Jump to content

BW, 36 Jahre, betroffen seit über 30 Jahren


AnjaKristina
 Share

Recommended Posts

AnjaKristina

Hallo zusammen, ich hoffe, dass ich hier gute Tipps und nette Kontakte finde. Ich komme aus BW, bin 36 Jahre alt und habe Schuppenflechte seit Kleinkindtagen am gesamten Kopf (inzwischen sehr vernarbt und alt, unten immer wieder aufgekratzt) seit ca. 2 Jahren auch an den Schienbeinen und Waden komplett (stark juckend, oft offen, Haut schon sehr kaputt) und seit ca. 1 Jahr auch an den Ellebogen und den Unterarmen (dort starke Verkrustungen und tlw. offen durch nächtliches Kratzen). Seit ein paar Tagen habe ich festgestellt, dass am gesamten Körper (Bauch, Rücken, Oberschenkel) schon kleine Herde sind. Bis vor einigen Jahren war man (meine Mum und ich) immer der Meinung, dass es sich bei der Schuppenflechte am Kopf um Milchschorf handelt, selbst im Erwachsenen-Alter. Wohl deshalb, da ich schon immer extrem viel Milch pur trank, i.d.R. im Schulalter bis zu 5 Litern (inzwischen sind es max 3 Liter und das nicht mehr täglich). Doch seitdem es auch an anderen Stellen losging und auch meine jüngere Schwester massiv davon befallen ist, wissen wir dass es Schuppenflechte ist. Behandelt haben wir bisher nur mit Multilind Microsilber-Salbe und seit ca. 2 Monaten mit AvocadoB12RosaSalbe aus der Apotheke gemischt. Der Hautarzt wollte mir Cortison-Salben geben und mich bestrahlen. Von beidem halte ich nichts und habe abgelehnt. Meine Schwester hat da schon zuviel schlechte Erfahrung gemacht. So massiv ists auch erst geworden, seit ich meine beiden Mädels habe und seitdem ich Blutdruck-Tabletten nehme. Werde die Ärztin fragen, ob man diese tauschen kann. So, ich glaube das reicht mal. Ich werde immer mal wieder rein schauen und weiter auf Tipps hoffen. LG an alle AnjaKristina

Link to comment
Share on other sites


Hallo Anja,

willkommen hier. Beim Durchstöbern aller Themen hier wirst du sicher erfahren, daß so manch Betroffener schwer durch PSO befallen, auch Medis gegen diese Erkrankung nehmen muß. Die PSO gestaltet sich oftmals sehr schwer, die Behandlung ist nicht immer einfach. Mit viel Geduld, vielem Probieren, muß eine Therapie gefunden werden, die wirklich Besserung bringt. Statt gleich alles abzulehnen, erfrag doch erst mal die Behandlungsmöglichkeiten.

Mit Bestrahlen war doch die UV-Bestrahlung bestimmt gemeint. Vielen hilft es. Lies doch mal die Themen darüber. Ich weiß, es ist schwer, sich damit auseinander setzen zu müssen, daß du gegen die PSO unterschiedliche Therapien ausprobieren mußt, auch in Erwägung von Corti und Co., wenn Anderes nicht greift.

Nicht zu Begreifen ist, daß die PSO erst jetzt als Solche erkannt wurde. Milchschorf sieht erstens anders aus, und zweitens heißt er so, weil er in Kleinkindtagen auftreten kann, sozusagen in der Milchflaschenphase. Durch exzessiven Milchkonsum entsteht Milchschorf allerdings nicht.

Ich wünsche dir viel Freude in diesem Forum.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.