Jump to content
Daggi028

Psoriasis, Psoriasis arthritis, Neurodermitis

Recommended Posts

Daggi028

Guten Abend,

Heute war mal wieder ein Besuch bei der Rheumatologin fällig.

Da ich PSO und Neurodermitis habe und seid 2 Jahren PSA dazu kam, scheint mein Körper mit den Medikamenten nicht klar zu kommen. 

Nun hat sich durch das Benepali die Neurodermitis wieder gezeigt, aber dafür sind die Blutwerte so gut wie lange nicht mehr.

Jetzt soll sich die Haut erst mal beruhigen und dann soll ich Cosentyx bekommen. Eigentlich fühle ich mich wie ein Versuchskaninchen...:blink:

Kennt das noch jemand und was hat geholfen?

 

 

 

IMG_20170227_184231.jpg

IMG_20170227_183848.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Claudia

Hallo Daggi,

bei meiner Schuppenflechte hilft Cosentyx. Der Neurodermitis-Anteil bei mir ist nicht so beeindruckt. Die Psoriasis arthritis ist bei mir ja nur leicht und da hatte ich vor allem gegen Ende des letzten Monats schon den Eindruck, dass die Gelenke sich stärker bemerkbar machten.

Wie geht's Dir inzwischen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Daggi028

Hallo,

Der Juckreiz ist echt schlimm und belastend. Da hilft nur noch Cetrizin. 

Das Hautbild ist besser geworden, aber dafür schmerzen die Gelenke mehr und meine Knie sind wieder angeschwollen.

Ich hoffe sehr das das Cosentyx endlich länger hilft und mein Körper mit macht. Muss noch einen Monat Geduld haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • schuppendes_feechen89
      By schuppendes_feechen89
      Hallo,
      ich habe das Forum in einem anderen Forum wo es eine Diskussion über Pso gab gefunden. Ich habe schon sehr lange nach einem Pso-Forum gesucht.
      Nun zu meiner Person: Ich bin 18 Jahre alt, weiblich und komme aus NRW. Hautprobleme begleiten mich schon mein ganzes Leben. Vor ca. sieben Jahren kam dann die Diagnose wie folgt:
      Ich hatte einen ganz normalen Mückenstich, aber dieser ist nicht abgeheilt. Der Fleck wurde immer größer und juckender. So landete ich schließlich beim Hautarzt. Der Verdacht Neurodermitis stand schnell im Raum. Dann entnahm sie eine Probe und sieh da es war wirklich Neurodermitis. Zu dem gab es da noch meinen Kopf. Den ich hatte auch von Kinderbeinen an mit "Schuppen" zu kämpfen. Und bei dem Termin schaute sich die Ärztin auch noch meinen Kopf an und stellte Pso fest.
      Ich wurde ein paar Wochen behandelt, aber es brach alles nichts. Entweder hat es ned angeschlagen und ich habe allergisch darauf reagiert. Seit dem war ich nie wieder bei einem Arzt. Wenn es ganz schlimme Zeiten gibt/gab hatte ich früher als "Notfallmittel" Terzolin. Das Zeug war/ist zwar sauteuer, aber bei mir hat es super geholfen.
      Hmm. ich denke das war es erst einmal
      LG
      schuppendes_feechen89
    • elvensheep
      By elvensheep
      Hallo Ihr Lieben,
      Ich nehme nun seit fast 3 Monaten MTX zunächst als Pen 12,5 mg jetzt als Tablette auch einmal biologicwöchentlich 10mg. Dazu jetzt seit 4 Wochen einen Pen mit benepali ( biologicum ). Ich merke zwar, dass meine Beweglichkeit immer besser geworden ist, aber ich hab nach wie vor ein Problem mit Schmerzen von den Kniegelenken abwärts, in Knochen, Sehnen, Muskeln, Fußgelenken, Füßen und der linken Hand. Das Cortison habe ich jetzt von 30 mg auf die Hälfte, eben 15 mg reduziert. Dafür brauche ich aber zusätzlich Schmerzmittel . 2 mal täglich IBU 600 mg , Naproxen 2 mal täglich und ich nehm noch jede Menge Nahrungsergänzungszeugs, Magnesium etc....
      Meine Frage : Ist die Erwartungshaltung, durch die Medikamente MTX und Benepali schmerzfrei bzw. symptomfrei zu werden einfach zu hoch ? Das wurde mir aber schon von den Ärzten so in Aussicht gestellt . Muss ich dauerhaft mit den Schmerzen leben ?Dann bräuchte ich ja eine andere Lösung wegen der Schmerzmittel.......die kann ich ja auch nicht dauerhaft nehmen!
      Meine Haut war auch schon mal besser gewesen...die oberste Hautschicht ist sehr trocken und pellt sich leicht an den Füßen. Ich hab auch den Eindruck, dass es mit den Schmerzen sehr darauf ankommt, was ich am Vortag gemacht habe. Wenn ich eine Stunde Gartenarbeit gemacht hab, rächt sich das schon oft mit vermehrten Schmerzen am nächsten Tag....
      Was meint Ihr ? Wird das noch besser oder muss ich nun dauerhaft mit den Schmerzen klarkommen ?
      Ich danke Euch schon im Voraus für das Antworten
      elvensheep
    • Udo
      By Udo
      Hallo ! Ich bin ganz zufällig auf diesen Chat gestoßen und möchte mich kurz vorstellen ! Ich habe seit einigen Jahren mal mehr und mal weniger Beschwerden und habe einiges an Behandlungen und medikamen durch ! Ich nehme benepali jetzt seit zwei Monaten und hatte davor Mtx wodurch sich die leberwerte drastisch erhöhten und ich deshalb auf benepali gesetzt wurde ! Mir geht es jetzt schlechter als zuvor ! Geschwollene Gelenke und starke Schmerzen ! Was noch sehr extrem seit 4 Wochen ist das ich nachts sehr stark schwitze ! Dabei habe ich eine starke Gänsehaut und friere wie verrückt ! Das schwitzen ist so extrem das ich das Bettzeug wechseln muss ! Das ist fast jede Nacht so ! Hat noch jemand dieses Problem oder kann mir jemand weiterhelfen ? Vielen Dank im Voraus 
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.