Jump to content

Was macht Israel anders?


Guest kaschek
 Share

Recommended Posts

Guest kaschek

Es ist schon auffällig, dass immer mehr Länder, darunter auch Norwegen und Israel, sich für Komplementärmedizin entscheiden, dabei haben sie sehr großen Erfolg.

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/krebstote-in-israel-ia.html

Die Israelis sind keine gesünderen Menschen, vielleicht die Klügeren. Sie behandeln nach den 5 Biologischen Naturgesetzen. Warum nicht auch in Europa? :confused:

Link to comment
Share on other sites


Die Israelis sind keine gesünderen Menschen, vielleicht die Klügeren. Sie behandeln nach den 5 Biologischen Naturgesetzen. Warum nicht auch in Europa? :confused:

Die im Titel aufgeworfene Frage würde sich auf der (für denkende Menschen schnell als nicht gerade vertrauenswürdig-neutral erkennbare) Website flott erledigen, wenn man dort etwas weiterlesen würde und feststellte, dass die angeblich so großartig niedrigen israelischen Krebs-Zahlen schlicht eine Fehlinformation sind. Wie von einigen aufmerksamen Lesern dort sofort festgestellt:

"Tja, wie Frau Jenders schon schrieb, die "unglaublich" niedrigen Krebszahlen in Israel lassen sich leicht erklären. Die Botschaft Israels, die sich auf den Artikel der Haaretz vom 22.10.08 bezieht, hat eine Kleinigkeit übersehen: die Zahlen von 152 bzw. 160 Krebstoten sind keine absoluten Zahlen, sondern geben die Mortalität in Todesfällen pro 100.000 Einwohner pro Jahr an. Und die ist in Deutschland geringer als in Israel.

Hier der Originalartikel der Haaretz: haaretz.com/hasen/spages/1030483.html

Zitat: "The number of cancer-related deaths has also declined in recent years: 152of 100,000 Israelis died of cancer in 2004, a slightly lower figure to the 160 deaths recorded the previous year.""

Vielleicht einfach mal etwas genauer lesen, anstatt hier von den 5 Biologischen Grundgesetzen daherzufaseln und das Forum mit einem weiteren sinnfreien Beitrag zu "beglücken".

Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek

Die Zahlen der Todesfälle sind schon erschreckend. Trotz Chemotherapie. Wenn es noch andere Wege gibt, sollte man sich nicht links liegen lassen.

Link to comment
Share on other sites

Die Zahlen der Todesfälle sind schon erschreckend. Trotz Chemotherapie. Wenn es noch andere Wege gibt, sollte man sich nicht links liegen lassen.

Was soll das jetzt bitte aussagen? Ist einer der Wege, auf offensichtlich unseriöse Websites hinzuweisen auf denen mit falschen Statistiken argumentiert wird?

Auf der sich Jünger des Verbrechers Hamer tummeln?

Da passt tatsächlich einmal der eigentlich saublöde Spruch:

"Wer nach allen Seiten offen ist, ist nicht ganz dicht"...

Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek

Lies mal das Buch "Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe".

Der Hamer ist mir auch suspekt. Die Zahlen stammen übrigens nicht von dem, sondern von der israelischen Botschaft.

Und dein Tonfall ist mal wieder schlichtweg unterirdisch. Daher erübrigt sich für mich auch eine weitere Diskussion mit dir.

und das Forum mit einem weiteren sinnfreien Beitrag zu "beglücken".

Dafür haben wir ja dich, um das Forum mit sinnvollen Beiträgen aufzuwerten.

Gute Nacht!

Link to comment
Share on other sites

Lies mal das Buch "Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe".

Der Hamer ist mir auch suspekt. Die Zahlen stammen übrigens nicht von dem, sondern von der israelischen Botschaft.

Und dein Tonfall ist mal wieder schlichtweg unterirdisch. Daher erübrigt sich für mich auch eine weitere Diskussion mit dir.

Dafür haben wir ja dich, um das Forum mit sinnvollen Beiträgen aufzuwerten.

Gute Nacht!

Wenn du das Forum im "Boulevard"-Teil mit deinen Beiträgen "vollmachst" soll mir das einigermaßen egal sein. Im seriöseren Teil wäre ein gewisses Niveau aber nicht übel. Dieser Israel-Thread ist in der Tat von deinem Ansatz her unterirdisch. Die Diskussion erübrigt sich auch ganz einfach deswegen, weil man über diesen Unsinn gar nicht ernsthaft diskutieren kann. Das scheinst ja sogar du bemerkt zu haben. Fakt ist, dass du einen Thread mit einem mehr oder weniger reisserischen Titel eröffnet hast, der aus nichts als heißer Luft besteht, aus ein paar falschen Zahlen, mehr nicht.

Andererseits ist es exemplarisch und daher schon fast schön: Man plappere irgendetwas nach, das man im Internet mal überflogen hat, packe eine griffige Überschrift darüber, kleide es ein bisschen ins Alternativ- und Eso-Medizin-Gewand und werfe es einfach in die Runde.

Dieses Gebräu aus "Hab-ich-mal-gehört", "die böser Pharma-Industrie mit ihren Chemokeulen", sogenannter "Sanfter Medizin" und allem, wirklichem allem, was sich als Alternativ-Medizin verkaufen (!) lässt - das ist wirklich ein ekelhafter Sud. Aber bei manchen ist offensichtlich eh schon Hopfen und Malz verloren...

Ein Buch mit dem Titel "Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe" brauche ich nicht zu lesen. Ganz einfach, weil ich die Kosten-Nutzen-Relation von Chemotherapie in Bezug auf verschiedene Krebserkrankungen kenne bzw. nachlesen kann, ohne, dass mir das in einem - wenn ich mal allein vom Titel ausgehe - tendenziösen Werk zur leichteren Verdaulichkeit vorkauen lassen müsste (Ergänzung: Doch mal bei Amazon geschaut, manchmal gibt es ja auch blöde Titel für seriöse Bücher - wie erwartet in diesem Fall wohl eher nicht....).

Link to comment
Share on other sites

Guest risinghigh

Hm, ihr werdet wohl Freunde auf Lebzeiten bleiben.:altes-lachen:altes-lachen

Statt mein schreib ich jetzt mal "ich" Gott (hoff das kommt nicht allzu blasphemisch rüber) und sende euch die Botschaft der Liebe!;):altes-lachen:altes-lachen

Man kann auch respektabel miteinander kommunizieren Herr Kim de JongII!:cool:

Merde, hier und so kommen wir als Spezies sicher nicht arg viel weiter, andere Ansichten und durchaus nachvollziehbare Zweifel können auch normal und ohne Vorurteile rübergebracht werden.

Sorry wenn ich jetzt Lehrermäßig rübergekommen bin, ich hasse nix mehr als die und Missionare!:zwinker-alt::altes-lachen:cool-alt:

Link to comment
Share on other sites

Sorry wenn ich jetzt Lehrermäßig rübergekommen bin, ich hasse nix mehr als die und Missionare!:zwinker-alt::altes-lachen:cool-alt:

Ja, dieser Oberlehrer-Touch, der ist wirklich übel. Aber wenn du schon dabei bist: willst du nicht vielleicht auch noch auf deine qua Alter erworbene Lebensweisheit verweisen? Das wirkt bei solch salbungsvollen Beiträgen zusätzlich ganz großartig.

Link to comment
Share on other sites

Guest risinghigh
Ja, dieser Oberlehrer-Touch, der ist wirklich übel. Aber wenn du schon dabei bist: willst du nicht vielleicht auch noch auf deine qua Alter erworbene Lebensweisheit verweisen? Das wirkt bei solch salbungsvollen Beiträgen zusätzlich ganz großartig.

Ähm, salbungsvoll?

Eure Differenzen sind jedem hier voll ersichtlich und mich bestrebt nichts anderes als das friedvolle miteinander umgehen. Ist meine Einstellung deswegen so Exotisch?:altes-lachen Ich glaub doch auch an Schutzengel und du an Katastrophen, also bleib einfach geschmeidig. Da wir uns nicht gegenüber sitzen sehe ich dem ganzen eher relaxt zu und lass ab und an meinen Käs dazu ab, hoff es passt eurer Gnaden.

Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek
Wenn du das Forum im "Boulevard"-Teil mit deinen Beiträgen "vollmachst" soll mir das einigermaßen egal sein.

Genaus das werde ich künftig ausschliesslich machen, nur dort ist man vor deinen Verbalangriffen einigermassen sicher. Alles was ausserhalb der Schulmedizin stattfindet, verfolgst du in diesem Forum, das hast du dir wohl zur Aufgabe gemacht. Mir scheint, du liegst hier auf der Lauer und wartest nur darauf, Leute plattzumachen, die eine andere Meinung haben als du. Andere Beiträge gibt es von dir nicht. Ich hab`s dir schon einmal gesagt, schlimm wenn jemand seine Sprache als Waffe einsetzt. Da hab ich nichts entgegen zu setzen, deiner Wortgewandheit kann ich eh nicht standhalten. Macht aber nix. Ich gönne dir dein berechtigtes Überlegenheitsgefühl. In Kleinigkeiten bin ich großzügig.

Ich stell nachher mal einen Witz ein, vielleicht zaubert er dir ja mal ein Lächeln aufs verkniffene Gesicht. ;)

Bye, bye...

Link to comment
Share on other sites

...Alles was ausserhalb der Schulmedizin stattfindet, verfolgst du in diesem Forum, das hast du dir wohl zur Aufgabe gemacht.

"Evidence based" ist das bessere Stichwort. Ich verfolge es allerdings aufmerksam, wenn haltlose, unsachliche oder rein auf Glauben und Aberglauben basierende Heilsversprechen gegen Pso hier propagiert werden.

Das mag dem Seelenheil und/oder dem Ego der Hokuspokus-Mediziner und Esoterik-Heiler nicht passen aber ein gewisses Gegengewicht müssen die in einem Forum schon ertragen können.

Dieser, dein Thread war ja nicht einmal das. Das war nur schlecht "mal aus dem Internet rauskopierter" Quatsch. Aber das weißt du ja selbst.

Link to comment
Share on other sites

Ähm, salbungsvoll?

Eure Differenzen sind jedem hier voll ersichtlich und mich bestrebt nichts anderes als das friedvolle miteinander umgehen. Ist meine Einstellung deswegen so Exotisch?:altes-lachen

Geradezu päpstlich ist die.

Ich glaub doch auch an Schutzengel und du an Katastrophen,

Ja, das ist ein gutes Unterscheidungskriterium.

also bleib einfach geschmeidig.

Andere Baustelle.

Apropos: Ist der junge Mann auf Lebenszeit gesperrt oder ganz einfach gegangen?

Da wir uns nicht gegenüber sitzen sehe ich dem ganzen eher relaxt zu und lass ab und an meinen Käs dazu ab, hoff es passt eurer Gnaden.

Mehr als ein relaxtes Zusehen und Schreiben sollte man in der virtuellen Welt in der Tat nicht tun. Mehr Anspruch als ein bisschen gegen mittelalterliche Weltvorstellungen und allgemeine Irrationalität anzuschreiben habe ich persönlich in diesem Fall nicht. Da bin ich ganz entspannt, keine Sorge - glaubst du ernsthaft, dass mir wegen solcher Forenbeiträge der Blutdruck steigt?

Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek

Mag sein, dass der Titel unglücklich gewählt war. ;) Das kommt vor. Der Grundgedanke ist ein anderer. Schauen, welche andere Wege es bei der Krebsbehandlung ist. Tatsache ist, es sterben trotz / oder gerade wegen schulmedizischer Behandlung immer noch viel zu viele Menchen. Aktuell ist jemand aus meinem Umfeld an Krebs erkrankt. Da macht man sich schon Gedanken.

Prof. Dr. Charles Mathe,

Chefarzt und Facharzt für Onkologie (Krebsmedizin) des großen schulmedizinischen Krebsbehandlungszentrums in Villejuif bei Paris, der die oben dargestellte Studie im Auftrag gab, erklärte öffentlich:

"Wenn ich an Krebs erkranken würde, dann würde ich mich auf gar keinen Fall in einem herkömmlichen Krebszentrum behandeln lassen.

Es haben nur die Krebsopfer eine Überlebenschance, die sich von diesen Zentren fern halten."

Scientific Medicine Stymied, Medicines Nouvelles Paris

http://www.neue-krebstherapie.com/blutreinigung/index.htm

Link to comment
Share on other sites

"Wenn ich an Krebs erkranken würde, dann würde ich mich auf gar keinen Fall in einem herkömmlichen Krebszentrum behandeln lassen.

Es haben nur die Krebsopfer eine Überlebenschance, die sich von diesen Zentren fern halten."

Und wo willst du hin, Martina? Wer oder was soll dich therapieren, ein Uri Geller?

Ich habe 2005 einer meiner liebsten Person verloren, im wahrsten Sinne des Wortes: OP geglückt, Patient tot.

Im Vorfeld habe ich wahrlich viele A rschlöcher in weißen Kitteln kennen gelernt. Nicht das Krankenhaus, nicht die Schulmedizin sind schuld an "dieser Misere", sondern ein einzelnes unfähiges Popoloch. Und, je höher diese Löcher die Treppe hochgestolpert sind, je großvolumiger sind sie.

Mir scheint, Dr. Hama leistet ne Menge unbezahlter "Wiedergutmachung" an den Juden?

Allein die Aussage, ~150 Krebstote/Jahr für einen Staat, sollte einen hellhörig werden lassen?

[ame]

[/ame]

Fast so, wie mit dieser Wundersalbe?

Lieben Gruß

Siegfried

Link to comment
Share on other sites

Mag sein, dass der Titel unglücklich gewählt war. ;) Das kommt vor. Der Grundgedanke ist ein anderer. Schauen, welche andere Wege es bei der Krebsbehandlung ist. Tatsache ist, es sterben trotz / oder gerade wegen schulmedizischer Behandlung immer noch viel zu viele Menchen. Aktuell ist jemand aus meinem Umfeld an Krebs erkrankt. Da macht man sich schon Gedanken.

Prof. Dr. Charles Mathe,

Chefarzt und Facharzt für Onkologie (Krebsmedizin) des großen schulmedizinischen Krebsbehandlungszentrums in Villejuif bei Paris, der die oben dargestellte Studie im Auftrag gab, erklärte öffentlich:

"Wenn ich an Krebs erkranken würde, dann würde ich mich auf gar keinen Fall in einem herkömmlichen Krebszentrum behandeln lassen.

Es haben nur die Krebsopfer eine Überlebenschance, die sich von diesen Zentren fern halten."

Scientific Medicine Stymied, Medicines Nouvelles Paris

http://www.neue-krebstherapie.com/blutreinigung/index.htm

Mir geht es gewiss nicht darum die aktuelle Krebsbehandlung zu "verteidigen". Eine Zeitlang war ich in einem medizinischen Bereich tätig, bei dem es vorwiegend um Lungenkrebs ging. Dass es dort schon als großartiger Erfolg von Chemotherapie galt, wenn die mittlere Überlebenszeit der einen Chemo gegen über der anderen verdoppelt wurde (absolut von 2 auf 4 Monate.... / die Zahlen sind jetzt nicht exakt aber größenordnungsmäßig korrekt) - geschenkt!

Wenn du aber jetzt schon wieder mit einer Quelle "neue-krebstherapie.com" von einem Arzt, der eine Klinik auf Mallorca betreibt daherkommst, dann frage ich mich wirklich, ob du schlicht alles, was du irgendwie gedruckt (und da zähle ich jetzt mal das Web dazu) glaubst, ohne auch nur halbwegs kritisch zu hinterfragen. Hallo? Du wirst für Alles und Jedes irgendeine positive Meinung oder ein passendes Zitat im Netz finden.

Keine Ahnung ob der zitierte Prof. das tatsächlich so gesagt hat. Falls ja: Ist der Mann vielleicht senil? Oder hat er sich irgendwann aus welchen Gründen von einer wissenschaftlichen Betrachtung der Medizin abgewandt? Oder ist das Zitat einfach aus dem Zusammenhang gerissen?

Was soll denn bitte ein "herkömmliches Krebszentrum" sein?

Um welche Art von Krebs geht es?

Hast du diesen Fall der österreichischen Familie mitbekommen, die ihrer Tochter eine - erwiesenermaßen gegen eine bestimmte

Krebsform hochwirksame Chemotherapie - zu verweigern versuchten, weil sie im Hamer-Wahn ihre Alternative durchsetzen wollten? (Das Kind wurde am Ende doch behandelt und geheilt, wenn ich mich recht erinnere, was den Vater nicht davon abhält heute noch Propaganda für Hamer zu machen).

Deine Beiträge leisten Scharlatanerie in der Medizin Hilfestellung. "Alternativ-Medizin" schadet insgesamt gesehen mehr als sie nützt und eine undifferenzierte Empfehlung praktisch jeder alternativen Behandlung ("Ausprobieren kann nichts schaden", "Wer heilt hat recht" - wie dumm, dass diejenigen, die trotz oder gerade wegen der alternativen Behandlung [früher] sterben kein Zeugnis mehr ablegen können...) bringt den einzelnen Patienten medizinisch überhaupt nicht weiter. Vielleicht spirituell - mit dem rechten Glauben und vom wunderheilenden Heilpraktiker erworbenen Räucherkerzchen stirbt sich's schöner.

Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek
Und wo willst du hin, Martina? Wer oder was soll dich therapieren, ein Uri Geller?

Manuela! ;)

Keine Ahnung. Eigentlich mag ich keine hypothetischen Fragen. Sollte ich an Krebs erkranken, werde ich sicher nicht Uri Geller befragen. Den Sarkasmus kannst du gerne weglassen. :confused:

Mit einem Beinbruch gehe ich auch nicht zum Heilpraktiker. Auf jeden Fall würde ich mich für alternative Behandlungsformen interessieren und sie ggf. in Betracht ziehen.

Link to comment
Share on other sites

Manuela! :)

Ups, und sowat passiert mir?;)

Hoffe, du wirst mir verzeihen? Ich auch in Demut versinke.

Das hat mich gerade so konfuzius gemacht, dass ich bei meiner Anmeldung "sorry" als Benutzername eingegeben und mich gewundert habe, dass der LogIn fehl schlug.;)

Den Sarkasmus kannst du gerne weglassen. :confused:

Kam vielleicht so rüber, war aber gar nicht so gemeint.
Mit einem Beinbruch gehe ich auch nicht zum Heilpraktiker.

Auf jeden Fall würde ich mich für alternative Behandlungsformen interessieren und sie ggf. in Betracht ziehen.

Wenn du mit einem Beinbruch schon nicht zum "Zauberer" gehst, warum ziehst du alternative Behandlungsformen, was immer das heißt, bei einer Krebserkrankung in Betracht?

Lieben Gruß

Siegfried

Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek
Ups, und sowat passiert mir?;)

Hoffe, du wirst mir verzeihen? Ich auch in Demut versinke.

Brauchst du nicht - klar verzeihe ich dir!

Mal kurz off topic: :)

Eine prima, einfache Übung um die Hirnleistung zu steigern und einer Demenz vorzubeugen. :P Ich mach`s jeden Tag. ;)

Linke Hand: Daumen auf Zeigefinger

Rechte Hand: Daumen auf kleinen Finger

Dann entgegen gesetzt: linke Hand Daumen auf Mittelfinger, dann auf Ringfinger und kleinen Finger setzen.

rechte Hand: Daumen auf Ringfinger, Mittelfinger, Zeigefinger und Daumen.

Und wieder zurück. Die Bewegungen an beiden Händen gleichzeitig, entgegen gesetzt ausführen. Geschwindigkeit steigern. Ist schwer, aber ungeheuer wirkungsvoll! Viel Spass!

Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek

Wenn du mit einem Beinbruch schon nicht zum "Zauberer" gehst, warum ziehst du alternative Behandlungsformen, was immer das heißt, bei einer Krebserkrankung in Betracht?

Weil ich davon ausgehe, das der Bruch nur mit Gips zusammenwächst. Mit Stöckern schienen, stelle ich mir etwas langwierig vor. ;)

Zu Zauberern gehe ich schon mal grundsätzlich gar nicht. Im Falle einer solchen Erkrankung würde ich selbstverständlich einen Arzt konsultieren und zusätzlich evtl. auch eine alternative Behandlung in Erwägung ziehen. Ich habe nie etwas anderes behauptet. Meine PSO lasse ich schulmedizinisch behandeln und wende zusätzlich alternative Methoden an. Damit fahre ich sehr gut.

Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek
Und jetzt musse mir nur noch vormachen, wie du den rechten Daumen auf den rechten Daumen kriegst?:confused:;)

Kannst du das nicht? :altes-lachen

Link to comment
Share on other sites

123 hat recht. Bei Esowatch gibt es einen umfassenden Bericht. Auch über die seltsamen Versuche dieser "Medizin".

Trotzdem hat mir ein wirklich guter Chirurg geholfen, indem er meine Darmkarzinom grosszügig herausgeschnitten hat, an dem ich sonst verblutet wäre; Hb 4,6.

Ich wäre ja dann auch nicht an Krebs gestorben sondern an Blutmangel,

Trotzdem man sollte vorsichtig mit diesem Thema umgehen und es ist ein reiner Quatsch zu behaupten, von ca 5 bis 6 Millionen seien nur 126 an Krebs gestorben und dabei auch noch vergessen, dass man sich auf 100 000 bezieht.

Obwohl auch diese Behauptung reine Theorie ist.

Egal, tut mir bitte einen Gefallen und streitet Euch um was anderes. Oder macht es so wie 123 und informiert Euch umfassender.

Grüsse von

Edited by RoDi
Link to comment
Share on other sites

Guest Savant_iner

Was macht Israel anders?

Das ist abgesehen vom Bezug in diesem Thread mal ne richtig gute Frage.

Selbst war ich leider noch nicht in Israel.:ähäm Meine spärlichen Erfahrungen mit Israelitten kenne ich nur mit Begegnungen, die sich zufällig im alltäglichen Leben ereigneten. 'Sage mal so ca. ~50 verbale Austausche werden es schon gewesen sein. Die Hälfte davon waren meist Studenten; die andere Hälfte meist Besucher aus allen Schichten. Nicht nur aus dem Austausch unserer Gedanken und Erfahrungen hatte ich den subjektiven Eindruck, das Israelis einen enormen

Wissensstandart und Eifer danach hatten, den ich ansonsten in keinem anderen Land, das ich bisher bereiste, annähernd wahrnehmen konnte. Vielleicht ist dieser hohe "Wissensstandart" auch ein Grund für den Antisemitismus:schweigen

Es gibt doch hier einige Israelbereiste. Vielleicht können diese hierzu etwas mehr sagen.

Link to comment
Share on other sites

Guest risinghigh

Hm, guter Themenwechsel Savantler. Was mir an Israel im Gegensatz zu seinen Nachbarstaaten auffällt ist dass die auch ohne reiche Erdölvorkommen wirtschaftlich mindestens genau so gut dastehen als ihre andersgläubigen arabischen Brüder! Klar leben nochmal so viele von ihnen immer noch in der Diaspora und unterstützen ihre Landsleute in welcher Form auch immer.

Persönlich kenn ich durch meinen ehemaligen Job einige Leute jüdischen Glaubens aber keine Israelis.

Gründet sich deren Macht allein auf dem Glauben haben sie es auf jeden Fall viel weiter gebracht als alle anderen Religionen, das hat sie zwar einen verdammt hohen Blutzoll gekostet aber sie haben es durchgezogen!

Und nu, warten wir mal ab was sich da unten noch alles zusammen braut, die Perser basteln an der A Bombe rum und Israel wartet bestimmt nicht bis die damit fertig sind.

Da stehen uns sicher noch einige heisse Schlagzeilen in den Zeitungen bevor, dieser lokale Brandherd wird soo schnell sicher nicht erlöschen!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.