Weißmehl, auf Alkohol sowieso und auf Kaffee verzichtet, und so habe ich meine Haut nach einigen Wochen zum Abheilen bringen können. Vielleicht macht Euch das Mut, es auch mal zu probieren, es ist zwar ein mühsamer Weg und er muß auch dauerhaft begangen werden, aber er bringt ein großes Stück Lebensqualität zurück.

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Hallo Hidddensee,

schön, dass das bei dir geklappt hat. Ich freue mich immer, wenn jemand mit einer Methode Erfolg hatte...

Ich habe schon desöfteren gelesen, dass bei einigen Leuten eine Ernährungsumstellung tatsächlich wirkt...

Zum Beispiel beschreibt Paul diese Art der Umstellung schon seit Jahren auf seiner HP

http://www.eignehilfe.de/

Doch ich selbst war bis jetzt noch nicht diszipliniert genug, um einen solchen Lebenswandel durchzustehen... Auf Süßes und Alkohol(vor allen Dingen Wein) verzichte ich schon seit Jahren.

Ich könnte mir vorstellen, dass die PSO sofort wieder ihreAuswirkungen zeigt, sobald du wieder "normal" ißt.

"Tierische Lebensmittel, Obst, Süßes, Weißmehl, Alkohol und Kaffee" beschreibt ja so ziehmlich alles, was ein Mensch der "westlichen" Welt zu sich nimmt. Könntest du uns so ungefähr aufschreiben, wovon du dich dann ernährt hast? Ich beispielsweise esse gern Brot. Kannst du bestimmte Sorten empfehlen? Reicht dabei ein Weißmehlanteil von 40% oder darf gar keins vorhanden sein?

Ist das eigentlich für einen arbeitenden Menschen realisierbar?

Vielen Dank für deine Infos und weiterhin viiiiiel Erfolg und Durchvermögen...

Olaf

Nachtrag: Wie lange hat es bei dir gedauert, bis sich erste Erfolge zeigten?

Link to comment
…"Tierische Lebensmittel, Obst, Süßes, Weißmehl, Alkohol und Kaffee" beschreibt ja so ziehmlich alles, was ein Mensch der "westlichen" Welt zu sich nimmt. …

Naja, da gibt’s doch noch ein wenig mehr.

…Ist das eigentlich für einen arbeitenden Menschen realisierbar? …

Ja, das ist für jeden realisierbar. Man hat nur seine alten Gewohnheiten und kann sich kaum vorstellen, diese zu durchbrechen. Aber man kann mit dem richtigen Engagement jedes (Ernährungs-)Muster ändern.

Ich habe mir z.B. seit langer Zeit angewöhnt, Brot nur im Bio-Laden/Discounter zu kaufen. Ich muss zwar auf dem Nachhauseweg einen Umweg machen, aber das ist es mir wert.

Und so erstellt sich jeder seine eigene Prioritätenliste.

Brot aus Roggen oder Dinkel ist gut, auf keinen Fall aus Weizen und auf keinen Fall Weißmehl.

Engagement-Grüße

Gina

Link to comment

Hallo Olaf.

Ja, wenn ich wieder normal esse und trinke, bekomme ich sofort neue Herde. Ein Kaffee oder ein Bier reicht schon. Ich bin jetzt sehr eingeschränkt, wie Du das schon richtig vermutet hast.

Ich erzähle Dir mal, was ich überhaupt noch esse: Also Brot ganz normal, aber ausschließlich Vollkornbrot (gar kein Weißmehl-Anteil!!). (Das würde ich ausschließlich im Bioladen kaufen, nicht im Supermarkt, ich wechsle immer die Sorte, je nach Lust und Laune, die sind alle lecker.) Butter in Maßen, darauf nur noch pflanzliche Brotaufstriche und frische Kräuter (gewöhnungsbedürftig). Mittags esse ich Vollkornnudeln, Kartoffeln, Reis, andere Getreidearten mit Gemüse. Meistens brate ich das an. Auf Gewürze verzichte ich außer Salz. Dafür benutze ich frische Kräuter, wie Schnittlauch, Petersilie, Basilikum.

Zwischendurch nage ich an den trockenen Reiswaffeln, die Du überall bekommst, das ist auch gewöhnungsbedürftig, aber irgendwann denkst Du nicht mehr drüber nach. Ich stehe jeden Morgen vor der Arbeit schon in der Küche und koche, und nehme mein Essen dann mit ins Büro, wo ich es kalt esse. Ich kann unterwegs einfach nicht mehr essen, überall sind Weißmehl oder Geschmacksverstärker drin. Ich trinke grünen Tee und Wasser. Außerdem nehme ich Algen und Kalzium-Tabletten, damit mir nix fehlt so ganz ohne Milchprodukte. Das klingt ziemlich anstrengend, aber das geht nach ner Weile ganz gut. Ich werde auch, wenn meine Haut stabil ist, versuchen, immer mal ein Stück Käse oder Fleisch zu essen, dann werde ich ja sehen, was passiert. Aber um einen Schub zum Abklingen bringen zu lassen, hat diese Methode wirklich gut funktioniert. Dauer etwa 4 bis 6 Wochen.

Versuch das doch auch mal, Du wirst Dich gut dabei fühlen, allein schon über seine Disziplin kann man sich freuen!!

Viele Grüße

Silke

Link to comment

hallo und guten Abend, Hidddensee -

ich habe meine Ernährung komplett umgestellt, als bei mir Diabetes diagnostiziert wurde. So kommen mir viele Dinge sehr bekannt vor, die du geschrieben hast bezüglich der Ernährungsumstellung.

Für mich hat das aber keine positive Wirkung auf die Pso und Pso-Arthritis. Leider.

Ich hoffe, daß es dir weiterhin so gut geht.

nette Grüße sendet - Bibi -

Link to comment

Hallo Silke,

danke für deine ausführliche Beschreibung.

Noch eine Frage: Du schreibst, dass du kein Obst ißt... Ich nehmen an, wegen dem Fruchtzucker. Nimmst du dann zusätzlich Vitamintabletten o.ä.?

Bezüglich der Gewürze u.a. habe ich die Erfahrung gemacht, das alles, was irgendwie als Samen gelten könnte, wie z.B. Pfeffer, Muskatnuss, Nüsse im allgemeinen, nicht gut ist.

Bei Fleisch denke ich beobachtet zu haben, dass alles nicht vorgewürzte unbedenklich ist. Wahrscheinlich, weil diese Gewürzmischungen auch Pfeffer, Geschmacksverstärker u.ä. enthalten. Also keine Wurst, kein vorgewürztes Gehacktes,

Ich werde es auf jeden Fall mal in dieser Extrema, welche du hier beschrieben hast, ausprobieren. Das kann ja nichts schaden. Vielleicht hilft es ja.

Viele Grüße

Olaf

Link to comment

Hallo Olaf.

Stimmt ja, die Nüsse hatte ich völlig vergessen. Und mit dem Obst, da habe ich unterschiedliche Dinge gelesen, ich glaube, Äpfel und Birnen und Bananen kann man wohl essen. Aber ich ess eh nicht so gerne Obst. Ja, ich nehme Spirulina-Algen ein, da sind Vitamine und Spurenelemente drin, damit fühl ich mich ganz wohl. Und mit dem Fleisch habe ich es auch so gelesen, wie Du es sagst. Rotes Gemüse ess ich übrigens auch nicht, bei Tomaten hab ich immer kein gutes Gefühl, aber das habe ich noch nicht endgültig ausgetestet. Probier es einfach aus. Ab Woche 3 tut sich vielleicht schon was, wenn Du das konsequent durchziehst. Und wenn sich nichts tut, hast Du wenigstens mal drei Wochen gesund gegessen! :-) Ich führe auch ein kleines Tagebuch, in dem ich notiere, was ich so esse.

Also viel Spaß beim Essen wünscht Dir Silke

Link to comment
  • 2 weeks later...

Hallo zusammen,

super Tips von euch, das versuche ich auch mal, bzw. ich werde mich dem harten Ziel mal langsam nähern,

schöne Grüße und vielen Dank,

Udo

PS.: Schuppen? Wenn juckt das schon...;)

Link to comment
Hallo Olaf.

Stimmt ja, die Nüsse hatte ich völlig vergessen. Und mit dem Obst, da habe ich unterschiedliche Dinge gelesen, ich glaube, Äpfel und Birnen und Bananen kann man wohl essen. Aber ich ess eh nicht so gerne Obst. Ja, ich nehme Spirulina-Algen ein, da sind Vitamine und Spurenelemente drin, damit fühl ich mich ganz wohl. Und mit dem Fleisch habe ich es auch so gelesen, wie Du es sagst. Rotes Gemüse ess ich übrigens auch nicht, bei Tomaten hab ich immer kein gutes Gefühl, aber das habe ich noch nicht endgültig ausgetestet. Probier es einfach aus. Ab Woche 3 tut sich vielleicht schon was, wenn Du das konsequent durchziehst. Und wenn sich nichts tut, hast Du wenigstens mal drei Wochen gesund gegessen! :-) Ich führe auch ein kleines Tagebuch, in dem ich notiere, was ich so esse.

Also viel Spaß beim Essen wünscht Dir Silke

:smile-alt:Hallo :also ich nehme schon seid nunmehr 10jahren Spirulina ein,und kann nicht sagen obs der Haut guttut,aber das allgemein Befinden ist besser,da ich nicht so ein Fleisch esser bin. Melitta;)

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.