Jump to content
Sign in to follow this  
squire

Erfahrungen mit Whey Protein trotz Pso

Recommended Posts

squire

Hallo Zusammen. :D

Ich habe mal eine Frage an die Sportbegeisterten unter euch.

Seit geraumer Zeit gehe ich ins Fitnesstudio (Muckibude )

Läuft auch alles Prima. Nun aber hier meine Frage: "Hat jemand von Euch Erfahrungen mit Whey Protein, Eiweißpulver) gemacht ?" -Sind keine Anabolika oder so, das Zeug gibt es mittlerweile in fast jedem Supermarkt.

Habe gehört das es bei Psoriatikern nicht sehr geut sein soll und es die Pso verschlimmern kann.

Bitte nur ernstgemeinte Antworten. :daumenhoch:

Gruß, Squire

PS: Für Rechtschreibfehler übernehme ich mal wieder keine Verantwortung. Nobody´s Perfect.;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lupinchen

Warum willst Du es denn überhaupt nehmen? Eiweiße sind generell nicht so wichtig in der Ernährung wie früher angenommen? Ich fange heute auch mit einem spez. Sportprogramm an nachdem bei mir Cimzia angefangen hat zu wirken. Wozu sollte ich mich  aber mit irgendwelchen Powerdrinks vollstopfen, gesunde Ernährung mit wenig Fetten ist da für mich angesagt. 

Gruß Lupinchen

Edited by Lupinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
arni

Mit Whey Protein habe ich jetzt keine Erfahrung. Mir ist das Zeug zu teuer. Ich hole mir nur Eiweißriegel und trinke manchmal auch ein Shake im Studio selbst, wenn man gerade in Plauderlaune ist.

Je nach Hochwertigkeit des Riegels gibt's einen vor dem Sport und einen Riegel nach dem Sport. Ich persönlich finde Eiweiß sehr wichtig. Und für meinen körperlichen Zustand umso wichtiger. Wurde mir auch von meinen Arzt empfohlen. Insbesondere da ich Vegetarier bin. 

Also meine Eiweiße wirken sich zum Glück nicht negativ auf die Haut aus. Vielleicht kommt es auf die Auswahl der Eiweiße an oder auch an die Menge die man zu sich nimmt. Maximum ist doch 2mg pro Kilo Körpergewicht. Soviel nehme ich gar nicht. 

Grundsätzlich sagt der Stand der heutigen Medizin, dass ein zuviel an tierischen Eiweißen schädlich für die Haut "sein kann" Es kann Entzündungen fördern oder die Schuppenflechte triggern. Da reagiert ja jeder anders. 

Du kannst es nur selbst ausprobieren und Dir vielleicht erst eine kleinere Packung von den Zeug holen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
sia
vor 10 Stunden schrieb squire:

Whey Protein, ....

Habe gehört das es bei Psoriatikern nicht sehr geut sein soll und es die Pso verschlimmern kann

Wo hast du das denn gehört? 

Whey Protein ist einfach Molkenprotein. Nichts schlimmes.  Eine Form, das Molkenprotein-Isolat, ist sogar für Personen mit einer Laktoseintoleranz geeignet. Die preiswertere Variante Molken-Konzentrat ist meist das, was bei Nahrungsergänzungsmitteln verkauft wird. 

Und doch Eiweiße (Proteine) sind sehr wichtig für die Ernährung und Fett macht auch nicht dick oder ist anderweitig ungesund. Nur mit Transfetten (also gehärteten Fetten) muss man aufpassen. Aber die sind fast ausschließlich in Fertigprodukten zu finden. Dick machen und nur in kleinen Mengen nötig sind Kohlenhydrate - Brot, Nudeln, Reis. Nur wer viel körperlich arbeitet kann da bedenkenlos zuschlagen. 

Um auf die Whey Proteine zurück zu kommen. Da gibt es sogar eine kleine Pilotstudie die positive Auswirkungen auf eine Pso vermuten lässt. (Psoriasis Improvement in Patients Using Glutathione-enhancing, Nondenatured Whey ProteinIsolate: A Pilot Study.: "Patients with psoriasis were found to have a beneficial clinical improvement, ...."

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia
vor 6 Stunden schrieb Lupinchen:

Ich fange heute auch mit einem spez. Sportprogramm an (...)

Ist das ein spezielles Sportprogramm für / gegen die Psoriasis arthritis?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen
vor 17 Stunden schrieb Claudia:

Ist das ein spezielles Sportprogramm für / gegen die Psoriasis arthritis?

…..neee aber sicher bei PsA geeignet, dass gilt für sanftes Training ja generell. Es ist ein Zirkeltraining in einem Studium nur für Frauen. Mein Knie hat es ausgehalten und ich merke heute nichts. Wobei ich ja noch in der Startphase bin, wobei alle nur 2 Runden machen sollen. Diese Studios gibt es nur hier in Franken.

Nochmal zum Eiweiß....natürlich wichtiger Baustein und es gibt sicher Menschen die es extra zuführen müssen. Mir wurde gestern auch ein Eiweißenergiedrink empfohlen, na klar wg. schnellerem Muskelaufbau. Die Analyse die bei mir vorab gemacht wurde, ist ganz nett, aber so richtig glaube ich dem Spuk nicht. Da auf meiner Allergie- No Go-Liste auch Eiweiß steht, werde ich darauf verzichten. Es sind auch künstliche Aromastoffe enthalten....geht auch nicht. Evtl. schiebe ich eine Zwischenmahlzeit mit einem Milchprodukt ein. Ansonsten viel Gemüse, wenig Fleisch, also alles wie immer. Rohkost geht bei mir auch so gut wie garnicht, betrifft auch Obst. Schade.....

Lg. Lupinchen

Edited by Lupinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
squire

Hallo ihr Lieben, erstmal herzlichen Dank für euer Feedback. :D

Ich nehme nun seit Vier Wochen nach dem Traininig einen Eiweißshake zu mir. (Will hier jetzt keine Schleichwerbung machen aber das Zeug gibt es in jedem guten Laden zu kaufen. Auf meine PSO hat es Gott sei dank keinen Einfluß, aber ich muß dazu sagen das ich meine Ernährung etwas umgestellt habe. (Ich muß zugeben das ich gut und gerne etwas deftiges genieße. Wenn ich mir aber einen Powerriegel (Geschmacklich Gewöhnungsbedürftig aber schmeckt ganz gut) oder einen Shake nach dem Sport gönne hält sich der Heißhunger in Grenzen.

Mal schauen wie es sich in den nächsten Wochen zeigen wird. Ich halte euch gerne auf dem laufenden.

Lg Squire

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • BumTschak1234
      By BumTschak1234
      Hallihallo, ich bin Philipp aus Berlin, 27 und erst seit sechs Monaten mit ernstzunehmender PSO vulgaris unterwegs. Ich schließe gerade mein Studium ab, fahre gerne in der Natur Mountainbike und spiele Schlagzeug. Zu meiner PSO - fast alle Körperregionen sind großflächig betroffen. Viel recherchiert und ausprobiert habe ich schon, aber noch viele Fragen. Ich werde selbst noch weiter stöbern, aber vielleicht möchte ja hier schon jemand seine/ihre heißen Tipps loswerden. Ich würde mich freuen!
      MomeGalen Kortison-Creme - nehme ich seit fast drei Monaten und meine Haut wird dünn und spröde. Die 90g-Tube reicht teils nur 10-12 Tage. (Eigentlich soll sie 30 Tage reichen.) Die Wirkung war zwar am Oberkörper und Kopf sehr gut, jedoch kommen die Plaques in vielen Arealen wieder raus. Jetzt möchte ich anfangen, das Zeug auszuschleichen, weil man es ja nur wenige Wochen nehmen soll und vor allem nicht in der Dosis. Jedoch habe ich kaum noch Juck-Anfälle und Bedenken, dass sie dann zurück kommen. (sollte ich das tun?).
      Skilarence - nehme ich seit zwei Monaten, mometan 2x 120mg. Ich war mal kurz bei 5x 120mg, aber erstmal wieder runter, weil nachts 3x Bauchkrämpfe und Durchfall kamen. Jetzt nur noch maximal 1x/Tag. (Dagegen hilft mir sehr deutlich und unmittelbar Magen-Tee aus der Apotheke).
      Sport - eigentlich habe ich viel Sport gemacht. Jedoch sind meine Beine und auch mein Gesäß stark betroffen und Mountainbiking und Joggen würde nach meiner Einschätzung zu viel scheuern. Ist das wirklich so? Sind Sportler*innen unter euch? Und reizt laufender Schweiß die Haut wirklich so sehr?
      Sonne - mir wurde gesagt, bei meinem hellen Hauttyp sei die Gefahr von Hautkrebs höher, als die mögliche Heilung durch die Sonne. Jetzt verstecke ich mich vor der Sonne. Kann das jemand bestätigen?
      Kleidung - meine Beine heilen leider fast gar nicht und ich trage quasi immer lange Jeans mit einem Anteil Elasthan. Habe ich den Übeltäter gefunden? Muss der Pullover aus reiner Baumwolle sein?
      Ernährung - ich habe vor drei Monaten einen Selbstverzicht auf Alkohl erklärt und rauche ohnehin nicht, tue mich aber mit Zucker noch sehr schwer. Ich bin zwar schlank, täglich aber schon mal bei einer Tafel Schoki plus einer Limo. Eigentlich sehr fahrlässig, wenn ich so der Forschung lausche. Ich bin ansonsten Richtung vegan orientiert.
      Stress - ab und an habe ich einen kurzen Stress-Tinnitus, mehrmals im Jahr auch einen leichten Hörsturz. Lärm regt mich schnell auf (und das sagt ein Schlagzeuger :-)). Man könnte sagen, Stress und Ärger hat neben Zucker und zu viel Bier meine PSO ausgelöst. Und vielleicht zu langes, heißes duschen. Macht das Sinn? Bekannt?
      Salzbäder und Hautpflege - Bäder trocknen mich stark aus, daher nur Dusche. Ich nehme Urea-Lotion zum Ablösen und Bio-Body-Lotion zur Pflege. Stimmen gegen Urea?
      Ärzte-Kommunikation - Das scheint ja üblich zu sein, aber viel erklärt wurde mir noch nicht. Vor allem werden die drei Monate Kortison der Stufe III mit großflächiger Auftragung kaum kritisch gesehen. Auf Nachfrage wegen der starken Bauchschmerzen durch Skilarence konnte ich ihn noch nicht einmal persönlich sprechen. Vereinbarte Telefonsprechstunden werden von ihm nicht wahrgenommen, obwohl die PSO für mich völlig neu war. Ist das für euch normal?
      Woanders fasse ich mich dann kürzer
      Euch erstmal einen gutes Start in den Herbst!
      Viele Grüße
      BumTschak1234
       
       
    • Towanda
      By Towanda
      Ich hatte einen massiven Ausbruch wg einer anderen schweren Krankheit. Schuppenflechte seit 2005. Kopf, Unterschenkel, Knie, Ellenbogen. Im April/Mai wg großer Sorgen massiver Schub. Hände: Fingerspitzen offen. Füße mit offenen Schrunden. Überall am Körper tauchten Stellen auf. 
       
      seit ca 4 Wochen Öl-EiweissKost nach Dr Budwig, kein Fleisch mehr, keine Wurst, viel Gemüse, 3 x am Tag frisch gepresstes Saft (morgens zweimal Gemüse, nachmittag Obstsaft). 
       
      alle Stellen sind abgeheilt. Zuerst verschwand die Röte, dann kam nix mehr nach. Auch der Kopf erholt sich. Ich bin überglücklich 
    • Claudia
      By Claudia
      Mit Schuppenflechte kann man auch bei Olympia äußerst erfolgreich sein: Dara Torres war bei mehreren Olympischen Spielen dabei. Die 41-Jährige hat immer wieder mal Pause vom Schwimmen gemacht. Und doch zog es sie immer wieder ins Becken.
      Dieser Artikel ist im redaktionellen Teil des Psoriasis-Netzes erschienen. Gern kann er hier diskutiert werden. Aber erstmal: Weiterlesen...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.