Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
borchertmatthias

Weissheitszahn gezogen eine kuriose Geschichte

Recommended Posts

borchertmatthias

Am 5. Oktober wurde mir ein Weissheitszshn gezogen , der Grund war eigentlich dass ich an der Stelle Kronen bekommen soll . Die Seite ist dann so derart an geschwollen , dass ich dann Sa Vormittag zum Notdienst war und der hat mich sofort an die behandelnde Klinik verwiesen . Also dann gleich hin ( hab mich natürlich fahren lassen ) .Meine Schwester und ich sind davon aus gegangen , dass ich aufgenommen werde und ist deshalb gleich wieder nach Hause  .Natürlich wurde ich nicht !!!! aufgenommen . Also habe ich dann von 14,30 Uhr bis ca 18 Uhr dann am Bahnhof gewartet . ES fuhr werder Zug noc Schienenerzatzverkeher . Na Toll !!  Dann mit Taxi nach Hause von Neuruppin bis Wittstock 65 € . Abends dann mit dem Notarzt in die selbe Klinik bis Mo  . War trotz Tropf und Schmerzmittel keine Besserung . Also  Mi zur Nachkontrolle . Wieder nichts . Fr nochmals zur Nachkontrolle . Dann wurde ich gleich da behalten  bis zum 19,10. .

 In der Z eit wurde mir ein Antibiotikum per Tropf gegeben . Am Mi wurde mir dann von aussen 2 Schnitte gemacht , um den Eiter ablaufen zu lassen . Am Mo muss ich wieder zur Nachkontrolle . Dieses Mal nehm ich mir den Koffer gleich mit , falls ich wieder da bleiben muss .

Fazit : ich fide es eine Tolle medizinische Versorgung in Deutschland . Was soll man(n) noch haben , um in der Notaufnahme auf genommen zu werden . Den Kopf unter dem Arm ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Claudia

Puh, Matthias, da hast du ja was hinter dir. Warum ist das denn so derartig angeschwollen? Hat der Zahnarzt irgendwas im Kiefer verpfuscht?

Die 65 Euro müsstest du auch von der Krankenkasse zurückbekommen, oder?

Und wie sieht's jetzt mit den Schmerzen aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
borchertmatthias

Vermutung ist , dass sich Bakterien sich irgend wie ein genisstet haben . Ansonsten wüsste ich nicht , was passiert sein sollte. . Die 65 € versuch ich erst mal über die Krankenkasse zu beantragen . Ansonsten geh zum Anwalt und lss mich dort beraten . Zum Glück nhab ich eine Rechtschutzversicherung .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tenorsaxofon
vor 3 Stunden schrieb borchertmatthias:

Vermutung ist , dass sich Bakterien sich irgend wie ein genisstet haben . Ansonsten wüsste ich nicht , was passiert sein sollte. . Die 65 € versuch ich erst mal über die Krankenkasse zu beantragen . Ansonsten geh zum Anwalt und lss mich dort beraten . Zum Glück nhab ich eine Rechtschutzversicherung .

Damit dürftest du kein Glück haben.

Ich hatte letztes Jahr Januar auf dem Weg vom Parkplatz zum Schlaflabor einen Unfall. Meine KK hat mit Sicherheit ihre Kosten vom Schuldner (nicht einhalten der Räumpflicht) ihre Kosten zurückgeholt, wogegen ich auf meinen sitzen blieb.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
borchertmatthias

Na Klasse . Ich war wieder im Krankenhaus . Dieses mal hatte sich am FR Nachmittag eine THhombose im linken Arm gebildet. Der Grud war , dass eine Flexühle falsch gesetzt wurde . Dadurch hatte sich erst die Vene entzündet . 

Ich wurde auf einer Abteilung gelegt , wo keiner vom anderen was wusste . Die eine Ärztin sagte ich soll keine Anibitika mehr nehmen  , der andere Arzt sagte doch und rief auf die Station an und sagte der Thromoseverband bleibt ab und kühlen   .  Die Dienst habende Ärztin sagte , weil die Entzündung wieder stärker wurde , kommt wieder rann ohne es zu sehen . Die Schwestern hatten noch weniger Ahnung . 

Die Ärztin heute in der VIsite hatte sich darüber mächtig aufgeregt ; verständlich . 

Ich war dadurch natülich verunsichert . Den Ärzten kann man kaum noch vertrauen . Nächstes mal nehm ich kommplett die Medikamente , egal was gesagt wird , mit und nehme diese ein bis zur entgültigen Entscheidung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tenorsaxofon
vor einer Stunde schrieb borchertmatthias:

Na Klasse . Ich war wieder im Krankenhaus . Dieses mal hatte sich am FR Nachmittag eine THhombose im linken Arm gebildet. Der Grud war , dass eine Flexühle falsch gesetzt wurde . Dadurch hatte sich erst die Vene entzündet . 

Ich wurde auf einer Abteilung gelegt , wo keiner vom anderen was wusste . Die eine Ärztin sagte ich soll keine Anibitika mehr nehmen  , der andere Arzt sagte doch und rief auf die Station an und sagte der Thromoseverband bleibt ab und kühlen   .  Die Dienst habende Ärztin sagte , weil die Entzündung wieder stärker wurde , kommt wieder rann ohne es zu sehen . Die Schwestern hatten noch weniger Ahnung . 

Die Ärztin heute in der VIsite hatte sich darüber mächtig aufgeregt ; verständlich . 

Ich war dadurch natülich verunsichert . Den Ärzten kann man kaum noch vertrauen . Nächstes mal nehm ich kommplett die Medikamente , egal was gesagt wird , mit und nehme diese ein bis zur entgültigen Entscheidung

Mit Thrombose kenne ich mich nicht aus  -  meine jedoch, dass ich schon in solchen Fällen von Blutverdünnern gehört habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Para

Ich würde solch einen Durcheinander zumindest melden. Dafür gibt es ein Qualitätsmanagement. Ich glaube, ich würde das Weite suchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
borchertmatthias

Nochmal dazu zu sagen kein Arzt hat wirklich Simponi als Spritze wahr genommen  . Jeder weiss , der Biolicas per Spritze bekommt , dass das Immunsystem unterdrückt bzw  in Schach gehalten wird

  • konfus 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tenorsaxofon

Ich hatte letztes Jahr eine OP und nahm zu dieser Zeit Metex. Unter Metex ist das Imunsystem auch im Keller. Weder mein Rheuma Arzt noch der Operateur haben absetzen gesagt. Nur zur Info. Ich habe zusärzlich noch COPD wodurch OPs nur stationär durchgeführt werden.

Aber mal eine andere Frage. Hast du vor dem Eingriff kein Antibiotika nehmen müssen und hinterher mit einer speziellen Mundspülung deinen Mundleicht ausspülen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
devi67

Als man mir damals meine Weisheitszähne gezogen hat, hab ich Penicillin bekommen...... aber auch erst 3 Tage nach Eingriff, da auch die oberen Weisheitszähne gezogen wurden, war die Kieferhöhle auf (trotz Naht). Mein ZA ist damals im Dreieck gesprungen, als ich total neben der Spur bei ihm augetaucht bin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
borchertmatthias

Es hat sich wohl noch eine Gicht im linken Fuss da zu gebildet . Die Auswertung bekomme ich am Mittwoch . Ich kann nicht einmal was zu Hause gross machen :(  ; geschweige davon Arbeiten zu gehen . 

  • konfus 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
borchertmatthias

Die Gicht hat sich zum Glück nicht bestätigt Die Werte waren dafür im Normbereich . Es war mit Sicherheit dafür ein Psoriasis- Artritis Schub . Dieses Mal konnte mein behandelnder Dermatologe es auch gleich sehen  ( Blutwerte wurden über meinen Hausarzt gemacht ) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibi

ach du meine Güte, borhertmatthias -

ich habe deinen Beitrag bis jetzt völlig übersehen, muss wohl öfter mal im 'Untergrund' der Forumsbeiträge stöbern -

ganz ehrlich, bei deiner Krankengeschichte hätte ich sicherlich das Weite gesucht - wie unglücklich und aufregend ist es für einen hilfesuchenden Patienten, wenn sich die Ärzte im Krankenhaus nicht einmal einig sind -

zurück zu den Zähnen -

mein Mann hatte in den letzten Jahren einige Zahn-OP's - zwei Weissheitszähne mussten gezogen werden und er hatte an vier Zähnen Wurzelbehandlungen, bei denen der Nerv gekappt werden musste - jedes Mal wurde eine Antibiotikaspritze gegeben, um eine Entzündung zu vermeiden und alles ist gut verlaufen. Allerdings musste er für jede Spritze € 35,-- selbst bezahlen - aber mal ehrlich, wieviel kostet denn ein Krankenhausaufenthalt, von den Schmerzen mal ganz abgesehen !!

Ich verstehe oft nicht die Krankenkassen - die schmeissen doch 'unser' Geld mit vollen Händen heraus, statt das gleich mit zu übernehmen, um evtl. Folgeschäden zu vermeiden -

dein Eintrag ist ja schon etwas her und ich hoffe, es geht dir inzwischen besser - schreibe doch mal wieder -

nette Grüsse sendet - Bibi -

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.