Jump to content
Sign in to follow this  
Barn

PSO an der Eichel

Recommended Posts

Barn

Hey Leute ich habe jetzt seid längerem Pso allerdings nie im Genitalbereich. Jetzt seid 2 Monaten hab ich es an der Eichel entdeckt und bin echt beunruhigt. Hab jetzt Cremes drauf getan welche ich von meinen Hautstellen habe, es bringt allerdings nichts. Irgendwie find ich es komisch wegen diesem Problem zum Hautarzt zu gehen. Wie reagiert er?
Lg Barn

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kitty1389

Hallo Barn,

 

bin zwar weiblich, kann Dich aber gut verstehen. Mit meiner Inversa (also der Pso im Intimbereich) hab ich mich auch nie zum Hautarzt getraut. Im Krankenhaus hat sich das dann mal eine Hautärztin angesehen. Die war super nett und es war gar nicht schlimm für mich.

 

Ansonsten war ich mit meiner Pso am Haaransatz ganz am Anfang ein einziges Mal beim Hautarzt. Ich musste 3 m vor ihm stehenbleiben und die Haare weghalten, dass er die Stelle gesehen hat. Es ist also nicht vorhersehbar, wie der reagiert, leider.  

 

Ich habe, wenn es arg gejuckt hat oder offen war, Daivobet drauf getan. Welche Cremes hast Du denn probiert, auch was kortisonhaltiges?

 

Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole:

 

Ich habe im Moment gute Erfolge mit Sorion Creme. Das ist allerdings eine ayurvedische Creme und kein Medikament, das Du vom Arzt kriegen würdest. Kann aber sein, dass es bei Dir gar nicht hilft.

 

Gute Besserung und viele Grüße

Kitty1389

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Barn

Ja Daivobet hab ich anfang auch benutzt, allerdings ist die Haut eh schon dünn. Ich hatte Angst vor irgendwelchen Rissen und hab es dann gelassen. Es gab aber auch keine wirkliche Veränderung in dieser Zeit, weshalb ich sie dann auch weggelassen habe. Jetzt schmier ich Nystaderm Creme, glaube das ist auch eine Art Pilzcreme doch die hält es in Grenzen. Doch seitdem ich wieder in einer Beziehung bin wird es durch den Sex schlechter, obwohl ich wie ein Verückter creme. Zwischendurch habe ich Vieles ausprobiert, was nichts geholfen hat. Daivonex Creme, Rubisan oder auch MomeGalen dorch irgendwie klappts nicht. Sorion Creme hab ich noch nicht versucht :). Wohl oder Übel muss ich mich überwinden und doch zu meinem Hausarzt gehen.

Danke Kitty1389

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Ich würde in jedem Fall einen Urologen konsultieren. Da bist du nicht der Einzige, der schaut jeden Tag keine Ahnung wie viele männliche Geschlechtsorgane an ;-), du kommst dir nicht doof vor und er kann gleich einen Abstrich von deinem Glied machen. Es kann nämlich auch ein Pilz sein (wird ja gern mal beim Geschlechtsverkehr und evtl. einen neuen Partner bzw. Partnerin übertragen) und da kannst du cremen so viel du willst. Das macht mich nämlich gerade auch stutzig, denn wenn es durch Daivonex nicht weg geht, dann ist es vielleicht auch gar keine Psoriasis inversa sondern ein Pilzbefall. Hier würde dann deine Partnerin auch mitbehandelt werden. Es gibt Überträger, welche selbst gar nichts merken und nur wenn sie nichts merkt oder hat heißt das nicht automatisch, dass sie nichts übertragen kann. Benutzt du evtl. auch Kondome ? Die werden evtl. auch nicht so gut vertragen und es könnte auch eine allergische Reaktion auf das Latex sein. Der Urologe wäre für dich sicher der beste Ansprechpartner, eine Überweisung erhältst du von deinem Hausarzt. Ist es eine Psoriasis, dann sollte dir der Urologe evtl. einen Hautarzt nennen können zu welchem du gehen kannst und dieser findet sicher dann die richtige Behandlungsform.

 

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Barn

Ja das hört sich absolut sinnvoll an. Dann werd ich das gleich mal morgen machen. :)

Danke

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

;-)

 

Du kannst dich ja vielleicht nochmal melden wenn du ein Ergebnis hast - ich wünsch dir in jedem Fall gute Besserung !

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Ulriken
      By Ulriken
      Hallo, 
      ich habe seit gut 3 Monaten eine Schuppenflechte im Intimbereich. Es fing mit einem Juckreiz an und jetzt sind es unerträgliche brennende Schmerzen. Ich bin echt verzweifelt. Mein Hautarzt hat mir für tagsüber eine Vitamin D Creme und für nachts Elidel Creme verschrieben. Es wird nicht besser und ich kann bald nicht mehr. Habe das Gefühl, mir hält jemand ein Feuerzeug an meinen Scheideneingang. Hat oder hätte jemand von Euch auch schon solche Probleme? Geht das denn auch mal wieder weg? Es wäre schön, wenn ich von Euch etwas Positives hören könnte. LG Ulrike
    • pejemi
      By pejemi
      hallo,
      ich war heute wieder mal beim hautarzt.letztes mal hat er psoriasis diagnostiziert ,am ellenbogen und am auge und im stirnbereich,sowie tupfennägel.ich habe seit einem jahr (hatte ich vor einigen jahren aber auch cshonmal,genau zur zeit wo es mit meinen ellenbogen war+wo meine rückenporbleme anfingen) auch probleme im genitalbereich,hab mich aber nicht getraut ihn drauf anzusprechen.heute habe ich es doch gemacht,weil es am wochenende unerträglich wurde.habe eine schlimme psoriasis in dem bereich und soll das ganze nun mit einer salbe behandeln die cortison enthält.hat jemand damit erfahrung????ich bin bei cortison ja immer so ein wenig vorsichtig.mußte vom letzten sommer bis januar diesen jahres cortison nehmen,teilweise hohe dosen .aber an der stelle????er meinte auch das ich ganz vorsichtig sein soll,nur in der leistengegend und schamlippen außen,also nicht in den innenbereich gehen.jetzt hab ich schon ein bißchen schieß.WAS KÖNNTE denn passieren wenn es doch mal nach innen gelangt?
      und dann ist meine frage noch ob es auch wieder ganz weggehen kann,oder ob man dann psoriasis hat für immer,also von außen....ich muß dazu sagen das ich wohl spondarthritis habe,die diagnose aber nur zu 95% gesichert ist.komme nächsten monat in die reha wo ich hoffentlich mal eine 100% diagnose bekomme.und auf den röntgenbildern kann man das schon sehr gut erkennen,von daher ist da nichts mehr zu machen haben die ärzte gesagt
      irgendwie komm ich noch nicht ganz damit zurecht,ist alles so frisch.gott sei dank habe ich einen lieben partner der mit soetwas weniger probleme hat wie ich
      liebe grüße pejemi
    • bakomax
      By bakomax
      Nun gut dann stelle ich mich auch mal kurz vor.
      Ich bin 44 Jahre, männlich, und lebe in Köln.
      Mit der Schuppenflechte habe ich seit Jahrzehnten zu tun.
      Meine absoluten Problemstellen sind die Kopfhaut, der Analbereich
      und der Genitalbereich.
      Auf meiner Kopfhaut bilden sich augenblicklich kleine Schuppen-Gebirgslandschaften, die ich abends beim Fernsehen mit meinen Fingernägeln
      deselektiere.
      Die Couch sieht danach immer extrem schuppig aus. Ein Staubsauger steht immer griffbereit. Kein schönes Bild für meine Frau und meine Söhne.
      Im Genitalbereich habe ich sehr starke Reizungen.
      Teilweise juckt die Haut so stark das ich nachts richtige Hautfetzen wie bei einem Lepra-Kranken abziehen kann.
      Danach bildet sich aber keine gesunde Haut, sondern wieder diese "Abziehhaut".
      Im Analbereich habe ich richtige Krusten, die ich ebenfalls gewissenhaft "abpiddele".
      Lange Rede kurzer Sinn.
      Oben, Vorne und Hinten sehe ich augenblicklich nicht gerade ansehnlich aus.
      Habe das aber auch im Augenblick extrem schlimm.
      Diesen Zustand möchte ich ändern bzw. besser in den Griff bekommen.
      Bin seit vielen Jahren bei vielen Dermatologen gewesen.
      Habe Cortison, Salben und sonstige Anwendungen über mich ergehen lassen.
      Aber was richtig geholfen hat habe ich noch nicht gefunden.
      Ich möchte keine Vorschläge für 30 interessante Salben erhalten, sondern eine Anwendung erfahren, die nicht schadet und die ich regelmäßig nutzen kann.
      Ich bin keinesfalls frustiert und ein lebenslustiger Mensch.
      Ich möchte mich aber in Zukunft mehr um die wesentlichen Dinge kümmern und eben nicht so stark um Schuppen.
      Ich weis das man die pso nicht heilen kann, ist bei mir klar belegt bzgl. Genetik in meiner Familie.
      Aber es muss doch eine Art Fahrplan geben, wie man mit kontinuierlicher Hautpflege die Problemzonen in den Griff bekommt.
      Ich möchte über meine Haut bestimmen und nicht umgekehrt.
      Würde mich freuen wenn es zu einem netten Dialog kommt, am besten mit einer win-win-Situation.
      Gruß
      bakomax (das sind die Anfangsbuchstaben meiner drei Söhne)
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.