Jump to content
Lumen

Suche Klinik für die Sommerferien

Recommended Posts

Lumen

Hey miteinander!

Ich suche eine Klinik für die Sommerferien. Die Chancen das ich dort aufgenommen werde, schätze ich hoch da fast mein ganzer Körper betroffen ist.

Allerdings weiß ich einfach nicht welche Klinik am besten für meine Vorstellungen geeignet ist.

Habe bis jetzt eig. Komplett auf Kortison verzichtet. Außer seit ca. 5 Tagen weil da die erste Pso Stelle am Finger aufgetaucht ist. Allerdings möchte ich das vermeiden so gut es geht. Habe das auch noch nie am restlichen Körper benutzt.

Ich hoffe ja sehr auf eine große Besserung, wenn nicht sogar auf eine komplette Erscheinungsfreiheit durch Solebäder oder durch so angereichtere Meersalzseen usw.

Wie wird da auf die Wünsche als Patient eigegangen? Darf man Kortison und solche Medikamente wie Fumaderm etc auch ablehnen?

Wer hat schon so Erfahrungen gemacht mit Sole/Meersalzbädern oder Seen und anschließend Bestrahlung? Gibts da Nebenwirkungen? Wenn ja welche bzw wie gut verträglich ist das?

Ich wäre euch wirklich sehr sehr verbunden, wenn ihr mit eure Erfahrungen mitteilen könntet. Am Freitag habe ich einen Termin bei meiner Hausärztin und bis dahin möchte ich ihr Klinikvorschläge vorweisen können.

ps: Wird bei den Kliniken auch die Psyche begutachtet?

lg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guest

Hallo Lumen..

es gibt einige gute Kliniken ..

allerdings wird da am Anfang meistens mit etwas Kortison behandelt, um die Pso etwas in den Griff zu kriegen, wenn es ganz schlimm ist.

Ich kann dir die Psorisol Klinik empfehlen. War da jetzt Anfang des Jahres auch wieder.

http://www.psoriasis...sorisol-klinik/

http://www.psorisol.de/

allerdings wäre es auch ganz gut zu wissen aus welcher Gegend du kommst. Dann ist das empfehlen für eine Klinik noch besser.

Die Psorisol Klinik ist in Bayern..

Ich kann sie sehr empfehlen. Auf der Klinikseite kannst du lesen was es dort alles gibt.

Termin geht dort auch ganz einfach. Anrufen, und fragen ob was frei ist. Dann schickt man dir die Unterlagen. Ausfüllen zurückschicken, und zum Termin erscheinen. Ist ein KH und man braucht nur eine Einweisung. Allerdings ist es kein typisches Krankenhaus sonder eher wie eine Rehaklinik. Hat mehr Hotelcharakter das Haus..

ABER..keine Einzelzimmer....die kosten extra..

man ist in 2 Bett Zimmern untergebracht. Aber mit netten Mitbewohnerinnen ist das auch ganz schön.

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
tani

Hallo Lumen,

ich kann dir keine Klinik besonders empfehlen, aber ich muß dir sagen, das das mit den Sommerferien wohl nur mit einer Akutklinik möglich sein wird. Mein Rehaantrag wurde im Februar gestellt, und ich hab jetzt eine Bewilligung für September. Und nach meiner Erfahrung war das noch richtig schnell, dieses Jahr. Vor 3 Jahren (letzte Kur) dauerte es über 1 Jahr, bis ich die Bewilligung endlich auf dem Tisch hatte.

Was das Thema Kortison angeht, kann ich nur sagen, das ich bei meiner ersten Kur 2 Jahre Kortison frei war, und auch erscheinungsfrei. Bei der letzten war es nicht so. Es kommt glaub ich viel auf die Ärzte an. Ich wünsch dir viel Glück, das es so geht, wie du es dir wünscht.

Lg Tani

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Hey miteinander!

Ich suche eine Klinik für die Sommerferien. Die Chancen das ich dort aufgenommen werde, schätze ich hoch da fast mein ganzer Körper betroffen ist.

Allerdings weiß ich einfach nicht welche Klinik am besten für meine Vorstellungen geeignet ist.

Habe bis jetzt eig. Komplett auf Kortison verzichtet. Außer seit ca. 5 Tagen weil da die erste Pso Stelle am Finger aufgetaucht ist. Allerdings möchte ich das vermeiden so gut es geht. Habe das auch noch nie am restlichen Körper benutzt.

Ich hoffe ja sehr auf eine große Besserung, wenn nicht sogar auf eine komplette Erscheinungsfreiheit durch Solebäder oder durch so angereichtere Meersalzseen usw.

Wie wird da auf die Wünsche als Patient eigegangen? Darf man Kortison und solche Medikamente wie Fumaderm etc auch ablehnen?

Wer hat schon so Erfahrungen gemacht mit Sole/Meersalzbädern oder Seen und anschließend Bestrahlung? Gibts da Nebenwirkungen? Wenn ja welche bzw wie gut verträglich ist das?

Ich wäre euch wirklich sehr sehr verbunden, wenn ihr mit eure Erfahrungen mitteilen könntet. Am Freitag habe ich einen Termin bei meiner Hausärztin und bis dahin möchte ich ihr Klinikvorschläge vorweisen können.

ps: Wird bei den Kliniken auch die Psyche begutachtet?

lg

Das ist aber sehr kurzfristig und wenn du das Seeklima bevorzugst und dort eine Reha machen willst, ist es wohl zu spät. Selbst die Tomesa oder Bad Bentheim dürfte ausgebucht sein. Selbst mit Akut-Einweisung ist es wohl unrealistisch und nicht viele Kliniken haben die Zulassung dafür. Auch kannst Du dort nur eine sehr begrenzte Zeit dann bleiben. Alles weitere kannst Du hier im Forum nachlesen.

Gruß anjalara

Edited by anjalara

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Ich würde auch mal bei der Krankenkasse anrufen, ob die eine Idee haben oder eine eigene Klinik (so wie die Barmer die Ostseeklinik in Prerow hat, sowas in der Art).

Ansonsten dürfte es auch aus meiner Sicht knapp werden mit den Sommerferien. Aber häng Dich ans Telefon und klapper mal ein paar Kliniken ab, ob Du Glück haben könntest. Mir fielen als Akutkliniken z.B. ein

Und berichte uns mal von Deiner Suche.

Viel Erfolg!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lumen

Hallo Lumen..

es gibt einige gute Kliniken ..

allerdings wird da am Anfang meistens mit etwas Kortison behandelt, um die Pso etwas in den Griff zu kriegen, wenn es ganz schlimm ist.

Ich kann dir die Psorisol Klinik empfehlen. War da jetzt Anfang des Jahres auch wieder.

http://www.psoriasis...sorisol-klinik/

http://www.psorisol.de/

allerdings wäre es auch ganz gut zu wissen aus welcher Gegend du kommst. Dann ist das empfehlen für eine Klinik noch besser.

Die Psorisol Klinik ist in Bayern..

Ich kann sie sehr empfehlen. Auf der Klinikseite kannst du lesen was es dort alles gibt.

Termin geht dort auch ganz einfach. Anrufen, und fragen ob was frei ist. Dann schickt man dir die Unterlagen. Ausfüllen zurückschicken, und zum Termin erscheinen. Ist ein KH und man braucht nur eine Einweisung. Allerdings ist es kein typisches Krankenhaus sonder eher wie eine Rehaklinik. Hat mehr Hotelcharakter das Haus..

ABER..keine Einzelzimmer....die kosten extra..

man ist in 2 Bett Zimmern untergebracht. Aber mit netten Mitbewohnerinnen ist das auch ganz schön.

Liebe Grüße

Guten Abend Toscana, danke dir für deine schnelle Antwort!

Ich dachte die Pso kommt dann wieder, sobald das Kortison abgesetzt wird? : /

Oder bin ich fehlinformiert?

Ich wohne im Umkreis Bodensee. Bin allerdings nicht abgeneigt auch weiter weg zu fahren für eine gute Klinik.

Werde mich sofort auf der Seite erkundigen!

lg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lumen

Das ist aber sehr kurzfristig und wenn du das Seeklima bevorzugst und dort eine Reha machen willst, ist es wohl zu spät. Selbst die Tomesa oder Bad Bentheim dürfte ausgebucht sein. Selbst mit Akut-Einweisung ist es wohl unrealistisch und nicht viele Kliniken haben die Zulassung dafür. Auch kannst Du dort nur eine sehr begrenzte Zeit dann bleiben. Alles weitere kannst Du hier im Forum nachlesen.

Gruß anjalara

Mag sein das ich spät dran bin, habe aber erst seit ca. einer Woche bemerkt das ich nun endgültig ratlos bin was ich sonst noch machen soll. : / Hoffentlich funktioniert das trotzdem! Also ich meine mit einem Platz in einer guten Klinik in den Ferien, damit ich endlich Erscheinungsfrei leben kann!

Danke dir ebenfalls für die schnelle antwort!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lumen

Ich würde auch mal bei der Krankenkasse anrufen, ob die eine Idee haben oder eine eigene Klinik (so wie die Barmer die Ostseeklinik in Prerow hat, sowas in der Art).

Ansonsten dürfte es auch aus meiner Sicht knapp werden mit den Sommerferien. Aber häng Dich ans Telefon und klapper mal ein paar Kliniken ab, ob Du Glück haben könntest. Mir fielen als Akutkliniken z.B. ein

Und berichte uns mal von Deiner Suche.

Viel Erfolg!

Das ist eine gute Idee Claudia! Ich werde morgen der AOK einen Besuch abstatten wenn es zeitlich funktioniert! Bin bis mittags arbeiten.

Danke dir für die Klinik Empfehlungen!

Wenn ansonsten noch jemand Rehaklinik Tipps hat, bitte melden!

wünsch euch allen noch einen schönen Abend!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lumen

Also, meine AOK würde nur die Hochgebirgsklinik Davos in der Schweiz von den Kosten übernehmen, habe ich heute erfahren.

Bei Kliniken die ich ausfindig oder empfohlen bekommen habe, müsste ich selbst anfragen und abwarten was draus wird.

Ich informiere mich gerade, wie die Klinik behandelt und werde, wenn mir das soweit zusagt, einen Antrag stellen lassen.

Ich will so wie meine Haut momentan ist, einfach nicht mehr weiter machen.

Wenn mir wer Infos zur Klinik und/oder zu dem Aufenthalt hat, der darf mir gerne schreiben.

lg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Das mit Davos finde ich merkwürdig denn die wurde früher nur via DRV beleg,natürlich konnten auch Beamte und privat vers. dorthin. Wenn Du nur über Krankenkasse gehst, kommt sicher auch die Sanaderm in Bad Mergentheim infrage. Für eine Reha via DRV ist es eh zu spät, da die Vorlaufzeit einige Zeit braucht. Selbst für die Akut-Kliniken wie Psorisol, Bad Bentheim,oder Salus dürfte es zu spät sein.

Gruß anjalara

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Bluemchen28

Hallo,

ich habe gerade deinen Beitrag gelesen.

Sind nicht jetzt erst im August bei Euch Ferien?

ich war immer in Leutenberg"Schloss Friedensburg" zur Behandlung. Ich hatte immer eine Akuteinweisung, und mit einem Zimmer ging es immer schnell.

Dir viel Erfolg.

Liebe Grüße

Bluemchen28

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lumen

Hey anja. Da muss ich nachfragen, ob Sanaderm in Bad Mergentheim ebenfalls übernommen wird. Wie lange beträgt die Vorlaufzeit meistens?

da hast du recht bluemchen, durch meine Berufsausbildung habe ich schon früher Ferien ;)

Wie wird denn in Leutenberg behandelt?

Magst du mir, wenn du magst auch per Mail schreiben wie die Klinik so ist?

danke, ich hoffe das funktioniert!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Hey anja. Da muss ich nachfragen, ob Sanaderm in Bad Mergentheim ebenfalls übernommen wird. Wie lange beträgt die Vorlaufzeit meistens?

da hast du recht bluemchen, durch meine Berufsausbildung habe ich schon früher Ferien ;)

Wie wird denn in Leutenberg behandelt?

Magst du mir, wenn du magst auch per Mail schreiben wie die Klinik so ist?

danke, ich hoffe das funktioniert!

...hm das weiß ich leider nicht da ich zzt. niemanden kenne der dort war, weil es eben via DRV nicht geht. Das ist echt schade denn die Klinik+Leitung hat einen guten Ruf. Ich habe sie mal besichtigt und kenne die Leitung von Veranstaltungen des DPB e.V.

Leutenberg ist sicher auch gut, hat aber genau wie in Neukirchen/Rötz einen anderen Behandlungsansatz. Nach Rötz würden mich keine 10 Pferde hinbringen, allein der Durchgangsverkehr dort und die oede Klinik brrrr.

Lg. anjalara

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lumen

anjalara

habe mal gelesen wie die klinik behandelt, und bei ausstattung sind da vorwiegend Laser/Lichttherapien?

Da steht irgendwie nichts von speziellen Cremes oder Solebädern? Oder habe ich das irgendwo überlesen? Ansonsten würde mir die Klinik sehr zusagen, weil da die Psyche so gut mit einbezogen wird. Finde den Ansatz klasse.

danke dir gerd =)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Eloy

Das mit Davos finde ich merkwürdig denn die wurde früher nur via DRV beleg, natürlich konnten auch Beamte und privat vers. dorthin.

Das ist ja mal wieder kompletter Käse und geht zudem auch noch komplett am Thema vorbei.

Das du das merkwürdig findest ist ja auch kein Wunder. Schließlich handelt es sich hier um die Hochgebirgsklinik und nicht um die Alexanderhausklinik. Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

Davon mal abgesehen war auch in der Alexanderhausklinik (von der du jetzt ausgehst) z. B. eine Akuteinweisung über Krankenkasse möglich. Zumindest ich war auf diesem Wege auch dort gewesen. Die hatten sogar Verträge mit Schweizer Krankenkassen, so das diese die Klinik auch belegt hatten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Saltkrokan

Stimmt Eloy,

meine Mutter ist vor einiger Zeit auch in der Hochgebirgsklinik in Davos gewesen und zwar mit der AOK, war nicht beamtet und auch nicht privatversichert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Das ist ja mal wieder kompletter Käse und geht zudem auch noch komplett am Thema vorbei.

Das du das merkwürdig findest ist ja auch kein Wunder. Schließlich handelt es sich hier um die Hochgebirgsklinik und nicht um die Alexanderhausklinik. Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

Davon mal abgesehen war auch in der Alexanderhausklinik (von der du jetzt ausgehst) z. B. eine Akuteinweisung über Krankenkasse möglich. Zumindest ich war auf diesem Wege auch dort gewesen. Die hatten sogar Verträge mit Schweizer Krankenkassen, so das diese die Klinik auch belegt hatten.

Dein Ton ist wiedermal echt ätzend wenn es um Dein geliebtes Davos geht und Dir etwas nicht passt. Das es jetzt um die Hochgebirgsklinik geht, ist schon klar. Ist ja auch Ok nur ich hatte damals eben sehr negative Erlebnisse, die ich ja jetzt garnicht beschrieben habe. Es war auch mehr eine Erinnerung was die Alexanderhausklinik betraf. Das mit Akut kann ja so gewesen sein, ich habe damals niemanden dort getroffen der so in die Klinik kam.

Hilfreicher wäre gewesen Du hättest etwas über Deine Erfahrungen berichtet, als hier so aufzutreten.

@Lumen

In der Sanaderm gab es eigendlich auch ganz konventionelle Balneo-Foto-Therapie und alle weiteren UV Behandlungen, sowie natürlich Salbentherapien. Frag doch mal hier die Margitta sie war dort vor kurzem.

Gruß anjalara

Edited by anjalara

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lumen

Hey Anja, ich frag gleich mal nach. Danke fürs bescheid sagen =)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Hey Anja, ich frag gleich mal nach. Danke fürs bescheid sagen =)

Gerne....und Margitta antwortet Dir bestimmt, ggf. auch via Hauspost.

Schönen Abend

anjalara

Share this post


Link to post
Share on other sites
Margitta

Hallo Lumen,

ich habe Dir eine PN gesendet, ebenfalls habe ich das Klinikkonzept angefordert.

Ich wünsche Dir das du für dich die richtige Entscheidung fällst.

Nette Grüße

Margitta

Einrichtungskonzept Endversion.doc

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lumen

So, der Stand der Dinge, ich habe eine Zusage für eine Rehaklinik bekommen. Habe die Wunschklinik Schloss Friedensburg angegeben, ich wurde allerdings drauf hingewiesen das die abgelehnt wird. Jetzt gehts in die Tomesa Fachklinik für 3 Wochen.

Ich hoffe das ich endlich Erscheinungsfrei sein kann, hoffentlich wird dort wieder alles gut! Habe große Hoffnungen!

lg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

So, der Stand der Dinge, ich habe eine Zusage für eine Rehaklinik bekommen. Habe die Wunschklinik Schloss Friedensburg angegeben, ich wurde allerdings drauf hingewiesen das die abgelehnt wird. Jetzt gehts in die Tomesa Fachklinik für 3 Wochen.

Ich hoffe das ich endlich Erscheinungsfrei sein kann, hoffentlich wird dort wieder alles gut! Habe große Hoffnungen!

lg

...naja die Ferien gehen selbst hier in Bayern dem Ende zu! ;)

Also die Tomesa ist nun nicht die schlechteste Wahl und es besteht Hoffnung auf Genesung, wobei 3 Wo. zu wenig sein könnten.Eine Reha kann aber verlängert werden, akut kaum.

Meines Wissens ist die Klinik in Friedensburg eine Akutklinik, deshalb wurde sie wohl nicht genehmigt für eine Reha. Die Behandlungsansätze wären aber auch grundverschieden, aber das weißt Du sicher.

Viel Erfolg

anjalara

Edited by anjalara

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lumen

Ja, leider ^^ Ich hätte gerne nochmal ein oder zwei Wochen frei gehabt xD

Ich lese mich nochmal in das Behandlungskonzept ein, ich hoffe das sagt mir zu!

Achso, dann war das vllt wirklich ein Grund Friedensburg abzulehnen, schade.

danke dir!

lg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • BumTschak1234
      By BumTschak1234
      Hallihallo, ich bin Philipp aus Berlin, 27 und erst seit sechs Monaten mit ernstzunehmender PSO vulgaris unterwegs. Ich schließe gerade mein Studium ab, fahre gerne in der Natur Mountainbike und spiele Schlagzeug. Zu meiner PSO - fast alle Körperregionen sind großflächig betroffen. Viel recherchiert und ausprobiert habe ich schon, aber noch viele Fragen. Ich werde selbst noch weiter stöbern, aber vielleicht möchte ja hier schon jemand seine/ihre heißen Tipps loswerden. Ich würde mich freuen!
      MomeGalen Kortison-Creme - nehme ich seit fast drei Monaten und meine Haut wird dünn und spröde. Die 90g-Tube reicht teils nur 10-12 Tage. (Eigentlich soll sie 30 Tage reichen.) Die Wirkung war zwar am Oberkörper und Kopf sehr gut, jedoch kommen die Plaques in vielen Arealen wieder raus. Jetzt möchte ich anfangen, das Zeug auszuschleichen, weil man es ja nur wenige Wochen nehmen soll und vor allem nicht in der Dosis. Jedoch habe ich kaum noch Juck-Anfälle und Bedenken, dass sie dann zurück kommen. (sollte ich das tun?).
      Skilarence - nehme ich seit zwei Monaten, mometan 2x 120mg. Ich war mal kurz bei 5x 120mg, aber erstmal wieder runter, weil nachts 3x Bauchkrämpfe und Durchfall kamen. Jetzt nur noch maximal 1x/Tag. (Dagegen hilft mir sehr deutlich und unmittelbar Magen-Tee aus der Apotheke).
      Sport - eigentlich habe ich viel Sport gemacht. Jedoch sind meine Beine und auch mein Gesäß stark betroffen und Mountainbiking und Joggen würde nach meiner Einschätzung zu viel scheuern. Ist das wirklich so? Sind Sportler*innen unter euch? Und reizt laufender Schweiß die Haut wirklich so sehr?
      Sonne - mir wurde gesagt, bei meinem hellen Hauttyp sei die Gefahr von Hautkrebs höher, als die mögliche Heilung durch die Sonne. Jetzt verstecke ich mich vor der Sonne. Kann das jemand bestätigen?
      Kleidung - meine Beine heilen leider fast gar nicht und ich trage quasi immer lange Jeans mit einem Anteil Elasthan. Habe ich den Übeltäter gefunden? Muss der Pullover aus reiner Baumwolle sein?
      Ernährung - ich habe vor drei Monaten einen Selbstverzicht auf Alkohl erklärt und rauche ohnehin nicht, tue mich aber mit Zucker noch sehr schwer. Ich bin zwar schlank, täglich aber schon mal bei einer Tafel Schoki plus einer Limo. Eigentlich sehr fahrlässig, wenn ich so der Forschung lausche. Ich bin ansonsten Richtung vegan orientiert.
      Stress - ab und an habe ich einen kurzen Stress-Tinnitus, mehrmals im Jahr auch einen leichten Hörsturz. Lärm regt mich schnell auf (und das sagt ein Schlagzeuger :-)). Man könnte sagen, Stress und Ärger hat neben Zucker und zu viel Bier meine PSO ausgelöst. Und vielleicht zu langes, heißes duschen. Macht das Sinn? Bekannt?
      Salzbäder und Hautpflege - Bäder trocknen mich stark aus, daher nur Dusche. Ich nehme Urea-Lotion zum Ablösen und Bio-Body-Lotion zur Pflege. Stimmen gegen Urea?
      Ärzte-Kommunikation - Das scheint ja üblich zu sein, aber viel erklärt wurde mir noch nicht. Vor allem werden die drei Monate Kortison der Stufe III mit großflächiger Auftragung kaum kritisch gesehen. Auf Nachfrage wegen der starken Bauchschmerzen durch Skilarence konnte ich ihn noch nicht einmal persönlich sprechen. Vereinbarte Telefonsprechstunden werden von ihm nicht wahrgenommen, obwohl die PSO für mich völlig neu war. Ist das für euch normal?
      Woanders fasse ich mich dann kürzer
      Euch erstmal einen gutes Start in den Herbst!
      Viele Grüße
      BumTschak1234
       
       
    • Ratinacage
      By Ratinacage
      Wie bzw. womit regeneriert ihr eure Haut nach Kortisonbehandlung bzw. womit behandelt ihr Kortison-Schäden auf der Haut, falls welche Auftreten? Aktuell schwöre ich u.a. auf eine Salbe mit hohem Glycerinanteil - je länger ich sie regelmäßig  anwende, desto mehr scheint sich mein Hautbild langsam aber sicher wieder zu regenerieren und zu stabilisieren.
    • peterpan100
      By peterpan100
      Hallo an alle,


       
      wir kennen alle Kortison und seine Folgen wie Hautverdünnung etc.,

      Wie steht es aber mit Patienten die eine Kortison Unverträglichkeit bzw., Kortisnoallergie haben ?

      Welche Medikamente stehen für diese Patienten mit Kortisonunverträglichkeit bzw. Kortisonallergie zur Verfügung?

      Welcher Hautarzt unter euch bietet nebenwirkungsarme oder nebenwirkungslose alternative Medikamente für diese Patienten mit Kortisonunverträglichkeit bzw. Kortisonallergie?


       
      Gruß PeterPan100

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.