Jump to content

Neues Medikament nach 15 Jahren im Regen


machtnix

Recommended Posts

Am 16.12.2018 um 22:44 schrieb Laeya:

Ich hab mal versucht das MTX abzusetzen, aber meine Gelenkschmerzen waren danach zu schlimm, und ich nehme sie weiterhin niedrig dosiert.

sowas  tut mir sehr leid es zu  lesen.  ich  habe seit über 25  Jahre Psoriasis  vulgaris und  wurde die ersten 15 Jahre davon  komplett im Regen stehen  gelassen  von einem unfähigen Hautarzt. Mit Kortison  und   Salicylsäuresalbe.  

Bekam dann ein paar  jahre Fumaderm was einigermaßen  half, aber  schon auch ein  Gift ist,   meiner Meinung nach. 

Dann half es nicht mehr   so und vor  3 Jahren ca.  kamen dann Gelenkschmerzen hinzu, schlimme  Schmerzen.  Aber alles wurde  gut.  Bekomme ein  neues Medikament  und ich kann gar nichts  sagen wie  glücklich ich bin  damit.  Bevor ich hier  lange  wiederhole:  https://www.psoriasis-netz.de/community/topic/30413-tremfya-positive-erfahrung/?tab=comments#comment-407248  

Alles  Gute.    auch allen anderen Betroffenen. 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • kyle.riemen
      By kyle.riemen
      Hi erstmal!

      Wie vllt einige wissen, ist ein neues Medikament mit dem Namen Tremfya auf dem Markt. Nun wollte ich meinen Arzt (Dr. Bresser) in München darauf ansprechen, bekomme jedoch erst ENDE MÄRZ einen Termin. Das ist mir nun wirklich zu lange, vor allem weil ich bereits vor einigen Jahren dort in Behandlung war.

      Nun die Frage: kennt jemand einen guten Hautarzt im Raum München, der Erfahrung mit dem Einsatz von Tremfya hat bzw. einfach insgesamt kompetent erscheint? War lange genug Versuchskaninchen und würde gerne eine ehrliche fachliche Einschätzung zum Medikament haben um dieses evtl. auch zügig einsetzen zu können, da ich derzeit an einem beruflichen Wendepunkt stehe, bei der meine Psoriasis einen negativen Faktor beitragen könnte.
      Wartezeit ist vollkommen ok, aber 2,5 Monate sind mir einfach zu viel.

      Grüße!!
    • Sasi33
      By Sasi33
      Hallo, ich habe mal eine Frage. Ich habe vor zweieinhalb Wochen mit Tremfya angefangen. Nach der ersten Spritze war innerhalb einer Woche die Schuppenflechte auf dem Kopf weg und die roten Flecken am Körper bedeutend heller. Jetzt nach der zweiten Woche habe ich am Rücken kleine rote Pünktchen bekommen. Der Hautarzt meint, dass es nach der ersten Spritze etwas schlechter werden kann und danach wieder besser. Ich bekomme in knapp eineinhalb Woche die nächste Spritze gespritzt und dann alle 8 Wochen. Was mich nur irritiert ist, dass es erst besser wurde, aber danach die Schuppung auf dem Kopf zurück kam innerhalb einer Woche und neue rote Punkte auf dem Rücken. Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Bis jetzt vertrage ich es sonst ganz gut und die Gelenke sind auch besser. Aber die Haut ist mir in dem Fall wichtiger, da ich am ganzen Körper befallen bin. MfG Sabrina
    • s9874471
      By s9874471
      Hallo liebe Leidensgenossen,
      werde Biologikatherapie umstellen müssen. Komme von Cosentyx und wechsel evtl. auf Tremfya. Es geht um die PsA bei mir.
      Hat dazu jemand Erfahrungswerte? Ist ja ganz neu dafür zugelassen. 
      Danke und alles Gute!

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.