Jump to content

Was ist euer Beruf?


engel22
 Share

Recommended Posts

Hallo :)

Ich hatte es früher als Kind sehr schwer in der Schule weswegen ich die Schule damals geschmießen habe. Nu hab ich meinen Abschluß vor gut 2 Jahren als beste nachgeholt. Es war für mich sehr schwer wegen der Psoriasis. Hatte auch eine Sozialephobie, die ich aber im Griff habe. War letztes Jahr in einer Rehaklinik. Ich weiß nicht als was ich mich bewerben soll. So langsam steh ich auf dem schlauch, bin leider auch eingeschränkt da ich "nur" den Hauptschulabschluß habe.

Und wo man ein Gesundtheitszeugnis für braucht kann ich eh knicken :mad:

Oder zb als Verkäuferin arbeiten, hmm weiß nicht ich möchte nicht an einer Kasse sitzen.Das trau ich mir nicht zu.

Das Arbeitsamt ist auch überfordert mit mir. Keiner kann mir wirklich helfen. Ich wünsche mir aber eine Arbeit,das ich wieder zufriedener bin. Ich will nicht ewig Hartz bekommen.

Wie ist es bei euch??

Welche Berufe habt ihr gelernt?

Freue mich über Antworten.

LG Sara

Link to comment
Share on other sites


motzkartoffel

Hallo Sara,

war in einer ähnlichen Situation wie du. Ich arbeite jetzt in einem Call Center fürs telefonische Bankgeschäfft. Nur Inbound!!!

Das ist einfach ideal für mich. Auch wenn es meiner Haut mal nicht so gut geht, kann ich trotzdem fröhlich weiter telefonieren. Die Kunden sehen mich ja nicht.

Vielleicht wäre das ja etwas für dich. Call Center gibt es ja eigentlich überall.

LG Claudia

Link to comment
Share on other sites

Hi,

kann dir leider auch keine Antwort geben, befinde mich aber in der selben Situation!

Hatte auch den Hauptschulabschluss, wollte aber unbedingt KFZ-Mechatroniker werden was meistens die mittlere Reife bevorzugt. habe dann die VHS besucht und den MSA nachgeholt. Naja hatte dann aber vom Amt eine Zusage für eine Umschulung bekomme, wo ich den Beruf hätte erlernen können.

Tja kurz bevor ich anfangen sollte (04.05.09) wurde bei mir PSO diagnostiziert.

Habe das an den Händen, beinen,Kopfhaut..... usw.

Ja jetzt sitzt ich zuhause rum und zerbrich mir den Kopf was für einen Beruf ich erlernen kann, was meine Krankheit nicht fördert! Eine "normale" Ausbildung kommt bestimmt nicht merh in frage, da ich mit meinen 26 Jahren schon zu "alt" bin.

Hoffe aber, dass du noch gute Tipps hier bekommst

Link to comment
Share on other sites

Hallo Sara,

herzlich willkommen im Forum. :smile-alt:

Find ich total klasse, dass du dich nochmal auf den Hosenboden gesetzt hast, um den Abschluss nachzuholen. Und dann als Beste dort rauszugehen, erfordert schon einiges an Leistung. Hut ab. Auch so eine Phobie wird man nur durch Ausdauer, Mut und Zielstrebigkeit los. Damit bringst du schon mal richtig gute Qualitäten mit auf den Arbeitsmarkt.

Was würdest du denn gern arbeiten, wenn du die freie Wahl hättest?

Wie stark hat dich denn die Pso erwischt? Für meinen Kellnerjob damals brauchte ich einen Gesundheitspass. Während man dafür früher noch richtig untersucht wurde (mit Stuhlproben abgeben usw. :)), musste ich für meinen letzten Gesundheitspass nur einen Haufen Geld für einen oberlangweiligen Vortrag blechen. Angeguckt hat mich niemand. Weiß aber nicht, ob ein Gesundheitszeugnis nicht noch etwas anderes ist.

Liebe Grüße

Antje

Link to comment
Share on other sites

Guest Minotaurus

Wie ist es bei euch??

Welche Berufe habt ihr gelernt?

LG Sara

Ich denke, liebe Sara, mit den "erlernten Berufen" auch noch so vieler User/innen hier im Forum wirst Du nicht viel anfangen können.

Stelle Deine Frage doch mal erfolgversprechender so: "Was könnt ihr mir in meiner Situation raten?". Schwierige Berufserfahrungen sind bei Dir gottlob ja nicht zu beklagen, wenn man mal von den Schuljahren absieht. Äußere Dich doch getrost mal, was Du Dir so zutrauen könntest und was für Interessen Dich bewegen. Mehr handwerklich, praktisch, organisatorisch, oder liegt Dir mehr eine pflegerische Tätigkeit? Die arbeitsvermittelnden Stellen müssten doch mit Dir etwas anfangen können, ... trete denen getrost mal kräftig auf die Füsse. Von nix kommt nix ! Hast Du auch schon mal Anzeigen studiert? Oder selbst welche aufgegeben?

Du siehst, da ist ´ne Menge "Spielraum" noch für Dich zu füllen.

Alles Gute bei Deinen Unternehmungen wünscht Dir

Minotaurus

Link to comment
Share on other sites

Nunja... meine Berufswünsche konnte ich damals allesamt nicht realisieren, weil der Hautarzt sofort gesagt hatte: Geht nicht, dann schreib ich Dich in ein paar Monaten berufskrank. Dir bleibt nur das Büro.

Büro.. ich wollte NIE ins Büro. Aber, was mußte ich feststellen? Büro ist nicht gleich Büro und so bin in der Spedition gelandet, wo es gut zur Sache geht und nicht trocken und langweilig ist.

Also klar, Du solltest auf deinen einen Seite mal äußern, worauf Du richtig Bock hättest, aber auf der anderen Seite danach realistisch einschätzen, wie weit Du dann mit der überhaupt Haut kommst.

LG

Ivonne

Link to comment
Share on other sites

Also ich selbst geh ja zur Zeit in die 10te Klasse einer Realschule und hab in drei wochen meinen abschluss ind er Hand und werd dann ein vollabi machen und wenn ich es schaffe möcht ich eig. noch Informatik studieren! Ich hoffe das klappt bei mir und in dem Beruf hab ich eig. auch keine probs mit meiner Haut!

Und ich kann dir eig. nur den Tipp geben dass du ein Praktikum machst in dem Bereich der dich interessiert und dann siehst du ja vllt. schon ob es was für dich ist oder nicht!

Viel Glück noch bei deiner Jobsuche

LG Eva

Link to comment
Share on other sites

Ja jetzt sitzt ich zuhause rum und zerbrich mir den Kopf was für einen Beruf ich erlernen kann, was meine Krankheit nicht fördert! Eine "normale" Ausbildung kommt bestimmt nicht merh in frage, da ich mit meinen 26 Jahren schon zu "alt" bin.

Das musst du dir aus dem Kopf schlagen. Erstens kenne ich Leute, die erst "spät" eine Ausbildung gemacht haben (meistens nachdem sie das Studium geschmissen haben und ungefähr so alt waren wie du) und zweitens wirst du unter Garantie nicht jünger (hier spricht die Erfahrung). Entweder jetzt oder eben noch später. :zwinker-alt: Wenn du noch mehr Aufmunterung brauchst, schreib mir eine PN. Ich habe letztes Jahr einen Fall erlebt, wo ich dachte, okay, alles ist möglich, man muss nur hartnäckig bleiben.

Liebe Grüße

Antje

Link to comment
Share on other sites

Hallo Sara,

ich bin auch der Ansicht, dass du dir zuerst die Richtung überlegen solltest, in die du gehen möchtest. "Nur einen Hauptschulabschluss" zu haben ist heutzutage kein wirkliches Problem mehr. Du kannst über Ferstudium, Abendschulen, etc. so weit kommen, wie du nur möchtest. Du hast ja schon bewiesen, dass du das kannst, als du deinen Schulabschluss nachgeholt hast. Da hast du sicherlich Durchhaltevermögen und Disziplin gebraucht. Also steht dir grundsätzlich alles offen, wenn du es nur wirklich willst.

Wenn dir beispielsweise ein Beruf im Bürofach (wäre auch gut für die Haut :)) gefallen würde, dann könnte die mitterle Reife dein erstes Nahziel sein. Dauert eben etwas länger, aber machbar ist alles.

Übrigens, das Alter spielt nicht automatisch eine Rolle, wenn du eine Lehre antreten möchtest. Viele Chefs nehmen gerne "ältere" Azubis. Die sind meist vernünftiger, ernsthafter und wissen was sie wollen. Ich kenne sehr viele Beispiele im meinem privaten Umfeld, wo eine Lehre (v.a. im Gesundheitswesen) erst im Alter von 30 begonnen und erfolgreich abgeschlossen wurde. Es gibt ja auch eine Menge Leute, die aufgrund gesundheitlicher Faktoren (z.B. Haut :)) ihren erlernten Beruf nicht mehr ausüben können und deswegen umsatteln.

Fazit: Überleg, was du willst und dann machs!!

Ich wünsch dir jedenfalls ganz viel Erfolg dabei

lg tamma

Link to comment
Share on other sites

Hallo Sara,

Ich hatte damals damit egentlich weniger Probleme... Habe meine Schule beendet und eine Ausbildung angefangen und bin nun in einem Steuerbüro tätig ( also Büro) obwohl ich dir recht geben muss im Verkauf mit Lebensmitteln könnte ich es mir auch nicht vorstellen.

Ich hoffe du findest den richtigen Beruf

Viel Glück Sani

Link to comment
Share on other sites

Mainzelfrau

Hallo,

es geht alles!

Ausbildung hab ich damals zum Zierpflanzengärtner gemacht! Habe in einem Gartencenter gearbeitet und in dieser Zeit hat sich seltsamerweise die Freundin pustolosa zur vulgaris gesellt! Es war ein langer und bitterer Kampf mein Recht zu bekommen. Erst der Chefarzt auf Norderney hat mir geholfen bzw. geglaubt. Habe dann im Einzelhandel gearbeitet bis mein Rücken gestreikt hat! Bandscheibenvorfall!

Habe dann umgeschult zur Bürokauffrau und sitze heute im Supermarkt an der Kasse. Wohlgemerkt nur Lebensmittel!

Ich hatte ein offenes Gespräch mit meinem Chef und der meinte ich komme ja nicht direkt mit offenen Lebensmittel in Berührung! Ich bin jetzt über 2 Jahre dort und die Kundschaft integriert mich auch!

Es geht kostet aber manchesmal doch Kraft, Mut und den richtigen Chef,

vielleicht machts ja einem Mut,

Gruß

Mainzelfrau

Link to comment
Share on other sites

Ich bin Erzieherin geworden und bin damit sehr sehr glücklich!! Ich arbeite an eine Grundschule als Hortnerin;)

Di rwünsche ich das du das für dich beste herraussuchst :)

Alles liebe Caro

Link to comment
Share on other sites

Liebe Sara,

das Gesundheitszeugnis dürfte bei PSO keine Rolle spielen. Nun weiß ich nicht, wie Deine Psoriasis aussieht. Sollte sie sehr auffällig sein, wäre es vielleicht nicht ratsam in einem Lebensmittelbetrieb zu arbeiten.

Überleg Dir erst einmal, was Du gern machen würdest und dann erst, wie Du das hibekommen kannst. Sonst wirst Du fast überall ein Haar in der Suppe finden. Dass Du lernfähig bist, hast du selbst erlebt, indem Du einen Schulabschluss nachgeholt hast. Vermutlich lag es nicht an Deiner Intelligenz sondern an ganz anderen Dingen, dass es früher mit der Schule nicht gklappt hat. Jetzt geht es bei Dir darum, nach vorne zu schauen. Wenn Du ein Ziel herausgefunden hast, das es Dir wert ist, wirst Du vermutlich wieder die Enrergie aufbringen können, etwas Neues zu machen.

Gruß, Kuno

Link to comment
Share on other sites

Liebe Sara,

ich habe die Pso erst im 35. LJ bekommen, so dass ich also meine Ausbildung/en schon hatte. Arbeite in der Verwaltung. Es gibt schon Tage, da möchte man gar nicht hingehen, weil es einem schlecht geht.

Ich bin auch der Meinung, Du solltest nach Dem suchen, was Dir Spaß machen würde, aber wo Du Dich - auch mit der Pso - wohlfühlen würdest.

Meistens liegt es jedoch an der Einstellung der Menschen, die Dich umgeben. Die kannst Du i. d. R. nicht beeinflussen. Ich habe da gute und schlechte Erfahrungen gemacht. Aber das hat ganz sicher nichts mit der Berufswahl zu tun.

Auf jeden Fall solltest Du den Rat Deines Arztes bezüglich der Berufswahl ernst nehmen und bestimmte Ausbildungen nicht wählen.

Kleiner Tipp, falls es schwer wird, einen Ausbildungsbetrieb zu finden. Bei Pso erhält man i. d. R. wenigstens 30 % Grad der Behinderung. Da Du keinen Job und keine Ausbildung hast, müsste das Arbeitsamt Dir eine "Gleichstellung" geben. So könntest Du ein wenig bevorzugt "eingestellt" werden von einem Betrieb. Zudem hast Du das Problem, evtl. Deine Pso erklären zu müssen, gleich mit "erledigt". Falls Du dies möchtest, lass Dich beim Amt beraten, denn auch dafür sind sie für Dich da.

Ich wünsche Dir alles Gute und dass Du die richtige Wahl trifft.

Viele Grüße

lynixi

Link to comment
Share on other sites

Halte ich persönlich für sehr gefährlich mit dem GdB und der Gleichstellung! Den meisten Firmen ist klar was es heißt einen Arbeitnehmer mit o.g. Vorgaben einzustellen oder besser gesagt im "Bedarfsfall" wieder zu entlassen.(Versorgungsamt u.s.w.) Die meisten lassen deshalb die Finger davon! Leider konnte ich da schon meine eigenen Erfahrungen sammeln! Gruß Mischa

Link to comment
Share on other sites

Hallo Mischa,

ja da könntest Du Recht haben.

Man muss halt abwägen. Aus eigener Erfahrung weiß ich wiederum, dass die öffentliche Verwaltung, wenn Sie die Pflichtanzahl von Schwerb. nicht erfüllt, auch Azubis nimmt und sogar im Anschluss - bei gutem Abschluss - behält.

Es hat den Vorteil, dass man - gerade mit einer chron. Krankheit - einen relativ sichern Job bekommen könnte. Aber sicher ist es natürlich nicht, dass es klappt.

Viele Grüße

lynixi

Link to comment
Share on other sites

Hallo :)

Danke an alle die geschrieben haben.

Am liebstem würde ich bei der Lebenshilfe arbeiten. Da hatte ich schon mehrere Praktikas. Das hat mir echt viel spaß gemacht.

Um in dem bereich zu arbeiten braucht man mindestens den Realschulabschluß oder man muß Studieren.

Die Arge übernimmt leider die Kosten für den Abschluß nicht.

Den Kurs selber zu finanzieren schaff ich leider nicht. Der kostet um die 80€.

Genauso wie zb mit dem Fernstudium, Realschulabschluß.

Die sind zu teuer.

Ich bin alleinerziehend und lebe von Hartz.

Weiß nicht wo ichs her nehmen soll.

LG Sara

Link to comment
Share on other sites

Am liebstem würde ich bei der Lebenshilfe arbeiten. Da hatte ich schon mehrere Praktikas. Das hat mir echt viel spaß gemacht.

Um in dem bereich zu arbeiten braucht man mindestens den Realschulabschluß oder man muß Studieren.

Die Arge übernimmt leider die Kosten für den Abschluß nicht.

Den Kurs selber zu finanzieren schaff ich leider nicht. Der kostet um die 80€.

Als Ossi sind mir die "neuen" Abschlüsse relativ fremd und auch bei Wikipedia sehe ich nicht durch. Was unterscheidet denn einen Hauptschulabschluss von einem Realschulabschluss?

Und was macht man in der Lebenshilfe?

Wenn du gern mit Menschen arbeitest, könntest du vielleicht in der Altenpflege unterkommen. Ich hab das mal eine zeitlang gemacht und sehr gemocht.

Ich weiß, dass die ARGE gern Geld rausrückt, wenn man nachweisen kann, dass man nach dem Abschluss oder Praktikum eine Chance hat, übernommen zu werden. Die haben eine Broschüre, in der steht, wann man wofür Geld bekommt. Die liegt nicht öffentlich aus, soweit ich weiß. Es ist wohl oft Verhandlungssache, was die finanzieren. Das habe ich schon 2x miterlebt. Man muss gute Argumente parat haben und darf sich nicht abwimmeln lassen. Letztendlich sind sie ja auch daran interessiert, dass die Leute irgendwo unterkommen. Dafür sind sie da.

Liebe Grüße

Antje

Link to comment
Share on other sites

Hallo Antje

Die Arge übernimmt hier nur die kosten für den Hauptschulabschluß und nur für Leute unter 25 Jahren.

Ich habe die schon genervt die kosten zu übernehmen es ist leider nicht möglich.

"

Ich weiß, dass die ARGE gern Geld rausrückt, wenn man nachweisen kann, dass man nach dem Abschluss oder Praktikum eine Chance hat, übernommen zu werden."

Der Bereich Altenpflege ist nichts für mich.

Bei der Lebenshilfe gibt es einen Sonderkindergarten wo zb Autisten sind oder

Mongoloiden.

Es gibt auch Behindertenwerkstätten oder Wohnanlagen.

Habe vorhin noch mit meiner Berufsberaterin gesprochen. Es war im Gespräch das es eine Umschulung angeboten werden sollte. Für junge Frauen die Alleinerziehend sind.

Das wäre dann halbtags gewesen.

Doch leider kommt dieser nicht zu stande.

Weil keiner die Kosten übernehmen will.

Meiner Meinung nach wird da an falscher Stelle gespart.

Es gibt ja mehr die Alleinerziehend sind.

LG Sara

Link to comment
Share on other sites

Mh, ist alles nicht einfach.

aber was ich mal fragen muss, wäre es denn für dich möglich, bei der Lebenshilfe anzufangen?

Wenn sie sich Lebenshilfe nennen, sollten sie dir eigentlich auch Möglichkeiten sagen können, wie du eine Abendschule/Fernstudium absolvieren könntest und wo du finanzielle Hilfe bekommen könntest.

Qualifizierung während der Tätigkeit oder so.

Oder macht die Lebenshilfe es genauso wie andere, Praktikanten ohne Bezahlung ja, aber Mitarbeiter nicht weiterbilden??

Gut, die sind auch knapp bei Kasse.

Aber wenn sie dich wollten, sollte sich ein Weg finden.

@Antje,

den Unterschied zwischen Hauptschule und Realschule werde ich auch nie verstehen.

Meine Kinder waren auf dem Gymnasium, da brauchte mich das andere nicht zu interessieren.:smile-alt:

Link to comment
Share on other sites

frechegoere

Joa, braucht man in der Lebenshilfe nicht die Ausbildung zur Erzieherin?

Und hier in Berlin kommt man hier nur rein, wenn man Abi hat, zusätzlich noch Praktika gemacht hat oder wenn man ne Vorausbildung zum Sozialassistenten gemacht hat... Ist eben ein Studium geworden...

Versuch macht kluch :)

Link to comment
Share on other sites

Hallo :)

Man kann über die Sozialpflegeschule eine 2 Jährige Ausbildung machen.

Die an der Berufsschule ist.

Klar man kann auch Studieren.

@Päonie

Nein das geht leider nicht. Ich habe mich mit der Lebenshilfe in verbindung gesetzt und gefragt wie ich auch über umwegen bei ihnen arbeiten könnte.

Es wird der Realschulabschluß verlangt. Bez die Ausbildung bei der Sozialschule

oder man muß Studiert haben.

LG Sara

Link to comment
Share on other sites

ich bin als busfahrer tätig... bei starken pso-schüben werd ich oftmals schräg angeschaut, aber mir ist es wurscht. ich sag ja auch nichts zu jedem, der mir nicht zusagt ob vom charackter, aussehen oder vokabular... wer damit nicht klar kommt, kann ja den nächsten bus nehmen oder laufen!! :D

Link to comment
Share on other sites

Hallo Sarah

ich kann dich soo gut verrstehen, in der Schule war ich mal die Beste und mal die Schlechteste, je nach dem wie es meinem Pso ging, letztendlich musste ich alles nachholen, nun bin ich 33, werde mein Studium dieses jahr abschliessen. Du kannst alles erreichen und überlass dem PSO nicht all zu viel Macht über dich.

Kaloschi

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hi,

mein Hautarzt hat zu mir gesagt, dass man trotz Schuppenflechte jeden Beruf ausüben könne. Es würde auch nichts dagegen sprechen, z.B. auf dem Bau zu arbeiten, wo Haut und Fingernägel ja prinzipiell stark erhöhten Belastungen ausgesetzt werden und man sich schnell verletzen kann. Das Stichwort "Köbnereffekt" war da auch kein Argument. Man könne ja immernoch reagieren, wenn sich das Hautbild dann verschlechtert.

An dieser Stelle habe ich mich dann gefragt, ob ich bei diesem Arzt so gut aufgehoben bin.

Gruß

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.