Jump to content

Wer kann mir weiterhelfen?


Reza
 Share

Recommended Posts

Erstmal ein "Hallo" an alle!

Ich bin neu hier und eigentlich auch eher per Zufall über das Forum gestolpert, aber ich muss sagen, was ich hier gelesen habe, hat mir wirklich gut gefallen. Ihr scheint hier alle sehr nett und auch hilfsbereit zu sein und genau deshalb habe ich mir gedacht, dass ich euch vielleicht auch um Rat fragen kann.

Ich selbst habe keine Pso, bin aber seit kurzem mit einem sehr lieben Mann zusammen, der sie hat. Bis jetzt habe ich noch keine heftigen Schübe bei ihm miterlebt, er hat mir aber schon davon erzählt, auch wie sehr er manchmal darunter leidet. Ich hatte vor ihm noch keinen Menschen kennengelernt, der Pso hat, genau deshalb fühle ich mich auch sehr unsicher. Ich fühle mich sehr zu diesem Mann hingezogen, kann mir auch etwas langfristiges vorstellen, allerdings bin ich gleichzeitig auch immer sehr verunsichert. ich weiss einfach nicht so recht, was er von mir erwartet, wie ich ihn unterstützen kann, oder was ich machen soll, wenn die Schübe mal sehr schlimm sind!

Deshalb wende ich mich auch an euch. Mag sein, dass das für euch etwas dämlich klingt, aber ich möchte einfach nichts falsch machen. Klar denkt ihr jetzt bestimmt, dass ich ja eigentlich mit ihm darüber reden müsste, genau das habe ich ja auch versucht, aber ihm ist es einfach total unangenehm mit mir darüber zu sprechen und am liebsten würde er das Thema ganz außen vor lassen...

Wie lief /läuft denn das bei euch in Beziehungen? Vielleicht könnt ihr mir ja etwas weiterhelfen, einfach, damit ich ihn auch etwas besser verstehen kann

Liebe Grüße, Nadine (Reza)

Link to comment
Share on other sites


Guest happyman

Hallo,

so ganz allgemeingültig wird es sicher keine Antwort geben. Meine Erfahrung ist eigentlich in partnerschaftlicher Ebene in keiner Weise negativ. Dazu muss ich sagen, daß die Schuppen erst weit nach Beginn der Ehe anfingen und wir innerfamiliär ein sehr offenes Verhältnis zueinader haben. Bei mir gab und gibt es keine Probleme, da ich selber auch nicht psychisch unter der Schuppenflechte leide. Es nervt nur, sonst nichts.

Wenn dein Auserkorener Probleme mit dem darüber reden hat, so meine ich, dass er schon in irgendeiner Art und Weise leidet. Das Wundermittel dagegen kenne ich nicht.

Vielleicht kannst du ihn ja mal zu uns in den Chat bringen.

May be, dass es hilft, wenn er merkt wie gut man auch miteinander umgehen kann, wenn man nicht so dolle drauf ist.

Netten Tag auch noch

Wolfgang

Link to comment
Share on other sites

Hallo Nadine,

Du schreibst, "seit kurzem" kennst Du ihn, das heißt, Euer Vertrauen wächst ja erst noch zusammen.

Vielleicht hilft es wenn Du ihm erst mal praktisch beistehst, z.B. an Stellen einschmieren an die er selbst nicht kommt (bei mir ist es der Rücken).

Beachte die Pso erst wenn er Dich darauf anspricht, und geh dann auf diese Gespräche ein, ansonsten kannst Du mit ihm umgehen wie mit einem ganz normalen gesunden Menschen.

Denk immer dran: Es ist nicht ansteckend.

Er vermutet jetzt, wahrscheinlich unbegründet, noch ein gewisses Ekelgefühl bei Dir, diese Annahme wird sich aber schnell legen wenn Du ihm bei der alltäglichen praktischen Behandlung hilfst.

Ich bin seit 23J. verheiratet, hab seit 5J. Pso und, meine Frau und ich, wir kommen auf diese Art und Weise gut zurecht. Laßt Euch einfach noch ein wenig Zeit, ich wünsch Euch beiden alles Gute.

Liebe Grüße

Nico

Link to comment
Share on other sites

Hallo Nadine

Ich habe mein Mann erst kennengelernt, als ich schon Pso hatte, und es ist eigentlich nie ein Problem gewesen.

Ich muss sagen dass ich sehr offen damit umgehe. und mein Mann hat keine Probleme damit, Ausser wenn ich mal verrückt werde von der Juckreiz und mich gaz wund kratze.

Ich kenne jetzt schon ziemlich viele Personen mit Pso, denn von jede 100 haben mindestens 2 menschen Pso.

Wahrscheinlich kennst du auch Menschen mit pos, sondern du wesst es nicht, weil die meiste Schuppies sehr gut sind in

verstecken.

Mein Tipp ist geh' mit dein Freund um, wie du auch mit andere umgehen würde, und probier dich nicht zu sehr in sein Pso einzumischen, du könntest fragen ob er mit zB. einschmieren hilfe braucht, wenn nicht lass ihn dann das ganze selber machen.

Aber sage ihn, das du keine probleme mit sein Pso hast.

mfg ineke

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich selbst bin ein Schuppi, bin es aber erst spät in unserer Beziehung geworden und das auch sozusagen mit steigender Tendenz, Anfang dieses Jahres hatte ich meinen schlimmsten Schub. Da fingen selbst für mich die Probleme an. Wenn es nur noch juckt und schuppt habe ich keinen Nerv mehr für Nähe. Meinem Partner bin ich soweit es ging ausgewichen und darüber sprechen wollte ich auch nicht mehr, da es nichts änderte und ich mich nur noch ätzend fand.Am besten war es für mich damals, wenn man mich so normal wie möglich behandelte,also weder groß bemitleidete

und mich auch micht ständig darauf ansprach.Vielleicht geht es deinem Freund auch so.

Shania

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo,

ich wollte mich doch mal bedanken für eure Antworten!

Vielleicht habe ich mir einfach auch ein wenig zu viele Gedanken gemacht, anstatt das ganze sich erstmal entwickeln zu lassen. Also, ich werde auf jeden Fall eure Ratschläge berücksichtigen, mal sehen, wie sich das Ganze entwickelt (ich hoffe natürlich gut) :-)

Vielen, vielen Dank also noch einmal!

Link to comment
Share on other sites

Hallole Reza

Dein frage ansich ist super , nur einen rat geben was genau du machen sollst oder wie du dich verhalten solltest , wenn er ein mega-schub hat , denke ich gibt es nicht . Wenn du ihn liebst wie er ist , egal was er nun hat pso oder was weiß ich , dann lass dich von deinem gefühl leiten . Du kennst ihn am besten , weißt was er mag oder nicht . Aber reden ist immer gut , nur kann das nicht jeder leider . Also ich bin ein schuppi , und mein mann hat mich in voller blühte kennengelernt . Für mich war es viel schlimmer ihm zu sagen das ich pso hatte , war damals 19 jahre , er 28 jahre . Und das schöne dabei , als ich es endlich gesagt hatte , meinte er nur : Das habe ich doch schon gewußt , habe mich bei meinen kumpel erkundigt , er kannte pso . Und heute sind wir schon 21 jahre verh. , grins . Ich habe ihn schon manchmal gefragt ob ihm das was ausmacht , er meinte nur nein warum denn . Heute macht die pso mir auch nicht mehr so viel aus wie früher , habe sie nun 31 jahre , mal mehr mal weniger . So nun weißt du wie es bei mir war . Denke mal das gibt sich alles mit der zeit bei euch , das vertrauen muß ja auch wachsen , es ist ja noch am anfang bei euch wenn ich das richtig gelesen habe . Wenn du immer für ihn da bist , egal wie schlimm die pso gerade auch ist , das hilft ihm schon sehr , glaube mir . Ich wünsche euch zwei viel glück . Vieleicht schaut er ja auch mal bei uns rein , smile , würde uns echt freuen .

Liebe grüße Andrea

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.