Jump to content

Schuppenflechte da - Hausstaub-Allergie weg!


Amiria
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ein Phänomen, auf das ich aufmerksam wurde ist folgendes:

ich habe eine leichte Hausstaub-Allergie. Möglichst wenig Vorhänge in der Wohnung und eine Putzfrau, die jede Woche 1x saugt und feucht wischt reichen aus, um diese Allergie nicht tagesbestimmend werden zu lassen.

Nur wenn ich dann mal selbst 'ranmuss ans Putzen gehts wieder los: Augentränen und -Jucken und vor allem Niesanfälle sind dann vorprogrammiert.

Bis auf gestern: da mich meine Putze seit Wochen hängen lassen hat, musst ich gestern selbst 'ran. Und was soll ich sagen? Ich musste den ganzen Tag nur 2x niesen, obwohl es ordentlich staubte.

Kann es sein, dass sich da was verschoben hat? Von der Allergie hin zur Schuppenflechte? Ich weiss ja erst seit ca. 8 Wochen von meiner PSO und bin noch 'neu und unerfahren'...

lg Sabine

Link to comment
Share on other sites


Hallo Amiria,

es kommt darauf an, ob du auch von innen die PSO behandelst, also Tabletten nimmst. Ist in den Medis etwas Anti-allergenes enthalten, ist es möglich, daß damit die Hausstaub-Allergie ausgebremst wird.

Ansonsten habe ich keine Idee, an was es sonst liegen könnte, außer daß sich die Allergie ausgetobt hat, und nun müde ist. Wenn es an dem ist, bleibt die Allergie hoffentlich auf Dauer fern. Es werden sich sicher noch andere User hier melden, die vielleicht auch schon so was erlebt haben. Alles Gute für dich

Link to comment
Share on other sites

hallo, Amiria -

hast du dich mal auf Allegien testen lassen wie z.b. neben deiner Hausstauballergie auf Heuschnupfen -

nur ein kleiner Ansatzpunkt, der dir vielleicht ein wenig helfen kann -

und noch eine Anmerkung, welche Reinigungsmittel hat deine Putzfrau benutzt - hast du sie ihr zur Verfügung gestellt? Das meine ich , ist noch ein wichtiger Aspekt -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Edited by Bibi
Link to comment
Share on other sites

Hallo Bibi und Fuchs,

> hast du dich mal auf Allegien testen lassen wie z.b. neben deiner Hausstauballergie auf Heuschnupfen -

Ja; Gräser und Birke sind mit dabei; Hund leider auch (das kommt auf's Exemplar an). Und eine Histamin-Unverträglichkeit bei Schafs- und Ziegenkäse. Das ist super, wenn Feta oder Käse auf irgend einem Lebensmittel als Zutat draufsteht; aber nicht aus welcher Milch der gemacht wurde ... bin ich die einzige, die darauf reagiert? ;o)

Hmm, wenn ich so nachdenke; dieses Jahr im Frühjahr blieb ich auch weitgehend von den Heuschnupfensymptomen verschont.

> welche Reinigungsmittel hat deine Putzfrau benutzt - hast du sie ihr zur Verfügung gestellt? Das meine ich , ist noch ein wichtiger Aspekt -

Nur milde Sachen wie Spülmittel oder wechselnde Allesreiniger; das gleiche was ich auch in dieser Woche verwendet habe.

> es kommt darauf an, ob du auch von innen die PSO behandelst, also Tabletten nimmst. Ist in den Medis etwas Anti-allergenes enthalten, ist es möglich, daß damit die Hausstaub-Allergie ausgebremst wird.

Nein. Nur calcipotriol-Creme

> Ansonsten habe ich keine Idee, an was es sonst liegen könnte, außer daß sich die Allergie ausgetobt hat, und nun müde ist. Wenn es an dem ist, bleibt die Allergie hoffentlich auf Dauer fern.

Das wäre schön :-)

Liebe Grüße

Amiria

Link to comment
Share on other sites

  • 4 years later...

Hallo, mein Problem im Moment ist die triefende Nase. Kann man das ganze Jahr Schnupfen haben ? Jedenfalls ist es sehr lästig.

 

Hat jemand Erfahrungen damit ? Wäre dankbar dafür. Die Tests gegen Allergie haben nicht gebracht. Bin besorgt, weil daraus Asthma entstehen kann.

 

mansikka 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Maniskka

Hast du Probleme mit deinen Neben-und Stirnhöhlen?

Ich kenne das von daher und bin da sehr empfindlich.

Gruss Donna

Link to comment
Share on other sites

Kann man das ganze Jahr Schnupfen haben ?

 

Ja, wenn man auf Histamin empfindlich reagiert.

 

Die Tests gegen Allergie haben nicht gebracht. 

 

Bei mir auch nicht. Trotzdem reagiere ich auf sehr viele Dinge. Man nennt es auch Pseudoallergie, weil die Ursache in der Histaminempfindlichkeit liegt (zu geringe Enzymtätigkeit, um das Histamin abzubauen), aber nicht in der Allergie gegen einen bestimmten Stoff selbst.

 

Herausfinden lässt sich das Ganze über eine Histamindiät.

 

Liebe Grüße

Antje

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.