Jump to content
Sign in to follow this  
Nina_89

Hautschonende Kleidung bei Psoriasis?

Recommended Posts

Nina_89

Hallo,

 

hat jemand von euch Erfahrung mit hautschonender Kleidung bei Pso? Gibt es bestimmte Stoffe die für Pso besser geeignet sind und hilft es wirklich? Bei Neurodermitis habe ich schon mal von Silberkleidung gehört, für Schuppenflechte wird das ja nicht verwendet oder? Freu mich über eure Antworten.

 

Lg Nina_89

Share this post


Link to post
Share on other sites

malgucken

Hallo Nina,

 

ich bin äußerst empfindlich bei einigen Stoffen. Am besten eignet sich m.E. Baumwolle. Sie sollte sich schon beim Anfassen weich und geschmeidig anfühlen. Dies gilt auch für synthetische Fasern. Aber da merke ich dann beim Anprobieren, ob irgendetwas kratzt oder das Teil sich unangenehm auf der Haut anfühlt. Naturfasern wie Wolle kann ich gar nicht mehr tragen.

 

Silbertextilien hab ich noch nicht probiert, kann mir aber schwer vorstellen, dass ein angenehmes Tragegefühl entsteht. ;)

 

Ich bin so empfindlich geworden, dass ich nur noch noch bestimmte Bettwäsche ertrage.

 

Es grüßt

 

Kati

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, Nina_89 -

 

womit ich sehr gut zurechtkomme, ist Bettwäsche aus Mikrofaser - sie kratzt nicht, ich schwitze nicht und noch ein grosser Vorteil - sie ist bügelfrei - :D -

 

für Shirts und Unterwäsche habe ich viel Geld ausgeben - Mikrofaser - aber die Unterwäsche hat mir nicht so gut gefallen, sie war ziemlich dick - nun bin ich wieder auf Baumwolle gegangen und das gefällt mir wesentlich besser - es gibt ja auch sehr nette Unterwäsche mit 'nur' 3 % Elasthan, die behält die Form und die Schlüpper sind weit davon entfernt, wie ich sie noch als jüngerer Mensch kannte - :lol: -

 

ich meine, du solltest das einfach mal ausprobieren - ich bin ja auch wieder umgeschwenkt -

 

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kitty1389

Hallo,

 

bei mir geht nur locker sitzende Kleidung aus Baumwolle. Mikrofaser geht gar nicht, auch nicht als Bettwäsche. Da wache ich nachts mit Hitzestau auf. Selbstgestrickte Wollsocken kann ich gut tragen. Mit anderen Stoffen habe ich leider keine Erfahrung.

 

Viele Grüße

Kitty1389

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, Kitty1389 -

 

ich habe einige locker sitzende Oberteile aus Mikrofaser - die kann ich gut vertragen, sie sind schnell durchgewaschen und trocknen sehr schnell - spart auch viel Platz im Koffer bei meinen Kurzreisen -

 

ja, so ist eben jeder Mensch verschieden - jeder reagiert anders auf Kleidung und Medikamente -

 

nette Grüsse sendet - Bibi -

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kitty1389

hallo, Kitty1389 -

 

ich habe einige locker sitzende Oberteile aus Mikrofaser - die kann ich gut vertragen, sie sind schnell durchgewaschen und trocknen sehr schnell - spart auch viel Platz im Koffer bei meinen Kurzreisen -

 

ja, so ist eben jeder Mensch verschieden - jeder reagiert anders auf Kleidung und Medikamente -

 

nette Grüsse sendet - Bibi -

Hallo Bibi,

 

gekauft hatte ich mir die auch schon. Fände es ja auch praktisch, weil die Teile so pflegeleicht sind. Aber spätestens eine halbe Stunde nach Duschen, Deo und Mikrofaser werde ich zur Geruchsbelästigung für meine Mitmenschen.

 

Und wie ich öfter mal mit dem Geruchssinn wahrnehme, bin ich nicht die Einzige, bei der das so ist. :D

 

Ich freue mich für Dich, dass es bei Dir funktioniert. :daumenhoch:

 

Liebe Grüße

Kitty1389

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Hallo Nina,

wenn die Haut entzündet ist, geht am besten Baumwolle. Wenn sie nicht entzündet ist, dazu noch weiche glatte Stoffe, im Sommer Seide probieren. Keine Wolle, angeraute Sachen, keine Bettwaren mit Synthetik. Es sind meine Erfahrungen. LG Waldfee

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

ja, Kitty1389 -

 

also, gemüffelt habe ich nie - sonst hätte ich die Shirts sofort in die Tonne gehauen - einige habe ich noch - und daran hänge ich sehr -

 

hallo, Waldfee -

 

als ich noch ganz schlimm Pso hatte, bin ich von Baumwolle auf Mikrofaser gewechselt, da kratzte nichts und ich blieb nicht ständig irgendwo hängen und meine Haut wurde nicht aufgerissen -

 

zum Glück sind die Zeiten für mich vorbei - Humira -

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nina_89

Hallo ihr Lieben,

 

danke für eure Antworten. Ich versuche auch immer darauf zu achten Kleidung aus Baumwolle zu kaufen, ich merke aber leider nicht wirklich einen Unterschied, was meine Pso betrifft :(, deshalb wollte ich mich auch mal informieren, ob es da nicht auch noch was anderes gibt. Was Silberkleidung betrifft, habe ich mal recherchiert und ich glaube es wird wirklich nur für Neurodermitis verwendet und da vor allem bei Babys. Bei meiner Recherche bin ich aber noch auf etwas anderes gestoßen und zwar auf Tepso, die machen Kleidung für Psoriasis und Neurodermitis. Der Stoff soll ganz glatt sein und deshalb soll er die Haut nicht zusätzlich strapazieren und auch den Juckreiz lindern. Ich hab mir mal Handschuhe und Socken von ihnen bestellt, da ich es an den Händen und Füssen am schlimmsten habe. Mal schauen wie gut sie wirken, man kann die Produkte 14 Tage testen, d.h. fall sie nicht helfen kann ich sie ja wieder zurücksenden. Ich werde euch aber auf jeden Fall darüber berichten.

 

Lg Nina_89

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Köln

Hallo Nina_89,

 

von bestimmten Kleidungsstoffen weiß ich nichts.

 

Aber ich habe festgestellt, dass auch sehr geringer Druck nicht gut ist. Dort entstehen dann die Pso-Flecken.

Ich bin nur sehr wenig befallen. Meist an den Stellen, wo Kleidungsetiketten aufliegen:

Drei Stellen an meiner linken Seite. Die Tops und T-Shirt haben dort ihr Etikett.

Am oberen Rücken / im unteren Nackenbereich,

oberhalb der Pofalte,

an der Stelle, wo der BH-Verschluss aufliegt.

Ich schneide schon viele Etiketten und Waschanleitungen ab, aber das geht leider nicht immer.

 

Kennt noch jemand dieses Phänomen?

 

Ein Frohes Neues Jahr,

Gina

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Zu Tepso: Ein Schlafanzug-Oberteil für 149,90 Euro finde ich ganz sehr viel teuer. Wohlgemerkt: nur das Oberteil. Oder einen Damenslip für 69,90 Euro.

 

Jetzt mal ein bisschen Hintergrund: Im Herbst, vor der Einführung von Tepso, hatte ich die Frage, ob wir Tepso in unseren Produkttest aufnehmen wollen. Am Ende habe ich mich wegen des Preises dagegen entschieden. Die Testprodukte sollten nach meinem Dafürhalten so irgendwie halbwegs für Normalbürger erschwinglich sein. Das war schon bei manchen Testprodukten eher am oberen Limit, was sich ja dann auch in den Beiträgen der Tester niedergeschlagen hat (und das ist auch gut so).

 

Warum nur habe ich geahnt, dass in diesem Thread also der Hinweis auf Tepso kommt?  -_- Naja, warum sollte es bei uns auch anders sein als in anderen Foren.

 

@Köln Da, wo die Etiketten scheuern, habe ich keine Psoriasis-Stellen. Aber es juuuuuuckt – und wie. Also kommen die bei mir auch immer gleich nach dem Kauf ab, zumindest die Etiketten oben am Rücken / Hals. Da ist es am schlimmsten.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nina_89

Hallo Köln, 

 

diese Erfahrung hatte ich bis jetzt zum Glück nicht, wahscheinlich weil ich laut Arzt Psoriasis Inversa habe, wobei ich es auch auf den Beinen habe, jedoch nicht so schlimm wie an Händen und Füssen, ist wohl eine Mischform. 

 

@Claudia ich hab mir die Sachen bestellt weil ich schon ziemlich verzweifelt bin. Pso Betroffene, die es an den Füssen haben, werden wissen wie schlimm es ist, wenn die Haut einreißt, vor allem beim gehen ist es nicht gerade angenehm. Die Socken sind zwar nicht ganz billig, wenn es aber hilft bin ich froh und schätze mal dass sie schon etwas länger halten.

 

Lg Nina_89

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Ich habe meine Psoriasis an Händen und Füßen, kenne die Schmerzen also. Meine Meinung: Socken können da nichts grundsätzlich dran ausrichten. Schweben können, das wär's dann. Ein tägliches Fußbad, das bringt da eher was.

 

Welche Antwort aber wohl in ein paar Tagen hier zu erwarten ist? Und hier? Und hier? Oder hier? Ja, und hier wohl? Ach, auch hier.

 

Unermüdlich wird in Foren weiterscheingefragt – wie hier und hier. Ach und da. Und da auch. Oder da. Und da.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nüsschen

Und meines Erachtens reicht es Baumwollsocken über die fett eingecremten Füsse ziehen, wer es braucht auch mit Folie umwickelt und dann Socken drüber. Die kann man mit in die Kochwäsche tun und wie die aussehen ist ja zu Hause eigentlich egal.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zaubermaus

An den Füßen hilft nur baden und cremen.

Welche Socken dann darüber kommen ist eigentlich egal.

Am besten noch ein zweites Paar darüber,damit man den Fußboden nicht so einsaut.

Ich hinterlasse "gerne mal" Fußabdrücke auf dem Korkfussboden.

So ist es jedenfalls bei mir.

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Barb

Oder einen Damenslip für 69,90 Euro.

 

 

Also ich wechsele täglich meine Unterwäsche, und zwar nicht von vorn nach hinten oder von rechts auf links, die kommt in die Wäsche. So einen teuren Schlüpper müsste ich dann dauernd per Hand waschen, wenn ich mir nicht einen Ersatzschlüpper leisten könnte.  ;)

 

Mit den Socken halte ich es wie Nüsschen und Zaubermaus: Baumwolle. Für Fußbäder vor dem Eincremen nehme ich flüssige Schmierseife. Die hat mir in der Hautklinik beim Abschuppen und auch später geholfen.

 

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Trinity

Meist an den Stellen, wo Kleidungsetiketten aufliegen: ...

Ich schneide schon viele Etiketten und Waschanleitungen ab, aber das geht leider nicht immer.

Kennt noch jemand dieses Phänomen?

 

Ich kann auch keine Etiketten dran lassen, entferne die grundsätzlich. Sonst jucken die betreffenden Hautstellen sehr schnell und ich bekomme dort dann auch Pso.

 

Vertrage auch keine Microfaser, empfinde diese als äußerst unangenehm auf der Haut. Selbst Putztücher aus Microfaser oder Handtücher mag ich nicht benutzen.

Mit Baumwollkleidung komme ich am Besten klar.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • ilm99
      By ilm99
      Hallo 😄
      zunächst einmal hoffe ich, dass ich das hier alles richtig mache und in die richtige Kategorie eingeordnet habe. Sollte das nicht so sein, lasst es mich wissen und ich lösche es wieder😅
      Ich wollte mich mal erkundigen wie ihr das im Winter mit Kleidung macht? Ich habe große Probleme irgendetwas (vor allem Hosen!) zu finden, das nicht reibt, aber trotzdem warm hält. Hat irgendjemand einen Tipp, aus welchem Material man warme Hosen kriegt, die nicht so schlimm reiben wie zB Jeans?
    • boonsi
      By boonsi
      Hallo Leute,
      ich leide seit ungefähr 8 Monaten an PSO. Hab alles was ich über diese Krankheit weiß selbst im Internet recherchiert, da mein Arzt es nicht für nötig gehalten hat außer mir zu sagen stress zu vermeiden und damit zu leben.
      Nach den Worten 'Du wirst leider dein Leben lang damit kämpfen müssen' ist irgendwas in mir zusammen gebrochen. Da ich PSO vorher weder kannte noch etwas darüber wusste war ich komplett auf mich alleine gestellt und habe auch einige Sachen gefunden.. Ich hatte im winter 2015 einen heftigen Schub, direkt nach dem Ausbruch. den habe ich nur mit cortison in den griff bekommen. Mittlerweile sind meine Knie, Schienbeine, Ellbogen von großen Plaques befallen und kleine punktartige vereinzelt an meinem ganzen Körper zu finden. 
      Da der Sommer jetzt da ist weiß ich nicht wie ich mit der Krankheit umgehen soll.. Ich verstecke mich unter langen hosen und langärmlichen Klamotten..  Auf der Arbeit ist das natürlich ziemlich peinlich total verschwitzt da immer zu stehen anstatt einfach mal meinen pulli auszuziehen.
      könnt ihr mir vielleicht helfen und mir einfach mal absolute PSO-NO-GOS sagen?
      Zum Beispiel hab ich gehört, dass es der Haut gut tut in der Sonne zu sein und andrerseits auch nicht..
      alles wiederspricht sich und verwirrt mich einfach, da ihr hier bestimmt alle mehr Erfahrung habt als ich wäre es super wenn ich vielleicht ein paar tipps bekommen könnte..
      ich danke euch schonmal unendlich im voraus, liebe grüße boonsi <3
    • Helle84
      By Helle84
      Hallo an alle,
      ich bin ganz neu hier und wollte gleich an ein, zwei Fragen loswerden 
       Erst einmal zu meiner Person. Ich bin 33, weiblich, und habe seit drei Wochen besagte Sonderform der Schuppenflechte. Ausgelöst vermutlich durch eine Seitenstrangangina vor etwas mehr als vier Wochen.  Am Montag dieser Woche war ich bei der Haut Ärztin, und habe eben diese Diagnose gestellt bekommen. Dazu wurde mir eine CortisonSalbe verschrieben und ich wieder, recht kommentarlos und uninformiert, nach Hause geschickt. Die Salbe schmiere ich nun täglich, und merke, dass die Stellen etwas blaser werden...  wobei ich mir schon mehr und schnellere Veränderungen erhofft habe.  Meine Beine sind ziemlich übersät, und hier ist auch genau meine ProblemStelle. Hier tut sich trotz Salbe nicht viel. Ich habe im Büro häufig enge Hosen (skinny) an, und mache sehr viel Sport. Ebenfalls in engen Kleidung (Leggins). Glaubt ihr das reizt die Haut zusätzlich? Und deswegen zieht sich das so?  Gibt es grundsätzlich Erfahrungswerte, wie lange so ein „Schub“ dauert? Meine Angina  ist ja schon etwas her, und wurde eigentlich auch mit Antibiotika ausgemerzt...  ich bin froh das ich dieses Forum hier gefunden habe. Von Ärzten kann man sich zum Teil ja echt im Stich gelassen fühlen… Vor allem von Fachärzten. 
      Wünsche euch vor ab schon ein schönes, langes Wochenende und frohe Ostern!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.