Jump to content

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich kann es selbst gar nicht glauben, aber aktuell habe ich eine Kombination gefunden, bei der ich wieder über meine richtige Haut streichen kann.

Bei mir ist die Schuppenflechte sehr sehr lange, sehr weit fortgeschritten an den Ellenbogen und den Knien. 

Meine jetzige Therapie hilft ungemein. Abends mache ich eine Salbe auch Vaseline und Salicylsäure auf die Stellen und morgens Daivobet.

Es geht langsam, aber ich merke, dass die Schuppenflechte zurück geht. Es ist wieder Haut zu spüren und kein Schorf.

Allerdings habe ich das Gefühl, die Psoriasis sucht sich neue "Ausweichflächen". Jetzt ist auf einmal mein Rücken und meine Oberschenkel befallen.

Die Ausbreitung geht rasend schnell. Jeden Tag kommen Flächen von 1 - 2 cm hinzu. 

Mache ich da etwas falsch? Ist das eine Nebenwirkung auf meine Therapie?

 

Gruß

sawa

Link to post
Share on other sites

vor 40 Minuten schrieb sawa:

Allerdings habe ich das Gefühl, die Psoriasis sucht sich neue "Ausweichflächen". Jetzt ist auf einmal mein Rücken und meine Oberschenkel befallen.

Die Ausbreitung geht rasend schnell. Jeden Tag kommen Flächen von 1 - 2 cm hinzu. 

Hallo @sawa
ich denke mal, Du hast derzeit einfach einen heftigen Schub?

Da würde ich nun umgehend den Arzt aufsuchen und mit ihm - neben der Diavobet-Salbe - zusätzlich eine wirksame, innere Therapie überlegen.  Gute Besserung! 

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb sawa:

Hallo zusammen,

 

ich kann es selbst gar nicht glauben, aber aktuell habe ich eine Kombination gefunden, bei der ich wieder über meine richtige Haut streichen kann.

Bei mir ist die Schuppenflechte sehr sehr lange, sehr weit fortgeschritten an den Ellenbogen und den Knien. 

Meine jetzige Therapie hilft ungemein. Abends mache ich eine Salbe auch Vaseline und Salicylsäure auf die Stellen und morgens Daivobet.

Es geht langsam, aber ich merke, dass die Schuppenflechte zurück geht. Es ist wieder Haut zu spüren und kein Schorf.

Allerdings habe ich das Gefühl, die Psoriasis sucht sich neue "Ausweichflächen". Jetzt ist auf einmal mein Rücken und meine Oberschenkel befallen.

Die Ausbreitung geht rasend schnell. Jeden Tag kommen Flächen von 1 - 2 cm hinzu. 

Mache ich da etwas falsch? Ist das eine Nebenwirkung auf meine Therapie?

 

Gruß

sawa

Mir ist echt schleiherhaft wieso Du, nach deinen Schilderungen ja heftig betroffen, nicht schon längst auf eine systemische Therapie umgestellt wurdest. Was Du da beschreibst ist ja eine der gängigsten topischen Therapien, wobei hochdosierte Salicylsäure nicht mehr verordnet wird. UV Bestrahlung wäre doch auch mal ein Weg. Heute muss doch niemand mehr so einen schweren Verlauf aushalten. Natürlich kann es passieren, dass nicht gleich das erste systemische gut wirkt, aber die Palette der Medis war noch nie so umfangreich.

Lg. Lupinchen

Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für Eure Antworten.

Das Problem sind die Ärzte. Hautärzte sind in meiner Gegend nicht so toll gesät.  Gute schon gar nicht. Bei jedem, den ich anrufe, muss ich erst einmal ein halbes Jahr auf einen Termin warten. Und dann dauert der Termin 5 Minuten und gebracht hat er nichts.

Bin jetzt gerade dabei, mir einen Termin in der Psoriasis Sprechstunde der Hautklinik Würzburg zu ergattern. Sind halt 70 KM einfach. Mittlerweile diskutiere ich ja schon gar nicht mehr mit dem Arzt wegen dem Termin, sondern mit meinem Arbeitgeber, wegen dem Urlaub, den ich dann brauche.

Es gibt zwar einen Ärztin bei uns in der Nähe, die auch sehr kurzfristig Termine vergibt, aber leider ist "Tante Nivea" nicht unbedingt eine Hilfe.

Ich hoffe mal, dass der Termin in Würzburg endlich den Durchbruch bringt und mir meinen Glauben an die Ärzte wieder gibt.

 

Gruß

sawa

Link to post
Share on other sites

Hallo Sawa

In der PSO Sprechstunde in der Hautklinik machst du sicher nichts falsch.

Ich bin seit Jahren in der Uni Klinik Erlangen nicht nur wegen der PSO auch wegen der PSA

und bin da reicht zufrieden . Die Zicken meist nicht so rum wegen der Medis wie ein niedergelassene

Arzt. Wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg damit.

#Gruss Donna

Link to post
Share on other sites

Hallo Donna,

 

um die PSA geht es mir auch. Ich habe die letzte Zeit kurzzeitig steife Finger. Das ist wie ein Krampf. Ich kann dann einzelne Finger nicht mehr bewegen. In den Beinen habe ich die letzte Zeit nachts auch Krämpfe. Allerdings an den ungewöhnlichsten Stellen: Oberschenkel, Schienbein und Fußsohle. Magnesium bringt nichts. Geht mittleiweile so weit, das ich morgens Probleme beim Aufstehen habe. 

Ich habe aber keine Ahnung, ob das von PSA kommen kann. Daher will ich endlich einen Termin bei jemandem, der mir hilft.

Gruß

sawa

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb sawa:

... ich eine Kombination gefunden, ...Salicylsäure ... Daivobet.,,,

Hallo Sawa, diese Kombination ist - auch für eine längere Zeit für eine Kopfpsoriasis kein großes Problem, auf große Körperbereiche und auf längere Zeit aber schon.

Wie lange machst du das denn schon?

Daivobet ist ein Kombipräparat von Betamethason und Calcipotriol.

Betamethason ist ein synthetisches Glucocorticoid und Calcipotriol ist ein Vitamin-D3-Derivat.

Zwar ist Cortison inzwischen lang nicht mehr so Nebenwirkungsbehaftet wie noch in der Zeit als es seinen schlechten Ruf bekommen hat, aber - auch lokale - Anwendung auf Dauer birgt noch immer seine Nachteile.

Ein oft berichteter Punkt ist die Rückbildung der Haut. Das heißt die Haut wird an den behandelten Stellen dünner und damit wesentlich empfindlicher. Die einzige Stelle des Körpers wo das keine große Rolle spielt ist der Kopf - die Kopfschwarte und die Haut dort ist besonders dick.

Außerdem muss dir klar sein, dass du mit dieser Behandlung ausschliesslich Symptome behandelst und zwar am "oberen Ende". Mein Hautarzt hatte mir empfohlen nach einer höchstens 4wöchigen täglichen Anwendung 4 Wochen abzubauen und dann so lange wie möglich auszusetzen und nur evt. kleine Herde zu behandeln. Das ging ganz gut für eine Weile.

Im Beipackzettel steht: "15 Gramm pro Tag ... Insgesamt ... nicht mehr als 30 % der Körperoberfläche behandelt werden."

vor einer Stunde schrieb sawa:

In den Beinen habe ich die letzte Zeit nachts auch Krämpfe

Auch im Beipackzettel: "Die Behandlung ...kann die Kalziumwerte im Blut oder Urin erhöhen (gewöhnlich, wenn ...zu viel angewendet wurde). ..." Muskelkrämpfe könnten auf eine Störung deines Kaliumhaushalts hinweisen.

Also ist für dich sicher ein Termin in der Psoriasis Sprechstunde die beste Idee. Vielleicht auch langsam etwas mit deiner (Eigen?)Behandlung zurück fahren?

Erfolg

 

 

  • Upvote 2
Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen.

 

erst einmal zur Richtigstellung. Es ist keine Eigenbehandlung. Das wurde mir so von meiner Hautärztin verschrieben. Über die Nebenwirkungen hat mich vor  3 Wochen mein neuer HAUS Arzt aufgeklärt, weil er auch an Schuppenflechte leidet.

Habe heute in der Hautklinik in Würzburg angerufen und um einen Termin gebeten. Dazu habe ich einen Auto Dialer genutzt, um überhaupt durchzukommen.

07.07.2021. Genau das ist mein Problem. Was mache ich die nächsten 5 Monate? 

Natürlich habe ich es am Telefon dringend gemacht, weil ich einen Schub habe. Deswegen habe ich ja auch schon am 07.07. einen Termin bekommen.

Genau das ist mein Problem. Entweder an bekommt zeitnah einen Termin bei einem Arzt, den es nicht interessiert, oder der sich nicht auskennt. Alles andere ist mit monatelanger Wartezeit verbunden.

Kann ich mich irgendwie auf den Termin  vorbereiten? Gibt es da Tipps? Ich habe einen Schuß und der muss jetzt auf jeden Fall ins Ziel gehen. Daher bin ich für alle Tipps offen.

 

Gruß

sawa

Edited by sawa
Link to post
Share on other sites

Geh akut in eine Hautklinik, da kannst Du Dir in 10-14 Tagen erstmal helfen lassen und es dann zuhause weiterführen. In der Zeit bist Du krankgeschrieben. Dein Hausarzt stellt Dir dafür eine (Rosa) Einweisung aus. Ich würde selbst jetzt in der Coronazeit gehen. Unsere Uniklinik hat auch eine Ambulanz wo man ohne Termin hingehen kann, allerdings ist das auch nicht so ganz ohne, denn die entscheiden vorort ob du wirklich ein Notfall bist. 

Eignen würde sich z.B. die Fachklinik Bad Bentheim, Psorisol Klinik in Hersbruck und noch einige die Du hier, oder unter Suchbegriff im Web finden kannst. Evtl. gibt Dir hier ja noch jemand einen Tipp.

Lg. Lupinchen

Edited by Lupinchen
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • AABNAA
      By AABNAA
      Hallo,
      Besonders nachts habe ich Juckreiz im Ohr. Wenn ich mit dem Finger jucke,werden auf der Fingerkuppe kleine Schuppen sichtbar. Kann sich im Ohr PSO bilden? Darf ich den Gehörgang mit Psorcutan Beta eincremen? Eine Fettcreme mit Omega hat nicht viel gebracht.
      HG Bernd*
    • droppie
      By droppie
      Hallo da mal ne Frage hab,
      war gestern beim Hautarzt,weil meine PSO momntan schlimmer geworden ist.Er gibt mir jetzt UV B Bestrahlungen und hat mir wieder Betadermic verschrieben,die ich auch gut vertragen habe. Die soll ich jetzt wieder 4 Wochen anwenden,danach hat er mir noch Vaseline mit 10% Salicylsäure anmischen lassen. Meine Frage 10% erscheint mir immens hach,Betadermic enthält glaube ich 2%.
      Hat jemand von euch Erfahrungen mit dieser Dosierung,bin nämlich etwas skeptisch.Hab keine Lust,das mir die Haut abfällt.
      Hilfesuchende Grüße
      Kirsten
    • charlie4L
      By charlie4L
      Guten Tag
      Bin 33 Jahre alt und leide seit dem ich 18 bin an Schuppen auf dem Kopf (Blond).
      Am schlimmsten is es nach dem Duschen und vor dem Nächsten Duschen.
      Hab schon vieles versucht mit wenig  bis 0 Erfolg/Veränderungen, jetzt hab ich seit ein paar Jahren auch noch merkwürdige  Pickel  auf dem Kopf die ich mir natürlich aufkratze .
      Ach ja verschont mich mit den Ärzten da Bringt nix 😅, was die aufschreiben und wie oft ich da schon war 🙈(für mein Geschmack zu oft) bin übrigens  Männlich 🙄.
      Hab mir jetzt daivobet aufschreiben lassen , und irgendwie jetzt erst gemerkt  das es für Schuppenflechte ist und nicht für Schuppen 😱.
      Kann ich es trotzdem verwenden ?
      MFG
      Alex

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.