Jump to content

Haare - kurz oder lang? Erfahrungen gesucht!


Recommended Posts

Hallo,

hat jemand Erfahrungen ob die Haarlänge entscheident ist, wie schlimm eine Schuppenflechte auftritt ?

Ich hatte mal das Gefühl wenn ich kurze, recht kurze Haare hatte das es angenehmer ist und das die Flechte nicht ganz so dicht und juckend auftreten wie wenn die Haare länger und dichter sind. Vielleicht bilde ich mir das auch nur ein aber vielleicht kann das ja sein, das bei längerem Haar mehr Schweiß oder so entsteht und die Schuppen richtig aufleben können.

Kurze Haare wären vielleicht angenehemer, haben aber den Nachteil das man gleich auffällt, weil bestehenden Flecht durchschimmern. Rötlich oder weiß, je nach Zustand und Verfassung der Flechte.

Mag ja sein das jemand Erfahrungen gemacht hat, wenn er seine Haar geschoren hat oder sehr kurz geschnitten hat und danach eine Verbesserung der Flechte bemerkt hat.

Viele Grüße

Alex (Aromira)

Link to post
Share on other sites

hat jemand Erfahrungen ob die Haarlänge entscheident ist, wie schlimm eine Schuppenflechte auftritt ?

Hallo Alex

zuerst will ich dich einmal ganz Herzlich Willkommen heissen bei uns hier im Forum

als ich Jünger war hab ich immer die Haare sehr gerne lang getragen und gehabt,ich konnte nie feststellen dass sich die Pso dadurch verschlechtert haben soll oder dass ich mehr hatte mit langen Haaren

Das was ich heute nach über 40 Jahren Pso weiss ist dass man sie wesentlich besser und einfacher Behandeln kann wenn man kürzere Haare hat aus einfachen Gründen man kann die Stellen besser einfacher Entschuppen und mit Salbe eincremen und das ganze je nachdem mit was du dich eincremst oder was du zum entschuppen nimmst es lässt sich einfach auch nachher besser auswaschen und du musst die Haare nicht mit einem Haartrockner trocknen da das auch der Kopfhaut nicht so gut bekommt

LG

Guy;)

Link to post
Share on other sites

Seit ich die PSO auch auf dem Kopf habe, trage ich kurze Haare. Vorher waren sie mittellang bis lang, aber es ist einfacher mit kurzem Haar. Man verbringt sowieso viel Zeit mit Fußbad, cremen, Kopf abschuppen, usw. da muss ich mir nicht noch extra-Arbeit machen, indem ich die Haare lang habe.

Link to post
Share on other sites

Moin ;0)

Also ich habe von ganz kurz über ganz lang alles durch und kann keinen Unterschied feststellen.

Vielleicht was die Handhabe betrifft.Natürlich läst sich die Creme besser in kurzen Haaren verteilen und wahrscheinlich auch wieder raus waschen...

Ich persönlich mag mich mit langen Haaren lieber als mit kurzen.

Da nehme ich die Zeit gerne in Kauf.

Die Pso ist aber nicht schlechter daurch geworden !

Link to post
Share on other sites

Hallo Alex,

mein Sohn (21) hat sehr dichtes, dickes Haar. Er hat die Haare sehr kurz. Und wenn dann die Zeit kommt, dass er wieder zum Friseur muss, verstärkt sich auch die PSO auf dem Kopf. Bei ihm ist das immer so.

Also kann ich sagen, dass kurze Haare (für meinen Sohn) besser sind. Es kommt mehr Licht und Luft dran.

Link to post
Share on other sites

Hallo !

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Ich hatte die Haare innerhalb der letzten 25 J. die Haare überschulterlang und auch streichholzkurz gehabt. Die PSO selbst hat sich durch die Haarlänge nie verschlimmert resp. verbessert.

Sie ist mit kurzen Haaren WESENTLICH !!! besser zu behandeln.

Trotz (leichter bis mittlerer) PSO auf der Kopfhaut "züchte" ich jetzt wieder und bin bei schulterlang angekommen .... Sollte sich der Zustand aber drastisch verschlimmern werde ich die Haare auch wieder drastisch kürzen ...

Viele Grüße - Alien

Link to post
Share on other sites

Hallo Alex,

auch bei mir waren ca.50% der Kopfhaut mit Schuppenflechte befallen. Hatte die Haare damals ziemlich lange getragen, naja, zumindest hinten- Vokuhila Frisur eben :-). Habe dann - keine Witz - mit "Rei in der Tube" die Haare gewaschen. Ist aber nur ratsam wenn keine offenen stellen vorhanden sind. Vor ca. 15 Jahren habe ich mir dann schließlich von einem auf den anderen Tag eine Glatze rasiert. Nach gut 6-8 Wochen war die Pso auf der Kopfhaut verschwunden. Die "Frisur" trage ich heute noch mit Erfolg. Das Geschwätz der Leute interessiert mich dabei herzlich wenig!

Gruß

Lothar

Link to post
Share on other sites

Glatze bei Männern ist ja auch ganz cool. Nur für Frauen eher ungewöhnlich.

Hatte meine Haar schon bis auf 20 mm kurzgeraspelt. Allerdings konnte ich keinen wirklichen Unterschied zu längeren Haaren feststellen. Sie sind halt schneller trocken und föhnen muss auch nicht sein. Aber ansonsten - alles wie immer.

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
Guest Beethoven

hallo meine liebe grüss dich

ich kann dir nur enfellen das das egahl ist ob sie lang oder kurtz sind hat keinen einflus auf behandlung bei jeden ist pso auf der kopfhaut anders ich zum beispiel habe serh starke pso auf der kopfhaut und bies zum hintern lange hahre mus nur merh abeiten hinsichlich kopfhaut flege braucht ebend merh zeit als kurzes hahr mach es so wie du es für ichtieg helst ich hatte schomal eine klasse schneiden lassen nit der hofnung das es schneller abheilt mus dich enteüchen behandlung war wie immer ich hatte fuchbar gelieten werd es nie merh tun

liebe grüsse ilona

gesundeit kauft man nicht in handel denn sie liegt in lebenswandel

Link to post
Share on other sites

Als ich vor anderthalb Jahren meine Haare abrasiert habe (während drei Wochen am Toten Meer) ist meine Pso auf dem Kopf komplett abgeheilt. Bis heute ist sie zwar wieder gekommen, aber längst nicht mehr so stark, auch wenn ich meine Haare wieder wachsen lasse. Jedoch merke ich mit jedem Zentimeter Haarlänge mehr wie viel nerviger die Pflege wird bzw. wie der Verbrauch an Salben etc. steigt (alkoholische Lösungen verschlimmern bei mir die Pso leider nur) da so viel in die Haare geht ohne an die Haut zu kommen...

Viel Glück falls du es mit einer Kurzhaarfrisur versuchst! Im Vorfeld einer Kur würde ich unbedingt dazu raten!!

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

hallo miteinander.

zum thema:ich m.habe glatze seit ein paar wochen Glatze fühle mich SAUWOHL,habe kein muskelkater mehr in den oberarmen vom ständigen kopf kratzen und schuppenplatten ablösen.NACHTEIL:es fehlt bei einigen menschen die TOLERANZ,

mein motto man muß gönnen können.

gruß glatzenwinni

Link to post
Share on other sites

Habe immer kurze Haare getragen. Doch dann wanderten die roten Flecken auf die Stirn und deshalb auch meine Haarlänge mit:ähäm, so dass ich diese per Scheitel verdecken kann. Hat sich aber nichts am Zustand meiner Pso geändert!

Gruß Kevin

Link to post
Share on other sites

meine haare sind ziemlich lang und ich habe keine probleme damit. wenn ich manchmal metall-haarspangen direkt an der kopfhaut habe, dann tut das nicht wirklich gut. ansonsten komme ich auch beim cremen und so gut klar mit den langen haaren.

ein befreundeter frisör hat mir jedoch folgendes geraten. wenn man medizinisches schampoo benutzt, sollte man vor dem auftragen eine spülung in die haarspitzen reiben (und drin lassen) und dann erst das schampoo benutzen. dadurch werden die spitzen nicht so sehr geschädigt.

twinkle

Link to post
Share on other sites
  • 12 years later...

Ich weiss, dass dieser Thread schon sehr alt ist - gerne würde ich jedoch meine Erfahrungen mit andern teilen. 

Mit knapp 16 Jahren hab ich die Pso festgestellt. Damals trug ich lange dichte Haare. 
Aufgrund einer dummen Wette habe ich meine Haare abrasiert. Zum Vorschein kamen die roten Flechten. 
Dabei habe ich die Glatze mit Salbe eingeschmiert und siehe da - innerhalb von zwei Tagen hat der Juckreiz und die Flecken abgenommen. 

Dieser Erfolg hat mich soweit gebracht, dass ich seit dem alle 3-4 Tage meine Haare mit dem Rasierer abschneide. Seit rund 5 Jahren trage ich eine Glatze - und vielleicht 1-2 mal im Jahr musste ich noch Salbe verwenden - ansonsten wie nicht mehr vorhanden. Einzig hinter den Ohrläppchen habe ich noch regelmässig kleine Flechten die ich kurz einschmieren muss. 

Fazit: Seit dem ich Glatze rasiere habe ich keine Probleme mehr - andere sind jedoch, dass ich seitdem von Mitmenschen öfter als Nazi oder ähnliches betitelt werde. Und dies auf der Strasse ohne sich davor gegenseitig getroffen zu haben... Ansonsten habe ich ein richtiges Erfolgserlebnis damit.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Hallo Parabel,

da hast Du ja richtig Glück mit Deinem Abrasieren der Haare. Ich nehme an, daß Du männlich bist.

In Israel hatte ich erlebt, daß dänische  Patienten, ob weiblich oder männlich, einen extrem kurzen Haarschnitt  hatten mit dem Zweck, daß das dortige Klima  und Sonne einen guten Behandlungserfolg erbringen sollten.

Ich hatte , obwohl kurze Haare, eine schlimme PSO am Kopf, die aber mit inneren Medis  behandelt  wird. Richtig ist, daß kurze Haare oder Glatze die Behandlungen erleichtern und die Sonne besser auf die Haut trifft. . LG Waldfee

Link to post
Share on other sites
  • Claudia changed the title to Haare - kurz oder lang? Erfahrungen gesucht!

Hallo  Parabel,

ich hatte nicht das Gefühl dass sich an meiner  PSO etwas änderte wenn ich die Haare kurz geschnitten hattee. Es war jedoch einfacher die Medikamente aufzutragen und vor allem auch wieder auszuspülen. Waren die Haare länger war das alles ein ziemlich kompliziertes zeitaufwändiges rumgewerkel und die "Pampe" aus dem längeren Haar wieder raus zu bekommen war recht knifflig.

Ich, als Frau, wollte mir aber deshalb keine Glatze scheren lassen. Licht und Luft sind sicherlich nicht verkehrt haben aber bei mir auch nicht zur Abheilung geführt. Mittlerweile behandele ich die PSO innerlich. Nun ist sie (fast ganz) weg

 

lg

Claudia

 

Link to post
Share on other sites
  • 4 months later...
Am 8.7.2020 um 14:20 schrieb parabel:

Dieser Erfolg hat mich soweit gebracht, dass ich seit dem alle 3-4 Tage meine Haare mit dem Rasierer abschneide. Seit rund 5 Jahren trage ich eine Glatze - und vielleicht 1-2 mal im Jahr musste ich noch Salbe verwenden - ansonsten wie nicht mehr vorhanden. Einzig hinter den Ohrläppchen habe ich noch regelmässig kleine Flechten die ich kurz einschmieren muss. 

Interessant, deckt sich mit Beobachtungen von mir (m) bzgl. der Psoriasis am Kopf. 
Hatte ganz früher dicke Psoriasis-Krusten bis zum Haaransatz auf der Stirn. Überall dort, wo die Haare jetzt (alters- oder hormonbedingt) auf dem Kopf verschwunden sind, habe ich keine Psoriasis mehr, nur noch etwas seitlich am behaarten Hinterkopf.
Mir eine Glatze zu rasieren war vor rund 40 Jahren kein Thema ...

Dazu passt auch meine frühere Beobachtung, als ich einen dichten, längeren Vollbart trug.
Im Halsbereich entwickelten sich Psoriasis-Stellen. Bart wegrasiert, zwei Tage Kortikoidsalbe und die Haut war am Hals wieder Psoriasis frei. Dies war bei mir reproduzierbar, hatte den Bart später nochmal wachsen lassen mit dem gleichen Ergebnis und Prozedere.
Psoriasis am (vorderen) Hals oder im Gesicht oder an den Händen war bei mir nie ein Thema.
Einmal eine kleine Stelle an einer Augenbraue - wo wir schon wieder bei Haaren sind.

Die Frage ist, woran das liegt.
- An der UV-Strahlung die nun (besser) an die Haut kommt?
Wäre dann eine geringe, regelmäßige UV-Bestrahlung des ganzen Körpers indiziert?

- An der "Belüftung"? Temperatur und Durchblutung, beides sollte ohne Haare etwas geringer sein.

- Irgendwie an den Haaren??
Ich bin am Körper relativ viel behaart. Sollte ich mich am Körper rasieren? Halbseitenversuch?

Hat jemand ähnliche Beobachtungen gemacht?
Rasiert jemand seinen Körper aus ästhetischen Gründen und konnte einen Einfluss auf seine Haut beobachten?

Ich wäre für Erfahrungsberichte sehr dankbar!

Edited by GrBaer185
Kl. Änderungen
Link to post
Share on other sites

Mein Mann hat Stellen auf dem Kopf. Er rasiert sich die Haare immer auf 3 mm runter. Sieht aus wie ein Schwerverbrecher, aber die Stellen werden dann weniger.

Manchmal sind die Haare auch auf 2 cm lang. Dann ist es schon schwierig mit dem Rasierer da durch zu kommen.

Ich trage meine Haare auch immer kurz. Werden sie mal was länger dann bekomme ich auch Schuppenstellen auf dem Kopf. 

Also Haare ab oder kurz und schon ist es besser. So zumindest bei uns.

Gruß Claudia

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Jessy88
      By Jessy88
      Hallo zusammen 😊
      Ich nehme jetzt seid 11 Wochen MTX und bin sehr zufrieden...eigentlich habe ich so gut wie keine Nebenwirkungen...Nur ist mir aufgefallen das meine Haut im Gesicht viel schlechter geworden ist...und meine Haare sind auch weniger geworden. Hat jmd. die gleichen Erfahrungen gemacht? Wenn ja kann man da gegen Steuern? LG Jessy😊
    • Less92
      By Less92
      Hallo ihr lieben Psolis, ich bin 21 Jahre alt und kämpfe seit Anfang 2010 mit Pso. Meine Kopfhaut ähnelt einem Panzer und meine Ohren reißen immer unten am Ohrläppchen oder oben ein - sprich an bestimmten Tagen kann ich mich nicht einmal auf die Seite legen. Mein Nabel ist auch betroffen, aber auch nicht immer. Da kommt es in Schüben. Ich war schon bei vielen Hautärzten, habe unter anderem eine Furmadermterapie mit der höchsten Dosis gehabt. Außer das es mir davon noch schlechter ging, hat es nichts gebracht. Sämtliche salben, Öle und Tinkturen haben auch keinen positiven Effekt gebracht. Da ich zur Zeit auf der Arbeit auch sehr viel Stress habe, wird es auch immer schlimmer... eine Lichtkamm-Therapie habe ich auch gerade angefangen, aber ich schaffe es leider nicht, während der Arbeitszeit dort hinzugehen. Und die Praxiszeiten sind leider immer in meiner Arbeitszeit.

      Momentan versuche ich die Pso mit Propolis und totes Meersalz (habe dann morgens weniger Juckreiz und weniger Panzer, aber ich kann mir die Haare ja auch nicht 5x am Tag waschen) ein wenig zu bändigen, aber jeder der mit einer Pso kämpft, weiß wie sehr das Selbstwertgefühl darunter leidet. Mir fallen die Haare aus.. ich kann nur noch mit einem Zopf durch die Gegend rennen.. ich lache nicht mehr so viel wie früher und habe mich sehr zurück gezogen.

      Ihr müsst mir einfach helfen. Habt ihr Tipps? Kann eine Reha da helfen? Wie komme ich an einen Rehanatrag? Muss ich eine bestimmte Zeit bei einem Hautarzt in Behandlung sein (habe in letzter Zeit häufig gewechselt), was muss ich beachten?

      Fragen über Fragen. aber ich hoffe ihr könnt mir helfen.

      Liebe Grüße
      Less
    • Mra
      By Mra
      An die Leute hier denen die Haare ausgefallen sind. Sind euch die Haare nach Behandlung wieder nachgewachsen? Falls ja - Wann?
      Wie habt ihr diese Kopfhautprobleme in den Griff bekommen?
       
      Das kann einen echt fertig machen. Meine Haare sind total dünn und der Haaransatz ist total licht.
      Das einzige was hilft ist ein UV-Kamm. Habe ihn vor ein paar Jahren kurz täglich angewandt und nach ein paar Wochen war meine Kopfhaut wie geheilt. Habe es aber nicht durchgezogen aus Angst vor Hautkrebs.
       
      Mittlerweile bin ich so verzweifelt das es mir momentan egal ist ob ich irgendwann Hautkrebs davon bekomme. Seit ein paar Tagen benutze ich den Kamm wieder und werde es wohl jetzt einfach durchziehen.

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.