Jump to content

About This Club

Das ist eine Gruppe für Jugendliche mit Schuppenflechte oder Psoriasis arthritis. Natürlich kann hier jeder schreiben – egal, welchen Alters. Aber vielleicht wollen Jugendliche ja doch ab und an erst einmal Tipps von Gleichaltrigen...

  1. What's new in this club
  2. Hello ? Ich bin 26. Habe eine Polyarthritis, Morbus Bechterew und seit Kurzem Psoriasis. Tausche mich gerne mit Euch aus. LG
  3. anniimeii98

    Sind hier Jugendliche/junge Erwachsene (20-30 Jahren)?

    Ich bin 20 und habe die Schuppenflechte seit ca. 10 Jahren. Ich bin auch zum Austausch bereit
  4. Hallo Lena bin 21 und habe die Pso schon seit 15 Jahren.. kannst dich gerne bei mir melden lg vivien
  5. Hallo, Nein mir ist 30 zum Austauschen nicht zu alt. Hab ja oben geschrieben zwischen 20 und 30 Jahren. Vielleicht weißt du Sachen eher die ich noch nicht weiß, was Schuppenflechte und Rheuma angeht LG
  6. Hallo Lena, wenn dir 30 zum Austauschen nicht zu alt ist, dann meld dich gern! Viele Grüße
  7. Hallo, ich heiße Lena und bin mittlerweile 20 Jahre alt. Es wäre schön, sich mal mit Gleichgesinnten auszutauschen Es ist noch mal was anderes sich mit Leuten auszutauschen, die wissen wovon man redet. LG Lena
  8. bayer

    bad windsheim

    bin sehr deprimiert das es keine Heilung für diese schlimmen Krankheiten gibt
  9. Matthias123

    bad windsheim

    Der Salzsee ist sehr gut bin auch ab und zu da Lg Matthias
  10. bayer

    bad windsheim

    fahre 2 mal in der woche von nürnberg nach bad windsheim um meine schuppenflechte einigermaßen in den griff zu bekommen
  11. Goppi

    Probleme auf der Kopfhaut

    Ich benutze "Lygal"-Shampoo (rezeptfrei) aus der Apotheke.
  12. Donna

    Probleme auf der Kopfhaut

    Hallo Hanara Erstmal willkommen im Forum. An deiner Stelle würde ich mal eine Zweitmeinung einholen. Du brauchst ja erst mal eine vernünftige Diagnose. Dementsprechend kannst du dann auch behandeln lassen. Lies dich hier mal durch .Es gibt sicher ein paar gute Tips . LG Donna
  13. Hanara

    Probleme auf der Kopfhaut

    Hallo zusammen, Ich hoffe, ich bin richtig hier. Ich bin anfang 20 und seit fast 2 Jahren habe ich Probleme mit sehr stark juckender Kopfhaut. Die Kopfhaut iszt eher trocken und schuppt auch, die Schuppen sind klein, manchmal sogar eher eine Art Belag, und weißlich. Wenn ich meine Kopfhaut nicht gerade aufgekratzt habe, ist sie hell und hat wenig Rötungen, auch wenn es tierisch juckt! Am restlichen Körper habe ich auch recht trockene Haut, aber jucken tut es dort viel weniger. Ich war mal vor einiger Zeit beim Hautarzt, der sich das gar nicht richtig anschaute und nur meinte, wahrscheinlich Neurodermitis. Seitdem habe ich so gut wie alles ausprobiert: Kortison, Anti-Schuppenshampoo, Naturshampoo, Heilerde, Haarseife, gar kein Shampoo, Linolashampoo, Ureashampoo, Totes Meer Shampoo, Babyshampoo, Aloe Vera Gel, verschiedene Öle usw. ALle Shampoos waren natürlich ohne Silikone, die meisten auch ohne Duft und Konservierungsstoffe. Nichts hat mir so wirklich geholfen, auf Dauer schon gar nicht Seit ein paar Monaten wasche ich mit der Dermasence Wasch- und Duschlotion, es war ok, wurde zumindest nicht schlimmer. Aber seit ein paar Tagen wird es auch damit wieder schlimmer, ich kratze permanent und habe viele Schuppen. Es ist einfach unangenehm! Ich überlege, ob es vielleicht Schuppenflechte sein könnte, auch wenn man keine Krusten sieht? Meine Mutter hat ebenfalls Schuppenflechte... Über Hilfe, Tipps und Ideen wäre ich sehr dankbar! Liebe Grüße Hanara
  14. Guest

    Meersalzbad hilft

    Okidoki
  15. _Jan_

    Meersalzbad hilft

    Liebe HLA, Da wir jetzt etwas mehr ins Detail gehen würde ich vorschlagen, dass ich dir gleich in einer privaten Nachricht anworte, damit wir das Thema hier nicht sprengen. Und wenn wir was spannendes herausgefunden haben, schreiben wir das hier mit Tipps für die Anderen Beste Grüße, Jan
  16. Guest

    Meersalzbad hilft

    Ja, Reiner, da hast du recht ! Da hab ich mich verguckt ! Es ist die UV-B-Strahlung, welche am Toten Meer verringert wird und die UV-A-Strahlung damit verlängert. Hab die beiden schändlicherweise vertauscht. https://de.wikipedia.org/wiki/Totes_Meer Zitat: "Die therapeutisch nutzbaren Bedingungen am Toten Meer erstrecken sich zudem auf einen höheren Luftdruck (+ ca. 50 hPa bzw. 5 % höher als der Druck auf Meeresniveau) und demzufolge einen höheren Sauerstoffpartialdruck. Diese dichtere Atmosphäre absorbiert zusammen mit dem Wüstenstaub und dem ständigen Dunstschleier aufgrund der starken Verdunstung einen größeren Teil der Ultraviolettstrahlung als auf Meeresniveau. Die kurzwelligen UVB-Strahlen werden dadurch um ca. 30 Prozent gegenüber nahe gelegenen Orten, die 300 Meter über dem Meeresspiegel liegen, verringert." Super - DANKE fürs "physikalisch aufmerksam" machen !!! Dann weißt du doch auch sicherlich welche UV-Strahlen bei uns hier und welche z.B. in der Karibik usw. (Orte welche _Jan_ genannt hat) vorherrschen, oder ? Also, dann müssen die Fragen jetzt so lauten: Welche UV-Strahlung herrscht am Toten Meer vorrangig ? UV-A-Strahlung (das tote Meer liegt unter dem Meeresspiegel, die UV-B-Strahlungen werden "gefiltert") Welche ungelösten Bestandteile sind im Meerwasser ? https://de.wikipedia...wiki/Meerwasser, Laut Wikipedia: "Wasser, Natrium, Chlorid, Magnesium, Calcium, Kalium, Sulfat" Welche gelösten Bestandteile finden sich hauptsächlich im Meerwasser ? Natriumchlorid, Kaliumchlorid und Magnesiumchlorid Welches Meerwasser enthält wie viel Salz? Laut Wikipedia: "Meerwasser 3,5 % (entspricht einem Salzanteil von 35 Gramm pro Kilogramm Meerwasser). Der Gesamtsalzgehalt schwankt je nach Meer. Die Ostsee hat einen Salzgehalt von 0,2 bis 2 %. Einige Binnenseen ohne Abfluss haben weit höhere Salzanteile im Wasser; das Tote Meer ist für seinen Salzgehalt von 28 % bekannt. Der Mittelwert gilt somit vor allem für das Hauptvolumen der Ozeane und auch für die meisten Nebenmeere wie etwa die Nordsee." Welche Bestandteile sind in der Sole welche zur Unterstützung der Lichttherapie angewendet werden? Natriumchlorid, Kaliumchlorid und Magnesiumchlorid Welche UV-Strahlung brauche ich jetzt um eine optimale Wirkung zu erzielen? Mit Bitte um Antworten Welche UV-Strahlung haben wir hier bei uns bzw. welche haben wir vorwiegend bei der Lichttherapie ? Danke Rainer
  17. RainerZ

    Meersalzbad hilft

    Hallo, wo ist denn diese Erkenntnis her? Die UVB-Strahlen werden in der Atmosphäre generell stärker "verschluckt" als UVA, weil UVB kurzwelliger als UVA ist. Dies ist reine Physik! Gruß Rainer
  18. abifiz

    Meersalzbad hilft

    Hallo Kitty. Ich nehme stark an, daß Deine Krankenkasse Dir eine spezielle Badewanne genehmigen würde. Schau doch, ob sich vielleicht was machen läßt. Falls die Bäder Dir tatsächlich sehr geholfen haben, hättest Du wieder diese Behandlungschance... Herzlich Abifiz
  19. Guest

    Meersalzbad hilft

    Lieber Jan, danke dir für deine Infos ! Ich habe ein bisschen recherchiert und mir selbst mal ein paar Fragen beantwortet, welche mich in diesem Zusammenhang interessiert haben. Welche UV-Strahlung herrscht am Toten Meer vorrangig ? UV-B-Strahlung (das tote Meer liegt unter dem Meeresspiegel, die UV-A-Strahlungen werden "gefiltert") Welche ungelösten Bestandteile sind im Meerwasser ? https://de.wikipedia.org/wiki/Meerwasser, Laut Wikipedia: "Wasser, Natrium, Chlorid, Magnesium, Calcium, Kalium, Sulfat" Welche gelösten Bestandteile finden sich hauptsächlich im Meerwasser ? Natriumchlorid, Kaliumchlorid und Magnesiumchlorid Welches Meerwasser enthält wie viel Salz? Laut Wikipedia: "Meerwasser 3,5 % (entspricht einem Salzanteil von 35 Gramm pro Kilogramm Meerwasser). Der Gesamtsalzgehalt schwankt je nach Meer. Die Ostsee hat einen Salzgehalt von 0,2 bis 2 %. Einige Binnenseen ohne Abfluss haben weit höhere Salzanteile im Wasser; das Tote Meer ist für seinen Salzgehalt von 28 % bekannt. Der Mittelwert gilt somit vor allem für das Hauptvolumen der Ozeane und auch für die meisten Nebenmeere wie etwa die Nordsee." Welche Bestandteile sind in der Sole welche zur Unterstützung der Lichttherapie angewendet werden? Natriumchlorid, Kaliumchlorid und Magnesiumchlorid Welche UV-Strahlung brauche ich jetzt um eine optimale Wirkung zu erzielen? Jetzt bist du gefragt Ich hoffe, du kannst mir weiterhelfen... Liebe Grüße
  20. _Jan_

    Meersalzbad hilft

    Mir gehts da genauso wie den anderen Patienten. Das einzige Mal, dass ich garkeine Psoriasis hatte war nach 6 Monaten Sozialarbeit an der Karibik. Bei einem starken Schub letztes Jahr bin ich dann privat nach Ägypten ans Rote Meer gereist und hab in 10 Tagen eine richtige Verbesserung erlebt. Die Therapien sind bei mir nicht ganz so effektiv aber helfen trotzdem - dann allerdings in der Regel nach den ersten 4 Wochen Behandlung. Ich glaube aber auch, dass der "stressfrei" Faktor eine Rolle spielt. Da ist Urlaub und Kur natürlich wesentlich entspannter. Durch die Therapien beim Arzt fühlte ich mich meistens noch zusätzlich belastet und meine Schübe werden oft durch Stress ausgelöst. Deinen Gedanken mit der UV-B Strahlung kann ich mir sehr gut vorstellen: Am Meer ist die Sonnenstrahlung ja über mehrere Stunden verteilt und schonender als die max. 15 Minuten Bestrahlung beim Arzt. Ich weiß allerdings nicht ob die Bestrahlungen bei Arzt so kurz und intensiv sind, damit schnell der nächste Patient behandelt werden kann oder ob da noch ein anderer Grund hinter steckt. Wäre wirklich spannend mehr darüber zu erfahren!
  21. Guest

    Meersalzbad hilft

    Lieber Jan, ich danke dir !!! Ich kenne mich nicht damit aus, aber ich habe just in dem Moment als du hier geschrieben hast diesen Text hier gelesen: https://www.uni-marburg.de/fb20/dermallergo/lichttherapie Zitat: "Das kurzwellige UVB dringt nur in die Oberhaut (Epidermis) ein, während UVA bis in die darunterliegende Bindegewebsschicht (Corium/ Dermis) gelangt. Besondere Wirksamkeit entfaltet hier der ganz langwellige UVA1-Anteil. Durch UVB verdickt sich die schützende Hornschicht an der Hautoberfläche und die Pigmentbildung wird angeregt, die Haut wird dadurch braun. Bei übermäßiger Anwendung entsteht Sonnenbrand, d.h. Rötung und Blasenbildung. Der Schweregrad des Sonnenbrands spiegelt den Schaden an der wichtigen basalen Zellschicht der Epidermis wider. Durch übermäßige Einwirkung von UVB-Strahlung können an der Haut Vorstufen von Hautkrebs (sog. aktinische bzw. solare Keratosen), Hautkrebs (Plattenepithelkarzinom) und Basaliome entstehen. Diese auf UV-Licht-ausgesetzter Haut entstandenen Tumore können, wenn rechtzeitig erkannt, gut behandelt werden und haben dann keinen nachteiligen Einfluß auf die Lebenserwartung der Betroffenen. Durch UVA verdunkelt sich kurzfristig das vorhandene Pigment (Sofortpigmentierung), sonst zeigt sich zunächst keine Veränderung an der Haut. Bei langfristiger Anwendung kann UVA durch das Eindringen in das coriale Bindegewebe Strukturveränderungen, darunter Verstärkung der Hautfalten und Zunahme der Hautalterung bewirken. Übermäßige UVA-Einwirkung scheint das Entstehen eines Melanoms, eines bösartigen Pigmentzell­tumors, zu begünstigen (ist aber nicht die alleinige Ursache). UV-Strahlung ist an der vollständigen Synthese von Vitamin D beteiligt. Eine weitere Wirkung besteht in einer Abschwächung von Immunzellen in der Haut, d.h. den Langer­hans­zellen in der Epidermis und den Lymphozyten in Epidermis und Corium. Auch eine Hemmung der Zell­teilung wird durch UV-Licht erzielt." Nun habe ich mich gefragt, warum eine Therapie am Toten Meer ganz Vielen so gut hilft und dauerhafter ist. Die Lichttherapie hilft auch Vielen, aber die Wirkung hält meist nicht lange an - diese Erkenntnis habe ich durch das Recherchieren im Netz und den zahlreichen Erfahrungsberichten hier im Forum entnommen. Das gilt natürlich nicht für alle und für jeden. Da kam mir der Gedanke, dass es an der überwiegenden UV-B-Strahlung am Toten Meer liegen könnte. Reine Theorie bisher und daher habe ich hier gefragt, da du bzw. die User, welche hier beitragen bzw. allgemein zum Thema Lichttherapie/PUVA/Totes Meer,.. die Erfahrungen damit gemacht haben und wissen, mit welcher Strahlung sie bestrahlt worden sind. Vielleich wärst du ja dann auch jemand, welcher das herausfinden kann über die Hersteller, Ärzte usw. welche Strahlung nun hauptsächlich bei einer Lichttherapie bisher verwendet wird. Waldfee schreibt ja bereits, dass jetzt erst wieder die UV-B 311 von den Kassen getragen wird. Die Frage ist warum und wieso lange Zeit nicht. Aber das nur so am Rande... Ich danke dir und Waldfee für die Antworten - sie helfen mir in meinen Gedankengängen ! Liebe Grüße
  22. _Jan_

    Meersalzbad hilft

    Hi HLA, soweit ich weiß sind die UVA & UVB Daten je nach Gerät und Behandlungsplan unterschiedlich. Da ich keine eigenen Geräte habe und ich während meiner Behandlungen beim Arzt kaum informiert wurde, kann ich dir leider nicht genau sagen, was bei mir verwendet wurde. Mit den Interviews möchte ich erstmal herausfinden, ob es wirklich Leuten helfen würde, wenn es einen Verleihservice von Patienten für Patienten gäbe. Falls ja, dann spreche ich mit Dermatologen, ob sie Interesse hätten die Patienten bei der Behandlung zuhause begleiten. Am besten wäre es natürlich, wenn die Krankenkassen am Ende die Kosten übernehmen. Das machen sie im Moment ja schon manchmal beim Kauf eines Lichtkamms. Verleih wäre auf jeden Fall auch günstiger als die Sitzungen beim Arzt. Und dann wäre es sicher interessant zu wissen, welche Geräte effektiv und gleichzeitig am hautfreundlichsten wären. Leider hatte ich bisher noch nicht genug Zeit, mich mit allem zu beschäftigen. Aber wenn du dich da ein bisschen auskennst, wäre es echt klasse, wenn du ein paar Tipps für mich hättest Beste Grüße, Jan
  23. Waldfee

    Meersalzbad hilft

    Da muß ich an meine erste Behandlungszeit beim Hautarzt in seiner Praxis denken. Damals bekam ich die sogenannte " Balneo-Therapie", d.h. ich mußte mich in eine größere Badewanne in seiner Praxis legen, die mit salzhaltigem Wasser gefüllt war. Darüber strahlte dann die UVB-311 Lampe und dann hieß es per Lautsprecher immer nach ein paar Minuten: " Bitte wenden!". Es war schon lustig, geholfen hatte es nix. Diese Behandlungsweise wurde bald darauf von den Kassen nicht mehr getragen, aber heute wieder genehmigt. Übrigens wird es in weit größerem Umfange so in Bad Salzschlirff gehandhabt, aber ohne: "Bitte wenden!" Damals wurde ich konzequent und pausenlos bestrahlt, auch mit der Badepuva und dann ohne Rücksicht auf die Haut draufbestrahlt. Dafür laufe ich heute bei starker Sonnenenstrahlung wie die japanischen Gheishas mit Schirm durch die Gegend , hat was.
  24. Guest

    Meersalzbad hilft

    Lieber Jan, bitte weiter damit beschäftigen ! Ich hab da gleich mal eine Frage an dich - mit welchen UV-Strahlen wird deine Lichttherapie durchgeführt ? UVA, UVB- bzw. UVB 311 ??? Danke !!! Liebe Grüße
  25. _Jan_

    Meersalzbad hilft

    Lieber Bettenhaus, Ich finde deinen Kommentar und die Wortwahl hier wirklich sehr unpassend. Schade - Habe doch sonst nur sehr freundliche Menschen und eine angenehme Umgangsform hier im Forum erlebt. Wir sind doch hier im Forum um uns gegenseitig zu helfen. In meinem Uni-Projekt möchte ich zeigen, wie Profitinteressen dem medizinischen Nutzen von Therapien im Weg stehen können. Am Ende möchte ich zeigen, was eine patientengerechtere Alternative wäre. Welchen privaten Profit möchtest du mir denn unterstellen? Eine gute Note für meine Projektarbeit zu bekommen? ...und das mit dem verarschen verstehe ich auch nicht. Wenn ich mir das mit der Lichttherapie ausgedacht hätte gäbe es doch nicht so viele Menschen, die damit grade in Behandlung sind. Wie gesagt leide ich seit meinem 3. Lebensjahr an starker Schuppenflechte und grade als Kind und Heranwachsender war es nicht immer einfach, ständig darauf angesprochen zu werden. Nun habe ich endlich etwas gefunden, dass mir und vielen anderen Patienten hilft. Allerdings sind die Therapien für die meisten wegen des hohen Zeitaufwandes nicht machbar. Stattdessen müssen viele mit ihrer Schuppenflechte leben oder zur "Chemie-Keule" greifen. Kaum einer sagt den Patienten, dass sie die Therapie zuhause machen können. Dann gibt es kaum Infos welches Gerät das richtige ist oder wie man es anwenden sollte. Dabei ist die Heimtherapie bewiesenermaßen zuhause genauso sicher und effizient. Trotzdem gibt es kaum Angebote, die den Patienten zuhause eine angemessene Therapie ermöglichen, weil in den Therapiezentren um in den Arztpraxen unglaublich viel Geld erwirtschaftet wird. Ich will einen Beitrag dazu leisten, dass die Situation besser wird. Kommentare wie deiner nehmen mir iwie die Lust mich weiter damit zu beschäftigen....
  26. Bettenhaus9

    Meersalzbad hilft

    Jan. kann es sein, das du für deinen privaten Profit, hier Menschen verarschen willst?
  27.  
  • Willkommen bei uns!

    Du denkst, du bist mit deiner Schuppenflechte oder Psoriasis arthritis allein? Du hast so viele Fragen?

    Willkommen in unserer Community für Menschen, denen es so geht wie dir.

    Schau dich um, und wenn du mitmachen willst, leg los. Es ist kostenlos und werbefrei – und bleibt es auch.

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.