Jump to content
Sign in to follow this  
Lilli23

MTX-Tabletten und Blutkontrolle

Recommended Posts

Lilli23

Hallo zusammen,
ich habe jetzt 3 Wochen MTX 15 mg genommen. Nächsten Montag muss ich das erste Mal zum Blut abnehmen. Ich habe PSO und PSA. Besserung kann ich noch nicht richtig feststellen. Aber das soll ja erst nach 6 Wochen sein. Nach der Einnahme am nächsten Tag ist mir immer übel, leicht dreherich, wie neben der Spur.
Wie oft wart ihr in der Anfangszeit zum Blut abnehmen? In der Beilage stand zum Anfang wöchentlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Supermom

...aller sechs Wochen :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kitty1389

Wöchentlich

Share this post


Link to post
Share on other sites
Matthias123

Alle 4 Wochen

Lg Matthias

Share this post


Link to post
Share on other sites
KleinKoeln

Hallo Lilli23,

 

Das Intervall der Blutuntersuchung sollte anfangs engmaschig sein. Bei mir stand Diese alle 14 Tage auf dem Plan. Das mag letztendlich an den bei mir sowieso grenzwertigen Leukozyten- und Thrombozyten-Werten liegen (Leberwerte liegen bis jetzt im Normbereich). Inzwischen, so lange nicht kritisch, lasse ich so alle 4 Wochen ein Blutbild machen.

Im Allgemeinen konnte ich bei mir beobachten dass Wirkung und Blutbild bei der Injektion von MTX um einiges besser gewesen ist als bei der Einnahme in Tablettenform.

 

LG

vom Klein-Kölner

Edited by KleinKoeln

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lilli23

Hallo erst mal danke für eure Info.

Das die Spritzen besser sind hat mir auch schon jemand gesagt. Aber das kann man sich wohl nicht aussuchen, meine Ärztin meint erst mal Tabletten. Bin gespannt was der erste Bluttest ergibt.

Hallo Lilli23,

 

Das Intervall der Blutuntersuchung sollte anfangs engmaschig sein. Bei mir stand Diese alle 14 Tage auf dem Plan. Das mag letztendlich an den bei mir sowieso grenzwertigen Leukozyten- und Thrombozyten-Werten liegen (Leberwerte liegen bis jetzt im Normbereich). Inzwischen, so lange nicht kritisch, lasse ich so alle 4 Wochen ein Blutbild machen.

Im Allgemeinen konnte ich bei mir beobachten dass Wirkung und Blutbild bei der Injektion von MTX um einiges besser gewesen ist als bei der Einnahme in Tablettenform.

 

LG

vom Klein-Kölner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Ich glaube ab 7.5 mg gibt es MTX als Spritze/Pen, bin mir aber nicht ganz sicher. Du bist doch der Patient und bestimmst was für Dich am besten ist. Umsteigen geht jederzeit. Ich habe die 5mg zusätzlich zu Humira allerdings auch als Tabl. genommen. Der Pen soll ganz angenehm sein, den gab es damals leider noch nicht, deshalb hatte ich die Fertigspritze. Am Anfang musste ich alle 2 Wo. zur Blutkontrolle, alles drüber halte ich für fahrlässig. Bitte immer an die Folsäure Tabl. denken!!!

 

 

Gruß Lupinchen

Edited by Lupinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
drkeys

Die ersten 4 Wochen immer wöchentlich ... wenn alles okay ist kann der Arzt auf 2 x wöchentlich gehen., nach 2 - 3 Monaten dann auf monatlich usw. ... so kenne ich es von zwei Rheumatologen und einer Reha Klinik.

Genau... Folsäure ist wichtig und zwar in der Dosis wie MTX ... die obligatorischen 5 mg Fol wie man es im Internet findet oder viele Ärzte es unwissentlich wohl immer noch vergeben ist oftmals zu wenig und heutzutage auch überholt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lilli23

Ich muss nun Morgen das erste mal. Es sind drei Wochen her. Folsäure hab ich 5 mg. Na da bin ich mal gespannt. Merken tu ich noch nicht viel von Besserung. Die PSO ist ein wenig besser, aber Gelenke nur nach der Einnahme ca. Drei Tage dann wird es wieder schlechter. Außer Magenprobleme und eine Blasenentzündung, die Nächte öfters schlecht geht es.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Ich muss nun Morgen das erste mal. Es sind drei Wochen her. Folsäure hab ich 5 mg. Na da bin ich mal gespannt. Merken tu ich noch nicht viel von Besserung. Die PSO ist ein wenig besser, aber Gelenke nur nach der Einnahme ca. Drei Tage dann wird es wieder schlechter. Außer Magenprobleme und eine Blasenentzündung, die Nächte öfters schlecht geht es.

Leider haben auch viele Übelkeit wenn sie spritzen. Man denkt...wie kann das sein, ist aber so. Meine Schwester hat immer nur gesagt: wenn sie das gelbe Zeug sieht wird ihr schon übel. Inzw. muss sie es aber nicht mehr nehmen. Bei der PsA hat MTX bis jetzt am besten geholfen, habe es von Anfang an gespritzt. Da kommt, bei mir, bis jetzt kein Biologic heran. Musste es aber absetzen. Das dann folgende Arava war genauso schlimm bei den NB, mit wenig Wirkung.

 

Gruß Lupinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lilli23

Na ich bin gespannt, wie es weiter geht. Ich hab mir jetzt mein Blutbild von vorher geben lassen, mich wundert nur das keine Leberwerte kontrolliert werden, da ich ja schon morbus meulengracht habe. Aber vielleicht hat es ja damit nichts zu tun.

Die Nierenwerte waren schon vor der Einnahme am oberen Wert. Da steht was von 70 und ich hatte 67.

Aber ich hab keinen blassen Schimmer ob das ok ist. Wenn sie sich morgen nicht melden ist alles ok und ich muss in 4 Wochen wieder um Blut abnehmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon

Lt. dem Schreiben von der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie e.V.

 

muss bei den Laborbestimmungen: Blutbild einschl. Thrombozyten und Differenzialblutbild Gamma GT, alk. Phosphatase, GPT, Kreatinin gemacht werden.

In der Rheumapraxis wissen sie bestimmt bescheid. Beim HA muss man immer wieder sagen wie und was, da sie eine praxisorientierte Info erhalten haben.

 

Gruß Anne

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, Lilly23 -

 

das verstehe ich auch nicht - zurückkommend auf deinen Beitrag Nr. 11 -

 

wie Tenorsaxofon schrieb - alles wird auch bei mir ausgewertet -  GGT - GPT - die Chlosterinwerte usw.usw. - Harnsäure usw. meine ich damit- also ein grosses Blutbild alle viertel Jahre - das sind sicherlich 45 Auswertungen jedes Quartal bei mir - ich lasse mir das immer nach der Besprechung mit meinem Arzt ausdrucken -

 

frage doch einen Arzt mal, wo sein Defizit liegt - vielleicht ist es ja eine Kostenfrage - das darf aber nicht sein

 

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon

Lt. EBM ist die Bestimmung der Sicherheitslaborparameter zur Überwachung einer immunsupresiven oder imunmodulierenden Behandlung mit Methotrexat von der Begrenzung des Punktzahlvolumens der allgemeinen Laboruntersuchungen (Laborbuget) ausgenommen, wenn auf dem Abrechnungsschein des Patienten die Ziffer 32023 angegeben wird.

 

Ist doch manchmal nicht schlecht, wenn Ärzte solche Sachen nur einscannen und man das Schreiben dann selber hat.

 

Gruß Anne

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lilli23

Hallo alle zusammen

So schnell mal zu meinem Stand der Blutwerte. Hab mal gefragt. Leber ist auch dabei. Diese sind jetzt durch das MTX angestiegen. Aber noch grenzwertig. Hatte allerdings auch Antibiotikum blasenenrzündung. Vielleicht daher. Gestern die 5 Tablette genommen. Heute das erste mal keine geschwollenen Finger und die Morgensteifigkeit hat auch abgenommen.kann auch besser laufen. Die achillissehe zieht nicht so. War gestern aber auch das erste mal im Heilwasser in Zalakaros Ungarn.

Es ist schön mal mit so wenig Schmerzen aufzustehen.

Ich wünsche euch einen schönen Montag.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lilli1

Ich nehme schon seid ein paar Jahren MTX aber mein Blut wird nur zweimal im Jahr untersucht.

Bis jetzt ist auch nichts auffälliges gewesen der eine verträgt es besser der andere eben nicht.

Gruß Lilli

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Supermom
      By Supermom
      Hallihallo,
      dieses Jahr komme ich irgendwie auf keinen grünen Zweig mehr...
      Nachdem ich im Januar aus dem Simponie schleichen musste, weil es einfach nicht mehr wirken wollte, die kalte Lungenentzündung mich aus dem Rennen nahm und überhaupt alles coronamäßig blöd lief... Startete ich einen Versuch mit Embrel, erfolgslos... nun Humira und zusätzlich fährt die Rheumatologin das MTX wieder hoch (was ich hoffte los zu sein) aber es bleibt ein Dauermuskelkater, ein steter schmerzhafter Druck in Gelenken, Muskeln, Sehnen... und ich bin sooooo müde. Die Schilddrüse hat ihre Arbeit auch irgendwie eingestellt und mein Herz geht in Sprüngen... Alles wird geradet ständig kontrolliert und versucht mit Medikamenten in ein Gleichgewicht zu bekommen.
      Manno!!!! Kaum, dass ich über die 50er Hürde gehüpft bin, werd ich zum Frack.
       
      Ich arbeite so gern.. aber in letzter Zeit kann ein Arbeitstag zu einem Berg werden, den ich irgendwie nicht erklommen bekomme... Mag mich selber nicht mehr.
       
      So fertig mit Jammern, jetzt koche ich mir einen Tee und dann gehts in den Wald, dem Sonntag noch ein wenig Sinn geben. Herzlichen Dank fürs "Zuhören"
    • HUCKY56
      By HUCKY56
      Hallo Ihr lieben,
      ich hoffe Ihr habt nicht all zu viel unter der Co.-Pandemie gelitten.herrliches Pfingstwetter zum Spazieren.Seit März habe ich das MTX ausgesetzt und jetzt sind meine Haut ,Gelenke und auch die allergischen Symtome schlechter geworden.Hat jemand von Euch Erfahrung damit.
      MTX absetzen,Allergien
      Gruß HUCKY56
    • Boehsechica
      By Boehsechica
      Guten Morgen...
      seit März 2012 bin ich auf MTX eingestellt, derzeit 15 mg s.c.
      Nun habe ich seit einigen Tagen eine leichte Erkältung mit Husten und Schnupfen.
      Bin mir jetzt nicht sicher, ob ich trotzdem heute Abend meine Spritze setzen kann.
      Zum Arzt wollte ich deswegen nicht gerade.
      Was meint ihr? Soll ich lieber eine Woche pausieren?
      LG

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.