Jump to content

Rheumathologen in Bremen


Fisch12366
 Share

Recommended Posts

Suche in Bremen eine "gute Praxis" - wer weiß was aus Erfahrung? Habe Dr. Müller(Nähe Am Stern) und das RKK hinter mir...war nicht sehr erfolgreich. Einmal hieß es "...nehmen Sie mehr von den Tabletten (MTX)..." und einmal war die Arava-Therapie erfolglos.

MTX wurde von mir nach 6 Wochen abgebrochen weil die Nebenwirkungen zu stark waren, Arava wurde nach 11 Wochen ohne jegliche Wirkung auf meine Arthritis auch abgesetzt d.h. suche jetzt einen "Neuanfang".

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Null Antworten - nicht gerade viel. Gibt es wirklich niemanden, der in Bremen wohnt und mir einen Tipp geben kann welcher Rheuma-Arzt denn empfehlenswert ist? Was ist denn mit den "Chattern", die sich ab und zu hier irgendwo treffen? Erfahrungsaustausch nur persönlich?

Gruß, Fisch12366

Link to comment
Share on other sites

Hallo Fisch12366,

also ich hab da die Zeitschrift Guter Rat und davon gab es letztes Jahr eine Sonderausgabe in der

Deutschlands Top-Ärzte aufgelistet sind.

und wo sich Mediziner behandeln lassen würden

ein Rheumatologe steht da drinnen.

Prof. Dr. Jens Gert Kuipers

CA Klinik für internistische Rheumatologie,

Rotes Kreuz Krkhs.

Tel. 0421 - 5599511

ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen. Es ist zwar eine Klinik, aber vielleicht haben die auch offene Sprechstunden.

Liebe Grüße

Sylvie

Link to comment
Share on other sites

Null Antworten - nicht gerade viel. Gibt es wirklich niemanden, der in Bremen wohnt und mir einen Tipp geben kann welcher Rheuma-Arzt denn empfehlenswert ist? Was ist denn mit den "Chattern", die sich ab und zu hier irgendwo treffen? Erfahrungsaustausch nur persönlich?

Moin moin ;)

na ich kenn nur einen guten Dermatologen weil ich "nur" Pso hab - sorry.

Dennoch eine gute Frage... Wo seid Ihr denn augenblicklich, Ihr Bremer Butjer?! :confused::o

Sonnigen Gruß - Markus

Edited by Bremen
Link to comment
Share on other sites

Guest Dame Edna

ME = arbeiten :cool:

Eigentlich dachte ich, dass RKK ist DIE Adresse hier in Bremen bei Rheuma und Co KG Erkrankungen.

Ansonsten kenne ich auch keine andere Adresse.

Elke aus Bremen

Link to comment
Share on other sites

Hallo, Fisch -

ich habe mich nicht getraut, das Rotes-Kreuz-Krankenhaus in Bremen noch einmal ins Gespräch zu bringen, da du das ja schon abgekanzelt hattest ...;)

Also, ich war 1993 dort wegen Gelenkbeschwerden an den Händen.

Der Chefarzt damals: Priv.-Doz-Dr.med. U. Botzenhardt -

Ich habe die Unterlagen rausgesucht und die Diagnose war damals:

Blutbild unklar - Rheuma ebenso möglich wie Polyarthrose.

Im Rückblick war es wohl die Arthrose und beginnende Degeneration - - was spätere Röntgenbilder und Untersuchungen ergaben .(?)

Ich denke: Rheuma & Co. sind wohl nicht immer einwandfrei nachzuweisen, da braucht Patient Geduld und eigene Beobachtungen ...

Als ich 2006 im Bewußtsein meiner PSO eine PSA ausschließen wollte, suchte ich hier in DEL folgende Praxis auf:

Dr.med. Arvand-Müller, Maryam

Innere Medizin/Rheumatologie/Osteologie

Tel. 04211/13007

Mein Erlebnis: Lange Anmeldezeit - sehr gründliche Untersuchung - Frau Dr. besteht auf allen vorausgegangenen Untersuchungen und Befunden - Umgangston knapp, militärisch, aber deutlich - wenn Patient sich ebenso knapp und bestimmt formulieren kann, geht er gut aufgeklärt, mit ausführlicher schriftlicher Diagnose, aus der Untersuchung hervor ...

:o

Moin, moin - vira. :)

Link to comment
Share on other sites

Moin moin,

erstmal vielen Dank für Eure Antworten. Bremen ist mit Rheumaärzten wirklich nicht gerade gesegnet weshalb ich nochmal den Weg zum RKK gehen werde(müssen). Zum Dr. Kuipers wollte mich mein Hausarzt auch schicken und der Termin stand auch fest - leider nimmt der nur noch Privatpatienten an :nanu und ich wurde zu einer Frau Dr. Hillebrecht geschickt die mir dann auch das(bei mir leider wirkungslose) ARAVA verordnete.

Nach meiner "Kur" auf Borkum Riff, die alles andere als eine Heilung war, ist es mittlerweile schlimmer als vorher mit PSO und PSA; deshalb hat mich das Versorgungsamt beim GdB von 50 auf 60% hochgestuft.

Bin gespannt was ich als nächstes verordnet bekomme, da ich von der gängigen Medizin schon so ziemlich alles durch hab' und das mit den Biologics ist(wie man immer wieder lesen kann) so eine Sache...(Stichwort: Krebs). Mit fast 51 hat man ja auch nicht mehr so starke Körperabwehrstoffe wie mit 25.

Hoffen wir das Beste, ich berichte weiter falls sich was echt Positives ergibt.

Gruß, Fisch12366

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.