Jump to content
Sign in to follow this  
nadin

Mein Erfolg, vielleicht auch eure Hilfe

Recommended Posts

nadin

Hallo ihr Lieben, also jetzt finde ich gerade die Zeit von mir und meinem Leben mit der Schuppenflechte zu berichten, vielleicht kann ich dem ein oder anderen ermutigen etwas "neues zu probieren.

Erstmal kurz zu meiener Geschichte. Meine Geschichte begann mit 17Jahren, Ich bekam Stellen an den Ellenbogen und auf der Kopfhaut, es war für mich aber nicht ganz so tragisch, da ich die Stellen von meinem Papa und auch Opa kannte. Der Zustand blieb so bis ich vor 5 Jahren Schwanger wurde und dann begann ein wirklicher Horrortrip, die Schuppenflechte war im Grunde auf über 85% der Haut und sah aus wie Verbrennungen 3. Grades, den Juckreitz hatte ich zum Glück nur auf der Kopfhaut, dafür rieselte ich aber wie ein vertrockneter Tannenbaum, diesen Zustand mußte ich fast 1,5 Jahre "ertragen", da ich auf Grund meiner Schwangerschaft und danach der Stillzeit keine Medikamente innerlich sowie äußerlich nehmen durfte.

Als ich abgestillt habe bin ich dann wieder zum Hautarzt, natürlich an einen völlig unerfahrenen geraten, aber das würde hier den Rahmen sprengen.. Ich bekam alles glaub ich an Medikamenten was es hier in Deutschland so auf den Markt gibt und was soll ich sagen, ich glaube ich hatte auch alle Nebenwirkungen die es gibt.

Damals erfuhr ich auch von Biologics und kam auch hier auf die Seite. Mein Hautarzt wollte mir nicht diese Medikamentengruppe verordnen, da er Angst hatte, die Krankenkasse würde die Kosten nicht übernehmen, immerhin leiherte er eine Kur an, ich mußte zu einem anderen Arzt, der von der Krankenkasse bestimmt wurde und der mich erneut untersuchte. Er schlug die Hände über den Kopf zusammen und fragete mich gleich warum ich keine Biologics bekäme, er selbst konnte es mir zu dem Zeitpunkt ja nicht verschreiben, weil er ja nicht mein behandelnder Arzt war.

Lange Rede kurzer Sinn, ich bekam die Kur, es ging nach Davos in die Hochgebirgsklinik, ich kann euch sagen völlig Sinnlos, es dauerte fast 4 Wochen und wieder fast alle äußerlichen Salben, Lotionen, Bäder, keine Ahnung was noch bis wir die passende Zusammenstellung betraf, das Ergebnis war 6-8 mal am Tag Ganzkörperbehandlung was im täglichen Leben ja auch wirklich umsetztbar ist und vor allem an den Stellen wo man so gut ran kommt, also ich war 2 Wochen zu Hause und sah so aus wie vorher.

Ich war aber nach dem Klinikaufenthalt zumindest psychisch stabil und wollt nicht so weiter leben. Ich fuhr wieder zu dem Arzt der von der Krankenkasse verordnet wurde, dieser verschrieb mir sofort das Mittel Stelara, der ein oder andere hier kennt es ja. Die Injektion bekommt man alle 3 Monate, ich hatte so gut wie keine Nebenwirkungen und nur die 1. 3 Tage ging es mir gut.

Meine Schuppenflechte ist von 85% auf sagen wir mal 2% gesunken ein Traum Ergebnis, wie ich fand, für mich war das aber nicht ausreichend, ich wollt mehr nämlich die Spritze viel seltener bekommen, ich fing an mich Nahrungsergänzungen zu beschäftigen, da ich sehr viel über meinen Körper in der Klinik gelernt habe. Ich habe für mich die optimale Lösung gefunden, meine letzte Injektion ist jetzt 8 Monate her meine Schuppenflechte ist auf dem gleichen Stand also ca 2%, ich habe keinen Juckreitz und fühle mich einfach nur unglaublich gut. Ziel für mich ist es, die Injektion nur noch einmal im Jahr zu bekommen und ich bin mir sicher, dass klappt :-).

Ich möchte hier keine Werbung machen, aber vielleicht, hilft es dem ein oder anderen und nachweislich kann man man bei der Schuppenflechte ja durch inneres Gleichgewicht im Körper viel erreichen.

Möchtet ihr mehr wissen, ich freue mich sehr wenn ihr mich anschreibt, ich gebe euch mal einen Link, da könnt ihr euch informieren, wichtig zu wissen, vielleicht noch, ich habe 3 Firmen ausprobiert und die besten Ergebnisse mit dieser hier und den Zusammensetzungen erreicht, wichtig ist die "Powerkur mindestens 3 Monate zu nehmen, da die normale Zellerneuerung im Körper 90Tage dauert und man dann erst wirklich eine Aussage treffen kann. Glaubt mir ich hab alle ausprobiert :-), deshalb schreibe ich auch erst jetzt.

Hier der Link : www.well24.com

ich nehme das FitLine Optimal-Set.

Also fragt mich einfach! Ich freue mich wenn ich euch helfen kann...

P.S. wie gesagt, ich möchte keine Werbung machen, sondern helfen und das ist eben meine Erfahrung,

bitte seht mir meine Rechtschreibfehler nach, mein Zwerg kaspert hier gerade neben mir und ich bin etwas unkonzentriert :-)

Edited by Claudia
Absätze eingefügt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bibi

hallo, nadin -

ich habe mir eben dein Profil angeguckt - du könntest meine Tochter sein altersmässig -

hier sind noch einige 'alte Hasen' anwesend, die wirklich alle Kuren, Rehas und Medikamente durchgemacht haben -

dazu gehöre ich auch, ich bin 57 Jahre alt und bekomme seit drei Jahren Humira - das war aber ein sehr langer, meist erfolgloser Weg mit Cremes und Salben, dann, wie ich schon geschrieben habe - Kuren und Rehas - Bestrahlungen, Puva usw.

bei mir hat nichts auf lange Zeit geholfen -

nun bin ich fast erscheinungsfrei dank des Arztes - mein Weg bis dahin hat fast dreissig Jahre gedauert -

eines möchte ich noch sagen, nadin - wundere dich nicht, dass du auf deinen Beitrag hier Minuspunkte bekommen hast - ich bewerte niemanden - schreibe aber meine Meinung - ich meine, das ist fairer -

schön, dass dir das FitLine Optimal-Set geholfen hat - für mich persönlich ist das völliger Blödsinn - Nahrungsergänzungsmittel - dann ernähre ich mich lieber ausgewogen und gebe nicht so viel Geld für so einen Mist aus -

nur meine Meinung -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Pollux

Immer das Gleiche:

Zitat:

wie gesagt, ich möchte keine Werbung machen, sondern helfen und das ist eben meine Erfahrung,

bitte seht mir meine Rechtschreibfehler nach

Zitat ende

Wer glaubt denn an so eine Vorstellung der Dame, die mit Rechtschreibfehlern kokettiert. Die wollen angeblich alle keine Werbung machen, aber hauen dann den Link für ihr Produkt rein und machen dann so auf volksverbunden wie Showmaster "in Mathe war ich auch immer schlecht ha, ha, haa".

Es gibt genug Deppen, die immer wieder darauf reinfallen. Sonst gäbe es keine ganzseitigen Anzeigen in Frauenzeitschriften, die irgendwelchen Schlankheitsmüll usw. verkaufen wollen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Supermom

Du bekommst keine biologics, aber eine Kur in Davos?????

Ehrlich Nahrungsergänzung ist Schnulli, da verdienen sich welche eine Goldene Nase ... aber okay, Dir scheint es ja geholfen zu haben - Gratuliere!

Share this post


Link to post
Share on other sites
andreas42

ich muß mich Pollux anschließen, das klingt alles sehr unwahrscheinlich. Ich habe seit 20 Jahren Pso und habe fast alles durch was es gibt...bin jetzt bei Enbrel gelandet und muß mal abwarten wie es wirkt.

Nur ne Kur nach Davos hat ich nochn nie....wär aber toll....

Share this post


Link to post
Share on other sites
nadin

Also ich muss schon sagen, ich bin wirklich traurig über eure Reaktion, scheinbar habt ihr nicht wirklich meinen Bericht gelesen. Jeder kann dachte ich seine Erfahrung hier niederschreiben, tut mir ja leid, dass es meine Erfahrung ist und anscheinend muss es mir ja leid tun, dass es mir mit diesem Weg gut geht und zwar sehr gut und das tut mir gar nicht leid. Ich werde hier persönlich angegriffen, weil ich mich für Rechtschreibfehler entschuldige, also Pollux, ich habe hier im Forum nicht wegen der deutschen Sprache geschrieben und schon gar nicht, damit du über mich irgendwas schreiben kannst ich kokettiere mich nicht um Mal deine Ausdrücke zu benutzen und ja ich habe den Link reingesetzt und wo ist das Problem? Ich dacht ich bin hier unter gleichgesinnten, aber Menschen, die Beiträge kommentieren und sich nicht einmal die Mühe machen sich mit der Thematik Ernährung auseinanderzusetzen und einfach nur aufgeschnappte Dinge in die Texte bringen....naja. Also ziehe ich mal daraus, dass ich hier total falsch gelandet bin, ich dachte Foren wie diese sind dazu da um sich miteinander auszutauschen und nicht um "neues" schlecht zu machen. Schade schade... Ich denke ich kann wirklich mitreden, meine Familie hat seit mehreren Generationen Psoriasis und ich habe seit über 15 Jahren Schuppenflechte und da ihr ja an meinem Beitrag seht, alles durch und warum bitte schön, soll ich nicht einen anderen Weg gehen!!??? Das wüßte ich gerne mal von euch! Wer es nicht versucht, kann wie ich finde sich überhaupt keine Meinung darüber bilden! Üprigens ist das was ich in der Klinik in Davos gelernt habe hängen geblieben und es gab viele viele Ernährungsvorträge!

Bitte richtig lesen! Ich hatte erst die Kur, danach fing die Stelare Behandlung an!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Supermom

Hallo hallo hallo,

jetzt greifst du an ....

Denke mal, wir haben alle schon versucht - auch über die Ernährung - die PSO in den Griff zu bekommen. Sie macht nur eben immer was sie will und nicht DAS was wir hoffen und viele, viele, viele haben festgestellt, egal auf was ich verzichte oder ergänzend dazu in mich reinfülle es ist wurscht .....

Und ganz ehrlich, gratuliere zu DAVOS - das ist so ein wenig der 6er im Lotto ... und klingt in meinen Ohren komisch .... keine biologics (weil zu teuer), aber die Supikur. :P

Wenn es dir hilft, was auch immer du tust, dann ist es gut - das freut uns.

Alle Gute weiterhin!

Edited by Supermom

Share this post


Link to post
Share on other sites
nadin

Ich habe in dem Umgangston geschrieben, in dem mein Beitrag zitiert wurde, nicht mehr und nicht weniger. Es gibt mit Sicherheit genügend Leute hier die neue Ansätze suchen und z.B. noch nicht in diese Richtung gegangen sind. Ich bin einfach der Meinung, dass jeder die Möglichkeit haben sollte sich seine eigen Meinung zu bilden, und weder ich noch jemand anderes zwingt jemanden Vitamine zu sich zu nehmen, dass kann und sollte jeder für sich entscheiden. Wenn man aber so wie ich alles andere probiert hat und kein Erfolg dabei herum kam, warum nicht ?! Deshalb verstehe ich auch nicht warum hier gegen mich, meinen Bericht so geschossen wird! Wie gesagt und gerade das macht mich wirklich sauer, jeder kann sehen, dass ich nicht ganz neu hier auf der Seite bin. Ich stehe mit meinem echten Namen im Profil und es gibt ein Bild auf dem ich zu sehen bin, also kann mich jeder mit Namen ansprechen nicht war Pollux... und brauch nicht so dämlich schreiben, dass ich den Link drunter gesetzt habe, gut kann man so und so sehen, ich wollte es nur den Leuten hier einfacher machen, damit sie mich nicht anschreiben brauchen, sondern es sich einfach nur für sich anschauen können, aber scheinbar ist das ja auch nicht richtig, im üprigen habe ich nirgendwo einen Hinweis gesehen, dass Werbung verboten ist.

Was Davos betrifft, kann ich von mir sagen, war es für mich was das Lernen betraf sehr gut, aber ich denke wir als Hautpatienten sind im Hochgebirge nicht unbedingt richtig aufgehoben... Naja der damalige Arzt war ebn nicht wirklich erfahren und deswegen gab es die Kur, da konnte ER nicht viel falsch machen, die wurde ja von einem anderen Arzt beurteilt, also war er "fein raus".

Zum Abschluss nur noch mal, ich war gestern im Schwimmbad mit meinem Sohn, es gab keine Blicke und keine Sprüche und ich bin glücklich das es so ist !!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas

im üprigen habe ich nirgendwo einen Hinweis gesehen, dass Werbung verboten ist.

Dann hast du ja scheinbar, nicht die FAQ des Forums gelesen, bei deiner Anmeldung.

Aber hier nochmal, ein Textauszug daraus.

Keine Werbung

Es ist unseriös, im Forum Werbung in einem Beitrag unterzubringen. Und: Wer im Forum als Nutzer die Erfahrungen anderer sucht, hat sein Gehirn durchaus eingeschaltet und erkennt bloße Werbung.

Werbung in Beiträgen - auch nach unserer Meinung getarnte Werbung - wird ohne Ankündigung gelöscht. Nachfragen lohnen nur, wenn sie an die E-Mail-Adresse webmaster@psoriasis-netz.de gerichtet werden.

http://www.psoriasis...ore&module=help

Wenn du auf den "Link" gehen solltest, da dann auf Forenregeln klicken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Saltkrokan

Hallo hallo hallo,

jetzt greifst du an ....

Denke mal, wir haben alle schon versucht - auch über die Ernährung - die PSO in den Griff zu bekommen. Sie macht nur eben immer was sie will und nicht DAS was wir hoffen und viele, viele, viele haben festgestellt, egal auf was ich verzichte oder ergänzend dazu in mich reinfülle es ist wurscht .....

Und ganz ehrlich, gratuliere zu DAVOS - das ist so ein wenig der 6er im Lotto ... und klingt in meinen Ohren komisch .... keine biologics (weil zu teuer), aber die Supikur. :P

Wenn es dir hilft, was auch immer du tust, dann ist es gut - das freut uns.

Alle Gute weiterhin!

Ob Davos ein 6er im Lotto ist weiss ich nicht, habe aber im Verwandtenkreis 2 Personen (meine Mutter und ein Cousin) welche beide eine Reha/Kur in Davos in der Hochgebirgsklinik erhalten haben. Sind beide ganz normale Kassenpatienten.

Es gibt ja auch Patienten denen eine Reha am Toten Meer genehmigt wird.

Was die Ernährung betrifft habe ich für mich festgestellt dass gewisse Nahrungsmittel sich sehr wohl an meiner Haut bemerkbar machen, hat sicherlich auch damit zu tun, dass ich eine Unverträglichkeit gegenüber gewissen Nahrungsmitteln habe, die versuche ich halt zu vermeiden.

Bei der PSA versuche ich ein wenig darauf zu achten, Lebensmittel mit viel Arachidonsäure zu verringern, ebenso macht sich Alkohol (z.B. während der Feiertage im Dezember) bemerkbar.

Das ist aber bei jedem individuell anders und muss jeder für sich selbst herausfinden.

Viele Grüsse

Saltkrokan

Share this post


Link to post
Share on other sites
Supermom

Hallo saltkrokan,

hatte vor langer Zeit mit meinen schwer mit asthmageplagten Jungen versucht in Davos unterzukommen, da war ich und die zwei privatversichert, da führte kein Weg rein - war sehr frustrierend.

Ansonsten wollt ich niemanden angreifen oder verletzen.

Tut mir leid, Nadin, wenn das für dich so rüber gekommen ist.

Ich weiß inzwischen, was ich vertrage und was nicht und nach den Feiertagen muss ich, gestehe, auch immer mal mit mehr Beschwerden rechnen. habe nur nicht den Eindruck, dass ich irgendwelche Vitamine zusätzlich nehmen muss ... funktioniert mit "dem Apfel" am Tag gut.

Edited by Supermom

Share this post


Link to post
Share on other sites
nadin

Hey Supermom, ich war auch nicht so sehr böse über das was du geschrieben hast, sondern eher über einen anderen Beitrag. Sollte jemand sich noch immer über die Werbung ärgern, oder über die Rechtschreibfehler würde ich sie gerne ändern, bekomme aber irgendwie das Dokument nicht auf. Bin für Hilfe dankbar!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Supermom

Nadin alles gut, hier macht jeder mal so seine Fehler, wenn man im Feuereifer vor sich hintippt. Irgendwann kann man sie nicht mehr korrigieren. Was solls!

Wächst irgendwann "Gras" drüber. :)

Liebe Grüße Supermom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • catwoman42
      By catwoman42
      Hallo, seit 2013 nehme ich ein Biologic namens Stelara. Die Hautklinik, die mir das immer aufgeschrieben hat, hat mich nun aus der Studie geschmissen, da ich mal eine Pause machen sollte. Erst sehr angepiekst, habe ich dann die Pause geschluckt. Aber es kam, wie ich es mir vorstellte: Ruckzuck war die Schuppi wieder voll da. Vom Scheitel bis zwischen den Zehen. Intimbereich wurde auch nicht ausgespart. Dann wollte ich zum niedergelassenen Hautarzt, um mir eine Überweisung zu holen für die Klinik. Mir graute es schon davor, weil der neue Klinik-Chefarzt echt unsympathisch ist. Nun, der Arzt, bei dem ich die Überweisungen immer bekommen habe,  ist leider in Rente. Sein Sohn hat nun die Praxis übernommen und wollte mich erst sehen. Na gut, nachvollziehbar. Als ich dem Arzt dann sagte, dass mich "die Willkür der Ärzte ankotzt" und ich es leid bin, immer wieder den Ärzten zu erklären, das Lichttherapie nicht hilft und dass ich halt eine starke Form der Psoriasis habe, und ich am liebsten diesen doofen Chefarzt anzeigen wollte, blieb er ganz cool, offen und freundlich und nahm mir so meine Wut. Lichttherapie so sagte er mir, sei eh krebsfördernd und die Salben, die ich ihm auf den Tisch knallte wären viel zu lasch. Meinen neuen Lichtkamm, den ich ihm vorlegte, könnte ich wieder weg packen. Die Salben könnten ja gar nicht helfen, weil sie so niedrig dosiert sind. Dann besah er sich meinen Rücken und hatte schon genug gesehen. Die Scham konnte ich mir ersparen und mich komplett ausziehen. Er hat es mir auch so geglaubt. Echt mal sehr angenehm, so ein Arzt. Dann hat er mir auch ohne wenn und aber mein Stelara wieder aufgeschrieben und meinte, dass er das genau so gut kann, wie eine Klinik. In dem Punkt vertraue ich ihm auch, aber was ist, wenn die Kasse Regress stellt. Eine Spritze kostet 5220 €. Das würde mir für ihn unendlich leid tun. Hat jemand von euch Erfahrung damit, ob so was auch ein niedergelassener Hautarzt aufschreiben darf? Ich würde mich sehr über eure Antworten freuen. Er war der Überzeugung, dass er das sehr wohl aufschreiben darf und das sein Budget dadurch nicht geringer wird für andere Patienten.
    • Bine89
      By Bine89
      Seit 3 Jahren bekomme ich alle 3 Monate stelara gespritzt. Schon mit der ersten spritze ist fast die komplette Schuppenflechte weg gewesen. Nach der zweiten spritze war alles weg und habe keine schuppige Stelle mehr gehabt. Hin und wieder tun mir die Gelenke weh, aber die sind sehr schnell wieder weg und die Schmerzen sind zu verkraften. Kann ich jedem sehr empfehlen und ans Herz legen 
    • Suna
      By Suna
      Hallo, 
      es geht um folgendes. Ich habe seit dem Jahr 2000 Colitis Ulcerosa.. Ich habe mal mehr Schübe und mal weniger.. Nun habe ich im November letzten Jahres eine kleine Tochter bekommen und seitdem hab ich ganz starke Schübe.. Seit Februar bekomme ich Infliximab.. Was aber leider nicht hilft.. Nun bekomme ich ab morgen Sterela.. Meine Frage ist, ob ich weiter stillen darf??bis jetzt habe ich gestillt, weil meine Kleine absolut keine Flasche nimmt.. Wir haben alles ausprobiert.. Ihr geht's super.. 
       
      Lg.. Ich hoffe auf Antworten 
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.