Jump to content
Sign in to follow this  
michatroniker

psych. Auswirkungen von Cortisonpräparaten?

Recommended Posts

michatroniker

Hi, momentan behandel ich mich mit Corstison-Vitamin-Präparaten.

Der Trick beim Cortison ist ja, dass sich diese im Körper umbauen auf Cortisol. Dieses ist wiederum ein Streßhormon.

Nun ja, ich sags mal so: da ich ganzkörperlich schön verteilt betroffen bin, muss ich mir (momentan noch) die Salbe fast überallhin schmieren, so hart an der Grenze der "Anwendung auf max 30% Körperfläche".

Präparate heißen übrigens Daivobet und Xamiol. (120g-Tube, innerhalb kurzer Zeit fast alle, die 60ml-Flasche fürn Kopp auch gut benutzt...)

Jedenfalls hab ich festgestellt, dass ich seit ein paar Wochen auch etwas "neben der Spur" bin - und ich hab die Präparate in Verdacht, daran nicht ganz unschuldig zu sein.

Hab allerdings genug andere Faktoren, die da auch ne Rolle spielen könne. Arbeit (chaotische Schichten, chaotisches Umfeld (Sondermaschinen-Baustelle mit beginnender Produktion)), finanziell, Familie etc. ... weswegen ich die Salben/Gele nicht vorschnell aburteilen will... doch eine gewisse Rolle trau ich denen zu

... Cortison... Cortisol... Streßhormon...

klingt für mich erstmal plausibel, dass sich das zumindest verstärkend auswirkt.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen? Oder könnt ihr dem widersprechen?

Edited by michatroniker

Share this post


Link to post
Share on other sites

moika

Hallo michatroniker,

meine erfahrung..

muss seit knapp 3 jahren kortison inhalieren und wenn ich mal neben der spur bin, dann hat das andere ursachen, ich kann es also nicht dem kortison in die schuhe schieben.

gruss moika

Share this post


Link to post
Share on other sites
Penelope39

Kann ich auch nicht behaupten.

Benutze seit Jahren großflächig Cortisoncremes, nicht durchgehend, aber regelmäßig und bleibe selbst in Streßsituationen gelassen.

Bin die Ruhe selbst :)

Ich glaube, anders sieht es aus, wenn man Cortison hochdosiert und innerlich anwendet, hatte ich früher auch schon. Aber auch da bemerkte ich keine Veränderung in meinem Verhalten. :wacko:

LG

Penelope

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mone

Guten Morgen,

(chaotische Schichten, chaotisches Umfeld (Sondermaschinen-Baustelle mit beginnender Produktion)), finanziell, Familie etc. ...

das sind wohl eher die Auslöser das man " neben der Spur" ist. Cortison hat damit nichts zu tun.

lg Mone

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo und guten Abend, michatroniker -

Stress war nie ein Auslöser der Pso für mich -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

Hallo Michatroniker!

Die Aussage "neben der Spur sein" bleibt vieldeutig. Damit weiß ich zwar, dass es Dir nicht gut geht, aber sicher kommt noch mehr dazu. Unter dem Strich weiß ich nicht wirklich, was mit Dir ist. Ich will Dich aber auch gar nicht dahin bringen hier Dein gesamtes Befinden zu beschreiben.

Dass Kortison ein Stresshormon ist bedeutet nicht, dass es Stress auslöst sondern im Gegenteil, dass es den Körper und teilweise auch die Seele vor Stress schützt.

Kortison kann u. a. manieartige Zustände hervorrufen. Damit sind Zustände mit einem erhöhten unangemessenen Selbstwertgefühl gemeint. Es kann auch mal - in weiterer Steigerung des Gesagten - zu Halluzinationen und Wahn führen.

Das sehe ich aber in Deinen Schilderungen nicht. Ich sehe eher, dass Du erhebliche Belastungen durchstehen musst, die Du ja auch beschreibst. M. E. kann das reichen, um sich "neben der Spur" zu fühlen. Vielleicht wäre es gut, einmal genau hinzuschauen, wo es Möglichkeiten gibt den Stress zu reduzieren. Bekanntermaßen ist ein Auslöser der Pso auch körperlicher und seelischer Stress.

Vielleicht stellst Du einfach mal Listen auf, was Dich gerade so stresst und im weiteren Schritt schaust Du Dir an, woran Du etwas im Sinne der Stressverminderung tun kannst. Überwiegens ist es allerdings gut, sich darüber mit jemandem auszutauschen, der vertraut ist aber dennoch unabhängig von Deinem Stress ist. Das kann ein guter Freund aber auch ein Therapeut sein. Oft gelingt es auch in scheinbar verzweifelten Lagen etwas zu verbessern.

Grüße von Kuno

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.