Jump to content

schokolade


pejemi
 Share

Recommended Posts

hallo,

ich habe zwar gesehen ,das es ein ähnliches thema weiter unten gibt,aber irgendwie ist meines ja doch genau anders herum ;-)

bis dezember 2007 hatte ich "nur" innerliche psoriasis,also spondylarthritis bei psoriasis....keinerlei hautsymptome

im januar habe ich mit einer ernährungsumstellung angefangen.diese beinhaltet das man keinerlei schokolade oder zucker zu sich nimmt.zuvor habe ich wirklich mengen an schokolade gegessen,mengen die ein normal essender nicht essen würde ;-) und eben ab januar kein einziges stück mehr.

2 wochen später ging es los...eine psoriasis stelle nach der anderen.meine haut platzte richtig auf,teilweise cm breit.die stellen wurden immer mehr ,immer größer und immer schlimmer.

ich habe das aber bis dato nicht auf meine ernährung geschoben,denn ansonsten ging es mir blendend.all meine anderen leiden und kleinere wehwehchen gingen teilweise zu 100% weg,bzw die sympotome.zum beispiel habe ich dann absolut 0% fibromyalgieschmerzen oder cluster-kopfschmerzanfälle.....

im sommer bin ich im urlaub dann aus meiner ernährung raus.das essen war zu gut und zu verlockend ;-) und schokolade schmeckte dann auch wieder sehr gut ....die hautstellen wurden besser.naja,ich nahm dann wieder zu und meine schmerzen kamen allesamt wieder.also habe ich meine ernährung wieder umgestellt.die hautstellen wurden wieder schlimmer.......ab ende september war ich wieder raus aus der ernährungsumstellung und umso mehr schokolade ich aß ,umso besser wurden die stellen,bis sie jetzt ende dezember völlig weg waren (bis auf die schuppenflechte auf dem kopf,die wurde aber auch viiiiiiiel besser).....

leider geht es mir seitdem rheumatisch und so echt mies und ich hatte das gefühl mich zwischen einem übel und vielen übeln entscheiden zu müssen.

am 1.1 bin ich nun wieder mit meiner zucker- und schokoladenfreienzeit gestartet und promt krieg ich zwei minikleine stellen...fängt ja gut an :-(

gibt es vielleicht irgendwo auf diesem planeten noch jemanden mit so komischen anwandlungen????zuerst dachte ich (und auch meine mitmenschen *seufz*) das ich mir das einbilde.....mein arzt guckt mich auch ganz blöd an.ist als dicker mensch natürlich eine suuuper ausrede um schokolade essen zu dürfen :-( meine therapeutin war die einzigste die sich das ganze genauer angeschaut und beobachtet hat und mir glaubte.ok,da könntet ihr jetzt sagen das sie ja genug geld von meiner einer bekommt,aber sie hat auch privat im net geforscht und mir einiges über serotonin erzählen können......mittlerweile glaubt auch mein partner dran,oder freundinnen die das wechselspiel meiner haut und ernährung nun von mir unter die nase gehalten bekommen haben.

es wäre schön wenn ich hier hilfe oder tips bekommen würde *liebguck*

liebe grüße pejemi

Link to comment
Share on other sites


Davon hab ich auch noch nichts gehört,

Ich auch noch nichts

aber das wär's natürlich - Schokolade gegen PSO;););)

ja das wär cool nur würd ich dann bald platzen so gern wie ich Schokolade hab;)

gruss

Guy;)

Link to comment
Share on other sites

huhu,

naja,witzig find ICH das nicht....nicht wenn man schon immer gegen sein gewicht angehen muß.für mich ist es eher ein fluch.

ich denke auch nicht das es die schokolade an sich ist,sondern ein teil da drinnen.ich reagiere auch nicht auf jede schokolade so.pralinen zum beispiel bringen gar nichts.am besten funktioniert es mit einer schokolade mit bunten kuh ist oder die für kleine menschlein......IRGENDWAS muss da drinnen sein,auf das meine haut so reagiert :-(

wenn es wenigstens ne billig schoki wär,die hilft *grummel* aber nein,meine haut scheint das teuerste gerade gut genug

liebe frustrierte grüße pejemi,heute mit 5 hautstellen :-(

Link to comment
Share on other sites

Die Sonne lacht

Hallöchen,

ich habe neulich einen Artikel in der Zeitung gelesen:

"Ein Stückchen dunkle Schokolade pro Tag ist gesund!

Als verantwortlich für die gesundheitsfördernden Effekte von dunkler Schokolade gelten die im Kakao enthaltenen Antioxidantien, speziell Flavonoide und andere Polyphenole. Sie können die unter anderem bei Entzündungsreaktionen entstehenden aggressiven so genannten freien Radiakale unschädlich machen und damit die Biomoleküle des Körpers - und folglich auch die Organe - vor Schäden durch diese reaktiven Verbindungen schützen."

...dies ein Ausschnitt aus dem Artikel.

Viell. ist dies ein Ansatz für die Erklärung deiner Hautreaktionen beim Verzehr von Schokolade.

Die Sonne lacht:)

Link to comment
Share on other sites

Hallo pejemi

Habe eine ähnlich Erfahrung gemacht. Aber der Reihe nach:

Ich habe im Herbst mit der Katzenkralle- und Kreuzkümmelölkapseln angefangen. Bald ist aber meine Psoriasis stärker geworden. Zuerst hielt ich es als eine positive Reaktion, aber besser wurde es nicht mehr. Nach einiger Zeit hatte ich dann noch ständiger Stuhlgang. Was auch jetzt noch so ist. In einigen Tagen habe ich eine Darmspiegelung. Ich stellte damals dieses Problem in Zusammenhang mit den Katzenkralle- od. Kreuzkümmelölkapseln und habe die Einnahme dieser Kapseln eingestellt. Aber mit dem Stuhldrang ist es wie schon gesagt, nicht besser geworden.

Gleichzeitig habe ich dann noch das Kaffeetrinken aufgegeben. Den bisher so geliebten Kaffee habe ich durch Kakao ersetzt und pro Woche mind. eine ganze schwarze Schokolade gegessen. Kakao einfach mit Wasser angemacht. Schmeckt eigentlich ganz gut und ich habe mich daran gewöhnt.

Dazwischen trinke ich auch noch viel Tee. In den letzten ca. 3 Wochen hat sich nun meine Psoriasis wieder gebessert. Allerdings nehme ich jetzt auch wieder "ARAVA", seit ich die Katzenkralle wieder abgesetzt habe.

So kann ich nun natürlich nicht genau sagen ob die Besserung wegen dem Kakao trinken eingetreten ist oder weil ich wieder "ARAVA" nehme. Aber interessant ist es schon, dass die Besserung praktisch mit dem Beginn des Kakaotrinkens angefangen hat.

Pascal

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Das klingt ja sehr interessant was ihr da so berichtet.

Dass speziell dunkle Schokolade eine positive Wirkung auf den Körper hat ist ja mittlerweile in einigen Studien bewiesen worden.

Schätze zur genauen Wechselwirkung mit psoriasis gibt es noch keine Studien - aber wenn ihr das Gefühl habt, dass euch das wirklich hilft würde ich auf jeden Fall dabei bleiben!

Und lecker ist es ja auch :D

Link to comment
Share on other sites

Hallo ihr Schokoladenfans,

ja schokolade die hau ich mir auch immer rein,aber nur ein Stückchen

nee.

Wenn, dann esse ich sie ganz auf am liebsten Zartbitter.

Bin Schokoladensüchtig.

Klaus...schokolade.jpg

Link to comment
Share on other sites

Guest Minotaurus

Bei "Schokolade" darf ich nicht fehlen. Meiner Einschätzung/Erfahrung nach wirken sich die Bestandteile der "ganz dunklen Sorten" vielfältig auf die Befindlichkeiten aus. Mehr darüber sicherlich im Verlauf dieser süßen Diskussion.

Übrigens: Mein absoluter Favorit ist eine Schokolade mit sage und schreibe

81% Edelkakao-Bestandteilen. Für unverbesserliche "Noch-Raucher": Ein vortreffliches Mittel zum Gegensteuern.

Ich bin gespannt auf die weitere Diskussion.

Gruss, Minotaurus

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.