Jump to content

Tod beim Arzt in Hermsdorf


grafikerin
 Share

Recommended Posts

hallo ihr lieben,

gerade habe ich den artikel über die wunderheilung durch diese türkischen kügelchen mit unbekanntem inhalt gelesen. ich war empört, dass so ein artikel hier veröffentlicht wurde. nun kann ich ihn aber gott sei dank nicht mehr finden und hoffe, er wurde entfernt.

wir alle wissen um die blühende scharlatanerie, wenn aus angst geld herauswächst. trotzdem werden warnungen oft in den wind geschlagen. jeder hofft für sich , es trifft ihn anders, klammert sich an strohhalme und hofft und hofft und hofft.... (oft auch bei klammem geldbeutel)

ich kenne diese situation gut und kann hier aus eigener erfahrung berichten was mir passiert ist. die aufzeichnung ist etwas älter. damals war es ein lebensbedrohlicher krebs, der mich nach jedem strohhalm greifen liess.

doch lest und urteilt selbst.

Das Geschäft mit der Angst - mit der Angst der Kranken

_________________________________________________________________

In der Zeitung stoße ich auf eine Annonce der Academy for Sources of BIOENERGETICS and RADIATION RESEARCH Ltd.:

»Selbsthilfegruppe sucht Menschen, die nach Bestrahlungen Schäden an den Zähnen haben«

Also mich sucht diese Selbsthilfegruppe.

Ich habe Schäden an den Zähnen nach der Bestrahlung, die der Entfernung meiner Schilddrüse folgte.

Ich melde mich per Fax..... Ruhe am anderen Ende des Gerätes, es kommt keine Antwort.

(diese Ruhe kann ich jetzt aus dem Nachhinein erklären: Ich hatte noch nicht genug Angst)

Mir fällt nach ca. zwei Wochen dieses Academy und damit mein Fax wieder ein.

Ich faxe sie wieder an, mit dem gleichen Schreiben.

Nach einer halben Stunde kommt mein Fax zurück, mit folgenden darunter geschriebenen Worten:

Wir sind heut noch bis 16 Uhr anzutreffen. Schlabitz.

Ich ruf an. Meine Frage lautet, warum sich auf mein Schreiben niemand gemeldet hat, warum Sie, diese Frau Schlabitz sich nicht nach meinem ersten Fax gemeldet hat.

Darauf sagt sie: „Was sollen wir denn noch alles bezahlen.“

Aha. Aber daran soll es bei mir nicht liegen. Also ich: „Sie haben eine Selbsthilfegruppe?“

„Ja.“

„Und da möchten Sie neue Mitglieder?“

„Jein.“

Jetzt legt sie los und es geht sehr weit ins Detail. Sie will wissen, was mir Probleme macht und warum. Das erzähle ich ihr.

„Was, das wurde alles mit Ihnen gemacht, es ist ja ein Verbrechen!“

Und wir unterhalten uns sogar über Prof. Daunderer, der nach ihrer Meinung nun überhaupt keine Ahnung vom Amalgam im Mund hat. Sie merkt, so ganz ungebildet bin ich in Sachen Krebs nicht, lässt jedoch nicht locker.

Ihre letzten Worte zu mir sind: „Rufen sie Herrn Kanne an oder Sie werden jämmerlich krepieren.“

Als ich den Hörer auflege, habe ich die Adresse eines Zahnarztes, bei dem ich mich unbedingt auf Frau Schlabitz berufen muss, weil nur er krebskranke Menschen mit Zahnproblemen so behandelt wie man sie behandeln muss. Und ich habe die Adresse von der Charite für die Panoramaaufnahme, deren weitere »Bearbeitung« mich dann locker 400.- DM kosten wird.

(Was sind 400.-DM gegen die Angst vor dem schnellen, jämmerlichen Tod?)

Natürlich habe ich die Telefonnummer von Herrn Kanne und ich habe das Allerwichtigste - ANGST.

(Angst ist die wichtigste Voraussetzung, um nun Herrn Kanne anzurufen.)

Frau Schlabitz hat von mir die Zusage, dass ich gleich Montag früh (heut ist Freitagnachmittag) in die Charite rase, um diese Aufnahme machen zu lassen, damit sie (Frau Schlabitz) daran erforschen kann, welche meiner Zähne verseucht sind, um deretwegen ich jämmerlich krepieren muss, wenn keine sofortige Hilfe kommt.

Gleich Montag früh muss ich das machen lassen, das muss sein. (Sonst könnte es sein, dass ich anfange zu überlegen. Dann aber wäre ich für diese Academy verloren.)

Ok, ich ruf erst einmal Herrn Kanne an, Zahnarzttermin hab ich ja schon vereinbart.

.........Klingelingeling.....

„Kanne“!!!, Kanne schreit es durch den Flur, dann kommt Herr Kanne mit seinem Rollstuhl und seinen zwei Krebsen (er hat tatsächlich zwei, sagt er mir) ans Telefon.

„Was haben Sie?“

„Schilddrüsenkrebs“

„Ja und?“

„Frau Schlabitz hat mir gesagt, ich soll Sie anrufen.“

„Dann müssen wir einen Termin machen.“

„ Ja.“

„Können sie Mittwoch kommen?“

„ Ja.“...Warum muss ich zu Ihnen kommen?“

„Na, Sie müssen doch die Kur machen.“

„Was für eine Kur?“

„Na, Sie müssen Petroleum trinken. Ich und Frau Schlabitz wir trinken das auch jeden Tag.“

„Petroleum?“

„Ja, ist gereinigt, nach ein paar Tagen schmecken Sie nix mehr“ (vielleicht merk ich da ja dann auch nix mehr. Aber mein Krebs, was wird der dazu sagen, zum Petroleum?)

„Hm, und was kostet das?“

„Eine Flasche kostet 60 DM, reicht aber für 4 Wochen.“

Ich sag noch okay, leg auf und schüttele mich bei dem Gedanken, jeden Tag Petroleum zu trinken.

(Ich hab das Zeug in etwas abgewandelter Form 23 Jahre lang verkauft, bevor ich krank wurde, was für ein Hohn.) Also ich schüttele mich so doll bei diesem Gedanken und habe das blöde Gefühl, mein Krebs könnte mir das Trinken von Petroleum sehr übel nehmen.

Es folgten schlaflose Nächte. Nachdem ich mir dann Rat bei meiner Onkologin geholt hatte, wurde mir klar, dass hier Betrüger am Werk sind. Ich habe mich nicht mehr gemeldet, nicht beim Zahnarzt und nicht bei Herrn Kanne und sicher eine Menge Geld gespart.

Meine Meinung dazu:

Dass man sich der Placebos bedient, ist allgemein bekannt, findet man sehr oft auch bei Heilpraktikern. Dort bezahlt man selten die Rezeptur, eher die Leistung des Heilpraktikers. Da ist auch nichts Betrügerisches dran, denn: »Der Zweck heiligt die Mittel«.

Wenn aber jemand Angst erzeugt, bzw. vorhandene Angst ausnutzt, um Geschäfte zu machen, dann ist das kriminell. Und solchen Leuten muss das Handwerk gelegt werden. Wenn dann noch dazu kommt, dass die empfohlenen Mittel noch größeren Schaden anrichten (und Petroleum ist nun mal Gift), dann gehören diese Menschen hinter Gitter.

Ich weiß, dass man solchen Leuten so gut wie nicht das Handwerk legen kann. Aber warnen kann man doch kranke Menschen vor ihnen?

Seid wachsam, wenn Euch jemand „Wundermedizin“ verkaufen will!

Link to comment
Share on other sites


Hermsdorf ist der übernächste Ortsteil von uns aus. Am Sonnabend saß ich mit meinem wehen Fuß so draußen herum, da fuhren unentwegt Feuerwehr und Polizei. Ich dachte mir schon, dass irgendwas Dolleres passiert sein musste.

Aber so etwas Verantwortungsloses, Krasses - darauf kommt man doch nicht, zumal nicht, wenn man bei einem Arzt Hilfe sucht, der verspricht, er hätte viel Ahnung von psychischen Behandlungsmethoden.

Sehen wir mal davon ab, dass das dort angewandte Verfahren - die Psycholyse - in Deutschland offenbar verboten ist - man, da sucht man dringend Hilfe und gerät dann an so einen Scharlatan. Wer demnächst doch mal mit Psychologen- oder Psychotherapeuten-Hilfe seine Krankheit(en) angehen will, wird jetzt hoffentlich a) nicht abgeschreckt sein, aber :D auch nicht jedem blind vertrauen.

Link to comment
Share on other sites

hallo claudia - ja ich hätte den link oben bei mir an den anfang setzen sollen, damit man weiss, um was es geht.... tut mir leid, dass ich das vergass. kannst du ihn oben bei mir einfügen und dann alles andere was sich an fragen in diesem zusammenhang ergibt, entfernen? das würde eine bessere struktur ohne überflüssige fragen ergeben. vielen dank!

Link to comment
Share on other sites

Könnte man im Titel vielleicht das Heilpraktiker durch Arzt ersetzen?!

Der Mann ist (bzw. jetzt ja wohl eher "war" :D) Arzt und kein Heilpraktiker. Das sind unterschiedliche Sachen und i.Z.m. dem Anfangssatz "[...]gerade habe ich den artikel über die wunderheilung durch diese türkischen kügelchen mit unbekanntem inhalt gelesen. ich war empört, dass so ein artikel hier veröffentlicht wurde.[...]" denkt man ganz schnell, dass man von Globuli sterben kann.

M.E. sind das zwei paar Schuhe, denn der im verlinkten Artikel benannte Arzt hat den Patienten illegale, halluzinogene Drogen verabreicht...

Link to comment
Share on other sites

hallo, Luxus68 -

es passt vielleicht nicht hier hinein, aber ich möchte auf die türkischen Kügelchen zurückkommen.

Du warst entsetzt, dass hier so ein Thema eröffnet wurde - dazu möchte ich gern etwas sagen.

M.E. macht es dieses Forum aus, dass hier jeder seine Meinung schreiben kann und die Admins nur eingreifen, wenn ein Thema mal wirklich entgleitet - wenn man sich beleidigt und beschimpft oder als blöde darstellt - nur so als Beispiel.

Der Ersteller des Threads ist von der Heilung der Kügelchen überzeugt - es gab mehrere Meinungen, dass er nicht so leichtfertig sein sollte - aber er schwört darauf und dann meine ich, sollte man ihm den Heilungserfolg gönnen und hoffen, dass er keine Schäden davon hat.

Ich persönlich würde nie etwas einnehmen, was mir kein Arzt erklären kann -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Link to comment
Share on other sites

@Bibi

Ich war keineswegs entsetzt, dass hier so ein Thema eröffnet wurde!

Ich war (und bin!) lediglich der Meinung, dass die vorige Überschrift, insbesondere i.Z.m. dem Anfangssatz "türkische Kügelchen" (wobei ich die ersten Male übrigens immer "tückische Kügelchen" gelesen habe), irreführend war.

Um was für türkische Kügelchen es geht weiß ich ehrlich gesagt gar nicht und diese sind mir übrigens auch relativ egal

Ich finde es nur schade, wenn durch einen (wahrscheinlich versehentlich so formulierten) Beitrag eine Berufsgruppe bei einigen Leuten als "schlecht" im Gedächtnis hängen bleibt.

Und BTW, seltsame Kügelchen mit unbekanntem Inhalt und unter (fragwürdiger) ärztlicher Aufsicht eingenommene ILLEGALE Drogen sind für mich Äpfel und Birnen :D - ich würde aber beides nicht in Erwägung ziehen :cool:

Link to comment
Share on other sites

Ich finde es nur schade, wenn durch einen (wahrscheinlich versehentlich so formulierten) Beitrag eine Berufsgruppe bei einigen Leuten als "schlecht" im Gedächtnis hängen bleibt.

Ja, Du hast recht, Luxus, besser ist die Überschrift: Tod beim Arzt, dann bleiben wenigstens die Heilpraktiker nicht als "schlecht" im Gedächtnis haften.

Das war passiert:

BERLINER MORGENPOST

Berlin-Hermsdorf

Tödliche Therapiesitzung – Polizei nimmt Arzt fest

Samstag, 19. September 2009 18:24 - Von M. Behrendt, S. Pletl und M.

Bei einer Gruppensitzung in einer psychotherapeutischen Praxis im Berliner Ortsteil Hermsdorf ist ein Mensch ums Leben gekommen. Elf weitere Teilnehmer sind im Krankenhaus - davon liegen zwei im Koma. Der Therapeut hatte ihnen einen Drogencocktail verabreicht. Die Polizei nahm den 50-jährigen Arzt fest.

Übrigens: wer lesen kann, ist im Vorteil.

Edited by grafikerin
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.