Jump to content

Recommended Posts

Taina

Hilfe!? - Schuppenflechte am Kopf!

Liebe Leute! Ich bin neu hier und bräuchte eure Hilfe. Ich habe immer schon mit trockener Haut zu kämpfen. Vor allem auf dem Kopf ist es in letzter Zeit besonders heftig geworden - stressbedingt. Es juckt furchtbar! Mit welchen Mitteln habt ihr gute Erfahrungen gemacht?

Vielen liebend Dank für eure Hilfe!

Share this post


Link to post
Share on other sites

moika

Hallo Taina,

erst einmal " Herzlich Willkommen" hier. :)

Ich hatte gute Erfolge auf dem Kopf mit Soderm Lotio. Zum Waschen benutze ich ein ureashampoo.

LG moka

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

Hallo Taina,

bei mir hat er zwar kaum geholfen aber bei vielen anderen soll Haarspiritus, eine kortisonhaltige alkoholische Lösung gut helfen. Die Kopfhaut verträgt relativ viel Kortison, daher braucht man dort nicht so ängstlich zu sein. Bei mir hat er vorübergehend etwas gebracht, so lange ich den Haarspiritus angewendet habe. Jetzt ist es längst wieder wie früher. Ich habe mich dran gewöhnt, ich kratze mir dann und wann am Kopf. Und die Tastatur trägt mein "Markenzeichen". Es stört mich nicht mehr!

Auch wenn meine Erfahrungen nicht nachhaltig waren, lohnt sich immer ein Versuch.

Liebe Grüße von Kuno

Share this post


Link to post
Share on other sites
wallli

Hallo Taina, bitte lass Dir folgende Lotion von deinem Arzt verschreiben:Sebexol Creme lotio 149,85g + Betamethasonum VAl 0,15g

Das war bei mir das Einzige was geholfen hat und ich habe einige Testreihen durchlaufen.( Div. überteuerte Teer- und Schuppenflechte- shampoos und Mittel etc.)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Taina

Vielen Dank für die tollen Tipps!

Ich hab nun das Xamiol-Gel die letzten Wochen getestet und: Ich bin mit den ersten Ergebnissen sehr zufrieden. Schon nach der ersten Behandlungswoche hab ich gespürt, wie es besser wird. Ganz toll! :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Malgosia

Hi Taina

Moin Moin aus dem Norden von mirsmilie_winke_042.gif

Ich möchte Dich hier im Forum recht Herzlich Willkommen heißen ,smilie_wetter_269.gif

fühle Dich wohl hier.250121x9f4ez5xgq.gif

465819u1yz7k04f7.jpg

Mir hat das immer geholfen Karison Crinale Lösung,oder Betagalen Lösung ;

nur für ein paar Tage-dann absetzen.

Natürlich hilft mir auch gute Shampoo,im Moment von Totesmeer

Ich habe lange Haare,die Lösung ist einfach besser für mich.

Meine Kopfhaut ist im Moment Gesund,rest ist voll mit Psoriasis.

Ich wünsche dir eine schöne neue Woche

Herzliche Grüße an Dich

Malgosiasmilie_girl_044.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites
zackwiff

hallo leute, bin ebenfalls neu hier (hab mich grad angemeldet)

ich hab auch am kopf eine ziemlich schlimme "schupperei". schlimm ists vorallem beim haaransatz bei der stirn und am hinterkopf (sieht man allerdings nicht, weil ich sehr sehr dichtes haar habe)

habe mal eine zeitlang den CLARELUX schaum genommen (soll man ja nicht zulang anwenden zwecks cortison) und mein HA hat mir nun die CURATODERM-lösung verschrieben (ohne cortison), die wirkt bei mir auch ziemlich gut. zusätzlich zur abschuppung hab ich das salicylöl bekommen.

lg zw

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rolf57

Mir hilft Daivonex Lösung sehr gut. (schon seit vielen jahren) Einfach anzuwenden und hilft wirklich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Laza

Ich habe zwar nur einige kleinere Stellen an der Kopfhaut und keine großen Plaques. Mir hat aber das "Kertyol P.S.O" Shampoo von Ducray sehr gut geholfen. Sofort nach der ersten Anwendung war der extreme Juckreiz weg (was ja auch die Abheilung der Stellen begünstigt). Gibt es auch ohne Rezept in der Apotheke, leider mit 15€ nicht ganz billig. Inzwischen muss ich es aber nur noch bei Bedarf anwenden, also halten sich die Kosten in Grenzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Grubbelman

Bei mir hilft auch auf dem Kopf LCD zum abschuppen und dann Micanol.

Ich habe bisher nichts besseres gefunden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Penelope39

Hallo !!

Ich brauche wirklich was Gutes für meine Kopfpso.

Sonst kam ich ganz gut mit Clareluxschaum und/oder Clobexshampoo aus.

Das half ganz gut bei dünner Schuppenschicht. Aber nun hab ich eine extrem dicke Schuppenkruste, so dick wie Haferflocken. Die hängen so fest in den Haaren, beim Versuch, sie rauszuziehen, gehen zuviele Haare mit aus :(

Was löst die Schuppen, was kann der Arzt mir verschreiben und es muss sich gut wieder rauswaschenb lassen?

Bitte um Hilfeeee, danke.

Gruss von Penelope

Share this post


Link to post
Share on other sites
tamma

Hallo !!

Ich brauche wirklich was Gutes für meine Kopfpso.

Sonst kam ich ganz gut mit Clareluxschaum und/oder Clobexshampoo aus.

Das half ganz gut bei dünner Schuppenschicht. Aber nun hab ich eine extrem dicke Schuppenkruste, so dick wie Haferflocken. Die hängen so fest in den Haaren, beim Versuch, sie rauszuziehen, gehen zuviele Haare mit aus :(

Was löst die Schuppen, was kann der Arzt mir verschreiben und es muss sich gut wieder rauswaschenb lassen?

Bitte um Hilfeeee, danke.

Gruss von Penelope

Bei mir war es ähnlich schlimm auf dem Kopf. Eine Kombination aus Globex-Shampoo und UV-Bestrahlung hat mir echt gut geholfen. Ich konnte bereits nach etwa 3 wochen auf das Globex verzichten und habe danach etwa ein Jahr lang Dermatest-Shampoo verwendet. Zum Abschuppen hatte ich anfangs eine gemixte Kortison-Salbe aus der Apotheke, was aber eine eklige Schmiererei wurde. Das Zeugs ließ sich kaum noch auswaschen. Irgendwann hab ich dann das Abschuppen sein lassen. Durch die UV-Bestrahlung sind die Krusten dann auch ziemlich schnell von alleine abgefallen und konnten mit normalem Kämmen (Läusekamm ;) ) entfernt werden. Im Moment vertrage ich wieder jedes halbwegs milde Shampoo, ich muss nur regelmäßig die Marke wechseln. Immer wenn es anfängt zu kribbeln ist ein neues Shampoo angesagt.

Zum Thema Abschuppen gibt es hier einige User, die mit Nivea-Creme o.ä. ganz gute Erfahrungen gemacht haben. Benutze mal die Suchfunktion.

LG tamma

Share this post


Link to post
Share on other sites
mia maier

Hallo,

ich habe per Zufall ein Shampoo entdeckt, das meine Schuppenflechte bekämpft hat.

Bisher habe ich immer eine "Kur" mit Clobex gemacht, dazwischen ein Antischuppenshampoo, bis es wieder ganz schlimm wurde. Dann wieder Clobex. Clobex musste ich alle 2-3 Monate anwenden.

Meine Tochter, die aktiv Leistungssport Schwimmen macht, kauft sich immer das Antichlorshampoo S'skhair von Sswims. Gibt es im Internet zu kaufen. Mir ging mein Antischuppenshampoo aus und ich habe ihres verwendet, weil es in der Dusche rumstand.

Schon am 2. Tag habe ich bemerkt, dass meine Schuppen auf dem Kopf weg waren und ich habe deshalb das Shampoo weiter benützt. Seit letztem Jahr habe ich so kein Clobex mehr gebraucht und auch kein Schuppenshampoo. Auch juckt die Haut nicht mehr. Seither schwöre ich auf das Shampoo und verwende nur noch dieses. Aus mit Cortison und sonstigen Mittelchen. Die Krankheit selber kann man zwar nicht damit wegmachen, aber die Symptome wie die Schuppen und Juckreiz. Das ist ja das Wichtigste.

Ich habe daraufhin etwas nachgeforscht. In dem Shampoo ist ein Wirkstoff drin, den schon die alten Griechen zum Ablösen der Schuppen genutzt haben und der eigentlich in Vergessenheit geraten ist. Hausmittelchen waren schon immer das Beste.

Meiner Freundin habe ich das erzählt. Sie pflegt ihren Opa, der extrem mit Psoriasis am ganzen Körper befallen ist.

Sie hat sich das Shampoo gekauft und hat vor dem Baden die Stellen mit dem Shampoo eingerieben. Und in der Tat, die Schuppen haben sich abgelöst. Er hat jetzt nur noch die roten Flecken, die mit Salben behandelt werden. Er kratzt sich überhaupt nicht mehr und sie hofft jetzt, dass die roten Flecken auch noch weggehen, nachdem die Salben jetzt direkt wirken können, da die Schuppen entfernt sind.

Mia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Hallo123
      By Hallo123
      Hallo,
      Ich wollte mal wieder einen keinen erfahrungsbricht abgeben.
      Und wie ich meine Schuppenflechte zu rückzug bewegen könnte.
      Und zwar geht es um den Wirkstoff CBD.
      Um es kurz zusagen es handelt sich bei CBD um Gras welche in Deutschland legal ohne Rezept in der Apoteke erhältlich ist.
      CBD ist der Wirkstoff im Cannabis der entspannt und hat nichts mit den Wirkstoff Thc Zutun. Bedeutet man füllt sich nach der einnahme nicht berauscht.
      Ich nutze CBD als Öl und als Tee bzw. Zum essen.
      Das öl löst die Schuppen ab und kann auch super auf den kopf angewendet werden. Zusätzlich gehen rötungen nach ein paar Tagen zurück.
      Nachteil ist der Preis von 8 € Pro Gramm und 24,99 € für 250 ml öl. Wobei der Artzt mir nur das öl geraten hat.
      Feedbeck zur längen anwendung gebe ich gerne falls gewünscht.
    • Tati V
      By Tati V
      Hallo
      Habe ja auch Schuppenflechte auf der Kopfhaut und habe mir Teebaumöl gekauft, nun meine frage, wie wende ich das an?
      Ein paar Tropfen auf das Shampoo und waschen? Oder pur auf die Kopfhaut träufeln und einmassieren und etwas wirken lassen?
      Danke für eure Mithilfe
      LG Tatjana
    • PistolPete
      By PistolPete
      Hallo mtieinander,
      ich bin seit fünf Jahren von einer Schuppenflechte auf dem Kopf betroffen. Es soll ja typisch sein, dass sowas mit Ende 20 ausbricht, insbesondere beim Mann.
      Was ich schon alles hinter mir hatte:
      etliche normale Anti-Schuppen-Shampoos Birkenhaarwasser Klettenwurzelöl Urea-Shampoo Totes-Meersalzshampoo Linola-Shampoo Ich probierte auch harte Sachen wie Selsun. Ducray Kertyol P.S.O. brachte kurzzeitig etwas. Ich war auch schon beim Hautarzt, der mir nach einem flüchtigen Blick Kortison verschrieb. Brachte kurzzeitig tatsächlich was.
      Ich war nun aus beruflichen Gründen für fünf Wochen in den USA. Dort macht ich mich schlau und schaute dann auch gezielt nach Shampoos. Es kann ja sein, dass es in den USA wirksame Präparate gibt, die bei uns verboten sind.
      Und tatsächlich habe ich was gefunden:
      Head & Shoulders in einer blauen Flasche (was es bei uns nicht gibt). Mit Selendisulfid, aber geringer konzentriert als bei Selsun. Das kann man täglich anwenden und ich wende es täglich an. Ich kombiniere es dann auch mit einem Urea-Shampoo. Schon in den USA spürte ich eine Verbesserung. Es rieselte weniger runter, es juckte auch weniger. Es hat aber drei Wochen gedauert, dass die Kopfhaut nicht mehr gerötet ist. Seitdem stehe ich gerne häufig vor Spiegel und betrachte meine Haaransätze. Das macht mich glücklich.
      Es rieselt auch nicht mehr so stark. Nur mal zum Vergleich: Bevor ich  nun diese Lösung fand, habe ich mir bestimmt zwei Esslöffel Schuppen täglich von der Kopfhaut gekratzt und zwei weitere Esslöffel fielen so herunter. Der Bereich um meinem Schreibtisch war ein Trümmerfeld. Mein Kopfkissen war jeden Tag voller Schuppen. Besonders peinlich: Schuppen die auf der Brille hängen blieben und einen immer an das Problem wenige Zentimeter höher erinnerten. Und das habe ich nicht mehr.
      Ich habe aber auch Fragen:
      1. Hat jemand das H&S in der blauen Flasche schon mal in Deutschland gesehen? Ist es vielleicht bei uns apothekenpflichtig?
      2. Es gibt eine Spirale des Juckens und Kratzens, sodass sich der Zustand der Kopfhaut immer weiter verschlimmert. Gibt es auch eine Erholungsspirale, d.h. bin ich guter Hoffnung, dass sich die Kopfhaut nun so gut erhohlt, dass ich auch einige Tage ohne diese Shampoos auskommen kann und dass es mir auch leichter fällt, dem Juckreiz nicht nachzugeben?
      Wer noch nichts gefunden hat, kann ja mal meine Prozedur ausprobieren. Vielleicht ist das Ducray kertyol P.S.O genausogut, nur was ich daran nicht leiden kann, ist die Waschprozedur. Ich möchte ein Shampoo haben, das ich täglich anwenden kann und das in einfacher Prozedur ohne ohne 2 x 5 Minuten einwirken zu lassen. Das halte über längere Zeit ohnehin nicht durch.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.