Jump to content
Sign in to follow this  
palmo

Interferenzstrom

Recommended Posts

palmo

Hallo, ich durchforste das Forum nun schon einige Monate.

Mir ist mittlerweile bekannt das es keine Standard Behandlung für Pso gibt, was ich mit drei Hautärzten erlebt habe die ich selbst bezahlt habe. Ich bin Selbstzahler der nachfragt, ich will ja was von meinem Arzt wissen. Er ist Herr der Behandlung und wenn das dann nix wird werde ich nervös, es gibt keine generalisierte Behandlung. Es gibt keine Heilung, es gibt nur Linderung. Zu unterschiedlich ist die Pso, mal auf dem Kopf, mal am Knie oder die Hände und Füße müssen leiden.

Ich habe die Wahl zwischen Leberschaden oder Nierenversagen wenn ich die Chemische Lösung wähle, so viel habe ich schon verstanden. Mann muss nicht saufen um die Leber zu killen, ein paar Pillen reichen aus. Treibt man da nicht den Teufel mit dem Belzebub aus, es gibt alternative Versuche die Erscheinungen zu lindern und die sind erfolgreich.

Zumindest bei mir, keine Medikamente schlucken und nur Pflegecreme drauf.

Ich behandele mich nun seit 8 Monaten selbst und habe gute Erfolge, ich kann wieder anfassen ohne Schmerzen. Und laufen ohne Schmerzen an den Füßen, keiner der drei Hautärzte die mich behandelten hatte Ahnung von dieser Methode.

Ich kann es verstehen, schade um die Wissenschaft.

Mir geht es von Tag zu Tag besser doch verschieden, deswegen gehe ich jetzt zu keinem Hautarzt mehr.

Tut mir Leid, ein besseres Zeugnis kann ich den Spezialisten nicht ausstellen ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

ftgfop

Ich habe die Wahl zwischen Leberschaden oder Nierenversagen wenn ich die Chemische Lösung wähle, so viel habe ich schon verstanden. Mann muss nicht saufen um die Leber zu killen, ein paar Pillen reichen aus. Treibt man da nicht den Teufel mit dem Belzebub aus, es gibt alternative Versuche die Erscheinungen zu lindern und die sind erfolgreich.

Einfach nochmal ein paar Monate lesen, dann klappt es auch - ??? - mit dem Verstehen.

Edited by ftgfop

Share this post


Link to post
Share on other sites
palmo

hallo ftgfop,

ich lese hier öfter und bin sicher es werden Wege aufgezeigt. Nicht jeder kann sich diesen oder jenen Weg leisten aber nur weil die Kassen nicht zahlen sollte man den wenigen die bezahlen können doch eine Alternative anbieten können? OK, Sicherheitsdenken, nix ist klinisch bewiesen weshalb ja auch die Kassen nicht bezahlen?

Manchmal sollte man ein Risiko eingehen, was mein Krankheitsbild angeht entscheide ich wie es weitergeht,. da es keine Fachliche Unterstützung gibt bleibe ich wieder mal, mein eigener Facharzt :-)

Ich werde immer hier lesen um zu kontrollieren ob ein Umdenken eingesetzt hat :-)

Es ist mein Körper !

Danke ftgfop

Share this post


Link to post
Share on other sites
palmo

Danke ftgfop,

Einfach nochmal ein paar Monate lesen, dann klappt es auch - ??? - mit dem Verstehen.

Ich werde meinen Krankheits erlebnis verlauf weiterhin hier posten, du bist Arzt?

Dermatologe ?

Gruß

palmo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Leeni
      By Leeni
      Hallo
      Ich habe mich hier neu angemeldet und das Forum auch schon etwas durchforstet...
      Seit 4 Monaten steht der Verdacht im Raum, dass ich Schuppenflechte habe. Kleine trockene Stellen an den Ellenbogen und Füßen habe ich schon länger, aber bisher nicht beachtet. Seit 4 Monaten habe ich an den beiden Handballen schuppende, stark gerötete Stellen, die extrem schmerzhaft sind und teilweise einreißen.
      Mir wurden die Produkte von Salthouse empfohlen, von denen ich seitdem eine Intensivcreme Forte benutze (so weit ich das sehen kann, enthält es keine "besonderen" Inhaltsstoffe). Die Creme brennt, aber es ist ein angenehmes Brennen...
      In einem 2-Minuten-Gespräch hat mir ein Hautarzt eine Cortison-Creme mit Bethamethasen, Vaselin und Salicylsäure verschrieben und meinte, ich solle die Creme nicht mehr als 3 Wochen nehmen und mich dann nochmal melden, wenn es nicht geholfen hat. Die Schmerzen hat sie gelindert - am Hautbild hat sich aber kaum was geändert. Nun habe ich einen neuen Termin ausgemacht (Mitte Dezember...) und habe aber ja die Anweisung, die Creme nicht weiter zu nehmen.
      Womit kann ich ohne ärztliche Absprachen weiter machen um die Zeit bis Dezember etwas schmerzfreier zu überstehen?
      Bei den anderen Cremes, die ich gefunden habe, steht explizit drauf, dass sie nicht für offene Stellen geeignet ist...
      Habt ihr einen Tipp für mich?
      Eignet sich eine Urea (10%)-Creme oder muss ich da auch mich offenen Stellen aufpassen?
      Vielen Dank schonmal im Voraus
      Und ein schönes Wochenende euch!
    • Förster
      By Förster
      Guten Tag zusammen,
      ich leide seit 2 Jahren an Schuppenflechte an Händen und Füßen.Ich bekomme diese Woche ein Psorimed Gerät und habe im Forum gelesen dass man dann nur noch Urea Creme zur Pflege verwenden darf - für die Dauer der Theraphie. Gilt das auch für Sorion Creme oder die Sorion Kapseln. Würde mich sehr freuen wenn ich Antworten bekäme
      Beste Grüße Joachim
    • Förster
      By Förster
      Guten Tag an Alle
      Ich habe vor 4 Monaten ein neues Psoriamed von Physiomed (war ein riesen Zufall noch eines zu bekommen)gekauft und 12 Wochen leider ohne Erfolg benutzt. Biete das Gerät nunmehr zu einem fairen Preis an. Bei Interesse unter jochenstelzer@t-online melden. Bekomme seit einer Woche Tremfyra...bin gespannt ob ich endlich wieder laufen kann.
      Liebe Grüße und allen ein wunderschönes Wochenende
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.