Jump to content
Sign in to follow this  
eva0062

Ablehnung der Kur bzw. Reha

Recommended Posts

eva0062

Hallo

Heute kam der Brief meiner Ablehnung zur Kur/ Reha

als Begründigung geben sie an

1 die Erwerbsfähigkit wegen Krankheit oder körperlicher, geistiger oder seelischer Behinderung erheblih gefährdet oder gemindert ist

und

2 voraussichtlich

a bei erheblicher Gefährdung der Erwerbsfähigkeit eine Minderung der Erwerbsfähigkeit durch Leistungen zur med. Rehabilitation oder Teilhabe am Arbeitsleben abgewendet werden kann,

oder

b bei geminderter Erwerbsfähigkeit diese durch Leistungen zur med. Rehabilitation oder Teilhabe am Arbeitsleben wesentlich gebessert oder wiederhergestellt oder hierdurch daran wesentliche Verschlechterung abgewendet werden kann

Diese Voraussetzungen sind bei Ihnen nicht erfüllt

Das ich sie nicht bekomme, das Beamtendeutsch verstehe ich nicht.

Ich wurde vor kurzem am Darm operiert. eine größere Op.

Dazu war ich Januar7Februar wegen der Haut zur Kur. 2 unterschiedliche Krankheiten

wie kann ich jetzt Widerspruch in diesen Beamtendeutsch schreiben

Wer kann mir Tipps geben?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Saltkrokan

Hallo eva0062,

es gibt bestimmt Einige hier die Dir bessere Auskunft geben können. Aber,

SOFORT SCHRIFTLICH WIDERSPRUCH EINLEGEN!!!!!!!!

den musste Du dann auch nicht sofort begründen, hast Zeit dafür.

Arbeitest Du in einer grösseren Firma wo es z.B. eine Schwerbehindertenvertretung gibt, hast Du einen guten Hausarzt der Dich unterstützen kann?

Wichtig ist den Widerspruch einlegen.

Wenn Du dieses Jahr schon zur Reha warst tun sie sich eh schwer, nicht aufgeben!!!!

Viele Grüsse

Saltkrokan.

Edited by Saltkrokan

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, eva0062 -

egal, wann und wie oft die in Kur bzw. Reha warst - wie Saltkrokan schon geschrieben hat - sofort Widerspruch einlegen !!

Sprich mit deinen Ärzten, die können dir sicherlich helfen - und du gewinnst Zeit durch deinen Widerspruch -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
eva0062

Arbeiten tue ich mometan nicht. ich hatte wegen der Kur im Winter meinen Arbeitsplatz bei der Zeitfirma verloren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hardy

Arbeiten tue ich mometan nicht. ich hatte wegen der Kur im Winter meinen Arbeitsplatz bei der Zeitfirma verloren.

Hallo Eva

schreib Doch schnellstmöglich an den Absender der Ablehung zurück. Du könntest formulieren:

Ich lege gegen Ihre Entscheidung, die Rehabiliationsmaßnahme nicht zu genehmigen, Widerspruch ein.

Dazu Deinen Namen mit Adresse und der Vorgangs - oder Bearbeitungsnummer, welches in den Schreiben an Dich angegeben ist.

Das reicht, denke ich.

Für weitere Schritte hast Du dann mehr Zeit.

Gruß:

Hardy

Edited by Hardy

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas

Arbeiten tue ich mometan nicht. ich hatte wegen der Kur im Winter meinen Arbeitsplatz bei der Zeitfirma verloren.

Bist du deswegen denn wenigstens vors Arbeitsgericht gegangen?

Weil so eine Kündigung ist nicht rechtens.

Share this post


Link to post
Share on other sites
eva0062

Widerspruch habe ich letzte Woche abgschickt. Beim Hausarzt hatte ich erst heute sprechen können.

Wegen der Kündigung war ich beim Arbeitsgericht.

war letzte Woche erst wieder beim Anwalt. meine Krankenkasse kann mir kein Krankengeld zahlen, da die "liebe gute" Zeitfirma keine Bescheinigung für die Krankenkasse ausstellt. Habe von der Krankenkasse auf Grund meiner Lohnbescheinigungen, die ich selbst vorgelegt hatte, ein Vorschuß erhalten.

Ab morgen kann ich erst einmal in die "Tafel" einkaufen gehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
lascanamausi

Hallo, obwohl ich die Pso. am ganzen Körper habe wurde die Kur 3x abgelehnt. Ich bin sogar vors Sozialgericht gegangen. Auch nichts. Jetzt lasse ich mich immer in eine Akut-Hautklinik einweisen. Das klappt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
eva0062

Ich soll zur Kur nach meiner Darm- Op. Wegen Pso war ich in Januar/ Februar für 3 Wochen und das klappte sofort, Bei der ersten Kur vor 10 Jahren wegen der PSO wollte mich die Rentenversicherung von einen Arzt begutachten. Auch da hatte ich solche Schwierigkeiten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Eulchen
      By Eulchen
      ...
      Auch ich bin neu hier. Ich bin 41 Jahre und bei mir ist die PSO vor einem Jahr aufgrund eines Verlustes in der Familie ausgebrochen; leide auch seit guten 1 1/2 Jahren an Depressionen. 
      Ich bin noch nicht so erfahren mit der Krankheit wie die meisten hier, bin daher auch noch sehr "sprunghaft", was das lesen von Berichten, Artikeln usw. angeht. Im Moment strengt mich das auch etwas an, da ich generell ein Mensch bin, der sich erkundigen möchte, was mit einem selbst los ist, es jedoch einfach sehr umfangreich ist und ich nicht weiss, wo ich anfangen soll.
      Besucht habe ich bereits 2 Dermatologen, welches leider ein totaler Reinfall war. Eine Kur hat leider nicht den erhofften Erfolg gebracht und nun werde ich in den nächsten Tagen den nächsten Dermatologen aufsuchen. Ich würde mich sehr gerne darauf vorbereiten, weiss jedoch nicht, worauf ich achten sollte; wie ich einen guten Dermatologen bei diesem Krankheitsbild erkenne. Vielleicht könnt Ihr mir Tipps geben. Auch war ich bereits bei einem Rheumatologen. 
       
      Ich würde mich über Antworten sehr freuen. Bis dahin wünsche ich Euch noch einen schönen Restsonntag 🙂
      Viele Grüsse
      Eulchen🦉
    • beta007
      By beta007
      Hallo, ich habe seit 2005 Schuppenflechte, und meine Hautärztin ist leider in Rente gegangen.
      Ich habe jetzt einen neuen Hautarzt. Bisher hatte ich Bestrahlungen und diverse Salben genommen. Er will mich jetzt auf MTX umstellen. Ich wollte aber erstmal eine Reha beantragen - hatte mir meine damalige Hautärztin empfohlen. Mein neuer Hautarzt hält das aber für Unfug, bzw. total veraltet.
      Wie kann ich jetzt vorgehen?
    • ChrisH.
      By ChrisH.
      Hallo.
      Welche Kurklinik würdet ihr bei folgender Symptomatik empfehlen?
      - Psoriasis
      - Bluthochdruck
      - Rückenprobleme
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.