Jump to content
Sani

MTX und Gewichtszunahme

Recommended Posts

Sani

Hallo zusammen,

Habe nun schon händeringt gesucht nach so einem Thema, und nix gefunden. (oder doch blind ) Seit ich MTX nehme (januar 08) habe ich auch einiges an Gewicht zugenommen. Mache mir darüber echt gedanken da ich sonst eher sehr schlank bin ( bei 1,82 m wiege ich sonst um die 60 kg) Hat das einer von euch auch so erlebt????

Denn mein Essenverhalten sowie Sport ist so geblieben also kann es daran nicht liegen.

Für Antworten bin ich euch schon sehr dankbar.

Sani

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sani

schade das keiner was darüber weiss.

Werde mal meinen Arzt befragen ob es an den Metex liegt.

schönen abend noch

sani

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fussballfan

Huhu Sani,

Sorry ich hab den Thread jetzt erst gesehen.

Also ich habe am Anfang auch zugenommen ( ca 25 KG ) in 3 Monaten ( und ich war vorher schon nicht schlank ), bekam MTX aber auch Cortison.

Auch konnte ich mich auf Grund der PSA nicht wirklich gut bewegen, also wird es bei mir auch daran gelegen haben.

Nach den ersten 3 Monaten habe ich das Gewicht auch gehalten , sprich nix mehr zugenommen, allerdings ist es recht mühselig mal wieder ein paar Kilos zu verlieren.

Würd mich aber auch mal interessieren ob es da einen Zusammenhang zwischen MTX und Gewichtszunahme gibt, in meinem Fall dachte ich eigentlich das es am Cortison lag.

LG

Fußballfan

Andrea

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hexchen1

Hallo Sani ,

ich hab durchs Mtx kein Gramm zugenommen , aber jeder Körper ist anders ..............

Ich hörte immer das man aufs Cortison so zunehmen soll ?? Nimmst Du das vielleicht zusätzlich zum Metex ???

Liebe Grüße Hexchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Paulina

Hallo Sani,

ich selbst nehme seit März MTX und hab ungefähr deine Größe und Gewicht. Bei mir hat sich da gar nichts getan, ich hab kein Gramm zugenommen.

Isst du gerne aus Frust? Vielleicht gibt es ja da einen Zusammenhang? Warst du vielleicht nicht zufrieden mit der Wirkung der Medikamente?

Ich kann ja hier nur Mutmaßungen anstellen, aber dieses Frustessen kenn ich von mir selbst auch. :) Hoffentlich kann dir dein Arzt weiter helfen!

Lg,

Doris

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sani

Hallo zusammen,

Vielen, vielen Dank für eure Antworten. Nein ich nehme nur metex und kein kortison. Aber habe mich nun endlich schlau gemacht und mir wurde gesagt das es an dem Metex liegen kann da es eine Art Chemo ist und die schwemmt den Körper ein wenig auf. Bei einem mehr bei dem anderen weniger. Genau mich trifft es mal wieder.

Nun warte ich auch mittlerweile mal wieder 2 wochen auf meine Periode und das auch jeden monat aufgrund des metex.

In Sachen Haut tut sich überhaupt nix nehme nun schon 25mg (2,5 tabletten die woche)

Gelenke sind richtig gut geworden. Aber bei dem Wetter mit der Haut zu leben so hab ich es mir nicht vorgestellt.

Sani

Share this post


Link to post
Share on other sites
camel_kn

hallo Sani,

ich habe mtx knapp 2,5 jahre genommen. haut und gelenke waren super, nebenwirkungen hatte ich, bis auf den einnahmetag manchmal migräne, keine.

zur gewichtszunahme kann ich persönlich sagen, dass ich sogar im letzten jahr meiner mtx-einnahme 10 kg abgenommen habe.

aber auch ich glaube, dass ist (wie sovieles) typ-abhängig. manchmal würfelt es den stoffwechsel um, das problem hatte ich ne zeit lang. aber momentan funktioniert mein stoffwechsel wieder bestens, denn ich bin grad am 14 kg :-)

wünsch dir viel glück

gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
dibbsi

Hallo Sani !

Hab heut Deinen Beitrag gelesen und kann dazu sagen das ich seid Februar 08

MTX spritze und seid dem auch 16 kilo zugelegt hab,eindeutig vom MTX da ich mein Essverhalten total umgestellt hab seid ich weis das ich PSA hab.

Bei mir steht jetzt Obst und Gemüse an erster Stelle sowie viel Fisch kaum Fleisch wenn dann nur sehr mageres .

Da ich auch viel Sport treibe wie Schwimmen und Radfahren macht mich das auch sehr nachdenklich es ist zwar jetzt ein Stopp eingetreten bei der Gewichtszunahme aber abnehmen tu ich auch nicht leider .

Liebe Grüße Dibbsi (Beatrice)!:confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrissi

Hallo, Sani,

ich nehme zwar derzeit kein MTX (hatte ich aber letztes Jahr auch mal eine Weile), sondern seit etwas mehr als einem Jahr die neuen Biologics. Ich bin jetzt 40 und wiege eigentlich schon mein ganzes Leben bei 1,80m zwischen 60-65kg. In den vergangenen 14 Monaten habe ich satte 17kg zugenommen. Die Medikamentenhersteller habe ich gefragt, ob da ein Zusammenhang bestehen könnte. Dort meinte man aber, das sei nun das Alter und die Wechseljahre, das hätte mit den Medikamenten nichts zu tun. Mein Frauenarzt konnte über diese Aussage nur den Kopf schütteln. Erstens wäre ich noch nicht in den Wechseljahren und zweitens wäre selbst dann die Gewichtszunahme ungewöhnlich "rasant".

Natürlich kann es auch daran liegen, dass ich kaum noch laufen kann und mich nicht mehr so viel bewege. Dafür esse ich wesentlich weniger und anders als früher, eben weil ich nicht zunehmen wollte.

Ich habe nun von einem zusätzlich befragten Mediziner die Auskunft bekommen, dass diese Medikamente doch sehr massiv in den Zucker- und Fettstoffwechsel eingreifen und sehr wohl eine Gewichtsveränderung, sowohl in die eine als auch in die andere Richtung, bewirken können.

Die "Wahrheit" rauszufinden, ist zumindest für mich, fast unmöglich, da ich irgendwie das Gefühl habe, dass die Mediziner und Pharmaunternehmen von evtl. Nebenwirkungen einfach nichts wissen wollen.

Liebe Grüße, Chris

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sani

Halloooooooooooo zusammen

Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten. Ich bin 1,82 m groß und wog sonst immer so 60 kg aber derzeit hab ich 13 kg zugenommen und sehe nun nicht dick aus aber mir fällt es auf und das stört mich. Ich muss schon mit der doofen haut leben und nun auch noch zugenommen. Und wo wir beim Thema MTX sind sagt mal wie lange hat es bei euch gedauert das die Haut besser geworden ist durch MTX ? ich nehme es nun seit 6 Monaten und es nicht ein Fleck weggegangen!!!!!! Meine gelenke sind besser geworden aber die haut das stört mich sehr bei über 30 grad mit lange shirts rum zu laufen.

sani

Share this post


Link to post
Share on other sites
dibbsi

Hallo Sani !

Also ich nehm auch seid 6 Monaten MTX Spritze jetzt schon 25mg,die Haut ist bei mir erst so richtig nach der Kur in der Tomesa Fachklinik besser geworden oder sag mal fast weg ,aber die Gelenke sind nach wie vor schlimm bekomm jetzt demnächst Enbrel hoffe das wirkt besser!

Mann soll die Hoffnung nicht aufgeben !

Aber bei Dir ist es halt genau anders herum so unterschiedlich reagiert jeder Körper .

Wünsche Dir alles Gute ,sei lieb gerüßt von Dibbsi (Beatrice)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fussballfan
Halloooooooooooo zusammen

Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten. Ich bin 1,82 m groß und wog sonst immer so 60 kg aber derzeit hab ich 13 kg zugenommen und sehe nun nicht dick aus aber mir fällt es auf und das stört mich. Ich muss schon mit der doofen haut leben und nun auch noch zugenommen. Und wo wir beim Thema MTX sind sagt mal wie lange hat es bei euch gedauert das die Haut besser geworden ist durch MTX ? ich nehme es nun seit 6 Monaten und es nicht ein Fleck weggegangen!!!!!! Meine gelenke sind besser geworden aber die haut das stört mich sehr bei über 30 grad mit lange shirts rum zu laufen.

sani

Huhu Sani,

Also ich nehme ja schon etwas länger das MTX , ( 4 1/2 Jahre ), meinen Gelenken geht es gut nur bei meiner Haut hat sich auch nix getan, genau wie bei dir.

Zum Thema Gewicht hatte ich ja schon einmal etwas geschrieben, ich war schon immer "kernig " , jetzt fühle ich mich nur Fett.

Was zuviel ist ,ist zuviel , und ich wiege einfach zuviel, nur habe ich immer das Problem das ich zuwenig trinke, deshalb nehme ich auch nur sehr schwer ab .

Naja, ein paar Kilos scheinen weg zu sein.

Nehme jetzt seit , 9 Wochen Enbrel dazu, muß aber nachdem ich gestern beim Rheumadoc war, auch da die Dosis erhöhen.

MTX spritze ich 25mg einmal in der Woche, Enbrel muß ich jetzt alle 4 Tage 25 mg spritzen.

Na ,auch ich habe große Hoffnung, vielleicht bringt es ja etwas.

Ich fühle mich auch nicht wohl in kurzen Hosen uns T-Shirts, laufe meist auch nur Zuhause so herum .

LG

Fussballfan

Andrea

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sani

Hallo nochmal,

ich finde trotzdem das sich mein selbstbewusstsein sehr ändert gerade weil ich bei über 30 grad draussen mit was langen rum laufen muss /will. Irgendwie ist das doch alles doof den gelenken gehts gut aber die Haut da tut sich wohl nie was. So langsam verliere ich den Glauben daran das es doch irgendwann mal weg ist. Wahrscheinlich erst wenn ich alt bin ;-)

Aber schon mal gut zu lesen das es nicht nur mir so geht!!!!

sani

Share this post


Link to post
Share on other sites
lynixi

Hallo Sani, und Ihr anderen alle,

ich habe Anfang 2008 auch mal für ca. 2 - 3 Monate MTX genommen und auch sofort das Gefühl, meine Gewichtszunahme rührte daher.

Habe dann erst einmal ausgesetzt bzw. bis heute, weil ich ständig eine Angina und Erkältung nach der anderen hatte und auch sonstige Nebenwirkungen (z. B. dicke Pickel).

Aber es hatte bei meiner Haut nach wenigen Wochen angeschlagen. Ich glaube, dass es Jedem anders geht, sonst gäbe es ja nur ein Medikament gegen die Symptome, denn heilende Med. gibt es ja - noch - nicht.

Ich drücke Dir die Daumen, meine Ärztin meinte, Geduld muss man haben, es dauert manchmal 3 - 6 Monate, ehe sich ein sichtlicher Erfolg einstellt.

Liebe Grüße (auch aus Dresden)

von L.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sani

Hallo lynixi

Danke für deine Antwort. Ja auch bei mir war es so das ich vor 5 Wochen Angina hatte und vor 2 Wochen ne dicke Mandelentzündung. Ich bin ständig erkältet. Aber da es meinen gelenken besser geht nehme ich Metex weiter. Vielleicht kommt das ja noch das meine Haut besser wird.

sani

Share this post


Link to post
Share on other sites
Leahmaus

Hallo Sani,

ich nehme seit 2 Monaten MTX und habe nix zugenommem.

Meine pso ist besser geworden, zumindest an den Händen. Allerdings habe ich jetzt super Pickel und verstopfte Poren im Gesicht!Ich sehe aus wie mein Pupertierender Sohn! Toll!!!

Grüße von Anke

Share this post


Link to post
Share on other sites
By_the_way

Danke für den Hinweis. Bisher dachte ich - ich würde mich immer noch zu wenig bewegen oder zuviel Essen. Aber mein Mann schüttelt dann nur energisch mit dem Kopf.

Dann schob ich mein Nichtabnehmen auf eine noch fehlerhafte Einstellung meiner Schilddrüsen-Hormone (habe wg. Morbus Basedow total entfernen lassen).

Es könnte allerdings auch am MTX liegen? Das ist sehr intessant. Denn ich habe seit einigen Monaten das Gefühl ich sollte mit diesem Medikament aufhören, da es mich mehr beeinträchtigt als es meiner Haut wirklich hilft. Die Relation stimmt einfach nicht. Außerdem habe ich mindestens zwei schlechte Laune-Tage in der Woche - da in den ersten zwei - manchmal auch drei Tagen nach der Einnahme nicht wirklich viel mit mir anzufangen ist.

Kurz: Ich nehme seit MTX nehme - auch nicht mehr ab.

Liebe Grüße

Tamara

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sani

Hallo zusammen,

Also Pickel hab ich in den 6 Monaten wo ich MTX nehme nicht bekommen.

Mit der Gewichtszunahme habe ich mich nun mehrfach schlau gemacht. Alle bestätigten mir das es am MTX liege. Heute erst musste ich spüren das mir eine Hose nicht mehr passt diese ich jedoch noch ende Juni trug. :wein

Werde nun mit meinem Rheumatologen reden weil mein Selbstbewusstsein nicht nur durch die Haut schlimm genug ist sondern nun auch noch weil ich dick werde.

sani

Share this post


Link to post
Share on other sites
lynixi

Hallo Sani,

leider habe ich oft die Erfahrung gemacht, dass die Ärzte derartige Fragen, z. B. zur Gewichtszunahme ermute ich Ähnliches, verneinen. Ich weiß nicht, warum sie es nicht wahr haben wollen oder nur weil ihnen dieser Umstand noch nicht bekannt war, kann es eben nicht sein.

Ich habe meiner Ärztin z. B. gesagt, welche Erfahrungen andere Betroffene gemacht haben, die sich mit meinen aktuellen decken. Da hört man oft "so ein Unsinn" etc.

Das ist sehr ärgerlich, wenn Bedenken so einfach "weggewischt" werden. Bin mal gespannt, wie Deine Ärztin auf derartige Feststellungen reagiert.

Bin ab Samstag im urlaub, aber werde in jedem Fall Deine Info dazu lesen, spätestens nach meiner Rückkehr.

Bis dahin alles Gute und viele Grüße

lynixi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sani

Hallo Lynixi.

Also am Anfang sagte man mir auch von wegen alles blödsinn durch MTX nimmt man nicht zu. Nun wie gesagt machte ich mich aber schlau bei anderen Ärzten in einem Großen Umkreis und genau die bestätigten mir das es an MTX liegt.

Und genauso war es auch mit meiner Periode. Ich bekomme sie seit MTX sehr unregelmäßig meist warte ich 2-3 wochen drauf und auch das wurde abgestritten doch nun zeigte sich auch das dies möglich ist durch MTX.

Nun hoffe ich das ich irgendwas anderes bekomme um endlich nicht mehr zuzunehmen.

Ich berichte dann wieder habe allerdings erst Ende August ein termin beim Rheumatologen.

sani

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marian

Ich nähme MTX als Spritze 1 x die Woche und Prednisolon 5mg jeden Tag zum Frühstück ,Meine Beschwerden sind Gewicht zu bis 25 kg +und Kopfschmerzen nach dem Spritzen wie Migräne .Haut ist super Erscheinung frei Nur die Gelenke machen nur selten an den Händen zum frühen Morgen erger und schwellen ein wenig an.

Share this post


Link to post
Share on other sites
sonjaL

Hallo Zusammen

Ich nehme seit etwas mehr als 1 Jahr MTX. Meine Haut ist sehr viel besser geworden. Nur habe ich auch das Problem, dass ich an Gewicht zugelegt habe und mich dies sehr belastet. Gut, ich war nie dünn, doch habe ich immer geschaut. Die Gewichtszunahme habe nichts mit MTX zu tun, dies die Antwort meines Arztes. Obschon ich sagen muss, dass er mich versteht und nun noch meine Schilddrüse untersuchen wird. Trotzdem denke ich, dass die Gewichtszunahme von MTX kommt.

Irgendwas muss ich nehmen, da meine Gelenke sonst kaputt gehen und ehrlich gesagt, fühle ich mich das erste Mal seit 20 Jahren wohl, was meine Haus angeht. Hat jemand von euch mit MTX aufgehört und ein anderes, ähnliches Medikament versucht, bei dem die Gewichtszunahme keine Nebenwirkung ist (auch wenn es die Ärzte nicht wahrhaben wollen, ist Gewichtszunahme einen Nebenwirkung von MTX, nicht bei allen Patienten aber bei einigen)?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marian

Hallo Ich habe auch 3 Jahre MTX genommen zu letzt 15ml gespritzt ,Muste wegen Migräne und furchtbaren unwohl sein alles hin schmeißen .Meine Haut sieht jetzt wieder schlecht aus und zugenommen habe ich auch unheimlich .Ich glaube auch das es das MTX war und jetzt ist alles im Eimer die Haut und die Figur kotzt mich sehr an .Anderes Medikament habe ich noch nicht bekommen ,der Arzt sagt das ich erst mal Pause machen sollte . Am 15 Dez muss ich wieder hin ,da ich aber große Schmerzen in den Kleingeläncken der Hände habe und manchmal bald auf Arbeit schreien könnte denke ich das ich etwas anderes bekommen werde ,Leider habe ich auch noch Rheuma und das erschwert alles noch mehr

:wein

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hallo...

Also ich hab auch stark zugenommen,seit ich MTX nehme....

Ich hab auch das Gefühl,daß es davon kommt,da ich sonst nichts verändert habe.

Ich war letzte Woche bei meinem Rheumatologen,wegen Nebenwirkungen.Hab ihm davon erzählt,und er meinte das könnte nicht sein.

Ich denke aber schon,daß es vom MTX ist.

Da ich es jetzt absetzen musste,bin ich mal gespannt,ob sich was verändert.

Hab nächste Woche wieder einen Termin und dann wird besprochen was ich in Zukunft nehmen soll,da es der Schmerzen wegen, ohne eine Therapie nicht geht.

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
sonjaL

@Marian

Danke für deine Antwort. Ich hatte schon die Befürchtung, dass der Beitrag nicht mehr angeschaut wird, da die letzten Einträge doch eine weile her sind. Ich war diese Woche wieder bei meinem Arzt. Er wird ja jetzt die Untersuchung veranlassen, betreffend meiner Schilddrüse. Am 20. Januar muss ich wieder hin. Mal sehen was dann raus kommt. Würdest du es Schreiben, falls dir dein Arzt ein anderes Medikament vorschlägt? Ich bin wirklich am Verzweifeln und es belastet mich sehr, dass ich Zugenommen habe mit diesem Medikament.

@toscana

Auch dir lieben Dank für deine Antwort. Mir scheint wirklich so, dass die Ärzte es nicht wahrhaben wollen. Vielleicht sollen die mal ins Auge fassen eine neue Studie zu erstellen. Es kann ja nicht sein, dass sehr viele Patienten durch die Einnahme von MTX zunehmen. Das mit den Gelenkschmerzen kenne ich sehr gut und kann ich nachempfinden. Ich wäre sehr froh, wenn du sagen könntest, was dein Arzt als Alternative vorgeschlagen hat. Vielleicht wäre dies auch für mich und andere dann eine Lösung.

Ich wünsche euch und allen hier ein schönes Wochende und irgendwann werden wir die Ärzte überzeugen können dass durch MTX eine Gewichtszunahme möglich ist (in einzelnen Fällen)

Grüessli Sonja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • spice
      By spice
      Hallo ihr Lieben!
      Hab ein ziemlich großes Problem und weiß nicht was ich machen soll, hoffe ihr könnt mir weiterhelfen..
      Ich bekomme seit 18 Wochen MTX Fertigspritzen. Die Dosis wurde labgsam gesteigert von 7,5mg auf jetzt mittlerweile 15mg.
      Bis auf ein paar kleine Anlaufschwierigkeiten gings mir recht gut damit, aber seit ca. 5 Wochen ist die Übelkeit kaum noch zu ertragen! Mir ist ständig schlecht, mal mehr, mal weniger - MCP-Tropfen sind meine ständigen Begleiter ohne ist es nicht mehr auszuhalten!
      Meine Haut sowie die PSA ist ein bißchen besser geworden, aber wie gesagt - nur ein bißchen!
      Aber die Übelkeit zermürbt mich, ich hab schon 2 Kilo abgenommen weil ich kaum noch etwas essen kann.
      Ich weiß jetzt nicht was ich machen soll - einfach absetzen und hoffen dass die Übelkeit ENDLICH weggeht, soll ich doch durchhalten oder mich nach nem anderen Medi erkundigen?????
      Bis jetzt hat mich mein Hausarzt behandelt, vielleicht sollte ich doch zu einem Rheuma-Doc gehen?
      Was meint ihr dazu? Bin im Moment ziemlich ratlos!!
      Liebe Grüsse Spice
    • Boehsechica
      By Boehsechica
      Guten Morgen...
      seit März 2012 bin ich auf MTX eingestellt, derzeit 15 mg s.c.
      Nun habe ich seit einigen Tagen eine leichte Erkältung mit Husten und Schnupfen.
      Bin mir jetzt nicht sicher, ob ich trotzdem heute Abend meine Spritze setzen kann.
      Zum Arzt wollte ich deswegen nicht gerade.
      Was meint ihr? Soll ich lieber eine Woche pausieren?
      LG
    • Luxus68
      By Luxus68
      Hallo,
      da ich seit letzter Woche MTX (15mg) verschrieben bekommen habe, hätte ich mal ein paar allgemeine Fragen an diejenigen, die MTX schon länger nehmen:
      1. Wie haltet Ihr's mit dem Alkohol? Regelmäßig, ab und an oder gar keinen? Wenn ja, in welchem Abstand zur MTX-Einnahme?)
      2. Wie schaut's mit Rauchen aus? Regelmäßig, ab und an oder gar nicht?
      3. Wie schaut's mit Kaffee aus? Regelmäßig, ab und an oder gar keinen?
      4. Streicht Ihr bestimmte(s) Essen/Getränke ganz von Eurem Speiseplan?
      5. Esst/trinkt ihr etwas bewusst vermehrt?
      6. ...
      Wäre schön, wenn ich zusätzlich zum Beipackzettel noch ein paar Erfahrungswerte bekommen könnte.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.