Jump to content
junesan

Hilfe! Juckreiz in der Nacht! Was tun???

Recommended Posts

junesan

Hallo zusammen,

ich nehme im Moment keinerlei Medikamente mehr. Mein Körper braucht doch mal eine Pause!?

Drehe aber durch. Ich wache vom Juckreiz nachts auf. Das kann doch nicht sein....

Habe in den letzten Monaten einfach zuviel genommen - Kortison Tabletten (Prednisolon Tabletten , diverse Cremes), Cetirizin (wg. Juckreiz), Ebastel (gegen Juckreiz), Tannolact (Bäder und Cremes), Clotrimazolum mit Triamcinolonum (Kombi vom Hautarzt inkl. Eucerin), Beruhigungstabletten .... trotzdem habe ich diese Bläschen an Händen und Füßen.

Schlimm war es auf dem Schiff, Aber im Moment bin ich zu Hause und schwupps.... ging es letzte Nacht wieder los!!!! Dabei hab ich Urlaub und es geht mir soweit ganz gut (ok, bis auf Herzschmerz da Trennung, Freizeitstress wegen Ablenkung, Mitbewohner fies, Jobsuche...nunja, mein Leben hab ich ein bisschen in der Vorstellung erzählt....)

Was tut ihr gegen diesen Juckreiz in der Nacht? Die kleinen Wasserbläschen an den Händen sind mir mittlerweile egal...mehr oder weniger...

Sobald ich mich hinlege und "Ruhe in den Körper einkehrt" geht es los. Selbst die Cremes wirken bei mir nicht mehr. Muss ich denn wirklich wieder Tabletten nehmen? Wie werde ich diesen Juckreiz nur schnell los???? Mich nimmt das wirklich mit.... :-(

Glaubt Ihr, das hat was mit der Ernährung zu tun???? Soll ich die umstellen?

Anbei mal zwei Bilder von Hand und Fuß... mittlerweile ist das alles trocken und schuppt wie verrückt...

post-30087-0-19029600-1340783117_thumb.jpg

post-30087-0-26797500-1340783189_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bayli

Hallo

ich kann dir nur einen Tip geben,kaltes Wasser darüber laufen lassen,,dann lässt der jukreitz nach,bei mir war es auch immer in der Nacht,denke es ist die wäme,

LG Bayli

Share this post


Link to post
Share on other sites
junesan

Hallo

ich kann dir nur einen Tip geben,kaltes Wasser darüber laufen lassen,,dann lässt der jukreitz nach,bei mir war es auch immer in der Nacht,denke es ist die wäme,

LG Bayli

habe mir ein nasses Handtuch über die Füße gelegt...aber sobald ich einschlafe wach ich dann auch wieder auf irgendwann weil es so juckt und das Handtuch verrutscht... ich verzweifel echt langsam...

Share this post


Link to post
Share on other sites
junesan

hilft vielleicht ein Sonnenbank Besuch???

Share this post


Link to post
Share on other sites
schorn

Hallo junesan, kalter schwarzer Tee ist gut gegen den Juckreiz.

Einfach am Abend eine Schüssel voll neben das Bett stellen und dann drin die Füße baden.

Eingepackte Füße, würden mich verrückt machen, weil das kühle Naß sich natürlich aufwärmt und meine Füße dann anfangen zu schwitzen und zu jucken. Für mich nicht gut.

HG schorn

Share this post


Link to post
Share on other sites
Helmut-Wolfgang

Ich habe am Kopf gegen Ruckreiz frische Aloe Vera benutzt. Schau mal nach!!

Ob es auch am Körper hilft, weiß ich nicht. Ich werde es auch mal versuchen.

Gute Besserung !

Helmut-Wolfgang

Share this post


Link to post
Share on other sites
VolleKanne

Hi,

ich habe meine Pso an anderen Stellen und sehr sehr selten mit Juckreiz.

An einer Stelle Deines Berichts wollte ich trotzdem einhaken. Du hast schon Antihistaminika probiert gegen den Juckreiz, schreibst Du. Nur Cetirizin?

Wenn Durchschlafprobleme und Juckreiz zusammenkommen, empfehlen sich eigentlich eher Präparate der ersten Generation. (Cetirizin: zweite Generation) Die machen meistens müde und nehmen wohl teilweise den Juckreiz. Die Nebenwirkungen sind bei ansonsten gesunden Menschen überschaubar und äußern sich meist in Müdigkeit am nächsten Tag bei abendlicher Einnahme. Aber das ist individuell sehr unterschiedlich.

Ich würde es mal versuchen. Die Kosten sind überschaubar. Wechselwirkungen etc. beachten.

Es gibt einige frei verkäufliche Präparate mit den Wirkstoffen:

- Clemastin

- Chlorphenamin (in Deutschland Vermarktung wohl nur als Schnupfenmittel, aber egal)

- Diphenhydramin (Vermarktung als Schlafmittel)

Mit diesen habe ich Erfahrung. Sie machen mich allesamt müde.

Ich kann Deine Abneigung gegen Medikamente verstehen; würde selbst aber ruhig Antihistaminika noch einmal durchprobieren, wenn Dir sonst nichts besseres einfällt. Guter Schlaf ist für die Selbstheilung halt sehr wichtig.

Viele Grüße

Oliver

Share this post


Link to post
Share on other sites
Teufelchen28

Hallo zusammen,

ich muss dazu sagen, dass bei mir das Solarium Wunder bewirkt hat (in Verbindung mit Salz Fußbädern) . Nun kann ich jedoch nicht das ganze Jahr ins Solarium rennen, und jetzt ist es bei mir wieder voll zum Ausbruch gekommen. Das mit dem jucken kann ich manchmal auch kaum aushalten. Hab mir gestern in der Apotheke "Multilind Micro Silber" geordert, und werde das mal versuchen (hab schon viel gutes darüber gelesen).

Werde euch dann berichten ob´s was gebracht hat.

Liebe Grüße

Karina

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nikita

Seit drei Wochen nehme ich 800 bis 1000 mg Magnesium ein, Creme mich kaum noch ein und die Pso wird besser. Ich denke da ich alles schon proobiert habe. Ist Solarium 1xwtl. Normales Lotionen und Magnesium. Probiert es einfach. Eine bekannte ist allein durch das Magnesium nach drei Monaten erscheinungsfrei gewesen. LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Päonie

Hallo

ich kann dir nur einen Tip geben,kaltes Wasser darüber laufen lassen,,dann lässt der jukreitz nach,bei mir war es auch immer in der Nacht,denke es ist die wäme,

LG Bayli

Wasser trocknet die Haut sehr aus, da muss man probieren.

Kalt ist aber gut.

Kühlpacks, die müssen nicht in den Gefrierschrank, Kühlschrank reicht.

Und halt nicht so dick zudecken im Bett.

Ich hatte das auch ne ganze Weile und habe herausgefunden, dass mir Kühlen geholfen hat.

Jedoch halt trocken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
waldi

Wenn Du vielleicht mal Schachtelhalmtee probieren möchtest, kostet nicht viel, enthält viel Kieselsäure und wirkt gut gegen Juckreiz, bei mir zumindest. Viel Erfolg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Pollux

Hi,

ich habe meine Pso an anderen Stellen und sehr sehr selten mit Juckreiz.

An einer Stelle Deines Berichts wollte ich trotzdem einhaken. Du hast schon Antihistaminika probiert gegen den Juckreiz, schreibst Du. Nur Cetirizin?

Wenn Durchschlafprobleme und Juckreiz zusammenkommen, empfehlen sich eigentlich eher Präparate der ersten Generation. (Cetirizin: zweite Generation) Die machen meistens müde und nehmen wohl teilweise den Juckreiz. Die Nebenwirkungen sind bei ansonsten gesunden Menschen überschaubar und äußern sich meist in Müdigkeit am nächsten Tag bei abendlicher Einnahme. Aber das ist individuell sehr unterschiedlich.

Ich würde es mal versuchen. Die Kosten sind überschaubar. Wechselwirkungen etc. beachten.

Es gibt einige frei verkäufliche Präparate mit den Wirkstoffen:

- Clemastin

- Chlorphenamin (in Deutschland Vermarktung wohl nur als Schnupfenmittel, aber egal)

- Diphenhydramin (Vermarktung als Schlafmittel)

Mit diesen habe ich Erfahrung. Sie machen mich allesamt müde.

Ich kann Deine Abneigung gegen Medikamente verstehen; würde selbst aber ruhig Antihistaminika noch einmal durchprobieren, wenn Dir sonst nichts besseres einfällt. Guter Schlaf ist für die Selbstheilung halt sehr wichtig.

Viele Grüße

Oliver

Promethazin wurde mir verschrieben. Das ist ein Antihistaminikum, macht müde und ist auch für Kinder geeignet. Ich habe immer die Tropfen bevorzugt, weil man sie bedarfsgerechter dosieren kann.

Pollux

Share this post


Link to post
Share on other sites
Diane

Hallo Leute, ich bin seit heute in diesem Forum... Weil ich Euch sagen möchte wie ich meine Psoriais von meinem Körper entfernen konnte :) Seit 12 Jahren plagen mich diese unangenehmen Schuppen. Es gibt nicht viel das ich nicht ausprobiert habe und mir nicht geholfen hat. Ich kann jeden verstehen der diese ach so unnötige Krankheit hat. Aber ich bin total beschwerdefrei... Mit Akupunktur hab ich nach der 2.Sitzung plötzlich meine "Schuppen" nicht wiedergefunden... :P Jetzt geh ich 1 mal pro Woche zur Akupunktur, damit das auch so bleibt. Endlich ist die Zeit der langen Hosen und Blusen im Sommer vorbei. Ich kann wieder Haut zeigen. LG Diane

Share this post


Link to post
Share on other sites
junesan

Hallo Ihr Lieben,

heute war ich beim letzten Art, der zugleich Homöopath ist. Und was ist :huh: - noch keiner ist drauf gekommen, alle Untersuchungen und mein Urin haben es jetzt aber bestätigt: Ich habe Darmprobleme. :huh: Sogar eine leichte Harnwegsinfektion. Blut und Bakterien im Urin. Und deshalb spielen meine Hormone wohl verrückt.

Hinzu kommt, dass ich im wahrsten Sinne des Wortes "SAUER" bin - mein Basen PH Wert ist 4 (normal ist 7). Zudem habe mein derzeitiger seelischer Zustand damit zu tun (Wohnung bei Muttern vorübergehend, Teilen der Wohnung mit einem Fremden der hier in der Woche wohnt, Jobaussicht da ich nicht mehr auf das Schiff kann gesundheitlich, fühl mich zu dick usw. :unsure: )

Ich muss nun Globuli die ersten Tage nehmen, Zink und eine Flüssigkeit für meine Haut (extra angemacht). Soll aber weiterhin die vom Hautarzt empfohlenen Ebastel & Kortison 8 Tage nehmen und kann auch gern diese Test nächste Woche machen (Kontaktallergietests). Kein Thema. ;)

Ich bin also gerade doppelt behandelt - und werde mir das nun auch antun. Ich kann jedenfalls durch Ebastel & Kortison endlich nachts schlafen und es geht auch schon alles soweit zurück.

In zwei Wochen sollte von beiden Ärzten aus gesehen Besserung sein.

Was habe ich also jetzt? :blink:

- Neurodermitis

- Hand und Fußekzem

- Kontaktallergie

- Magen-Darm-Probleme (PH Wert 4 statt 7)

Was muss ich tun? :mellow:

- 8 Tage Kortison & Ebastel & Creme

- zwei Wochen lang Zink, ph Wert steigern durch gesunde Ernährung & viel Trinken, Hauttinktur einnehmen

Das ist das Fazit.

Und jetzt schau ich mal. Die Spirale geht demnach erst raus wenn sie rauskann (2014). ;)

Und ich fange jetzt mal an, meinem Körper zu helfen.... und bald wieder Sport zu machen, gesünder zu essen und zu LEBEN!

Ich versuch es jetzt zumindest. :unsure:

Ich will meinem Körper Gutes tun. Auch die Pflege gehört dazu. Ich schätze hier LINOLA Produkte sehr. EUBOS ebenso. Und was ich tun kann, tu ich. Auf Kaffee und Zigaretten kann ich allerdings nicht verzichten.... :ph34r: :ph34r: :ph34r:

Das zu mir... als Stand der Dinge!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
junesan

Darf ich eigentlich noch hier im Forum sein wenn ich nun doch laut letztem Art Neurodermitis habe? :huh:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hardy

Darf ich eigentlich noch hier im Forum sein wenn ich nun doch laut letztem Art Neurodermitis habe? :huh:

Hallo,

natürlich darfst Du weiterhin hier in Forum sein. Ich freue mich, wenn ich auch weiter von Dir lese.

Hoffentlich bessert sich Dein Juckreiz schnell.

Das beste Schnellhilfsmittel ist wohl die Kälte. Ich verwende ein Kühlpack ( aus dem Gefierschrank), mit einem Geschirrtuch einmal umwickelt. Nicht ganz kalt auf die nackte Haut...

Alles Gute wünscht Dir:

Hardy

Share this post


Link to post
Share on other sites
Saltkrokan

Hallo junesan,

viele Tipps die Dir hier sicherlich gegeben werden sind nicht nur für die Psoriasis sondern auch für die Neurodermitis anwendbar.

Es gibt Menschen die beide Formen in sich tragen. Ich habe beides bekommen, von seiten meiner Mutter Neurodermitis und meines Vaters die Schuppenflechte.

Während meiner Teenagerzeit war die Neurodermitis ausgeprägter, dagegen habe ich etliche Bestrahlungen erhalten. Dann zog sie sich zurück und die Psoriasis trat verstärkt auf. Das eine schuppt mehr das andere juckt mehr, aber beides sind Hauterkrankungen.

Gegen den Juckreiz heisst es ausprobieren was Dir am Besten gut tut.

Alles Gute

Share this post


Link to post
Share on other sites
junesan

Hallo Saltkrokan,

das ist ja verrückt - beides. Ich bin mir mittlerweile auch nicht mehr sicher, ob ich nicht beides habe. So, wie ich jedenfalls ab und an reagiere, sehe auch ich da verschiedenste Stellen anders. Dass ich eine Kontaktallergie haben soll, macht Sinn. Da diese Form von Pusteln mit der Streuung wirklich nur schubweise kommt und auch so aussehen, als ob es weder ND noch PS ist. Aber richtig wissen weiß man es auch wiederum nicht.

Nehme nun seit 5 Tagen Ebastel - wirkt wunderbar gegen den Juckreiz. Kann wieder schlafen.... und das ist viel Wert. Brauche dadurch (und durchs Kortison sicher) keinerlei stillende Mittel mehr. Aber ich bin gespannt, wenn ich Ende der Woche wieder ohne diese Tabletten auskommen muss...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Saltkrokan

Dafür drücke ich dir ganz fest die Daumen.....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Pollux

Wenn ich mal fragen darf, in welcher Körperflüssigkeit wurde denn ein pH-Wert von 4 festgestellt? Magensaft, Scheide?

Also Blut kann es nicht gewesen sein, bei so einer Azidose würdest du schon nicht mehr unter uns weilen.

Wer sagt denn, dass ein pH-Wert von 7 normal ist? Bei verschiedenen Stoffwechselvorgängen ist auch ein anderer als der neutrale pH-Wert von 7 anzutreffen.

Die Scheide hat zur Abwehr von Krankheitserregern ein ziemlich saures Milieu, von der Salzsäure im Magen gar nicht zu sprechen, kennt jeder bei Sodbrennen, das ist noch saurer.

Edited by Pollux

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Pollux

Kühlpacks helfen auch sehr gut. Ich habe mir einen Karton voll mit Instant Kühlpacks gekauft bei Baxter Medical. Das sind so Beutel, wo man innen drin was zerdrücken muss und die dann kalt werden. ca. 80cent pro Beutel. Dahlhausen Sofort-Kalt-Kompresse, gibt es sicher auch von anderen Herstellern.

Ich hab davon eine kleine Kiste, weil sich meine Tochter in ihrem Bewegungsdrang gerne mal auf die Fratz legt. ;) normal halt, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites
junesan

Huhu gar nicht gesehen - aber besser spät als nie.

Also im Urin wurde der PH Wert festgestellt.

So Kühlpacks werde ich mir auch zulegen... bei der PUVA grade krieg ich nachts die Motten!!!! Konnte letzte kaum schlafen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Lieber Fragesteller,

wenn Du psoriasis pustulosa hast, gibt es nach den Erfahrungen meiner älteren Hautärztin nur eins:

Trocken halten und nachts Zinklotion mit leichtem Kortison. Der Schüttelmix mit Zink hilft mir bei jedem Juckreiz, auch an anderen Stellen. Ist einfach klasse.

Schöne Grüße Fipsy.

Share this post


Link to post
Share on other sites
cycle

Hi!

Probier mal ganz vorsichtig und kurz sher warmes Wasser aus dem Wasserhahn. Nur kur "abschrecken". Danach mit einer Bepanthen oder ähnlichen Wundheilsalbe dünn einreiben. Deine Hände und Füße sehen genauso aus wie bei mir. Die Therapie hilft bei mir immer, dann ist der Juckreiz für viele Stunden weg. Und versuche mal, Säuren aus Deiner Ernährung zu streichen. Ich habe gestern einen kurzen Beitrag dazu geschrieben.

Gruß

Cycle

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Geli09
      By Geli09
      Ich habe eine Frage kennt jemand von euch die Art der Psoriasis oder ist gar selbst betroffen ich werde gerad bald irre , gegen Jucken hilft nichts es tobt und nässt  und kann nicht schlafen.
      Normalerweise müsste ich in die Hautklinik da es außer nervig auch gefährlich werden kann aber bei der Situation im Moment möchte ich es vermeiden bin COPD Patient und deshalb zu großes Risiko.
      Ich mache seit Dezember eine Taltz Therapie die andere Schuppenflechte ist weg nur noch diese nervt mich diesmal extrem sonst war es nur ein bissel für 2 Tage aber jetzt wieder so extrem. Hast jemand Ergahrung und weis was man machen könnte ?   
    • halber Zwilling
      By halber Zwilling
      Liebe erfahrene "PUVAner",
      Ich habe vor 2 Wochen mit der Bade-Puva für Hände und Füße angefangen. Die ersten beiden Behandlungen waren ok. Seit letzter Woche habe ich aber ein paar Stunden nach der Puva unerträglichen Juckreiz,  Stechen und Brennen an den Händen (Füße sind nicht so schlimm). 
      Auf meine Frage,  ob das normal sei, erhielt ich die Antwort,  es würde am Anfang immer schlimmer, müsste sich aber nach 15 Behandlungen bessern.
      Habt Ihr diese Erfahrung auch gemacht?
      Ich bin da gerade etwas unsicher und weiß nicht, wie ich mit diesem extremen Juckreiz klar kommen soll 😥 und ob ich das noch mal über 10 Behandlungen aushalte/ aushalten möchte.
      Schwäbische Grüße vom halben Zwilling 
       
       
    • Claudia
      By Claudia
      Was bedeutet es, wenn die Haut juckt? Braucht sie eine andere Pflege? Ist sie krank? Oder warnt sie uns vor einer anderen, bislang unentdeckten Krankheit? Darum geht es an diesem Abend.
      Professor Schneider, Chef der Hautklinik am UKE, erklärt, was die Medizin heute über Erkrankungen der Haut weiß und welche neuen Behandlungsmöglichkeiten es gibt. Es gibt Mitmach- und Informationsstationen auf einem „Markt der Gesundheit“.
      Die Veranstaltung ist eine Kooperation vom Hamburger Abendblatt mit dem UKE.
      Eintritt: 10 Euro
      Mehr darüber: https://www.gesundheitsakademie-uke.de/veranstaltungen/wenn-die-haut-juckt-was-dahinter-steckt-und-was-hilft-2/
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.