Jump to content
Yazz1984

Hallöchen auch von mir!

Recommended Posts

Yazz1984

So, dann stelle ich mich auch mal vor:

Mein Name ist Yasmin, ich komme auch der näheren Umgebung von Köln und bin 26 Jahre alt.

Ich bin nicht 100%ig sicher, aber ich glaube, dass die PSO bei mir so in etwa mit 14-16 Jahren angefangen hat.

Damals war meine Mutter der festen Überzeugung, dass ich einen Hautpilz auf der Kopfhaut hätte und hat mich zum Arzt geschickt.

Bis vor Kurzem hatte ich die Flechte auch "nur" auf der Kophaut (was mir auch echt gereicht hat), aber so langsam scheint sie sich auszubreiten.

Es sind zwar noch keine anderen Stellen wirklich sichtbar, aber im Gesicht, an den Schienbeinen und am Steißbein habe ich immer häufiger einen fiesen Juckreiz, daher glaube ich schon, dass ich da bald mit mehr Stellen rechnen kann. Zuerst waren es auch nur kleine vereinzelte Stellen auf der Kopfhaut, aber mittlerweile juckt und schuppt fast mein kompletter Schädel praktisch permanent, was in der Öffentlichkeit echt zum Problem wird (aber das brauche ich hier wohl nimandem zu erzählen).

Bisher habe ich immer so eine Tinktur verschrieben bekommen, die dann in der Apotheke zusammengemischt wurde. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich nie so darauf geachtet habe, was da eigentlich drin ist, aber auf jeden Fall ne Menge Alkohol (man stinkt jedes Mal wie ein Obdachloser) und Salicylsäure. Ich schätze, dass ich mich damit einfach nicht mehr als unbedingt notwendig beschäftigen wollte und es ging ja auch immer irgendwie.

Meine damalige Hautärztin hatte dann mal von einer Messe irgendein neues Schampoo mitgebracht, das ich statt der Tinktur ausprobieren sollte. Das hat auch geholfen, solange ich es benutzt habe. Oft habe ich es aber einfach gar nicht verwendet, weil das 20 Minuten einwirken sollte und das war mir oft zu lästig, also bin ich wieder auf die Tinktur umgestiegen (ich muss unbedingt mal schauen, was da genau eigentlich drin ist).

Seit ich mit der Ausbildung fertig geworden bin (vor fast 2 Jahren), hat sich meine PSO merklich verschlimmert, was ich dem Stress in meinem Beruf zuschreibe.

Erst jetzt, wo es doch so schlimm geworden ist und ich Panik habe, dass es sich immer weiter verschlimmert, ist mir bewusst geworden, dass ich mich selbst einmal mit dem Krankheitsbild beschäftigen sollte und es nicht weiter verdrängen darf (na ja, besser spät als nie oder?) :)

Bis vor einer Woche habe ich nicht mal gewusst, dass diese Krankheit Psoriasis heisst, meine beiden Hautärzte haben den Ausdruck nie erwähnt (immer nur chronische Schuppenflechte).

Na ja, ich freue mich auf jeden Fall auf den Austausch im Forum und erhoffe mir hier viele Gute Tipps und Anregungen.

Viele liebe Grüße,

Yasmin

Share this post


Link to post
Share on other sites

sputnik61

Hallo yasmin. ich heiße dich rechtherzlich willkommen hier in diesen forum.wenn du dich hier mal durgelesen hast wirst du bestimmt auch eventuelle ratschläge hier finden was man alles tun kann oder lassen sollte. ich wünsche dir hiermit viel erfolg beim stöbern. LG Sputnik61 :daumenhoch::daumenhoch::daumenhoch::daumenhoch::rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Malgosia

Moin Moin Yasmin,smilie_winke_003.gif

Ich möchte Dich hier im Forum recht herzlich Willkommen heißen ,fühle Dich wohl hier.

Lies dich mal durch.

Mir hat es sehr geholfen,Fragen stellen zu können und in den meisten Fällen bekam ich auch eine Antwort.

Hilfreich ist auch,das man nicht allein mit dieser Krankheit dasteht.

smilie_be_098.gif

Liebe Grüße

Malgosiasmilie_pc_159.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites
moika

Hallo Yasmin,

auch von mir ein herzliches Willkommen hier.

Wie Malgosia schrieb,hilft es schon,das man mit dieser Krankheit nicht allein dasteht und hier nach allem fragen kann.

Den Ausdruck Psoriasis kannte ich auch nicht,mein erster HA sagte überhaupt keinen Namen,nickte nur und meinte,ja ja,ist sehr hartnäckig. Beim zweiten hiess es dann Schuppenflechte.Damals glaubte ich noch,das ich diese Sache schnell wegbekomme,naja nun weiss ich es besser.

LG moika

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Hallo Yasmin,

willkommen auch von mir.

Für den Kopf gibt es einige Lösungen - auch fertige, und auch welche, die nicht 20 Minuten einwirken müssen, sondern nach kurzer Zeit oder am nächsten Morgen oder gar nicht ausgewaschen werden müssen. Eine solche Lösung kann Dir ein Hautarzt verschreiben. Und wenn Du eh da bist, kann er Dir auch was für den Rest geben - ehe es dort noch schlimmer wird.

Ist Dein Beruf denn ein Problem für die Haut? Oder umgekehrt - ist die Haut ein Problem für Deinen Beruf?

Es grüßt

Claudia

Share this post


Link to post
Share on other sites
Yazz1984

Danke Euch für die vielen aufmunternden Worte! :)

Ich hab mich schon ein bisl umgeschaut und auch schon die ersten Tipps aufgeschrieben, die ich mal ausprobieren und auch mit meinem HA besprechen werde, wenn ich in 2 Wochen wieder mal da bin.

@ Claudia: Ich bin persönliche Assistentin in einem großen Konzern und daher kann das schon zum Problem werden, wenn es noch schlimmer werden sollte. Vor allem, wenn ich irgendwann auf einen höheren Posten möchte und dann ggf. nur noch Business Kleidung (dunkelblaue oder schwarze Kostüme/Hosenanzüge) tragen durfte. Sonst kann man sich ja wenigstens noch mit hellen Oberteilen helfen, sodass man´s halt nicht so sieht...

Im Moment geht es grad noch, aber wenn man mal 2 Stunden im meeting sitzt und nur daran denken kann, wie man sich am besten unauffällig kratzt, ist das schon ziemlich unangenehm.

Aber ich bin jetzt auf jeden Fall voller Tatendrang und hoffe, dass es auch was nützt!

LG an alle,

Yasmin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia
wenn man mal 2 Stunden im meeting sitzt und nur daran denken kann, wie man sich am besten unauffällig kratzt

Ja, das ist wirklich mit das Fieseste an der Schuppenflechte - der Juckreiz. Bei mir jedenfalls.

Einige hier nehmen gegen den Juckreiz Antihistaminika - landläufig Allergietabletten genannt ;) Weil Du die (allermeist) ohnehin selbst bezahlen musst, kannst Du Dich dazu auch in der Apotheke beraten lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, Yazz1984 -

auch ich möchte dich hier in diesem abwechslungsreichen Forum Willkommen heissen. Du hast ja schon einige Tipps bekommen - dem kann ich nichts hinzufügen.

Ich hoffe, dass du dich hier wohlfühlst -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cantaloop

Ich möchte dem gerne noch einiges hinzufügen. Ich wohne ja nicht weit weg von Dir und hab ein Büro in Köln.

Auf dem Kopf hat es auch bei mir angefangen. Ganz kleine Stelle. War mir egal. Dann ist es immer schlimmer geworden. Als es am Arm und an den Beinen auftauchte bin ich zum Arzt: Klinik am Ring, Dr. Schaefer. Die Diagnose war ein Schock. Den eine Pso ist immer chronisch. Es gibt keine Heilung zur Zeit, bestenfalls eine Linderung der Symptome.

Seit ich Fumaderm nehme, ist meine Pso auf dem Kopf deutlich zurückgegangen, an den Armen und an den Beinen weg. Manchmal hab ich Schübe auch dem Kopf, dann nehme ich 1/2 Tage Clarelux, einen Kortisonhaltigen Schaum. Dann weiter mit Psorcutan Lösung. Nach einer Woche spätestens ist Ruhe.

Shampoo ist wichtig. Die ureahaltigen sind ganz gut. Kein Haarwasser oder sonstige stark alkoholhaltige Lösungen nehmen. Das trocknet die Kopfhaut aus. Versuch auch mal einen Lichtkamm - eine spezielle UV-Lichttherapie.

Auch ich muss oft im Anzug zu Kunden. Schuppen sind dann doof. Aber ich passe eben auf, höre auf meine Haut und behandle sofort, wenn sich ein Schub ankündigt.

Also Kopf hoch und Angriff.

Liebe Grüße und herzlich willkommen.

Canta

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

Liebe Yasmin,

zunächst möchte ich Dich hier im Psoriasisnetz begrüßen. Bei mir fing es mit Kopfschuppen an. Hinzu kam ein typisches Männerproblem: die Glatze ab ca. 20 Jahren. Ansonsten wurde meine Hacken immer trockener und schließlich rissiger. Obwohl ich selbst Arzt bin, bekam ich erst nach ca. 40-jährigem Verlauf die Diagnose Psoriasis, nachdem ich einen Hautarzt, einen recht qualifizierten gedrängt habe, mir doch mal zu sagen, was ich habe. Meine berufliche Karriere war so, dass ich nur selten dunkle Anzüge tragen musste. Früher trug ich weiße Kittel, da fielen die Schuppen nicht auf. Seit über dreißig Jahren arbeite ich mit Suchtkranken. Da trage ich meistens ganz normale Kleidung, wo ich auch Farben wählen kann, auf denen die Schuppen nicht auffallen. Nur meine Computertastaturen tragen mein Markenzeichen deutlich sichtbar - mit Ausnahme meines Apple-Notebooks, das weiß ist.

Es ist nicht leicht vorher zu sagen, wie es bei Dir weiter gehen wird. Du könntest ja Glück haben, dass Du gar keine heftigen Symptome entwickelst. Bei mir sieht man außer den Kopfschuppen wenig. Meine Haut ist reichlich trocken. Meine Hacken am Fuß reißen auf, wenn ich sie nicht intensiv mit harnstoffhaltiger Creme behandle. Meine Fußnägel rechts sind deutlich verändert. Hier hat sich bisher nichts getan.

Nach meiner Meinung ist es wichtig, dass Du Dich nicht auf die Schuppenflechte reduzieren lässt. Die hast Du zwar, aber Du bist und bleibst ein Mensch in dieser Gesellschaft, zu der Du genau so wie Menschen ohne Psoriasis gehörst. Deshalb soll Dich auch diese Gesellschaft tragen. Mir ist klar, dass sich das leichter sagen als realisieren lässt. Du erbringst Deine Arbeit noch immer genau so, wenn Dir ein paar Schuppen vom Kopf fallen. Das solltest Du Dir nicht nehmen lassen.

Dass Du Dich mit Psoriasis beschäftigst finde ich gut, aber diese Psoriasis macht Dich nicht zum Menschen zweiter Klasse. Wenn Dich wegen der PSO zurück drängt ist das schlimm, aber noch wichtiger ist, dass Du zu Dir hältst und nicht akzeptierst, wenn Dich jemand zurück drängt - und das auch nur wegen PSO.

Natürlich wünsche ich Dir eine erfolgreiche und gute Behandlung, die dazu führst, dass Du wenige oder keine Symptome hast, dass Du nicht leiden musst. Aber Du gehörst in diese Gesellschaft!

Ganz herzliche Grüße von Kuno

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hardy

Hallo Yazz

auch von mir ein " herzliches Willkommen" hier auf dieser Platform.

Schön, dass Du hergefunden hast.

Alles Gute für Dich:

Hardy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.