Jump to content
decor

Hallo ich möchte mich hier vorstellen

Recommended Posts

decor

Hallo an alle Mitglieder.

 

Mein Name ist Jan und ich bin 33 Jahre alt und komme aus der Nähe von Göttingen.

 

Ich habe in den letzten zwei Jahren massive Probleme mit meiner Haut bekommen und nach etlichen Besuchen bei diversen Hautärzten bin ich mir mittlerweile ziemlich sicher das ich Psoriasis habe. 

 

Ich hatte schon immer eine sehr empfindliche Haut und habe mir da nie weiter Gedanken drüber gemacht. Eines Tages habe ich dann eine etwas 1 € Stück große Stelle an meinem linken Schienbein bemerkt die stark gerötet war und immer wieder so stark gejuckt hat das ich sie aufgekratzt habe. Außerdem war die Stelle immer mit Hautschuppen überzogen. Da es aber nur diese eine Stelle war, habe ich mich auch hier nicht weiter drum gekümmert.

 

Leider wurden diese Flecken in den letzten zwei Jahren immer mehr und mittlerweile habe ich davon mehr als 20 über den ganzen Körper verteilt. Besonders stark betroffen sind meine Beine, die Arme, mein Rücken und der Kopf. Ich war dann bei diversen Hautärzten und auch in der Hautklinik. Leider waren die Ergebnisse bzw. die Erfahrungen mit den Ärzten nicht so berauschend. Die einen diagnostizierten mir eine Neurodermitis, die anderen eine Schuppenflechte und ich hatte stehts das Gefühl das es in erster Linie darum geht das ich nach 10 Minuten wieder aus dem Sprechzimmer verschwunden bin, um den nächsten Patienten im Schnellverfahren abzufertigen.

Mir wurden da auch zwei Cremes aufgeschrieben (die Namen füge ich später wenn ich zuhause bin noch ein). Eine dieser Cremes schaffte es auch, dass einige diese Stellen wieder komplett verschwunden sind. Leider kamen dafür immer mindestens ein neuer Fleck. Außerdem bin ich bei der Creme sehr skeptisch, da mich der Apotheker ansprach als ich davon die zweite Tube holte, dass diese Creme nicht dauerhaft angewendet werden sollte und die Haut dadurch sehr geschädigt werden könne und z.B. Pilze entstehen könnten. Das die Hautärztin die mir diese Creme verschrieben hatte, nicht mal im Ansatz erwähnt hatte, das diese Creme nicht über längere Zeit angewendet werden soll, stärte mein Vertrauen in die Behandlung nicht gerade.

 

Nun aber zu meinem aktuellen Hauptproblem. Die Flecken am Körper machen mir meistens nicht ganz so große Probleme, bis auf das sie natürlich wirklich unschön aussehen und ab und zu mal etwas zucken. Das ist aber im Ramen und ich kann mich da ganz gut beherrschen nicht zu kratzen. Leider verhält sich das auf meinem Kopf und teilweise im Intimbereich ganz anders. Hier ist es so das dort meistens nicht mal Flecken sind, aber die Haut dort teilweise so stark juckt, das ich mich dort regelmäßig blutig kratze. Besonders Nachts könnte ich im Moment verrückt werden. Ich wache jede Nacht auf und kratze meine ganze Kopfhaut auf. Dabei sind es nicht nur die roten, schuppigen Stellen, sondern die gesamte Kopfhaut die extrem juckt. 

 

Ich habe mich nun hier im Forum angemeldet, in der Hoffnung das mir hier evtl. jemand ein paar Tips geben kann, was ich gegen das Jucken am Kopf und im Intimbereich machen kann. Über Tips wie ich den Rest der Beschwerden behandeln kann, bzw. wo man im Raum Göttingen kompetente Hilfe bekommen könnte, wäre ich natürlich auch total dankbar. Im Moment bin ich etwas verzweifelt.

 

Gruß,

Jan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Donna

Hallo Jan 

Im Raum Göttingen kann ich dir leider keinen Arzt empfehlen.

In welcher Hautklinik warst du den da? 

Olivenöl hilft mir immer den Juckreiz zu lindern. Tue ich mir auch auf die Kopfhaut am Abend

und wasche es mir am Morgen wieder raus. 

Ich hoffe das dir noch jemand einen Tip geben kann zwecks Hautarzt in deiner Nähe.

Gruss Donna

Share this post


Link to post
Share on other sites
decor

Hallo Donna.

 

Danke für den Tip mit dem Olivenöl. Das werde ich mal testen. Da ich eine Glatze bzw. meistens so 0,5 mm lange Haare habe, könnte ich mir auch Cremes auf den Kopf auftragen. Der Nachteil an der Glatze ist, dass man das ganze Ausmaß der Schuppigen Stellen und die entzündeten Stellen immer sieht. :(

 

Ich arbeite im Uniklinikum und bin dort auch in die Hautklinik gegangen. Allerdings scheint es noch eine andere Hautklinik des Uniklinikums zu geben. In dieser gibt es auch eine Psoriasis Sprechstunde. Aber da kann ich wiederum nur mit einer Überweisung von einem Hautarzt hin. Über einen Tip zu einem kompetenten Hautarzt würde ich mich also sehr freuen.

 

Ich habe auch schon überlegt mal zu einem Arzt für alternative Heilmethoden (Homeopathy oder ähnliches) zu gehen. Hat da schon mal jemand von euch Erfahrungen mit gemacht?

 

Gruß,

Jan

Share this post


Link to post
Share on other sites
Donna

Hallo Jan

Ich setzte das Olivenöl mit Ringelblumen an. Ringelblume ist entzündungshemmend.

Ich bin in der Uniklinik in Erlangen . Die haben auch eine PSO Sprechstunde.

Da ich auch die PSA habe bin ich da auch in der Rheumatologie. Da habe ich gute Erfahrungen gemacht.

Gruss Donna

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hallo Jan,

 

ich bin bei einem Hautarzt, welcher ebenso auf Homöopathie spezialisiert ist. Am besten suchst du dir dann über den Deutschen Zentralverein homöopathischer Ärzte einen Arzt (sind aber meist Allgemeinmediziner). Außerdem solltest du prüfen, ob deine Krankenkasse solche Leistungen übernimmt (außer du bist privat versichert). Ich persönlich finde die Arzteinträge mit Bewertung bei janmeda eigentlich immer ganz gut. Vielleicht schaust du einfach mal nach wer in Göttingen Dermatologie & Homöopathie anbietet.

 

Was mir und meiner Kleinen bei Juckreiz hilft: Natrium chloratum D6 und das 3x am Tag (jeweils 5 Stück). Das wäre ein homöopathisches Mittel. Was aber auch hilft - Antihistamine. Die kannst du auch selbst in der Apotheke holen als Ersthilfe. Hat man bei dir bereits Abstriche an den jeweiligen Körperstellen die jetzt akut betroffen sind gemacht und eine Blutuntersuchung auf Bakterien? Das wäre wichtig, denn es gibt auch bakterielle Infektionen, welche sehr ähnliche Hautsymptome hervorrufen können (B-Streptokokken, Enterokokken,...) und diese sollten in jedem Fall ausgeschlossen sein.

 

Dennoch solltest du herausfinden was den akuten Juckreiz hervorgerufen hat. Hattest du einen Infekt in den vergangenen 4 Wochen ? Wurdest du geimpft ? Was hast du gegessen/getrunken oder umgestellt ? Hast du neue Pflegeprodukte, Waschpulver o.ä. Das muss nicht auslösend sein, kann aber.

 

Etwas was ich dir auch noch empfehlen kann (ich selbst wende das Produkt seit 6 Monate an) - für die Kopfhaut die Psorolin Seife und für die Haut Psorolin Creme. Beides ist in D nicht erhältlich, aber über GB (bei den großen Online-Verkaufsplattformen z.B.) was ca. 7 Werktage Versandzeit braucht. Das wäre ein rein natürliches Mittel und vielleicht eine Option bis du einen Hautarzt findest und evtl. eine Überweisung in eine Klinik bekommst.

 

ich hoffe auch, dass sich noch jemand bei dir aus dem Raum Göttingen mit einem guten Hautarzt-Tipp meldet !!!

Alles Gute und Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tessa

Hallo Jan,

 

auch ich kann dir leider mit einem guten Hautarzt in deiner Nähe nicht dienen.

 

Wenn aber die Diagnose nicht feststeht, dann würde ich eine Hautprobenentnahme

in Erwägung ziehen.

Bei mir wurde sie gemacht, danach stand die Diagnose Pso fest.

 

Gruß

Tessa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.