Jump to content

Reha beendet und was dann?


susie
 Share

Recommended Posts

hallo,

am 27.7.fahre ich für 4 wochen nach bb.nun ist meine frage wie es danach aussieht.muss ich sofort an nächsten tag der rückreise wieder arbeiten?

ich war 1980 und 1981 auch schon in kur-jetzt reha und dann hieß es immer sie müssen sich noch weiter schonen damit der heilerfolg nicht sofort zu nichte ist.

wie sieht das heute aus? reha und gesund ist man ohne wenn und aber?

ich weiß jetzt schon das wenn ich am nächsten tag nach der reha arbeiten gehe mein tag mit überstunden anfängt und sich auch so schnell nicht ändert.ich habe ehrlich bedenken das mein hoffentlicher rehaerfolg dann ganz schnell zu nichte gemacht wird.

habe schon von arbeitskollegen gehört das sie nach der reha ihren jahresurlaub genommen habe aber das kann ja nicht sein.mein urlaub ist verplant und ich sehe nicht ein reisen usw.deshalb zu stornieren.

wie habt ihr das gehandhabt?

Link to comment
Share on other sites


Hallo Susie,

Natürlich mußt du gleich am nächsten Tag wieder arbeiten. Ist ja auch kein Problem. Du bist dann ja 4 Wochen ausgeruht. Vorausgesetzt natürlich, du wirst dort als arbeitsfähig entlassen. Davon solltest du ausgehen.

Eine sogenannte Nachkur zu Hause gibt es schon seit langem nicht mehr.

Kannst wirklich nur Urlaub nehmen oder dich von deinem Hausarzt weiterhin

krank schreiben lassen. Was ja eigentlich nicht nötig tut.

Eventuell bekommst du ja in BB auch noch eine Verlängerung. Dann hast du insgesamt 4 - 6 Wochen arbeitsfrei.

Dass sollte wohl reichen.

Wünsch dir eine schöne Zeit dort

Wolfgang:smile-alt:

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

du hast folgende Möglichkeiten:

Urlaub nehmen

Verlängerung der Reha

Arbeitsunfägkeitsbescheinigung vom Arzt

Eingliederung nach dem Hamburger Modell

Glück

Link to comment
Share on other sites

Nach meiner Reha habe ich noch Urlaub genommen. Das Hamburger Modell bedeutet die stufenweise Wiedereingliederung.

Hier ein Link dazu. Einiges steht auch in Wikipedia.

http://bundesrecht.juris.de/sgb_5/__74.html

M. W. geht das Hamburger Modell aber nicht in Kombination mit Urlaub nach der Reha.

Den Übergang mit Urlaub fand ich nicht wirklich schwierig. Ich wünsche Dir eine gute Reha. Grüße von Kuno

Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek
mein urlaub ist verplant und ich sehe nicht ein reisen usw.deshalb zu stornieren.

wie habt ihr das gehandhabt?

Hallo!

Was sagen denn deine Kollegen dazu, wenn sie für dich mitarbeiten müssen? Keine Frage: Wenn man krank ist, dann ist man krank! Aber sich krank schreiben lassen, weil man seinen Urlaub nicht verplempern will, dazu fällt mir nun nix mehr ein. :confused: Warte doch erst einmal die Kur ab, vielleicht fühlst du dich danach wieder fit und du freust dich darauf, wieder tätig sein zu dürfen.

Wünsche dir ein positives Kurergebnis!

Edited by kaschek
Link to comment
Share on other sites

Aber sich krank schreiben lassen, weil man seinen Urlaub nicht verplempern will, dazu fällt mir nun nix mehr ein. :confused:

Na das hat sie doch auch gar nicht geschrieben, das sie das vor hat.

Aber anders rum gesehen würde ich es so machen.

Link to comment
Share on other sites

Aber anders rum gesehen würde ich es so machen.

Das ist aber asoziales und unkollegiales Verhalten.

Wäre ich dein Chef und würde das mitkriegen, würde ich dich

fristlos rausschmeißen.

Gruß Wolfgang

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Was sagen denn deine Kollegen dazu, wenn sie für dich mitarbeiten müssen? Keine Frage: Wenn man krank ist, dann ist man krank! Aber sich krank schreiben lassen, weil man seinen Urlaub nicht verplempern will, dazu fällt mir nun nix mehr ein. :confused: Warte doch erst einmal die Kur ab, vielleicht fühlst du dich danach wieder fit und du freust dich darauf, wieder tätig sein zu dürfen.

Wünsche dir ein positives Kurergebnis!

sorry aber bei so einer unterstellung fällt mir nix mehr ein.

Na das hat sie doch auch gar nicht geschrieben, das sie das vor hat.

Aber anders rum gesehen würde ich es so machen.

richtig das habe ich gar nicht geschrieben.

Super Einstellung! :schweigen

das hat nichts mit einer super einstellung zu tun sondern damit wie die kollegen mit einem umgehen.

Das ist aber asoziales und unkollegiales Verhalten.

Wäre ich dein Chef und würde das mitkriegen, würde ich dich

fristlos rausschmeißen.

Gruß Wolfgang

so leicht geht das aber mit dem rausschmeißen nicht auch wenn es manchmal wirklich angebracht wäre

@all die sich aufregen

ich bin eine der wenigen die kaum krank sind und das trotz meiner vielen wehwehchen.

es war einfach nur eine frage von mir und ich wußte nicht das man sie soooo falsch verstehen kann.

am anfang des jahres muss ich meinen urlaub angeben und dann plane ich.

es gibt gebuchte urlaube mit freunden und es gibt geplante reisen die ich mit meinem mann aus beruflichen gründen unternehmen muss (sorry ohne werbung und cheffe an bord bekommen wir bestimmt keine kunden).

ich habe mehrer arbeitskolleginnen die über monate krank sind,eine ist für 1 jahr krank geschrieben (grund,sie müsse mal ausspannen und zur ruhe kommen) kommt aber munter fast alle 2 wochen zu besuch.ich habe nie vorgehabt mich krankschreiben zu lassen denn dann hätte ich ein echt schlechtes gewissen.

also beruhigt euch,ich lasse es auf mich zu kommen.

Link to comment
Share on other sites

Das ist aber asoziales und unkollegiales Verhalten.

Wäre ich dein Chef und würde das mitkriegen, würde ich dich

fristlos rausschmeißen.

Gruß Wolfgang

Was ist daran "asozial" und unkollegial? Man macht sich immer krum für die Firma und soll dann sofort wieder parat stehen,das geht nach der Reha auch nicht so auf anhieb.

Ausserdem muss ich dazu sagen das wo ich vor 2.5 Jahren selbst wieder aus der Reha kam das nicht so gehandhabt hatte und es später bitter bereuen konnte.

Und wie susie schon schrieb, das mit dem rausschmeissen ist dann doch nicht so einfach, vor allem wenn der Chef begründen muss warum er dich kündigt.

Meistens haben die Firmen sowieso noch 400 Euro kräfte, so das kein Kollege oder Kollegin für 2 Arbeiten muss, und wenn das doch der fall wäre würde ich wahrscheinlich sofort die Firma wechseln.

Link to comment
Share on other sites

Was ist daran "asozial" und unkollegial? Man macht sich immer krum für die Firma und soll dann sofort wieder parat stehen,das geht nach der Reha auch nicht so auf anhieb.

Ausserdem muss ich dazu sagen das wo ich vor 2.5 Jahren selbst wieder aus der Reha kam das nicht so gehandhabt hatte und es später bitter bereuen konnte.

Und wie susie schon schrieb, das mit dem rausschmeissen ist dann doch nicht so einfach, vor allem wenn der Chef begründen muss warum er dich kündigt.

Meistens haben die Firmen sowieso noch 400 Euro kräfte, so das kein Kollege oder Kollegin für 2 Arbeiten muss, und wenn das doch der fall wäre würde ich wahrscheinlich sofort die Firma wechseln.

asozial sind für mich die leute die keine lust auf arbeit haben und sagen das sie doch ihr hartz 4 bekommen und nicht einsehen dann noch einen 1 € job anzunehmen.

unkolligial sind die,die wegen jeder kleinigkeit zuhause bleiben und man sie dann auf ihrend einer tupperparty trifft.

wir/ich gehe zur arbeit obwohl mir sämtliche knochen weh tun,als dank muss ich von meiner stationsschwester anhören...man was läufst du heute aber langsam.

ja die patienten dürfen krank sein aber das personal nicht....seltsame welt

Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek
sorry aber bei so einer unterstellung fällt mir nix mehr ein.

Welche Unterstellung? Einfach nur Verwunderung darüber, dass du schon Wochen vor deinem Kurantritt Zweifel hast wieder arbeiten zu können und spekulative Fragen aufstellst, wie du das evtl. verhindern kannst. Sorry, aber bei der heutigen Arbeitsmarktlage kann ich das nicht ganz nachvollziehen. Nochmal ganz deutlich: Wenn du dann noch krank bist, sollst du dich ganz sicher nicht zur Arbeit quälen. Aber nicht auf Kosten des Arbeitgebers und der Allgemeinheit zu Hause bleiben. Dann darf man auch gerne seinen Urlaub nehmen, wenn man noch Bedürfnis nach Entspannung hat.

Link to comment
Share on other sites

Man macht sich immer krum für die Firma und soll dann sofort wieder parat stehen,das geht nach der Reha auch nicht so auf anhieb.

Achwas....

Wenn ich aus der Reha komme und im Ergebnis als "arbeitsfähig" entlassen bin, habe ich am nächstmöglichen Tag zu arbeiten.....

Das habe ich als Angestellter so gesehen und heute, als Selbstständiger, muß ich es so sehen.

Übrigens, als ich die ersten Rehamaßnahmen in Israel durchführen konnte, habe ich 50% der Zeit meinem Arbeitgeber als Überstundenausgleich beigesteuert.

Kann schon sein, das diese Einstellung antiqiert erscheint, vielleicht sogar dumm angesehen wird... Ich sehe das halt anders.

Ich wünsche denjenigen, die sich noch nach der Kur eine Nachkur wünschen, als Angestellte, mal eine Zwischeneinlage zwecks Schulung in der Selbstständigkeit....

Da wird dann "so mancher Zahn" gezogen... Einfach nur durch den Arbeitsdruck. Aber, wenn des egal ist, ob und wie lange "der Hammer fällt", braucht man sich ja auch keine Gedanken über das Klarkommen der Kollegen zu machen, wozu auch. ist doch deren Ding, oder? Hauptsache, ich...

Manche sollten mal ernsthaft überprüfen, ob sie sich selber einstellen würden... Da kommen vielleicht ganz neue Einsichten.

Hardy

Link to comment
Share on other sites

Was ist daran "asozial" und unkollegial? Man macht sich immer krum für die Firma und soll dann sofort wieder parat stehen,das geht nach der Reha auch nicht so auf anhieb.

Weil fast jeder so egoistisch denkt, ist ja auch unser ganzes System am kranken. Was ist denn schon dabei nach 4 - 6 Wochen wieder die Arbeit aufzunehmen. Sehe da kein Problem drin. Ausgeruht ist man dann doch wohl.

Habe ich auch immer so gemacht oder ein paar Urlaubstage oder Überstunden drangehängt. Geschadet hat`s mir jedenfalls nicht.

Gruß Wolfgang:smile-alt:

Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek
Kann schon sein, das diese Einstellung antiqiert erscheint, vielleicht sogar dumm angesehen wird... Ich sehe das halt anders.

Nein, ist sie definitiv nicht. Danke für deinen Beitrag, du sprichst mir aus der Seele.

Sorry Susie, wenn ich eben etwas harsch war. Aber bei uns haben heute 3 Schwestern 39 Leute versorgt, eine Pflegerin davon mit ner schweren Bronchitis. Zeitarbeitsleute waren angefordert, aber die kommen halt nicht so gern am Wochenende. :schweigen Tja, nun kann man sich fragen, warum kommt die dumme Frau, wenn sie krank ist. Ganz einfach: Weil sonst alte Menschen in ihrer Sch... liegen bleiben. Manchmal kotzt mich die Einstellung mancher Menschen an.

Link to comment
Share on other sites

hallo, susie -

mache dir keine Gedanken über 'ungelegte Eier'. Warte einfach den Rehaerfolg ab und dann entscheidet sich ja, ob du arbeitsfähig entlassen wirst.

Ich hatte in den letzten zwanzig Jahren mehrere Rehas und die Ergebnisse waren unterschiedlich. Meist arbeitsfähig entlassen, zweimal allerdings arbeitsunfähig - ich denke nicht, dass es zwischen früher und heute Unterschiede gibt. Sicherlich werden den Kliniken auch die Daumenschrauben angesetzt, ich hoffe, dass sie trotzdem differenzieren zwischen den wirklich Kranken und denen, die nicht wollen.

nette Grüsse sendet - Bibi -

Link to comment
Share on other sites

Als ich den Reha-Bescheid bekam, stand fest, dass ich nach drei Wochen an einem Donnerstag zurückreisen würde. Das wäre auch mein Abreisetag nach vier oder fünf Wochen gewesen. Bei uns in der Redaktion war die einhellige Meinung: "Nimm Freitag frei und komm Montag in alter Frische zurück."

Leider lief dann alles ganz anders. Die Reha hatte der Medizinische Dienst der Krankenkassen bei der Rentenversicherung angemahnt, weil ich längere Zeit krank war. Entlassen wurde ich aus der Reha mit dem Vermerk, dass ich keine drei Stunden/Tag arbeiten könnte. Tja, da wurde der Reha-Antrag in einen Rentenantrag umgedeutet mit dem Ergebnis: Erwerbsunfähigkeitsrente.

Wenn es mir besser gegangen wäre nach der Reha, wäre ich glücklicher gewesen, am nächsten Tag die Arbeit wieder aufzunehmen, als in Rente gezwungen zu werden.

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Nein, ist sie definitiv nicht. Danke für deinen Beitrag, du sprichst mir aus der Seele.

Sorry Susie, wenn ich eben etwas harsch war. Aber bei uns haben heute 3 Schwestern 39 Leute versorgt, eine Pflegerin davon mit ner schweren Bronchitis. Zeitarbeitsleute waren angefordert, aber die kommen halt nicht so gern am Wochenende. :schweigen Tja, nun kann man sich fragen, warum kommt die dumme Frau, wenn sie krank ist. Ganz einfach: Weil sonst alte Menschen in ihrer Sch... liegen bleiben. Manchmal kotzt mich die Einstellung mancher Menschen an.

dein sorry angenommen.

jeder der in der pflege arbeitet weiß das es kein zuckerschlecken ist.so schlimm wie du es schilderst ist es bei uns zum glück nicht.

auch ich kann die einstellung macher meiner kollginnen nicht verstehen.

da meine letzte kur/reha schon fast 29 jahre zurück liegt bin ich nicht auf dem laufenden und habe einfach nur gefragt.

meiner stationsschwester habe ich gesagt das ich den montag vor der reha frei mache und dann noch 2 wochen urlaub dran hängen möchte.ihr gesicht sprach bände und sie meinte nur ob ich meinen urlaub nicht dann nehmen könnte wenn mal nicht so viel zu tun sein.auf deutsch,ich soll meine urlaub tageweise nehmen,morgens um 5 anrufen ob ich um 6 uhr zur arbeit kommen soll.sorry das kann aber auch nicht sein.jetzt will sie mich bestrafen das ich zur reha fahre und ich habe heute schon bauchschmerzen vor montag wenn ich ihr begegne.

Link to comment
Share on other sites

Was ist daran "asozial" und unkollegial? Man macht sich immer krum für die Firma und soll dann sofort wieder parat stehen,das geht nach der Reha auch nicht so auf anhieb.

Ausserdem muss ich dazu sagen das wo ich vor 2.5 Jahren selbst wieder aus der Reha kam das nicht so gehandhabt hatte und es später bitter bereuen konnte.

Und wie susie schon schrieb, das mit dem rausschmeissen ist dann doch nicht so einfach, vor allem wenn der Chef begründen muss warum er dich kündigt.

Meistens haben die Firmen sowieso noch 400 Euro kräfte, so das kein Kollege oder Kollegin für 2 Arbeiten muss, und wenn das doch der fall wäre würde ich wahrscheinlich sofort die Firma wechseln.

Ich würde davon ausgehen, dass eine Rehamaßnahme genau das zum Ziel hat: Rehabilitation, eine Wiederherstellung des Gesundheitszustandes. Und wenn die Maßnahme abgeschlossen ist, dann kann man auch wieder arbeiten.

Vielleicht habe ich es falsch mitbekommen, aber bist du nicht jemand, der seit geraumer Zeit nach einem Job sucht? Muss man dir erzählen, dass es nicht ganz so einfach ist "wahrscheinlich sofort die Firma zu wechseln"? Als Psoriatiker zumal?

Link to comment
Share on other sites

Man muss vielleicht noch eine Einschränkung machen, wenn man das Thema beleuchtet.

In der "DDR" war es wohl üblich, das die Hausfrauen noch 3? Tage Nachkur daheim bekommen haben, um ihren Haushalt wieder zum laufen zu bringen.

Diese Verfahrensweise kannte ich nicht; im Westen mußten sie immer gleich ran.

Allerdings darf man auch nicht vergessen, das die West - Hausfrauen oft technisch besser im Haushalt ausgerüstet waren ( Waschmaschine/Trockner usw.)

Wenn ich heute jedenfalls um 20 Uhr am Abend daheim aus Jordanien aufgeschlagen bin, beginnt der Arbeitstag für mich am nächsten Morgen um 9 Uhr. Ohne wenn und aber....

Allerdings kenne ich auch Geschichten von Kuranten der großen Autowerke, mit tollen Gehältern und ner Arbeitsmoral, die ich zum Kotzen finde.

Aber am sieht ja gerade auch, wer die Hand nach stattlichen Fördermitteln aufhält. Ich kann das jedenfalls nicht. Wenn ich nicht kostendeckend arbeite, war es das mit dem Job. Ich habe in 14 Jahren am Stück mal nur 2 Tage gefehlt und nicht, weil ich so gesund war. ich hab halt den Hintern zusammen gekniffen und gearbeitet. Wenn ich da so manche Schmarotzer sehe, die sich, das staatliche Notsystem bis zur letzten Falte ausnutzend, eine faule Zeit machen, die arbeitenden Kollengen noch für dähmlich halten, dann kommt es mir hoch. Rechtfertigungen haben sie ja immer.....

Und wenn ich dann hier lese, wie man sich im Vorfeld schon die Krankmeldung zusammen schustert, frage ich mich, ob diese Leute nicht mal den Wert ihrer eigenen Arbeit überprüfen. Nein, das tun sie sicher nicht. Sie hätten sich selbst schon längst raus geschmissen.

Ich rede jetzt nicht von wirklich kranken Menschen. Wer krank ist, ist krank. Diejenigen aber, die arbeitsfähig sind, sollen und müssen etwas leisten für ihr Geld. Oder sie stecken sich automatisch selbst in das Scharotzerfach... Aber das ist ja auch nicht schlimm. Ein paar Therapiestunden beim Psycho... und das Gewissen ist wieder rein.

Tolle Typen haben wir unter uns.

Hardy

Link to comment
Share on other sites

Ich würde davon ausgehen, dass eine Rehamaßnahme genau das zum Ziel hat: Rehabilitation, eine Wiederherstellung des Gesundheitszustandes. Und wenn die Maßnahme abgeschlossen ist, dann kann man auch wieder arbeiten.

Vielleicht habe ich es falsch mitbekommen, aber bist du nicht jemand, der seit geraumer Zeit nach einem Job sucht? Muss man dir erzählen, dass es nicht ganz so einfach ist "wahrscheinlich sofort die Firma zu wechseln"? Als Psoriatiker zumal?

Na gut ich habe mich vielleicht auch ein wenig falsch ausgedrückt.

Ich bin damals auch auf einen Mittwoch wieder nach Hause gekommen und musste mir halt für 2 Tage urlaub nehmen ( den einen der Arbeigeber sogar geben muss) http://www.sozialportal.de/Menue/rehabilitation.html , bin aber den Montag dann gleich wieder Arbeiten gegangen.

Und ja ich habe Anfang des Jahres noch einen Job gesucht, aber das ist zum Glück geschichte ;) .

Generell habe ich auch was dagegen wenn man sich Krankschreiben lässt und man hat eigemtlich gar nichts.

Link to comment
Share on other sites

Achwas....

Wenn ich aus der Reha komme und im Ergebnis als "arbeitsfähig" entlassen bin, habe ich am nächstmöglichen Tag zu arbeiten.....

Das habe ich als Angestellter so gesehen und heute, als Selbstständiger, muß ich es so sehen.

Übrigens, als ich die ersten Rehamaßnahmen in Israel durchführen konnte, habe ich 50% der Zeit meinem Arbeitgeber als Überstundenausgleich beigesteuert.

Kann schon sein, das diese Einstellung antiqiert erscheint, vielleicht sogar dumm angesehen wird... Ich sehe das halt anders.

Ich wünsche denjenigen, die sich noch nach der Kur eine Nachkur wünschen, als Angestellte, mal eine Zwischeneinlage zwecks Schulung in der Selbstständigkeit....

Da wird dann "so mancher Zahn" gezogen... Einfach nur durch den Arbeitsdruck. Aber, wenn des egal ist, ob und wie lange "der Hammer fällt", braucht man sich ja auch keine Gedanken über das Klarkommen der Kollegen zu machen, wozu auch. ist doch deren Ding, oder? Hauptsache, ich...

Manche sollten mal ernsthaft überprüfen, ob sie sich selber einstellen würden... Da kommen vielleicht ganz neue Einsichten.

Hardy

Wie du selbst schon schreibst, du bist selbstständig.

Was sagt man auch noch dazu, selbst und ständig, das heisst doch schon so viel ich darf gar nicht erst Krank werden.

Weil wenn doch kann ich nichts verdienen.

Und glaube mir ich weiss was Überstunden sind, habe selbst schon 60-70 Std. die Woche gemacht, also brauche ich in der richtung schon mal keine "Schulung" mehr.

Link to comment
Share on other sites

]

und wenn ich dann hier lese, wie man sich im vorfeld schon die krankmeldung zusammen schustert, frage ich mich, ob diese leute nicht mal den wert ihrer eigenen arbeit überprüfen. Nein, das tun sie sicher nicht. Sie hätten sich selbst schon längst raus geschmissen.

Ich rede jetzt nicht von wirklich kranken menschen. Wer krank ist, ist krank. Diejenigen aber, die arbeitsfähig sind, sollen und müssen etwas leisten für ihr geld. Oder sie stecken sich automatisch selbst in das scharotzerfach... Aber das ist ja auch nicht schlimm. Ein paar therapiestunden beim psycho... Und das gewissen ist wieder rein.

Tolle typen haben wir unter uns.

Hardy

sorry aber ich stehe wohl auf dem schlauch.wo bitte habe ich tips für eine krankmeldung erbeten?

den wert meiner eigenen arbeit brauch ich nicht zu überprüfen denn ich weiß was ich kann und nein ich hätte mich nicht schon längst rausgeschmissen.

auch habe ich es nicht nötig ein paar stunden beim psych zu nehmen ich glaube das haben andere nötig.

für mich ist das thema beendet denn ich habe meine frage beantwortet bekommen und sage danke an all die,die mir unvoreingenommen geantwortet haben,scheind nicht selbstverständlich zu sein.

Link to comment
Share on other sites

selbstständig.

Was sagt man auch noch dazu, selbst und ständig[/quote

"Selbstständig" wird gerne soo interpretiert; es ist aber (nichts gegen Dich) nach meiner Meinung völliger Quatsch. Richtig ist, das diese Formulierung gerne von Unternehmern ausgesprochen wird, um ihre Angestellten zu motivieren.

Als Selbstständiger kann ich z.B. einen Kaffee trinken gehen, wenn mir danach ist, und nicht, wenn mir das erlaubt wird. Und einige anden Dinge auch.

Ein "Schulung" war das nicht, sondern eine Reaktion auf die Aussagenb davor, welche durch Reklamation nicht unbedingt richtiger werden.

Die Susie will all das sowieso nicht hören ;-))

Gruß:

Hardy

Link to comment
Share on other sites

ich war 1980 und 1981 auch schon in kur-jetzt reha und dann hieß es immer sie müssen sich noch weiter schonen damit der heilerfolg nicht sofort zu nichte ist.

Liebe Leute,

denkt mal daran, wie lange es her ist, seit susie ihre "Kuren" hatte. Das waren damals ganz andere Voraussetzungen. Sie hat wahrscheinlich einfach andere Vorstellungen. Und denkt mal daran, dass nicht alle einen "gnädigen" Vorgesetzten haben. Auch Kollegen können einem das Leben schwer machen.

@ susie

Reha bedeutet nicht Wellness. Da ist deine aktive Mitarbeit gefordert. Das Programm ist tagsüber zum Teil schon sehr anstrengend. Jeder ist gefordert, das Mögliche zu seiner Gesundung beizusteuern. Und du willst für dich bestimmt auch das Beste aus dieser Maßnahme herausholen.

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.