Jump to content

SchutzmaskenPFLICHT


Recommended Posts

hallo, ihr Lieben -

ab Montag ist auch in Bremen Mund-und Nasenschutzpflicht. Nicht beim Spazierengehen, aber beim Einkaufen und in den öffentlichen Verkehrsmitteln. Bei Nichteinhalten kostet es € 25,-- Bussgeld.

Es reicht auch ein Schal, der über Mund und Nase gezogen werden kann. Wir lieben diese kleinen Piratentücher und haben ganz viele davon - VanNelle kennt die auch -  😉 das reicht dann erst einmal, weil es hier keine Schutzmasken zu Kaufen gibt.

Was sollen diese Verordnungen, wenn kein Material vorhanden ist ? !! Ich kann nicht nähen .......

heute habe ich in unserer Apotheke geschaut, aber ein grosses Schild hat gleich darauf hingewiesen, dass es keine Schutzmasken und auch kein Desinfektionsmittel gibt.

Echt, ich war schon auf dem Weg nach Hause, da kam mir die Idee - frage doch mal hier bei uns in der Änderunsschneiderei - und dort wurde ich fündig. Eine dreifach genähte Maske aus Baumwolle, also kochfest und mit einem biegsamen Draht oben eingenäht (damit sie eng anliegt auf der Nasenwurzel)  kostet € 6,-- . Das war mir sowas von egal und ich habe zwei Stück gekauft. Und wenn es morgen noch welche gibt, kaufe ich noch zwei für Helga -

habt ihr auch so einen Engpass ?

Nette Grüsse sendet - Bibi -

Edited by Bibi
Link to post
Share on other sites

halber Zwilling

Liebe Bibi, da bist Du aber günstig weggekommen! Hier kosten einfach genähte Masken 10 € und mehr!

Wichtig ist, dass man sie bei mindestens 60° waschen kann. 

Ich finde, auch wenn sie nicht gegen den Virus schützen, aber sie erinnern einen immer daran, nicht ins Gesicht zu fassen und Abstand zu halten.

Schwäbische Grüße vom halben Zwilling

 

Link to post
Share on other sites

hallo, halber Zwilling -

das tut richtig gut zu Lesen - danke dir -

ja, wir haben auch im Internet geschaut - aber es geht meist nur über Amazon und dort bestellen wir nichts -

und die Preise stinken ja echt 'gen' Himmel - ja, jeder möchte mal so richtig Geld verdienen mit der Not der Menschen - ich finde das kriminell -

aber soll ich dir mal sagen, genau diese Dreifachschutzmasken, die ich heute gekauft habe, kosten in der Apotheke direkt gegenüer € 9,-- - das hat mir eine Freundin heute gesagt - und die waren ausverkauft -

morgen gehe ich gleich wieder los zu der Änderrungsschneiderei - 😄 -

ich kaufe noch mal zwei Schutzmasken, wenn sie noch erhältlich sind - und zwei für Helga -

Micha ist auch mit versorgt -

ja klar, man kann sie waschen und das mache ich auch - sie sind kochfest und ich schmeisse meinen Wasserkocher an und dann geht die getragene Maske sofort ins Waschbecken mit Waschmittel -

ich bin da echt pingelig -

die beiden Schutzmasken habe ich auch erst einmal gewaschen, sie lagen offen in der Änderungsschneiderei herum und der Verkäufer hat sie angefasst - nee, das geht zumindest für mich nicht -

sie sind schon trocken, weil - es ist hier herrliches Wetter -

nette Grüsse sendet - Bibi -

 

 

 

Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon

Auch wenn gerade in den Nachrichten BW gesagt wurde, so gibt es für Kinder und Menschen mit bestimmten Erkrankungen, keine Schutzmaskenpflicht. Schals sind gewaschen und inzwischen auch ein Prototyp an Maske hergestellt. Morgen werde ich noch weitere machen. Stoff ist vorhanden und eine Anleitung bekommt man bei You Tube.

@Bibi das ist ein sehr günstiger Preis. In dem Fall würde ich sie mir auch kaufen. Bei uns kosten sie über 10.-€

Gruss Anne

Link to post
Share on other sites
Richard-Paul
vor 8 Stunden schrieb Bibi:

in der Apotheke direkt gegenüer € 9,-- - das hat mir eine Freundin heute gesagt - und die waren ausverkauft -

In München in der Apotheke kosten sie 6,50 € bzw. 7,50 € und sind auch genügend vorhanden.  

Link to post
Share on other sites
Waldfee

Was nützt eine Schutzmaske, wenn der Sicherheitsabstand nicht eingehalten wird. 

  • Upvote 1
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Hier nähen viele Frauen, aufgerufen hat hier unser Freiwilligen Zentrum und die werden teilweise kostenfrei verteilt. Spenden werden natürlich gerne genommen. Wo man sie bekommen kann erfährt man via Internet und natürlich auch telefonisch beim FWZ.

Mir hat eine liebe Nachbarin welche genäht ( hab ihr 20 € gegeben) und ich habe meiner Schwester auch welche geschickt. Hier laufen viele mit selbstgenähten herum. Hauptsächlich für meinen Mann, der will keine selbstgenähten aufsetzen, habe ich im Web, geht auch ohne Amazon, welche aus Zellstoff/Papier bestellt. Es gab jede Menge und zu jedem Preis. Ich wollte nicht solche große Menge und habe 20 Stück bestellt, versandkostenfrei und unter 20€.  Heute habe ich in der Zeitung gesehen das für Firmen jetzt größere Mengen von diesen Masken angeboten werden. Stückpreis bei 500 Masken 1,29€. Da hab ich ja einen guten Preis bekommen. Die reichen jetzt erstmal. Habe ja auch noch 2 FFP2 Masken, die sind dann eher für unsere Arztbesuche.

Lg. Lupinchen

Link to post
Share on other sites
Arno Nühm

Ich hab schon vor einigen Wochen dreilagige Masken genäht, man kann aber mittlerweile auch welche für 10,- EUR etwa kaufen (wiederverwendbare von von Jungfeld, die sonst Socken machen). Das finde ich für eine Produktion in Europa auch angemessen. Ich hätte ja bei dem Schnittmuster, das ich hatte, bald noch mehr verlangt, wenn ich welche verkaufen müsste.

Hier vor Ort habe ich am Hauptbahnhof im Souvenirladen welche gefunden, die zweilagig sind und auch knapp 10,-EUR kosten. Da traue ich dem Verkäufer aber nicht ganz, dass die wirklich in Deutschland hergestellt sind. Denn dann dürfte das Angebot nicht knapper werden, wie er sagte, sondern müsste wachsen.

 

Die Schutzmaske fängt das ab, wo der Sicherheitsabstand nicht eingehalten werden kann oder der Abstand fängt das ab, wo die Maske nicht ordentlich getragen wird ... doppelt gemoppelt hält eben besser.

Mittlerweile dürfte ja bekannt sein, dass die Masken dazu dienen, die anderen Leute nicht anzustecken. Sie sollen Tröpfchen beim Husten oder Sprechen aufhalten, die bei einem Abstand von anderthalb Metern ohnehin zu Boden gefallen wären und zudem das ggf. entstehende Aerosol, das dann noch in der Luft steht.

 

Ich durfte übrigens bereits heute beim Arzt (Endokrinologe) nur noch mit Mundschutz in die Praxis. Das Personal dort hatte diese Masken mit dem Plastikdings an der Seite, keine Ahnung ob FFP2 oder FFP3.

Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon
vor 7 Stunden schrieb Waldfee:

Was nützt eine Schutzmaske, wenn der Sicherheitsabstand nicht eingehalten wird. 

Richtig. Ich war am Nachmittag einkaufen und konnte es in einem Laden, in dem es sonst immer funktioniert hat, mitbekommen. Die Kassiererin, der ich es sagte hat gleich gerufen, Abstand halten.

Gruss Anne

PS.: Morgen werden noch mehr hergestellt. Muss nur schauen ob es nicht einfacher geht.

Edited by Tenorsaxofon
Ergänzung
Link to post
Share on other sites
Clau dia

Komme gerade von der Nähmaschine,

Stoffe sind genug zu kaufen in unserem Dorf, wir haben einen kleine Nähladen. Mangelware ist Gummi. Die fertigen Masken gibt es in dem Laden für 7,50 Euro. Aber nur noch auf Bestellung. Eine Kundin die Masken bestellt hat,  bekommt sie jetzt am 12. Mai. 

Ich freue mich das sie so viel zu tun hat. Denn ich hatte schon Angst das sie den Laden ganz zu mache muss weil sie so lange nichts verkaufen konnte. Aber jetzt kann sie die Verluste aufholen. 

Bei mir ist es tagesabhängig ob ich und wie viel ich nähen kann. Am Mittwoch ging gar nichts und wollte meine Nähmaschine schon meiner 9 jährigen Enkelin vermachen. Sie streitet sich manchmal mit ihrer Mama wer an die Nähmaschine darf. Gestern ging ein bißchen und heute war es super. 

8 Masken habe ich heute geschafft. Ein Freund von uns (kommt aus Afghanistan) hat mal eben gestern Abend 50 genäht🙈. Der macht das aber schon seit er 10 Jahre alt ist. 

Es gibt übrigens auch super Männermasken.  Habe ich heute gemacht. Auf dem Stoff sind Hämmer und Nägel drauf. Die richtigen Masken für einen Baumarkt besuch.🤣

Was hier fehlt ist richtig hipper Stoff für die Jugend. Mal sehen ob ich nächste Woche was in der nächsten größeren Stadt bekomme. 

Da wir im Moment keinen Gummi bekomme, nehmen wir für de Übergang erst mal alte gut dehnbare T-shirt. In ca 1cm breite Streifen schneiden. Einmal ziehen, dann werden die rundlich und bleiben auch etwas elastisch. Soll auch mit Jersey gehen. 

Habe eine Maske in Kleinkind Größe genäht. Einfach aus Spaß.  Aber unsere kleine Enkelin (14 Monate) hat sie natürlich nicht aufgelassen. Aber sie hat gesehen wie Mama und die große Schwester ihre ausprobiert haben. Das fand sie toll und hielt Mama immer ein Maske vor die Nase wenn sie eine vom Tisch greifen konnte. Sie weiß wo sie hin müssen😄

Meine Tochter näht sonst auch sehr viel. Kann aber zur Zeit nicht weil sie sich die Finger in der Autotür eingeklemmt hat. Aber wir werden es schaffen das wir alle lieben Menschen die wir kennen bis Montag mit ein oder zwei Masken bestücken können.  Der Rest kommt dann so nach und nach. 

Drückt die Daumen das ich morgen wieder nähen kann. Macht Spaß, besonders wenn man für einige Leute die voll passende Stoffe findet. 

Gruß aus NRW 

  • Upvote 1
  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Man könnte auch prima im Rahmen einer Solidargemeinschaft die Kohle der Fußballfuzzies, die meinen unbedingt aus Erlöserzielungsgründen wieder Ball treten zu müssen, zur Anschaffung von Masken aufwenden.

Da wird sich manch eine Person erfreuen die sich keine Teuros für Maske leisten kann oder gar keine bekommt.

Wir haben es ja hier nicht so gut wie in Luxemburg wo die Dinger dem Vernehmen nach an die Bevölkerung verteilt wurden.

  • Upvote 1
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Clau dia
vor 21 Minuten schrieb 2209:

Solidargemeinschaft

gibt es bei denen nicht. 

Da hilft sich unser Dorf selbst. Der Nähladen verkauft Masken für 7.50 €. Und ein Freund (gelernter Schneider) näht aus Stoffspenden und Bettbezügen Masken die zum Selbstkosten Preis verkauft werden. Aber nur an die, die sich keine leisten können. Das heißt 50 cent. Für Gummi, Nähgarn (was zum Teil auch gespendet wird) und Strom für die Nähmaschine.

vor 21 Minuten schrieb 2209:

Wir haben es ja hier nicht so gut wie in Luxemburg wo die Dinger dem Vernehmen nach an die Bevölkerung verteilt wurden.

Es ist doch logisch das Deutschland das nicht kann. Denn es wurden, so wie ich gelesen habe, fast alles nach China geschickt als Hilfe, als es dort los ging. Jetzt muss Deutschland die überteuerten Masken in anderen Ländern einkaufen.

Edited by Clau dia
Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Clau dia:

Jetzt muss Deutschland die überteuerten Masken in anderen Ländern einkaufen.

und wie man lesen kann, kommt hier oft nur Schrott an. 

Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Die aus Vlies die man bestellen kann, kommen meist aus China. Die produzieren wieder, also alles wie immer. Ob Firmen für med. Bedarf wieder Masken u. Schutzkleidung in ihr Programm aufnehmen, also zu produzieren, bleibt abzuwarten. Auch ob die Bevorratung für die nächste Pandemie klappt, bleibt abzuwarten.

Lg. Lupinchen

Link to post
Share on other sites

hallo, ihr lieben -

ich hätte auch gern andere Masken - also farblich gesehen - aber ich bin froh, dass wir hier noch welche bekommen haben - es sind die dreifach genähten aus Baumwollstoff, engmaschig - und sogar kochfest - ich habe die dunkelgrünen gekauft,  weiss und hellblau geht ja gar nicht  -

RICHARD-PAUL -  dein Beitrag vom 24.04.2020 / 4.26 h

menno freue dich - du wohnst ja wohl im Schlaraffenland - es gibt immer alles zu Kaufen und sogar Schutzmasken -

hier nicht !

Bremen hinkt in einigen Dinge hinterher, deshalb gibt es auch ständig die Kompromisse - es reicht auch ein enganliegendes Halstuch über Mund und Nase -

ich finde dieses  ' Wischiwaschi '  inzwischen wirklich bald nicht mehr nachvollziehbar - und ständig gibt es neue Verordnungen -

TENORSAXOFON - dein Beitrag vom 23.04.2020 / 20.16 h

du hast vollkommen Recht, dass es Ausnahmen gibt für Kinder unter sieben Jahren und Menschen mit Asthma, die sicherlich schon nicht genug Luft bekommen - und dann noch einen Mund-Nasenschutz tragen müssen -

so, nun habe ich fertig -

ich hoffe, es ist in Ordnung, dass ich hier auf zwei Antworten von Richard-Paul und Tenorsaxon geschrieben habe in meiner Antwort -

haltet den Mindestabstand ein - und tragt ab Montag die Schutzmasken - es ist mehr ein Schutz für andere Menschen, aber das ist schon wichtig - je mehr Menschen die Masken tragen - die schützen uns auch -

bleibt gesund - ganz nette Grüsse sendet - Bibi -

 

 

 

Link to post
Share on other sites
VanNelle
vor 57 Minuten schrieb Bibi:

hallo, ihr lieben -

ich hätte auch gern andere Masken - also farblich gesehen - aber ich bin froh, dass wir hier noch welche bekommen haben - es sind die dreifach genähten aus Baumwollstoff, engmaschig - und sogar kochfest - ich habe die dunkelgrünen gekauft,  weiss und hellblau geht ja gar nicht  -

 

Hoi Bibi - Drück mal auf das weisse Dreieck.

Keine Angst - damit ist keine Teppichbestellung oder anderer Blödsinn mit verbunden.

Gruß Wolle

 

  • Upvote 1
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
Clau dia
vor 10 Stunden schrieb Lupinchen:

Die aus Vlies die man bestellen kann, kommen meist aus China

Deshalb will ich die nicht. Ich nähe lieber selber. Zum Glück kann ich es im Moment

 

Link to post
Share on other sites
Clau dia
vor 3 Stunden schrieb Bibi:

ch hätte auch gern andere Masken - also farblich gesehen

Kann man sich hier auch privat schreiben? Ich weiß nicht wie es geht, schreib mich mal bitte an. Vielleicht kann ich dir was außergewöhnliches nähen.

Für außergewöhnlich und bekloppte Nähideen bin ich inzwischen in unserer kleinen Nähgruppe zuständig🙈

 

Link to post
Share on other sites

hallo, Clau dia -

ich danke dir ganz lieb für dein Angebot - aber Micha und ich haben vier Masken, wovon jede Maske täglich heiss gewaschen wird -

vielen lieben Dank für dein Angebot - aber wir haben schon peppige Masken angeboten bekommen -

nette Grüsse sendet - Bibi -

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

es ist ganz einfach, privat zu schreiben - Clau dia -

wenn du das Forum anfangs geöffnet hast, ist oben ein Briefumschlag - wenn du den öffnest, kannst du privat schreiben - das ist dann wirklich privat und nicht im Forum einsehbar -

ich sah keine Veranlassung, dir zu schreiben - bitte sei nicht böse -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Edited by Bibi
Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Ich habe welche aus Vlies und die genähten von meiner Nachbarin. Kann nicht nähen, habe es als Schülerin schon gehasst. Evtl. stricke ich mir dann welche, falls es eine erneute Welle im Winter gibt😓. Oh man, was für Aussichten.

Ich habe immer die ersten Minuten Probleme beim atmen wenn ich eine Maske trage. Eine Freundin bekommt sogar Panik und schickt deswegen Sohn oder Mann einkaufen. Im Job hat sie bis jetzt keine tragen müssen und fährt mit dem Auto zur Arbeit. Muss mal nachfragen ob es inzw. besser geht mit dem tragen.

Lg. Lupinchen

Link to post
Share on other sites
Clau dia
vor 15 Minuten schrieb Bibi:

ch sah keine Veranlassung, dir zu schreiben -

Aber du konntest mir weiter helfen😉

  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites
Clau dia
vor 9 Minuten schrieb Lupinchen:

falls es eine erneute Welle im Winter gibt

Ja, wir spinnen auch schon rum mit Wintermasken. Hoffen natürlich nicht das wir so lange diese Kake hier in Deutschland haben. 

Masken mit Rentier drauf. Als Nase dann eine kleine rote LED.

Gibt so einzelne Batterie betriebene Weihnachtsbaumkerzen, die so rechts und links an die Maske.

Oder ein kleiner weißer Kunstpelz am Rand als Schneeersatz🤣

Ich glaube ich werde die trotzdem anfertigen. Wenn es dann mal richtig kalt werden sollte, kann man die auch gut gebrauchen. Habe ich im Februar 2019 in Lappland erlebt. Bei Minus 20 - 29 Grad war es schön was dickes um Mund zu Nase zu haben. Ist ein komisches Gefühl wenn die Nasenschleimhaut anfängt zu gefrieren.

Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon
vor 12 Minuten schrieb Lupinchen:

Ich habe welche aus Vlies und die genähten von meiner Nachbarin. Kann nicht nähen, habe es als Schülerin schon gehasst. Evtl. stricke ich mir dann welche, falls es eine erneute Welle im Winter gibt😓. Oh man, was für Aussichten.

Ich habe immer die ersten Minuten Probleme beim atmen wenn ich eine Maske trage. Eine Freundin bekommt sogar Panik und schickt deswegen Sohn oder Mann einkaufen. Im Job hat sie bis jetzt keine tragen müssen und fährt mit dem Auto zur Arbeit. Muss mal nachfragen ob es inzw. besser geht mit dem tragen.

Lg. Lupinchen

Diese einfachen Masken sollte man auch nicht zu lange, ca. 20 -30 min. , tragen, da es nicht gesund ist. Man atmet nämlich die verbrauchte Luft, sprich CO2 wieder ein. Anders bei den ganz guten Masken.

Im übrigen stand im Netz, dass Italien bei den Masken eine Preisgrenze gesetzt hat. Dort bekommt man 1 für 50 Cent. Bei uns umgerechnet 1.80€ .

Gruss Anne

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb Clau dia:

Aber du konntest mir weiter helfen😉

dann ist doch alles gut -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Bibi
      By Bibi
      in Bremen wurden ab heute die Schutzmasken ausgegeben - ich dachte, das geht ja wieder los wie mit dem Klopapier bei Rossmann -
      unsere Apotheke öffnet um 8.15 h und ich war pünktlich dort, musste mich allerdings in eine Reihe einstellen, ca. 30 Menschen waren vor mir. Zum Glück ging es schnell, denn nach Aufforderung durfte man die Apotheke betreten nach Handdesinfizierung am Automaten im Eingangsbereich und alle fünf Tresen hatten geöffnet. Ich habe anstandslos ein Paket mit 10 Masken bekommen und habe gefragt, ob ich für meinen Mann auch ein Paket mitnehmen dürfte - kein Problem, denn die Apothermitarbeiterinnen kennen uns - und nun haben wir jeder 10 Masken. Das fand ich richtig toll und völlig unkompliert.
      Micha war schon früh im Baumarkt und er kam um ca. 9.00 h zurück - da stand schon ein grosses Schild an der Tür der Apotheke - Maskenausgabe gibt es nicht mehr, alles ist weg -
      wie sagt man - der frühe Vogel fängt den Wurm -
      nette Grüsse sendet - Bibi -
       
    • Richard-Paul
      By Richard-Paul
      "Hallo @Richard-Paul,
      erst einmal gute Besserung und nicht das es dass ist, was wir jetzt Alle denken.
      Mit solchen Symptomen würde ich sofort einen Arzt oder das Gesundheitsamt konsultieren.
      Gruß Uwe"
       
      Gestern  hat @butzy mir den zuvor zitierten Text geschrieben. Um nicht Kringelblümchen's  Beitrag zu "missbrauchen", habe ich einen neuen Beitrag geöffnet.  
      Ja Uwe, ich hätte dir in einer vergleichbaren Situation genau dasselbe geantwortet.  
      Warum ich - vorläufig - nicht ins Krankenhaus oder zum Arzt gehe? (nicht empfehlenswert, nachzumachen) 
      1.) Unser Gesundheitssystem ist überlastet und zuerst müssen mal die Jüngeren unter uns versorgt werden. 
      2.) Ich persönlich habe bedenken ins Krankenhaus zu gehen, auch wenn das Deutsche Gesundheitssystem sehr gut ist. 
      3.) Ich fühle mich hier zu Hause sehr gut aufgehoben; 5 Tage Quarantäne heißt, 5 Tage wird die Wohnungseingangstür nicht geöffnet [einen anderen Zugang gibt es nicht]; ich bin alleine und habe (schon immer) für mindestens 14 Tage Lebensmittel als Vorrat; zufällig habe ich mir am Samstag, 31.10. noch ein 2 kg Brot geholt und geschnitten eingefroren].
      4.) Wenn ich mich bei meinem Hausarzt (Internist) anmelden würde, wäre die erste Frage "warum"? Bei einer Antwort meinerseits, "ich habe wieder alle Symptome einer Corona-Infizierung" käme als  Antwort "Machen Sie erst mal einen Test". Für einen Test brauche ich einen Termin; aus Erfahrung weiß ich, wie lange es dauert, bis ich einen Termin bekomme [ich habe ja Verständnis, dass viele Andere auch einen Termin haben wollen]. 
      5.) Aus meiner (lt. Uli: vermutlichen) Infizierung aus dem Januar 2020 [damals hat hier noch niemand von Corona gesprochen] habe ich viel gelernt. Damals habe ich mich [damals vermutete ich eine schwere Influenza/Erkältung] freiwillig mehrere Tage ins Bett gelegt [und bin nicht zur Trauerfeier meiner Schwägerin gefahren, obwohl ich schon eine Fahrkarte hatte]. 
      6.) Meine Symptome: große Probleme (Schmerzen) in der Lunge beim Atmen (Kurzatmigkeit) + Temperatur bis 38,7 °C + trockener Husten + [was mich im Januar sehr gewundert hat, weil ich es nicht kannte] veränderter Geschmack und veränderter Geruchssinn + eine (bis dahin) nicht gekannte Müdigkeit + Gliederschmerzen + Halsschmerzen [daher bin ich von einer Erkältung ausgegangen] + bei mir unbekannte, leichte Kopfschmerzen + mein Physiotherapeut meinte im Februar [als es mir wieder besser ging]: meine Haut hätte sich verfärbt (Schwarzblut); er hat auch Bilder aufgenommen, dort kann man nichts erkennen + (wahrscheinlich habe ich noch etwas vergessen)!
      7.) was diesmal anders war: um 14:40 Uhr habe ich meiner Schwester noch eine Whats-App geschrieben, das es mir gut geht; danach bemerkte ich, wie sich "etwas" mit "rasender" Geschwindigkeit im Körper veränderte.  Als ich mich um ca. 15:10 Uhr ins Bett legte, war mir trotz dicker Daunendecke "kalt" an den Händen und Füßen, obwohl meine Temperatur erhöht war. Und:  zu meinen Schmerzen (war schlimm) in der Brust, kamen Krämpfe in den Waden und Fersen hinzu. Da habe ich gegen 18:30 Uhr eine Magnesium-Tablette in Wasser aufgelöst und getrunken [ich nehme Magnesium-Carbonat; erst wenige Tage vorher hatte ich eine Tablette genommen, die ansonsten mindestens 14 Tage ausreicht; bei zu viel Magnesium bekomme ich Durchfall]. Obwohl ich keinen Hunger hatte, habe ich mich um 18:00 Uhr "gezwungen" etwas zu essen [u.a. Butterbrot mit Salz]. 
      7a.) Ich hatte nach 15:00 Uhr immer 2 Gedanken: wenn es schlimmer wird, "112" anrufen und meinem Freund noch paar Abschiedsworte senden. 
      8.) Das Gesundheitsamt empfiehlt: "Menschen, die nur leichte Symptome haben, und ansonsten nicht unter anderen Krankheiten leiden, sollen sich daheim auskurieren;  [siehe meine Anmerkung zu 1.)]. 
      8.) Sorgen habe ich eigentlich nur um meine Nieren + Lunge [beide haben Nachwirkungen]; wobei ich ja nach dem "Januar" bei genügend Ärzten war (mit Lunge geröntgt + CT) + HNO + Augen. Keine(r) von 10 wusste weiter.  
      So bleibe ich erst mal 5 Tage zu Hause. 
      LG  Richard-Paul
      PS: Noch eine Anmerkung: Am Montag (bevor es mir nach 15:00 Uhr so schlecht ging) fährt eine Frau (die ich für sehr intelligent halte) aus dem Hause mit mir im Fahrstuhl nach unten, als sie mich fragt: "Glauben Sie persönlich an Corona, oder wollen die uns nur vom 3. Weltkrieg abhalten?"  - Ich habe erst mal schlucken müssen!
       
    • eva0062
      By eva0062
      Hallo miteinander
      Seit der Zeit da wir Masken tragen, habe ich einen trockenen Mund. 
      Ich gehe wenig in Geschäfte, um so weniger muss ich es tragen diese Maske. 
      Bin ich die einzige, die das Problem hat? 
      Ich bekomme auch ein neues Medikament als Infusion ( was gegen Morbus Crohn)
      Trinken hilft nix. 
       
      Danke
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.