Jump to content

Was hab ich


Andy.Bos
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich war gestern beim Hautarzt gewesen und er meinte dass ich defenitiv kein Pilz habe.

Er meinte, dass die Krankheit die ich habe typisch wäre, dass ich jucken an den Händen und Füßen habe.

An den Händen habe ich durchsichtige Pusteln, jedoch an den Füßen nicht.

Jetzt hat er mir Tannolact verschrieben.

Ich soll meine Hände u. Füße darin baden.

und eine Creme.

Zudem sagte er mir, dass ich nicht mehr im Gartenbau arbeiten könnte, da die Krankheit durch Wasser verschlimmert wird.

Was habe ich?

Hoffe ihr könnt mir schnell helfen.

Ich hab vergessen wie sich die Krankheit nennt.

Aber die Diagnose hatte er gleich gestellt.

Ist ein sehr sehr guter Hautarzt

Link to comment
Share on other sites


Ich hab nur den Wirkstoff der in der Creme drin ist:

Betamethasonium

clotrimazolum

basalis

keine Ahnung, wie sich die Creme nennt.

Mich juckts heute wieder furchtbar an Hände und Füße

Link to comment
Share on other sites

Entschuldige, da kann ich dir nicht weiterhelfen.

Der Wirkstoff sagt mir nicht.

Es ist auch spät.

Vielleicht meldet sich morgen jemand dazu.

Link to comment
Share on other sites

Lieber Andy.bos!

Aus den Medikamenten, die Du bekommst, lässt sich nicht unbedingt eine Diagnose konstruieren. Frag ruhig Deinen Arzt danach. Hautdiagnosen sind manchmalk gar nicht so leicht und nicht immer auf Anhieb zu stellen. Die Behandlung kann ruhig unspezifisch aber dennoch wirksam sein.

Die Salbe, die Du bekommst, enthält ein Kortikoid (Betamethason) und ein ein Pilzmittel (Ketokonazol), das sich auch sonst manchmal günstig auf die Haut auswirkt. Bei Salben ist auch immer die Grundlage wichtig. Wenn die Deiner Haut gut tut, kann das allein schon die Symptome deutlich verrringern.

Wenn ein Verdacht auf Pilzbefall besteht, sollte eine Pilzkultur versucht werden. Das geht aber nur nach einer Unterbrechung der Behandlung mit antimykotischen Mitteln (=Stoffe, die Pilze abtöten oder zumindest ihr Wachstum stark bremsen). Ein negativer befund schließt einen Pilzbefall noch nicht 100%-ig aus, da eine Pilzkultur nicht immer gelingt.

Was Du beschreibst, könnte schon eine Psoriasis sein, aber es gibt auch noch andere Möglichkeiten (Pilzinfektion mit allergischen Reaktionen, Ekzem usw.). Das sollte Dich nicht in Unruhe versetzen. Gut Ding will gut Weile haben! Dennoch empfehle ich von Zeit zu Zeit Deinen Arzt nach der Diagnose zu fragen. Wenn er sich nicht festlegen will, frag ihn, was er für wahrscheinlich hält.

Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Erfolg bei der Behandlung.

Wenn Du Deinen Beruf nicht mehr ausüben kannst, kann es sein, dass Du einen Anspruch auf Umschulung hast. Das solltest Du auch ansprechen und ggf. auch über die Rentenversicherung - die auch für die berufliche Rehabilitation zuständig ist - klären. Eine Bescheinigung des behandelnden Arztes ist zu diesem Zweck meistens günstig.

Gruß von Kuno

Link to comment
Share on other sites

Wiegesagt hat mir mein Arzt gesagt, dass er es mir bescheinigen würde und ich eine Umschulung machen müsste.

Wasser fördert angeblich diese Erkrankung.

Ist ja auch so.

Aber trotzdem.....Psoriasis ist doch chronisch oder.

Kann es sein, dass es das ist, was ich habe.

Einen Pilz hat er defentiv ausgeschlossen, aber trotzdem hat er nochmal einen Abschtrich des Gewebes gemacht.

Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek

Hi Andy,

weiß nicht, aber ich halte die Diagnose von deinem Arzt für etwas voreilig. Hat er denn gesagt, du hast Pustolosa? Die Pustolosa ist auch für einen erfahrenen Hautarzt sehr schwer zu diagnostizieren, meist geht das nur über eine Biopsie. So war es jedenfalls bei mir. Was ich auch nicht verstehe, ist warum der Arzt eine Salbe verschreibt, die Pilz beseitigt, wenn er sagt, es ist definitiv kein Pilz! :confused:

Die Aussage, dass du eine Umschulung machen musst, halte ich auch für etwas verfrüht. Mittlerweile habe ich meine Krankheit so gut im Griff, es gibt keine Arbeit, die ich nicht machen könnte. Ich arbeite zwar nicht im Gartenbau, doch kann ich alles im Garten machen, trage allerdings Handschuhe dabei. Berufsbedingt ist bei mir häufiges Händewaschen angesagt, auch das ist kein Problem, wenn ich sofort wieder mit einer 10 % Urea haltigen Creme pflege.

Der Juckreiz ist übel, da kann ich ein Lied von singen. Versuche es mit Eigenurin, du wirst sehen, es hilft sofort. Tannolact hatte ich auch, hat nichts gebracht.

Alles Gute

Manuela

Link to comment
Share on other sites

Hoffe ihr könnt mir schnell helfen.

Ich hab vergessen wie sich die Krankheit nennt.

Aber die Diagnose hatte er gleich gestellt.

Ist ein sehr sehr guter Hautarzt

Hm....also ich blicke nicht so richtig durch.....:confused:

oder hab ich was überlesen????

Was hast du denn nun für eine Krankheit???

Lieben Gruß

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich war gestern beim Hautarzt gewesen und er meinte dass ich defenitiv kein Pilz habe.

Er meinte, dass die Krankheit die ich habe typisch wäre, dass ich jucken an den Händen und Füßen habe.

An den Händen habe ich durchsichtige Pusteln, jedoch an den Füßen nicht.

Jetzt hat er mir Tannolact verschrieben.

Ich soll meine Hände u. Füße darin baden.

und eine Creme.

Zudem sagte er mir, dass ich nicht mehr im Gartenbau arbeiten könnte, da die Krankheit durch Wasser verschlimmert wird.

Was habe ich?

Hoffe ihr könnt mir schnell helfen.

Ich hab vergessen wie sich die Krankheit nennt.

Aber die Diagnose hatte er gleich gestellt.

Ist ein sehr sehr guter Hautarzt

Hallo, Andy -

dein Hautbild, wie du es beschreibst, ähnelt meinem sehr --- an den Füßen sind´s mehr rote Punkte auf feurig-roter Haut, dann harte Hornhaut, die sich aufteilt in Schuppen und nur langsam abpellt ...(?)

Die Diagnose lautete bei mir: Psoriasis pustulosa palmoplantaris - dieser PSO-Typ soll nur Hände und FÜße befallen .... (?)

Tannolact bekam ich anfangs auch - brachte aber nur kurzfristigen Erfolg und war dann zu scharf für mich.

Ich creme jetzt nur noch mit reiner Vaseline (von Rossmann 1,30 Euro) nach Bedarf, ca. 3x täglich. Die hält alles schön weich, das Abschuppen dauert allerdings lange = Wochen, aber das Laufen ist nur wenig behindert.

Wichtig ist, dass die Haut nicht einreißt oder vom Schuh durchscheuert !!

Gegen das Jucken und die Pusteln an den Händen hilft mir Fenistil-Gel aus der Apotheke (in Ruhe einwirken lassen).

Wie Kaschek schon schrieb: Alle Arbeiten nur noch mit Handschuhen angehen - im Wasser panschen mit Gummihandschuhen, die innen ein Leinen- flies haben - bei derben Arbeiten (auch zum Radfahren) gibt es weiche, gefütterte Wildlederhandschuhe, auch fingerfrei ....

Nur reine, ungefärbte Naturfasern (Handschuhe, Strümpfe) auf der entzündeten Haut tragen!

Einen Berufswechsel halte ich auch für verfrüht, wenn du die Tätigkeite gerne ausübst !

Hättest du allerdings gerne einen anderen Job, dann ist jetzt eine gute Gelegenheit eine Umschulung gesponsert zu bekommen ... :D

Allerdings Wasser schadet der PSO NICHT generell ...

Und - JA, Psoriasis ist chronisch = ein Gendefekt, der nach heutigen medizinischen Kenntnissen noch nicht GEHEILT, nur gelindert, werden kann !

Viel Erfolg bei der Erforschung nach dem für dich richtigen Weg ...

Moin, moin - vira. :D

Edited by vira
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.