Jump to content

Hallo zusammen,


niclaudine
 Share

Recommended Posts

als "neue" Leidensgenossin lese ich nun bereits seit 2 Stunden divese Beiträge und ertappe mich ununterbochen beim geistigen Nicken. Vieles ist bekannt und vertraut. Meine mich seit 10 Jahre begleitende Pso pustulosa an Händen und Füßen wird seit ca. 1 Jahr massiv ergänzt durch punktuell auftretende Ekzeme, quasi als "Ganzkörperbefall" (schleichend verlagert sich das Problem in die Psyche :confused:). Nur Sonne bringt leichte Besserung - für Körper + Geist. Cortison lehne ich kategorisch ab. Kennt das jemand und gibt es weitere Tipps?

Niclaudine

Link to comment
Share on other sites


hallo Niclaudine...:D

Willkommen hier im Forum..

Tips wirst du hier viele finden.Lies dich mal in Ruhe durch, und wenn du Fragen hast, dann frag einfach...

Es ist immer jemand da, der ne Antwort hat..

Viel Spass beim durchstöbern.....

Liebe Grüße

Ilka

Link to comment
Share on other sites

Guest Funny08

Hallo niclaudine,

auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum.

Ich habe ebenfalls seit über 10 Jahren Pso pustulosa an den Füßen und der linken Hand.

Meine Ärzte sind derzeit machtlos, was sie mir verschreiben sollen.

Einige Salben und Cremes habe ich durch, z. Zt. Advantan-Salbe.

Innerlich waren es MTX, Methylprednisolon und Neotigason, deren Nebenwirkungen eine weitere Einnahme verbieten.

Einen TNF-Antagonisten (Blocker) habe ich abgelehnt, weil eine Besserung nach Ansicht eines Gutachters fraglich ist.

Ansonsten habe ich nur ab und zu Pso auf dem Kopf, die ich aber schnell unter Kontrolle habe mit Daivonex-Lösung und Tarmed-Haarwäsche. Sollte sie sich stärker ausbreiten, kommt der Bestrahlungskamm zum Einsatz.

Wünsche Dir baldige Besserung und verbleibe mit

LG Funny08

Link to comment
Share on other sites

Hallo, Niclaudine!

ich habe so ziemlich die gleichen Probleme wie du - an Händen und Füßen entweder Schuppenflechte oder ein chronisches Ekzem - sie streiten sich noch.

Aber seit einem 3/4 Jahr habe ich so wie du diesen Ausschlag, mal hier mal da. Mal geht er von alleine weg, mal nicht. Allerdings nehme ich Dermatop (ein schwaches Kortison), wenn irgendwo eine Stelle länger als zwei, drei Tage ist; nehme ich es nicht, wird die Stelle größer, röter, fängt an zu jucken. Beim ersten Mal waren dann irgendwann 30-40% befallen und ich mußte ein starkes Kortison nehmen und zwar drei Wochen lang. Jetzt schmiere ich Dermatop so drei Tage drauf, und dann ist erst mal Ruhe. Woher es kommt, weiß ich auch nicht. Der Hautarzt, der meint, ich habe ein Ekzem an den Händen, sagt, es streut; meine Hautärztin ist ratlos - so wie ich auch. Ich würde Kortison nicht ganz ablehnen; wenn du es nur hin und wieder benutzt, schadet es nicht.

Liebe Grüße

Beate

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.