Jump to content
Sign in to follow this  
wymer

Schuppenflechte an den Handinnenflächen- seit 2 Wochen weg!!

Recommended Posts

wymer

Hallo Ihr Lieben,

 

seit nunmehr über 10 Jahren leide ich an Schuppenflechte an den Handinnenseiten. Durch die ständigen Rißbildungen war ich im Alltag doch etwas eingeschränkt. Nicht selten kam es hier auch zu Blutungen. Das alles war aber nicht ganz so schlimm- richtig schlimm war der extreme Juckreiz in der Nacht, der meine Freundin schier zur Verzweiflung gebracht hat. Ausprobiert habe ich so ziemlich alles, was eine privatärztliche Behandlung beim Hautarzt so hergibt. Leider oft mal´s ohne jegliche Verbesserung, und falls Berbesserungen eingetreten sind, waren diese nur von kurzer Dauer. Ein Freund im Tennisverein (wo ich übrigens auch seit 10 Jahren mit Golfhandschuhen Tennis spiele) gab mir eine Ringelblumensalbe. Seit Verwendung dieser Salbe ist der Juckreiz komplett verschwunden, eine Rißbildung in den Handinnenflächen ist ebenfalls nicht mehr festzustellen. Falls Ihr es auch ausprobieren wollt, hier die Daten der Creme:

 

Dr.med.M.Weisbarth´s Biologische Ringelblumen Kräuter-Creme - allerdings weiß ich nicht, ob man die im Internet bekommt... hab sie wie gesagt auch nur geschenkt bekommen! Allerdings habe ich meinen Bekannten sofort gesagt, er soll mir aufgrund des großen Erfolges weitere Creme´s besorgen.

 

In diesem Sinne, ich hoffe, dass ich jemanden hiermit helfen konnte.

 

Beste Grüße

 

wymer

Edited by wymer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kuno

Hallo Wymer,

ich begrüße Dich im Psoriasisnetz. Möglicherweise hast Du Dich hier schon umgeschaut. Außer dem Forum findest Du hier viele Informationen.

 

Schön, dass Du einen so guten Erfolg mit einem so einfachen Präparat hattest. Sind denn Deine Hände wieder ganz normal, so dass Du auch keine Golfhandschuhe mehr verwenden musst? Wie lange sind die Hände schon in gutem Zustand.

 

Bei mir war etwas Ähnliches an den Füßen. Die Zehennägel waren ebenfalls stark verändert. Nach Meinung eines Dermatologen, den ich mir neu ausgesucht hatte, steht eine Pilzinfektion im Vordergrund. Ob ich außerdem noch eine Psoriasis habe, hat er offen gelassen, nachdem diese Diagnose schon gut zehn Jahre davor von einem hochkarätigen Dermatologen gestellt worden war. Auf jeden Fall haben sich die Füße im Verlauf einer nun schon einjährigen Pilzbehandlung (ich schlucke ein Mittel gegen Pilze) sehr stark gebessert. Meine Haut ist weiterhin aber sehr trocken und schuppt. Allerdings habe ich keine Effloreszenzen mehr. Die Pilzbehandlung ist noch immer nicht abgeschlossen. Von anderthalb Jahren war die Rede. Nun bin ich gespannt, wie es weiter geht.

 

Grüße von Kuno

Share this post


Link to post
Share on other sites
wymer

Servus Kuno,

 

ja, ich kann mittlerweile ohne Golfhandschuhe Tennis spielen (nach 10 Jahren). Die Hände sind nun seit ca. 4 Wochen in einem so hervorragenden Zustand. In der Tat freue ich mich, dass es mit einer solch "banalen" Creme nun so deutlich besser geworden ist. Man muss dazusagen, dass ich von Kortison über Lichtbehandlung bis PUVA auch schon alles hinter mich gebracht habe...

 

Ich hoffe, dass andere auch von dieser Erfahrung profitieren können. Ich persönlich finde den Erfolg überwältigend und insbesondere deshalb, weil ich nacht´s nicht mehr aufwache und mich ständig kratzen muss!

 

Beste Grüße

 

wymer

Edited by wymer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Pedi
      By Pedi
      Hallo zusammen,
      Ich bin auch neu hier und empfinde gerade große Achtung für viele hier. Viele Geschichten, die ich hier gelesen habe machen mich betroffen. Unter PSO leide ich seit 3 Jahren. In den Handinnenflächen und unter den Füßen. Mit einer kleinen schuppige Stelle in der Hand hat es angefangen. Die Hautärztin behandelte auf Pilz. Die Flächen wurde größer. Die andere Hand war plötzlich auch betroffen und schließlich die Füße. Nach einer Biopsie war es dann klar. PSO. Zunächst Salben alles was ihr auch durch habt. Dann Tabletten. Jedes Mal die Hoffnung das wird jetzt helfen. Alle 14 Tage zur Blutabnahme. Die Nebenwirkungen machten mich fertig. Ich hatte auch kein persönliches Gespräch mehr mit der Ärztin denn bis zum Behandlungszimmer bin ich gar nicht mehr vorgedrungen. Die "Behandlung" fand nun nur noch in der Laborniesche statt. Neben mir andere Patienten. In der gesamten Zeit war meine Haut nur ein einziges Mal fast heil. Das lag scheinbar an einem Urlaub an der Nordsee und dem Fussbädern in dieser. Okay, ich habe einen mächtigen Respekt vor diesen Nebenwirkungen dieser Tabletten weil ich überhaupt nicht einschätzen kann ob sie mir langfristig schaden. Die Hautärztin kam mit MTX um die Ecke und ich habe gestreikt. Ich ging über zur Selbstbeobachtung. Jeglicher Stress ist schlecht  meine Haut blüht dann und ich fühle mich erschöpft, antriebsarm und depressiv. Einige Lebensmittel lasse ich weg. Dasselbe Spiel. Ihr kennt das zur Genüge. Meiner Psyche geht es nicht gut. Sandalen im Sommer, Yoga in Socken, Baumwollhandschuhe wenn's ganz schlimm ist sonst kann ich nicht arbeiten. Jetzt gerade war ich zur Behandlung bei einer Heilpraktikerin. Hat viel Geld gekostet, aber sie hatte auch einen Teilerfolg. Hier im Forum habe ich ein Rezept für eine Salbe gefunden. Sheabutter, Färberdistelöl, Honiglinsen. Die ist super, sie hilft mir. Leider habe ich für euch keine helfenden Ideen. Ich bin auf euch angewiesen. Ich wünsche euch allen alles Gute.
      Viele Grüße, Pedi
       
       
    • miah
      By miah
      Hallo ich habe eine kleine Frage,
      ich habe zusätzlich zu meiner Psoriasis ab und zu eine Art Ekzem in den Handflächen, von dem mir meine Ärztin gesagt hat es wäre eine atopische Hautreaktion, wahrscheinlich Dyshidrosis. Nun habe ich mir Bilder von Psoriasis pustulosa palmoplantaris angeschaut und muss sagen, für mich sieht das fst genauso aus wie einige Bilder der Dyshidrosis. Kann man die beiden Erkrankungen irgendwie durch bestimmte Kriterien unterscheiden?
      Ich werde bei meinem nächsten Kontrolltermin natürlich auch meine (mittlerweile neue) Ärztin fragen. Habe mich bisher noch nicht weiter erkundigt weil ich diese Symptome nur einmal vor 4-5 Jahren hatte und sie damals, nach einigen Therapieversuchen mit Salben, Cremes, Bestrahlungen und Bädern, spontan von selbst abgeheilt ist.
      Seit ca. 2 Woche bekomme ich diese fiesen juckenden Bläschen allerdings wieder und würde nun schon gerne wissen, was es ist.
      Zum Krankheitsbild: In den Handflächen, an den Fingern und auch an den Innenseiten den Handgelenke bilden sich stark juckende, mit Flüssigkeit gefüllte Bläschen, die nach einiger Zeit aufplatzen oder austrocknen und danach in dicken Platten verhornen. Diese Hornschicht bekommt irgendwann Risse, die anfangs schmerzen und dann nach und nach abschuppen.
      Liebe Grüße
      Sandra
    • Minchen87
      By Minchen87
      Ein herzliches Hallo an alle 😊
      Im Jahr 2017 bekam ich die Diagnose Morbus Crohn und ein Jahr später Psoriasis Pustulosa Palmoplantaris. Zu Beginn bekam ich lediglich Kortison in hohen Mengen. Danach Neotigason je 30mg pro Tag. Neotigason hat es etwas verbessert aber ich war nie Schmerzfrei. Seit Montag (02.03.20) bekomme ich Tremfya. Daher meine Frage:
       
      Wer leidet unter Psoriasis Pustulosa Palmoplantaris und hat positive Erfahrungen mit Tremfya gemacht? Wie lange hat es gedauert bis die Wirkung eingesetzt hat? 
      Liebe Grüße 
      Euer Minchen 
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.