Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Bibi

Frikadellen mit Feta -

Recommended Posts

Bibi

hallo, ihr lieben Hobbyköche -

ich habe immer den Fehler gemacht, ein grosses Stück Fetakäse in das Hackfleisch einzubinden - viel effektiver ist es, den Fetakäse zu bröckeln und dann mit in der Masse mit Hackfleisch und Zwiebeln unter zu mischen -

aber Vorsicht beim Anbraten - eine beschichtete Pfanne muss sein - und nicht gleich zu heiss anbraten, sonst fallen die Frikadellen leicht auseinander bzw. der Fetakäse tritt aus  und brennt an -

hmmm - ich bin ja gern lernfähig und die sind 'ächt läckar' - lassen sich auch gut einfrieren und sind immer noch locker, fluffig und sehr lecker, nachdem man die in der Mikrowelle auftaut und dann total erhitzt -

nur mal so als Tipp - und viel preiswerter, als die gekauften Klopse - die finde ich einfach nur - naja, schmeckt mir nicht - :( -

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

benjamin1

Bibi, hast du ein bestimmtes Rezept dafür?

Ich würde mich freuen, wenn du mir mal das Rezept geben würdest.

Und ich habe noch nie in meinem leben eine Mikrowelle gehabt, ich vertrau den Dinge nicht, das kann doch nicht gesund sein.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibi

hallo, benjamin1 -

ich habe erst vor Kurzem wieder 16 Frikadellen gemacht -

ja, je nach Geschmack Schweinehack, Rinderhack oder gemischtes Hakfleisch kaufen.

Alles gut würzen mit Pfeffer und Kräutern, die man mag - und ich mache da immer viel Zwiebeln rein -

Feta mache ich ganz klein und das wird dann mit der ganzen Masse vermischt - dazu Eier und ein ganz bisschen Brotbrösel - ich habe das im Gefühl, das musst du dann selbst mal ausprobieren - man möchte ja nicht nur Brot essen - igittigittigit -

wie oben schon geschrieben, nicht zu heiss in die Pfanne rein sonst verbrennt der Feta und dann werden die 'Frikadullen' eher bitter, bzw. sind aussen schon sehr dunkel und innen noch roh -

menno, probiere es einfach mal aus -

und die Mikrowelle ist bei uns nur daür da, dass wir selbst gekochte Gerichte einfrieren und dann schnell mal auftauen können -

du musst keine Angst davor haben, die ist weniger gefährlich als ein Schnellkochtopf, den man zu schnell öffnet - pfffft -

schaue doch mal bei Chefkoch rein im Intenet, den Tipp habe ich hier im Forum bekommen - du musst dich anmelden, sondern kannst dich durch viele Gerichte durchlesen -

nette Grüsse sendet - Bibi - und viel Erfolg bei deinen ersten Kochversuchen -

benjamin - stelle dich mal an deinen Herd und probiere es aus, ich bin als Frau auch nicht am Herd geboren worden - musste lernen und ausprobieren -

ich hoffe, dass du uns allen von von deinen Erfolgen schreibst - hier sind Hobbyköche immer hilfreich für Erfolge -

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibi

hallo, benjamin1 -

Am 12.1.2018 um 19:22 schrieb Bibi:

schaue doch mal bei Chefkoch rein im Intenet, den Tipp habe ich hier im Forum bekommen - du musst dich anmelden, sondern kannst dich durch viele Gerichte durchlesen -

bitte entschuldige, du musst dich NICHT ANMELDEN .......

sondern kannst dich durch viele Gerichte durchlesen -

und zu der Mikrowelle kannst du vieles im Internet finden - einfach einen Suchbegriff eingeben - also, mache dich schlau und berichte weiter -

nette Grüsse sendet - Bibi -

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
benjamin1

Hallo Bibi meine süße,

erstmal danke für das Rezept, ich bin sehr experimentierfreudig was es das kochen angeht, tja, manchmal schmeckt es manchmal nicht aber muss halt gegessen werden. Nix kommt bei mir in den Müll, außer es ist schwarz und verdorben.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibi

hallo, benjamin1 -

mir glühen hier gleich die Ohren dank deiner netten Begrüssung - :D -

appropos glühen - ich verwerte auch Reste, dann gibt es eben eine Schmurchelpfanne -

 Essen wegwerfen mache ich nicht, ich bin dazu erzogen worden in der 'schlechten' Zeit und halte mich daran - wie sagt meine Freundin immer - du machst aus Scheisse noch Rosinen - :P - keine abgelaufenen Lebensmittel, aber Reste - supertoll -

wie oben schon erwähnt, eine Schmurchelpfanne - aber immer am Herd bleiben, damit nichts verbrennt - und Kräuter sind toll - Petersilie und Schnittlauch peppen echt jedes Gericht auf -

und Bärlauch - ein Hochgenuss im Quark -

dann probiere das alles mal aus -

nette Grüsse sendet - Bibi -

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AlexanderM.

Rezepte kommen immer sehr gut, kochen ist was Feines und das essen ist dann noch feiner. Das werde ich mal die Tage nach machen, Feta esse ich sehr gerne und mich Hackfleisch passt perfekt dies Kombination.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.