Jump to content

Corona-Fälle in Bad Bentheim


Recommended Posts

Christa 50

Wie butzy schon schrieb, schliesst die Klinik Bad Bentheim. 10 CORONA Fälle.

Gestern wurde der Mann meiner Freundin entlassen. Ohne getestet worden zu sein!

Sie haben erst heute morgen von mir erfahren, das es dort Corona Fälle gibt.

Unversanwortliches verhalten einer solch bekannten Klinik!

DAS IST KEIN GERUECHT!

Nackte Tatsachen.

Gruß Christia

 

Link to post
Share on other sites

Waldfee

Die Hautklinik in Leutenberg hat auf und quillt über mit behandlungsdürftigen Kindern, weil keine Schule stattfindet und daher Zeit dafür ist.

Link to post
Share on other sites
  • 5 weeks later...
PSOnkel
Am 20.3.2020 um 11:42 schrieb Christa 50:

Wie butzy schon schrieb, schliesst die Klinik Bad Bentheim. 10 CORONA Fälle.

Gestern wurde der Mann meiner Freundin entlassen. Ohne getestet worden zu sein!

Sie haben erst heute morgen von mir erfahren, das es dort Corona Fälle gibt.

Unversanwortliches verhalten einer solch bekannten Klinik!

DAS IST KEIN GERUECHT!

Nackte Tatsachen.

Gruß Christia

 

In der Tat. Alle Patientinnen und Patienten mussten die Klinik verlassen. Die Verfügung vom Landkreis Grafschaft Bentheim gilt voraussichtlich bis zum 19.04.2020.

Ich selbst kenne einen Mitpatienten (guten Bekannten), der dort Patient war. Am 16. März 2020 ging man noch munter ohne Schutzvorkehrungen in die Sole schwimmen, anschließend mit 300 anderen Patienten munter und gemeinsam zum Abendessen, während die Gerüchte schon wirr umher schwirrten. Am 18. März durfte er dan packen, die Klinik wurde behördlich geschlossen. 12 bestätigte COVID 19 Fälle sidn mir bekannt geworden. Wie auch damals, als in der Klinik wochen- und monatelang immer wieder der Norovirus umher irrte, wird auch dieses Mal nur spärlich mit dem Informationsfluss umgegangen.

Doch wie geht es weiter? Auch beim Bemühen der Bentheimer Homepage tappt man, was eine Planbarkeit einer dortigen notwendigen Behandlung angeht , bislang im Dunkeln. Weshalb ist es der Klinikleitung nicht möglich, aus bisherigen Erfahrungen heraus, einen Diskurs zu eröffnen und vor allem künftige Patienten, sprich "Kunden", in die Informationskette miteinzubinden. Ich wünsche mir einen offenen, kommunikativen und infomativen Prozess. Gerade jetzt, wo eine Notwendigkeit, neuere Infomationen zu erhalten, wichtig wäre.

Zum oben genannten Bentheimer Mitpatient. Eine Woche später, am 23. März wurde er positiv auf COVID-19 getestet. Hat alle klassischen Symtome durch, mit hohem Fieber, starker Gewichtsabnahme, starker Mattigkeit im weiteren Verlauf und der oft beschriebenen Geschmacklosigkeit. Inzwischen gehts ihm wieder einigermaßen gut. Die Quarantänemaßnahmen gingen bis zum 13. April, also kein Zuckerschlecken.

Bentheim hält leider wie so oft den Deckel drauf, offiziell erfährt man nicht viel mehr.

 

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...
Christa 50
Posted (edited)

Hallo PsoOnkel,

SUPER!

Da stand doch sicherlich in den Entlassungspapieren:

Schuppenflechte erfolgreich behandelt.

Präsent der Klinik: CORONA

Aber egal: was letztendlich zählt, ist der Profit.

Es ist ein Skandal ohnegleichen, das man dies den Paienten veschwiegen hat. grenzt eindeutig an fahrlässige Körpervereltzung!

Mein Bekannter hatte Glück. Er musste nur 14 Tage in Quarantäne verbringen.

Leider drang auch nicht an die Öffentlichkeit, ob die Klinikmit irgendwelchen Represalien zu rechnen hatte oder hat.

Wem kann man denn noch Vertrauen, wenn nicht den Ärzten dort?

LG

Christa

(jetzt hagelt es wieder viele Prosteste wegen meines Postings😀)

 

Edited by Christa 50
  • Upvote 1
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 2 Stunden schrieb Christa 50:

Christa 50

(jetzt hagelt es wieder viele Prosteste wegen meines Postings😀)

 

nein - du hast deine Meinung geschrieben und deine Erfarung, wie PSOnkel hier auch - so lange nichts entgleist, lese ich gerne mit -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Edited by Bibi
  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites
cherrymaus

 

Kritik mag ich es nicht nennen, aber vielleicht mal  etwas nachdenken, bevor man schreibt.

Ich finde es in diesem Forum eigentlich unpassend, eine Klinik so zu bewerten. Es gibt hier bestimmt einige, die eine passende Klinik für Ihr Hautleiden suchen. Was sollen diese Menschen dann noch bewegen  so eine gute Hautklinik zu besuchen und sich helfen zu lassen,  wenn hier vom Feinsten alles schlecht geredet wird, wobei bei keiner der Vorschreiber dort vor Ort zu dieser Zeit war .

 

Und helfen und heilen kann diese Klinik super !!!!

Überlegt einmal selbst, wann diese Coronafälle dort waren. Keiner konnte zu diesem Zeitpunkt wissen, was da auf alle zukommt. Sollte die Geschäftsleitung bei ca. 500 Patienten Panik auslösen? Erst einmal selbst und vielleicht auch bisschen weiter denken , bevor man alles so in den Dreck tritt. 

Es waren massig Kliniken, Altenheime, Hotel und und und, die es in dieser Zeit so schnell getroffen hat. Darüber schreibt keiner von Euch oder denkt darüber nach.

Für Eure Bekannten tut es mir leid, aber vielleicht hätten es die bestimmt auch wo anders getroffen.

 

In diesem Sinne, bleibt alle schön gesund.

cherrymaus

 

 

  • Like 4
  • Sad 2
Link to post
Share on other sites
Christa 50
Posted (edited)

Liebe Cherrymaus,

dann sind hier wohl nur gute Bewertungen erlaubt?

Gerade hier sollte man seine Erfahrungen mitteilen dürfen. Egal ob postiv oder negativ.

Jeder empfindet eine Klinik anders.

Aber hier geht es nicht darum, ob man sich gut behandelt gefühlt hat oder nicht.

hier geht es schlicht und einfach darum, das die Fürsorgepflicht, die solch eine Einrichtung ihren Patienten gegenüber hat,grob verletzt wurde.. Alle Patinten dort zählen mehr oder weniger zur Hochrisikogruppe. Da kann man nicht einfach so tun, als wäre ein Schnupfen im Umlauf.

Man wird wohl kaum erfahren, ob einer der dort infizierten Patienten an Corona verstorben ist oder nicht.

Wenn ja:  zählt das dann zu: OP gelungen - Patient tot???  Oder: zur falschen Zeit am falschen Ort? Dumm gelaufen?

Klar hätten die Leute sich Corona auch anderswo einhandeln können. Haben sie aber nicht!

Am Anfang der Pandemie? Am 19. März hat die Regierung massive Maßnahmen ergriffen.

Schon Tage  vorher gab es Coronafälle in der Klinik. Schon da war bekannt,

das dieses Virus sehr Ernst zu nehmen ist.Schon da lagen Zahlen aus China vor, die alarmierend waren.

Es war ja nicht das Erste mal, das die Klinik nicht rechtzeitig reagiert hat. Auch der Norovirus wurde anfangs nicht Ernst genug genommen. Eigentlich hätte man daraus Lehren ziehen sollen....

Gruß Christa

 

 

 

Edited by Christa 50
  • Downvote 1
  • Like 5
  • Confused 1
Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb cherrymaus:

Kritik mag ich es nicht nennen, aber vielleicht mal  etwas nachdenken, bevor man schreibt.

Überlegt einmal selbst, wann diese Coronafälle dort waren. Keiner konnte zu diesem Zeitpunkt wissen, was da auf alle zukommt. Sollte die Geschäftsleitung bei ca. 500 Patienten Panik auslösen? Erst einmal selbst und vielleicht auch bisschen weiter denken , bevor man alles so in den Dreck tritt

In diesem Sinne, bleibt alle schön gesund.

cherrymaus

 

 

hallo, ihr lieben -

einige Sätze von cherrymaus haben ich stehen gelassen von dem lezten Eintrag vom 26.05.2020  / 20.49 h - da könnt ihr alles nachlesen -

au ja, vielleicht mal etwas nachdenken bevor man schreibt - das hat mich wieder mal zurückgesetzt - aber nur mich - einiges fand ich verständlich, einiges fand ich nur frech - aber egal, das ist ein anderes Thema -

sage mal, cherrymaus - musste es denn sein, dein letzter Absatz -

erst einmal selbst und vielleicht auch ein bisschen weiter denken, bevor man alles so in den Dreck tritt -

ich merke es selbst in meiner Umgebung, dass die Menschen nervöser reagieren - aber ganz ehrlich, die Gemeinschaft allgemein wird wieder sehr schnell geöffnet und das empfinden wir als völlig verfrüht -

nette Grüsse sendet - Bibi -

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb Christa 50:

Liebe Cherrymaus,

dann sind hier wohl nur gute Bewertungen erlaubt?

Gerade hier sollte man seine Erfahrungen mitteilen dürfen. Egal ob postiv oder negativ.

Jeder empfindet eine Klinik anders.

 

 

hallo, Christa 50:

das macht ja dieses informative Forum aus, dass man nicht nur auf Bewertungen geht, sondern auch schreibt - warum, wieso, weshalb gefällt einem eine Antwort nicht - ich finde es immer gut, sich hier auszutauschen, statt einem gleich Minusse reinzuhauen - ich meine, das ist Kinderkram -

das finde ich persönlich sehr wichtig - und wenn es mal Missverständnisse gibt, kann man sie gleich ausräumen -

ganz ehrlich, ich finde deine Antwort an cherrymaus nicht richtig - warum hier ein Fass aufmachen - häääää -

du bist doch lange genug hier um bewerten zu können, wer Blödsinn schreibt -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Link to post
Share on other sites
VanNelle
Am 19.4.2020 um 10:40 schrieb PSOnkel:

Doch wie geht es weiter? Auch beim Bemühen der Bentheimer Homepage tappt man, was eine Planbarkeit einer dortigen notwendigen Behandlung angeht , bislang im Dunkeln. Weshalb ist es der Klinikleitung nicht möglich, aus bisherigen Erfahrungen heraus, einen Diskurs zu eröffnen und vor allem künftige Patienten, sprich "Kunden", in die Informationskette miteinzubinden. Ich wünsche mir einen offenen, kommunikativen und infomativen Prozess. Gerade jetzt, wo eine Notwendigkeit, neuere Infomationen zu erhalten, wichtig wäre.

 

Versteh ich jetzt nicht so ganz. Wer Lesen kann ist klar im Vorteil. Einfach mal auf deren Homepage gucken.

Verlangsamen Sie die Verbreitung des Corona Virus

Ab dem 18. Mai 2020 beginnen wir zunächst mit der Aufnahme von Akutpatienten für die Dermatologie. Gestartet wird mit einer begrenzten Anzahl von stationären Akut-Patienten sowie mit der ambulanten Foto-Sole-Therapie.

Ab dem 02. Juni 2020 werden erste Anschlussheilbehandlungen sowie Rehabilitanden nach Akutaufenthalt für den Fachbereich Dermatologie aufgenommen.

Der Neustart erfolgt selbstverständlich unter strengsten Vorkehrungen und notwendigen Hygienevorschriften. Alle Patienten werden dazu umfangreich vor Beginn in Kenntnis gesetzt.

Voraussichtlich noch bis zum 16. Juli 2020 sind an der Fachklinik Bad Bentheim alle ambulanten Heilmittelbehandlungen, Nachsorge-Angebote der Rehabilitation sowie Funktionstraining und Rehasport einschließlich der Besuch von Gästen und Selbstzahlern ausgesetzt.

Die Bentheimer Mineraltherme wird voraussichtlich bis Ende Juni geschlossen bleiben.

Sobald es neue Informationen gibt, werden wir Sie umgehend informieren. Sollten sich diesbezüglich Ihrerseits Fragen ergeben, können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
VanNelle

Eigentlichlich wollt ich ja mal die Füße stillhalten und genüßlich lesen was hier so verzapft wird. Klappt aber nicht, sorry. Soviel Mist habe ich schon seit Jahren nicht mehr im Pso-Netz gelesen. Offensichtlich von Personen die noch nie vor Ort waren bzw. Bewerterinnen, die das Nest nicht mal auf der Landkarte finden würden und kaum aus ihrem Dorfe herausgekommen sind.

Aber der Reihe nach:

1 Tag vor Schließung der Klinik verließ eine gute Freundinn ganz regulär am Ende ihrer Rehamaßnahme die Klinik Bad Bentheim. Wir waren dort bestimmt ein gutes Dutzend Mal zusammen zur Reha.und haben uns auch sonst bestimmt ein weiters Dutzend mal dort besucht. Also über Jahrzehnte. Zusammen mit diversen anderen Patienten. Da hab ich dann doch mehr Vertrauenn zu den Berichten  gut bekannter Personen. Aber was muss ich lesen? Der Mann meiner Freundinn; der Freund eines Freundes; der Schwippschwager eines Arbeitskollegen, womöglich noch die Putzfrau meiner Oma mütterlicherseits.

Gerüchte gab es schon immer in Bad Bentheim, wie andernorts auch. Moonshinestories, Verschwörungstheorien, Schlauer wie die Ärzte sein, Hausfrauengebabbel und dergleichen mehr. Seitdem ich den Laden kenne. Bleibt auch nicht aus bei so vielen Leuten.

War übrigens zu Anfang von Corona weltweit nicht anders. Auf jeder Arbeitsstelle, in jedem Spital, in jeglicher Einrichtung wurden die wilden Theorien gewälzt. Auch hier im Forum. Um genau zu sein - in jedem Haushalt.

Was ist passiert?: Richtig ist das sich  Patienten an Corona infiziert haben. Das wurde den Behörden weitergeleitet, und die Klinik darauf hin geschlossen. Ist übrigens sehr oft passiert zu dieser Zeit. Kitas, Krankenhäuser, Pflege- und Altenheime wurden dichtgemacht. Und noch etliche Einrichtungen mehr.

Vorher lief alles recht normal ab. Sollte man den Patienten etwa nichts zu essen geben oder die Therapien einfach ausfallen lasssen? Sollte die Klinikleitung etwa eine große Massenpanik hervorrufen? Um diese Zeit wußte man es halt nicht besser, auch unsere Regierung nicht. Das ist bis heute noch nicht viel anders. Immerhin widersprechen sich die Experten immer noch tagtäglich..

Obwohl ich nicht immer mit den Maßnahmen der Geschäftsführung einverstanden war, haben sie ganz normal reagiert. Nicht umsonst hat Bad Bentheim durch schlaue Innovation das große Reha-Klinik-Sterben überlebt. Wo andere Kliniken in Insolvenz gingen. Ganz so dumm kann da die Geschäftsführung wohl doch nicht sein.

Nicht umsonst ist Bad Bentheim immer noch Europas führende dermatologische Klinik. Und natürlich können auch im nachhinein Fehler bekannt werden. Wenn ich aber hier etwas von unterlassener Hilfeleistung, Regress, fehlende Fürsorgepflicht lese geht mir die Hutschnur hoch. Sorry, Christa - aber was hast du bloß für Drogen genommen? Und die ewige Bewerterin natürlich auch.

Ich will hier bestimmt nich das Hohe Lied von Bad Bentheim singen - aber was hier veröffentlicht wurde kann nur aus der Feder des Wahnsinns stammen.

  • Downvote 1
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon
vor 42 Minuten schrieb VanNelle:

 Offensichtlich von Personen die noch nie vor Ort waren bzw. Bewerterinnen, die das Nest nicht mal auf der Landkarte finden würden und kaum aus ihrem Dorfe herausgekommen sind.

Und die ewige Bewerterin natürlich auch.

 

Vielleicht solltest gerade du dich etwas zurück halten mit deinen z.T. unverschämten Kommentaren. Du weist doch gar nicht warum ich so bewertet habe.

Link to post
Share on other sites
Christa 50
Posted (edited)

Van Nelle,

nun, wenn du es Wahnsinn nennst, was hier geschriebn wird ,

,dann ist das deine Sache.Dann solltest du es einfach nicht lesen.

Ich kann dir gerne die Adresse des Betroffenen mitteilen.

Ich möchte mal wissen wie du oder andere Bentheim-Fan reagiert hätten wären sie zu dem Zeitpunkt dort gewesen und sich angesteckt hätte. Dann würdest du weniger den BB-Fan raushängen lassen.

Man muss zu dem Zeitpunkt nicht unbe dingt in der Klinik gewesen sein oder sie persönlich kennen um zu sagen, das es nicht in Ordnung war.

Meine Drogen sind die Gleichen die auch du zu dir nimmst.

Ich bleibe bei meiner Meinung. Wie andere dies sehen ist deren Sache.

Zu dem Zeitpunkt, wusste es man noch nicht besser.....

Klar,deswegen wurden ja auch die strengen Massnahmen von der Regierung erlassen.

Hompage lesen....

wer schreibt in seiner Hompage schon Negatives?

Die Coronafälle gab es schon mindestens 1 Woche vorher, bevor die Klinik sich entschlossen hat, vorerst zu schliessen.

Auch für dich gilt: Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

Wo habe ich das Wort "Regress" erwähnt?

Wirst du von BB gesponsert:  Für was auch immer???

Edited by Christa 50
Link to post
Share on other sites

Weil es hier ja gerade hochzukochen scheint, passend dazu:

Könnte ja sein, dass der Bruder der eingeheirateten Cousine von Xi Jinping  über Vetternwirschaftskontakte zu Bill Gates, dessen Freundin eine Tante dritten Grades von Attila Hildmann ist, einen Versuch in Gang zu bringen versucht hat, den Patient*innen in der Klinik von Bad Bentheim Microchip-Implantate während der Therapie-Einheiten zu setzen. Eine der vielen Geliebten des Papstes hat davon Wind bekommen und weil eine Freundin derer im engsten Tweetie-Kontakt zu einer nahestehenden Person (unbekannter Herkunft) des vorsitzenden Oberpolitikers vom  Landkreis  der Grafschaft Bentheim steht, wurde vom selbigen die umgehende Schließung der Klinik verfügt. Natürlich mit aller oberster Geheimhaltungsverordnung. Echt ma - kein Gerücht, ey!

Seufz 🙄 - und nette Grüße - Uli 🙃

  • Haha 2
  • Confused 1
Link to post
Share on other sites
Waldfee

Bitte sachlich bleiben. Zynismus hilft nicht weiter, wenn’s auch lustig klingen soll.

Verschwörungstheorien hat man genug von hirnlosen Leuten, das weis man doch. Hat mit dem PSO- Netz überhaupt nix zu tun, ein wenig gegenseitige Achtung könnte hier nicht schaden. 

  • Upvote 1
  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Achso! Na klar - sachlich bleiben! Na sowas - das mir. 🤐

Weil ....

Am 26.5.2020 um 17:44 schrieb Christa 50:

.... Da stand doch sicherlich in den Entlassungspapieren:

Schuppenflechte erfolgreich behandelt. ....

 

Am 27.5.2020 um 01:13 schrieb Christa 50:

... dann sind hier wohl nur gute Bewertungen erlaubt?

....hier geht es schlicht und einfach darum, das die Fürsorgepflicht, die solch eine Einrichtung ihren Patienten gegenüber hat,grob verletzt wurde

... Man wird wohl kaum erfahren, ob einer der dort infizierten Patienten an Corona verstorben ist oder nicht. .... Wenn ja:  zählt das dann zu: OP gelungen - Patient tot???  

 

vor 20 Stunden schrieb VanNelle:

aber was hast du bloß für Drogen genommen?

 

vor 18 Stunden schrieb Christa 50:

Man muss zu dem Zeitpunkt nicht unbedingt in der Klinik gewesen sein oder sie persönlich kennen um zu sagen, das es nicht in Ordnung war.

vor 17 Stunden schrieb Christa 50:

Wirst du von BB gesponsert:  Für was auch immer???

... natürlich ganz klar sachliche und Wissen erweiternde Meinungen waren. 

Ich sehe nicht wo ich in meinem Post gegen einen User des Forums die nötige Achtung und Respekt habe vermissen lassen. Dafür entschuldige mich bei Xi Liping, Attila Hildmann, dem Papst, Bill Gates und allen anderen namentlich unerwähnten für meine überspitzte Darstellung in meinem Post. Das sind natürlich alles Kapizitäten der Sachlichkeit (... über die ich leider trotzdem nur mit dem Kopf schütteln kann).

Gruß - Uli 

  • Like 4
Link to post
Share on other sites
Christa 50

 

 

Am 27.5.2020 um 21:12 schrieb VanNelle:

Was ich vanNelle noch fragen wollte:

gehört deine langjährige Freundin auch zu dem von dir aufgezählten Personenkreis???

Uli

Dein Zynismus ist vollkommen fehl am Platze.

 

Würde ich unter der von VanNelle genannten Rubrik unterbringen:

Aus der Feder des Wahnsinns.

Traurig, das einige immer noch nicht kapiert haben, das Corona sehr, sehr ernst zu nehmen ist.

Wünsche und hoffe für euch, das Corona nicht bei guen Freunden oder sogar in der Familie ein Fall auftritt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 12 Stunden schrieb Christa 50:

Dein Zynismus ist vollkommen fehl am Platze.

Ja sicher ist Zynismus in Corona Zeiten sicher auch mal fehl am Platze. Da gebe ich Dir Recht Christa!

Ebenso fehl am Platze sind jedoch Aussagen, welche auf Spekulationen und Hörensagen beruhen! Und hier greift dann (in diesem Falle "mein"!) Zynismus. 

In diesem Sinne - bleib gesund und habe ein frohes Pfingstfest. 

Gruß - Uli 

 

Edited by kuzg1
  • Like 3
Link to post
Share on other sites
Christa 50
Posted (edited)

Nun, meine Aussagen beruhen nicht auf Spekulationen. Dann sind Van Nelles Ausagen auch nur Spekulationen,  Hörenagen, oder??? Ich kenne diesen Mann schon seit über 40 Jahren. Fakt ist: er war in Bad Bentheim zur Reha zu genau diesem Zeitpunkt.

Fakt ist: ihm wurde nichts von den Coronafällen, die zu dieser Zeit (kann man übrigens im Netz nachlesen) dort auftraten:  nicht informiert.  Klar, man wollte keine Panik verursachen. Aber spätestens am Entlassungstag hätte diese Information stattfinden müssen. Hätte es ihn erwischt, wie viele Leute hätte er unbewusst anstecken können? Aber wenn interessierts: auf ein paar mehr oder weniger infizierten,von möglichenTodesfällen will ich gar nicht reden, kommts nun wirklich nicht an. Zynismus nun meinerseits.

Das ist das, was mich so wütend macht.

Und wenn dann Leute hier meinen, man solle die Klinik nicht in den Dreck ziehen, habe ich dafür null Verständnis. Das hat mit `'in den Dreck ziehen' nichts zu tun.

Du bist doch in der Jugendarbeit tätig, wäre es dir egal, wenn sich da einer angesteckt hat und munter durch die Gegend spaziert???

Auch dir und allen anderen ein schönes Pfingswochenende.

Bleibt gesund!

Christa

 

 

Edited by Christa 50
Tippfehler
Link to post
Share on other sites
Christa 50

Noch was vergessen:

Die Aussage, das Bad Bentheim heilen kann....

Also gibt es sie doch: Die Wunderklinik!

Toll,! Leute, wer PSO und an den Folgeerkrankungen leidet: auf nach Bad Bentheim,

PSO ist heilbar!

Über solche Aussagen sollte man sich mal Gedanken machen. Sie sind schlichtwegs falsch!

Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

 

  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites
  • Claudia changed the title to Corona-Fälle in Bad Bentheim
cherrymaus
Posted (edited)

Liebe Christa

....ich weiß,  dass du mich damit meinst..

Diese Klinik hat 4 Fachbereiche,  nicht nur Dermatologie..und es gehen dann auch tatsächlich geheilte Patienten wieder von dort nach Hause...das meinte ich damit. ..aber egal, du bist halt frustriert...tut mir leid. 

Ich sehe es halt auch etwas anders in Hinsicht  auf die Klinikleitung. Vielleicht haben die auch die Kardiologiepatienten als erster nach Hause geschickt und dann die anderen, den 500 Patienten von einem Tag auf den anderen zu entlassen ist rein bürotechnsich ...und und und  kaum möglich. Ein bisschen  Verständnis ist da schon angebracht. Panik zu verbreiten ist wohl nicht im Sinne des reinen Menschenverstandes gewesen.  

Egal, passiert ist passiert...Soll sich doch mal Dein Bekannter dort melden und sich beschweren,  vielleicht bekommt er dann eine Antwort,   warum es so gelaufen ist. 

Würde mich echt interessieren..

Edited by cherrymaus
Link to post
Share on other sites
Christa 50
Posted (edited)

Ich bin keineswegs frustriert. Ich bin einfach nur wütend, wie eine so renomierte Klinik sich im Ernstfall verhält. Nicht mehr und nicht weniger.

Panik zu verbreiten ist nicht im Sinne des Menschenverstandes.

Aber die Gefahr, das sich sehr viele Leute infizieren könnten, ist im Sinne des Menschenverstandes.

Tolle Logik.

Und wenn einige Leute hier der Meinung sind, das seitens der Klinik keine Fürsorgepflicht den Patienten gegenüber besteht, dann ist es eben so. Sie wissen es nicht besser oder wollen es nicht wissen.

Aber genau das sind die Leute, die im Ernstfall am lautesten Schreien.

Nun, das hat er getan. Antwort hat er bis heute - über 2 Monate später - immer noch nicht erhalten.

Nun findet sich natürlich hier wieder ein Grüppchen zusammen, die auch dafür vollstes Verständnis haben und es mit Überlastung der Klinikleitung entschuldigen.

Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe!

Grüßle

 

 

 

Edited by Christa 50
Textänderung
  • Like 2
Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon
Posted (edited)
vor 7 Stunden schrieb Christa 50:

Ich bin keineswegs frustriert. Ich bin einfach nur wütend, wie eine so renomierte Klinik sich im Ernstfall verhält. Nicht mehr und nicht weniger.

Panik zu verbreiten ist nicht im Sinne des Menschenverstandes.

Aber die Gefahr, das sich sehr viele Leute infizieren könnten, ist im Sinne des Menschenverstandes.

Tolle Logik.

Und wenn einige Leute hier der Meinung sind, das seitens der Klinik keine Fürsorgepflicht den Patienten gegenüber besteht, dann ist es eben so. Sie wissen es nicht besser oder wollen es nicht wissen.

Aber genau das sind die Leute, die im Ernstfall am lautesten Schreien.

Nun, das hat er getan. Antwort hat er bis heute - über 2 Monate später - immer noch nicht erhalten.

Nun findet sich natürlich hier wieder ein Grüppchen zusammen, die auch dafür vollstes Verständnis haben und es mit Überlastung der Klinikleitung entschuldigen.

Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe!

Grüßle

 

 

 

Das war mir schon vorher klar. Bei mir war es ein Unfall ( die Klinik die TOP 1 in ganz Deutschland) mit schweren Folgen. Deshalb würde ich bei den Klinikbewertungen einen Kommentar hinterlassen.

 

Gruss Anne

Edited by Tenorsaxofon
Link to post
Share on other sites
Christa 50
Posted (edited)

Hallo Anne,

so wie diese Klinik sich bisher in Ernstfällen verhalten hat, ginge ihnen ein solcher Kommentar sonst wo vorbei.

Tut mir leid für dich, hoffe dir geht es inzwischen wieder gut.

BB-Fans würden jetzt sagen: Unfälle passieren nun mal. Egal wo.

LG und bleib gesund.

PS: um eines hier klarzustellen: Ich will BB nicht in den Dreck ziehen, sondern nur Fakten nennen, die nun mal so sind. Fehler werden überall gemacht. Wir sind alle nur Menschen und keiner kann von sich behaupten er wäre fehlerfrei.Der Umgang damit ist aber nicht richtig.Ich selbst würde bei einer neuerlichen Reha auch BB wählen.

Edited by Christa 50
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon

@Christa 50,

auf den Gedanken bin ich noch gar nicht gekommen. Ich finde aber, dass sie spätestens bei der Entlassung den Leuten etwas hätten sagen müssen. Durch so ein Unterlassen kommt es doch erst zu vermehrten Infektionen und harmlos ist Corona nun mal nicht.

In BW gibt es eine Räumpflicht. Dieser sind sie jedoch nicht nachgekommen und dies bei einer sehr steilen Straße.

Ich wünsche dir noch ein angenehmes Pfingsten

Gruss Anne

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Bibi
      By Bibi
      in Bremen wurden ab heute die Schutzmasken ausgegeben - ich dachte, das geht ja wieder los wie mit dem Klopapier bei Rossmann -
      unsere Apotheke öffnet um 8.15 h und ich war pünktlich dort, musste mich allerdings in eine Reihe einstellen, ca. 30 Menschen waren vor mir. Zum Glück ging es schnell, denn nach Aufforderung durfte man die Apotheke betreten nach Handdesinfizierung am Automaten im Eingangsbereich und alle fünf Tresen hatten geöffnet. Ich habe anstandslos ein Paket mit 10 Masken bekommen und habe gefragt, ob ich für meinen Mann auch ein Paket mitnehmen dürfte - kein Problem, denn die Apothermitarbeiterinnen kennen uns - und nun haben wir jeder 10 Masken. Das fand ich richtig toll und völlig unkompliert.
      Micha war schon früh im Baumarkt und er kam um ca. 9.00 h zurück - da stand schon ein grosses Schild an der Tür der Apotheke - Maskenausgabe gibt es nicht mehr, alles ist weg -
      wie sagt man - der frühe Vogel fängt den Wurm -
      nette Grüsse sendet - Bibi -
       
    • Richard-Paul
      By Richard-Paul
      "Hallo @Richard-Paul,
      erst einmal gute Besserung und nicht das es dass ist, was wir jetzt Alle denken.
      Mit solchen Symptomen würde ich sofort einen Arzt oder das Gesundheitsamt konsultieren.
      Gruß Uwe"
       
      Gestern  hat @butzy mir den zuvor zitierten Text geschrieben. Um nicht Kringelblümchen's  Beitrag zu "missbrauchen", habe ich einen neuen Beitrag geöffnet.  
      Ja Uwe, ich hätte dir in einer vergleichbaren Situation genau dasselbe geantwortet.  
      Warum ich - vorläufig - nicht ins Krankenhaus oder zum Arzt gehe? (nicht empfehlenswert, nachzumachen) 
      1.) Unser Gesundheitssystem ist überlastet und zuerst müssen mal die Jüngeren unter uns versorgt werden. 
      2.) Ich persönlich habe bedenken ins Krankenhaus zu gehen, auch wenn das Deutsche Gesundheitssystem sehr gut ist. 
      3.) Ich fühle mich hier zu Hause sehr gut aufgehoben; 5 Tage Quarantäne heißt, 5 Tage wird die Wohnungseingangstür nicht geöffnet [einen anderen Zugang gibt es nicht]; ich bin alleine und habe (schon immer) für mindestens 14 Tage Lebensmittel als Vorrat; zufällig habe ich mir am Samstag, 31.10. noch ein 2 kg Brot geholt und geschnitten eingefroren].
      4.) Wenn ich mich bei meinem Hausarzt (Internist) anmelden würde, wäre die erste Frage "warum"? Bei einer Antwort meinerseits, "ich habe wieder alle Symptome einer Corona-Infizierung" käme als  Antwort "Machen Sie erst mal einen Test". Für einen Test brauche ich einen Termin; aus Erfahrung weiß ich, wie lange es dauert, bis ich einen Termin bekomme [ich habe ja Verständnis, dass viele Andere auch einen Termin haben wollen]. 
      5.) Aus meiner (lt. Uli: vermutlichen) Infizierung aus dem Januar 2020 [damals hat hier noch niemand von Corona gesprochen] habe ich viel gelernt. Damals habe ich mich [damals vermutete ich eine schwere Influenza/Erkältung] freiwillig mehrere Tage ins Bett gelegt [und bin nicht zur Trauerfeier meiner Schwägerin gefahren, obwohl ich schon eine Fahrkarte hatte]. 
      6.) Meine Symptome: große Probleme (Schmerzen) in der Lunge beim Atmen (Kurzatmigkeit) + Temperatur bis 38,7 °C + trockener Husten + [was mich im Januar sehr gewundert hat, weil ich es nicht kannte] veränderter Geschmack und veränderter Geruchssinn + eine (bis dahin) nicht gekannte Müdigkeit + Gliederschmerzen + Halsschmerzen [daher bin ich von einer Erkältung ausgegangen] + bei mir unbekannte, leichte Kopfschmerzen + mein Physiotherapeut meinte im Februar [als es mir wieder besser ging]: meine Haut hätte sich verfärbt (Schwarzblut); er hat auch Bilder aufgenommen, dort kann man nichts erkennen + (wahrscheinlich habe ich noch etwas vergessen)!
      7.) was diesmal anders war: um 14:40 Uhr habe ich meiner Schwester noch eine Whats-App geschrieben, das es mir gut geht; danach bemerkte ich, wie sich "etwas" mit "rasender" Geschwindigkeit im Körper veränderte.  Als ich mich um ca. 15:10 Uhr ins Bett legte, war mir trotz dicker Daunendecke "kalt" an den Händen und Füßen, obwohl meine Temperatur erhöht war. Und:  zu meinen Schmerzen (war schlimm) in der Brust, kamen Krämpfe in den Waden und Fersen hinzu. Da habe ich gegen 18:30 Uhr eine Magnesium-Tablette in Wasser aufgelöst und getrunken [ich nehme Magnesium-Carbonat; erst wenige Tage vorher hatte ich eine Tablette genommen, die ansonsten mindestens 14 Tage ausreicht; bei zu viel Magnesium bekomme ich Durchfall]. Obwohl ich keinen Hunger hatte, habe ich mich um 18:00 Uhr "gezwungen" etwas zu essen [u.a. Butterbrot mit Salz]. 
      7a.) Ich hatte nach 15:00 Uhr immer 2 Gedanken: wenn es schlimmer wird, "112" anrufen und meinem Freund noch paar Abschiedsworte senden. 
      8.) Das Gesundheitsamt empfiehlt: "Menschen, die nur leichte Symptome haben, und ansonsten nicht unter anderen Krankheiten leiden, sollen sich daheim auskurieren;  [siehe meine Anmerkung zu 1.)]. 
      8.) Sorgen habe ich eigentlich nur um meine Nieren + Lunge [beide haben Nachwirkungen]; wobei ich ja nach dem "Januar" bei genügend Ärzten war (mit Lunge geröntgt + CT) + HNO + Augen. Keine(r) von 10 wusste weiter.  
      So bleibe ich erst mal 5 Tage zu Hause. 
      LG  Richard-Paul
      PS: Noch eine Anmerkung: Am Montag (bevor es mir nach 15:00 Uhr so schlecht ging) fährt eine Frau (die ich für sehr intelligent halte) aus dem Hause mit mir im Fahrstuhl nach unten, als sie mich fragt: "Glauben Sie persönlich an Corona, oder wollen die uns nur vom 3. Weltkrieg abhalten?"  - Ich habe erst mal schlucken müssen!
       
    • eva0062
      By eva0062
      Hallo miteinander
      Seit der Zeit da wir Masken tragen, habe ich einen trockenen Mund. 
      Ich gehe wenig in Geschäfte, um so weniger muss ich es tragen diese Maske. 
      Bin ich die einzige, die das Problem hat? 
      Ich bekomme auch ein neues Medikament als Infusion ( was gegen Morbus Crohn)
      Trinken hilft nix. 
       
      Danke
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.