Jump to content

Oder isses doch Pso? Wer hat so etwas mal erlebt?


Rob
 Share

Recommended Posts

Hallo in die Runde!

Ich hoffe, jemand kann weiterhelfen. Ich bin zwar längst in Behandlung beim Hautarzt, aber hätte gerne eine 2. Meinung.

Verlauf: Mitte März juckende Füße, Diagnose: Fußpilz. Da extreme Symptome Behandlung mit Vobaderm (Antipilz mit Kortison), nach zwei Wochen Vobamyk (ohne Kortison). Als der Hautpilz am abklingen war hat die neue Haut stark gejuckt, daher habe ich sie eingecremt mit Hautcreme, was wohl eine Riesenfehler war, denn es wurde viel schlimmer. Dicke Blasen an der Fußsohle und Rötungen an der Fußoberseite. Medikament "Karison Creme", eine kleiner Hautabschnitt aus dem oberen Fußbereich wurde ans Labor geschickt zwecks Diagnose mit Verdacht auf Psoriasis Pustulosa.

Befund war jedoch "ekzematoide Dermatitis". Mittlerweile ist die alte Haut inklusive Hornhaut an der Fußunterseite am abschuppen, Risse in der Haut machen das gehen sehr schmerzhaft.

Auch sind die Füße seit 2-3 Tage geschwollen, insbesondere der große Zeh und Fußrücken. Google fand zu diesem Thema die "Pseudoguttöse Attacke", kann das sein obwohl eine andere Diagnose vorliegt? Oder liegt es eher daran, dass ich ja versuche "schmerzlindernd" zu gehen? Wenn ich die Füße hoch lege, geht die Schwellung relativ schnell zurück.

An der Fußoberseite sind noch rote Stellen, an der Fußunterseite scheinen sich keine neue zu bilden (dafür in relativ leichter Form auf dem Rumpf und Arme/Beine, die jedoch gut ansprechen auf leichte Kortisonsalbe (Individualrezept) sowie UV-Therapie (auch die Füße scheinen darauf gut anzusprechen).

Was mich auch Sorgen macht, ist dass die Füße weiterhin unter der Haut noch stark gerötet sind und ich auch das Gefühl habe, da ist etwas entzündet oder ähnlich. Wenn ich den Bereich heiß abdusche, gibt es genau dort eine "komisches" Gefühl, irgendwie zwar zu warm aber trotzdem angenehm. Oder isses doch Psoriasis? Und was ist diese "ekzematoide Dermatitis"? Im Internet finde ich darüber nichts...

Schon mal vielen Dank für die Mühe

Gruß, Rob

Link to comment
Share on other sites


"ekzematoide Dermatitis" ist ein Oberbegriff.

Das heisst nur, dass Deine Haut entzündet ist ( Derma = haut, -itis ist immer eine Entzündung) und dass es ekzemisch ist.

Auch eine Psoriasis ist eine Ausprägung einer solchen ekzmatioden Dermatitis. Zum Vergleich: Jeder Bernhadiner ist ein Hund, aber nicht jeder Hund ist ein Bernhadiner.

Wurde nur die abgestorbene Haut eingeschickt, oder wurde eine etwas tiefere "Stanze" genommen? Im letzteren Fall sollte eigentlich eine Unterscheidung ob es sich um Psoriasis handelt oder nicht möglich sein. Wenn es noch nicht geschen ist, empfehle ich so eine, nur millimetergroße Probe. Aber nicht am Fuß sonder besser irgendwo anders am Körper, wo die kleine(!) Wunde nicht so stört.

Die kurzzeitige Schwellung der Gelenke kann auf die allgemeine Entzündungsreaktion des Körpers zurückzuführen sein, oder eine Psoriasis-Arthritis sein. Hierzu muss aber noch eine weitere Differentialdiagnosik gemacht werden. Zuallererst natürlich ein Blutbild, und weiterhin eventuell eine Anamneseerhebung durch einen mit dieser Krankheit erfahrenen Arzt, eventuell einem internistischen Rheumatologen.

Zu welchen Tageszeiten hast Du denn die Gelenkschmerzen? Werden sie bei Bewegung morgens besser oder schlechter?

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Antworten! Es wurde ein Stückchen akut erkrankter Haut eingeschickt, also noch nicht abgestorben.

Die Diagnose lautete: "Anzeichen einer Psoriasis sind nicht vorhanden."

Gelenkschmerzen habe ich eigentlich nicht, nur sind die Füsse geschwollen.

Die schlimmsten Schmerzen kommen von den Rissen in den agestorbenen Hautflächen, dort wird alles hart and dann bilden sich dort die Risse. Solange die Füsse feucht sind, also nach Salzwasserbad, geht es so einigermaßen. Wenn ich laufe geht es auch, nur nach jedr Pause ist es schlimm.

Gruß, Rob

Link to comment
Share on other sites

hallo rob

so wie du das beschreibst eben klingt es ganz nach meinen füßen - und händen

nur ist es bei mir sicher das es pso ist.

auch ich bin ständig dabei alles geschmeidig zu halten damit es nicht wieder aufreist.

wenn du dir aber nun garnicht sicher bist - wechsle mal den hautarzt und hol dir somit eine 2. meinung ein

viel glück dabei

Link to comment
Share on other sites

Im Moment laufe ich zwar auf Streuselkuchen, die neue Haut darunter scheint aber weitestgehend gesund zu sein. Einige wenige kleine neue Pickel lassen sich von einen Minitupfer Kortisoncreme erschrecken (benutze ich sonst noch kaum, wenn überhaupt dann nur die "dünne" Mischung aus der Apotheke) und sind nicht mehr gesehen. :)

Auch habe ich einiges an alte, teilweise verdrängte Probleme noch mal neu "betrauert". Hautprobleme kommen ja oft aus der Seele wie man sagt...

Gruß, Rob

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

hallo Rob

es könnte sich bei dir eventl auch auf eine reaktion auf schimmelpilze sein die in der wohnung sind. ein bekannter von mir hatte das (er ist umgezogen und da fing es an)bei ihm war unter dem bett,unter und im bettkasten, schimmel wie es sich herausstellte lag das an der wohnung. dort stellte sich heraus das es überall versteckte schimmelstellen gab. nachdem mein bekannter ausgezogen war, heilte alles ab. die symthome waren da auch so.

vielleicht kannst du das ja mal überprüfen.

liebe grüße nighthorse

Link to comment
Share on other sites

Hmm, eine sehr interessante These! Schon deshalb, weil ich zwischendurch 2 Wochen in der Hautklinik war, dort alles wunderbar ausheilte (mit konventionellen Mitteln) und ich jetzt wieder Probleme habe. Und tatsächlich hatte ich Schimmelpilz in der Wohnung, diesen allerdings mit ein Antipilzspray entfernen können.

Auch interessant dazu: anfangs hatte ich einen Fußpilz...

Werde das Morfgen mal den Doc erzählen, danke für den Tipp!

Gruß, Rob

Link to comment
Share on other sites

smilie.php?smile_ID=963

ähhhhmmm, ich glaube, dein antipilzspray nützt nur einem - es füllt die taschen des herstellers. dein schimmelpilz in der wohnung lacht sich dadrüber schlapp. oberflächlich mag der pilz verschwunden sein, aber er wird mit sicherheit noch vorhanden sein. nicht ohne grund sind z.b. schwarze schimmelpilze in der wohnung meldefplichtig. wenn einrichtungsgegenstände befallen sind gibts nur eins: Müllverbrennungsanlage. sitzt der pilz im mauerwerk wird eine umfangreiche sanierung fällig, vor allem muss ersteinmal genau festgestellt werden wo überall pilzbefall vorhanden ist denn sehen kannst du ihn in der regel nicht und was du siehst ist halt nur ein bruchteil dessen was vorhanden ist. ich weiß, das es speziell ausgebildete spürhunde gibt, erkundige dich doch mal beim zuständigen gesundheitsamt.

guckst du hier: http://www.boege-ambulanz.de/home.html

gruss uwe

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.