Jump to content
Peter61

gibt es etwas Neues?

Recommended Posts

Peter61

Liebe Leidensgenossen,

ist die Interferenzstrom-Therapie gestorben? Hat sich doch sehr vielversprechend angehört. Oder war die Pharmalobby zu stark?

Der letzte Betrag hierzu ist schon über 5 Jahre alt.

Hat jeman Erfahrung mit Kostenübernahme durch Krankenkasse?

Wurde es jemanden duch einen Arzt verschrieben?

Existieren noch Firmen die die Geräte herstellen/vertreiben?

Ich denke gerade über einen Selbstbau nach!

 

Interferenz.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Claudia
vor 5 Stunden schrieb Peter61:

ist die Interferenzstrom-Therapie gestorben?

Ich fürchte ja.

vor 5 Stunden schrieb Peter61:

Hat sich doch sehr vielversprechend angehört.

Ja.

vor 5 Stunden schrieb Peter61:

Oder war die Pharmalobby zu stark?

Sagen wir, es war andersrum: Es wurde kein Geldgeber für diese Therapie-Art gefunden.

vor 5 Stunden schrieb Peter61:

Existieren noch Firmen die die Geräte herstellen/vertreiben?

Meines Wissens nicht.

vor 5 Stunden schrieb Peter61:

Ich denke gerade über einen Selbstbau nach!

Ein paar physikalisch-elektrisch begabte Nutzer gibt es hier durchaus. Erklär doch mal, was du da denkst, vielleicht können sie dazu etwas sagen?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Peter61
vor 5 Stunden schrieb Claudia:

Ein paar physikalisch-elektrisch begabte Nutzer gibt es hier durchaus. Erklär doch mal, was du da denkst, vielleicht können sie dazu etwas sagen?

Die Skizze unter meinem Beitrag erklärt es doch, oder?

Aber Danke für den Hinweis, ich bin mir noch nicht Sicher über die Stromstärke. Aber im Link von Butzy gibt es ein paar Eckdaten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Peter61

@Butzy

ja, das meine ich. Gibt es doch noch einen, der das produziert?

habe gerade auch von der Fa. Tenscare ein Gerät gefunden. Hat vielleicht schon jemand Erfahrung mit Flexistim gemacht? Dies Gerät hat auch ein Interferenzstrom-Therapie-Modus. Technische Werte passen. Müsste nur die Elektroden ins Wasserbad legen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
butzy
vor 4 Minuten schrieb Peter61:

@Butzy

ja, das meine ich. Gibt es doch noch einen, der das produziert?

 

 

Ruf doch mal an, die Firma gibt es ja anscheinend noch.

Sehe gerade, sind nur 20 km von mir.

Gruß Uwe

Share this post


Link to post
Share on other sites
Peter61

so wie ich sehe, hat deins kein IFT-Programm.
bei dem Flexistim gibt es IFT mit 4000-4150 Hz.

Wenn ich bis morgen keine krassen Warnungen höre, werde ich mir das bestellen statt basteln.

Über Ergebnisse werde ich berichten. Ich werde vorher-nachher-Aufnahmen machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Peter61
vor 4 Minuten schrieb butzy:

Ruf doch mal an, die Firma gibt es ja anscheinend noch.

Sehe gerade, sind nur 20 km von mir.

habe gerade eine Mail an die geschickt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
turtle

Peter, hier ist die Anleitung für das flexistim

https://www.tenscare.co.uk/sites/default/files/Flexistim User Instruction Manual (English).pdf

ich habe das von axion. Hast du so was schon mal ausprobiert. Mir hat es sehr geholfen, aber im Moment brauche ich es nicht. 
 

mit dem IFT-Programm hast du halt die höhere Impulsfrequenz. Und die soll in tiefere Regionen des Körpers eindringen und damit nicht nur einen Impuls gegen den Schmerz, der im Gehirn ausgelöst  wird, entgegensetzen, sondern auch abschwellende oder heilungsstimulierende Prozesse anstoßen 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Peter61

@turtle

Vielen Dank.

Die Anleitung hatte schon gelesen und bin deshalb optimistisch.

Ich probiere das das erste mal aus. Möchte die Elektroden allerdings ins Wasser legen. Mal sehen, was passiert. Habe die Schuppen nur an den Flossen 🐟:-))

Share this post


Link to post
Share on other sites
Peter61

heute habe ich mein Flexistim bekommen.

da da dieses Gerät als 2 Kanal mit vier Elektroden ausgestattet ist, muss ich für meine zwei Wasserbecken noch etwas improvisieren.

Ich habe zwei Aluminiumbleche genommen, an die ich jeweils die beiden Elektroden (Grundfrequenz und Modulationsfrequenz) parallel angeschlossen habe. Darüber ein Kunststoffgitter.

Mal mit 30 mA probiert: "Autsch"

Mit 18 mA ist es ok.

Nun die ersten 5 min die Flossen rein.

In ca 4 Wochen gibts den 1. Zwischenbericht20191207_171940.thumb.jpg.2b5ab6eec24ee4b9a21cd16a31341a78.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Hi @Peter61

hast du beim damaligen Hersteller Nemectron diese Studien-Beschreibung gefunden?

http://www.nemectron.de/fileadmin/template/dateien/Psoriasis_D.pdf

und

http://www.nemectron.de/fileadmin/template/dateien/Psoriasis_E.pdf

In Letzterem steht:

Zitat

The patients were treated with a commercially available IFC device (Basic, Nemectron GmbH, Karlsruhe, Germany) operated in the bi-po3ar mode. Each patient received his own IFC equipment and was instructed to treat his PP twice a day for 6 minutes with a modulation frequency of 100 Hz in the morning and of 10 Hz in the evening. Both sessions were separated by at least 8 hours. No ointment or lotion were allowed one hour prior to treatment. The duration of the whole therapy cycle was 12 weeks.

Allgemeinere Informationen haben sie noch immer hier stehen: http://www.nemectron.de/index.php?id=81

Und hier noch der Artikel aus "Spektrum der Wissenschaft": http://www.nemectron.de/fileadmin/template/dateien/Psoriasis_Monatsspektrum_D.pdf

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Peter61

Vielen Dank für die Infos.

Aufbau von nemectron sieht ja aus wie bei mir 😀

Einzige Information die mir noch fehlt ist, mit wie viel mA geht man daran? Hat vielleicht jemand Erfahrungswerte?

Fühlgrenze oder Schmerzgrenze?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Peter61

Ich habe mir nun doch den elektronischen Aufbau komplett selbst zusammengestellt. Mit dem Flexstim lässt sich leider keine konstante Modulationsfrequenz einstellen.

Ich werde mich damit jetzt 3 Monate selbst behandeln und danach berichten wie es war.

Ich wünsche fröhliche Weihnachten.

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Hallo @Peter61

was macht deine Behandlung denn inzwischen so?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Matthias123

Würde mich auch sehr interessieren 

 

lg 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Peter61

Halbzeit! Eine leichte Besserung ist zu erkennen. Für Euphorie ist es noch zu früh aber ...wir sind ja genügsam.....

Die Dicke der Hornschichten hat sich schon reduziert und damit die Beweglichkeit der Finger verbessert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
sia

wie lange dauert denn eine Behandlung? Ist das einmal oder mehrmals täglich?

Fände es interessant, ob sich auch eine Verbesserung einstellen würde, wenn die Hand nur ins Wasser getaucht würde. Ob die Verbesserung als vom täglichen Bad kommt oder tatsächlich vom Strom...🤔

Hab nämlich vor einigen Jahren mal eine Veröffentlichung gelesen in der von dem gestörten Feuchtigkeitshaushalt der Haut berichtet wurde - da ging es allerdings um Plaque-Pso. Da wurden mit täglichen, kurzen Vollbädern und anschließender Feuchtigkeitslotion, Verbesserungen des Hautbildes erreicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Peter61

2x täglich 6 Minuten

Möglich, dass hier mehrere  Wege nach Rom führen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.