Jump to content

Was habt Ihr für Medikamente?


Guest Tabbi

Recommended Posts

Guest Tabbi

Hallo Zusammen,

also bei mir scheint die Diagnose endgültig erstellt. Pso pulstulosa an Hand, Fuß, Gesicht und Dekollte, dazu eine beknackte Knochenbeteiligung an Brustbein und Händen... Allerdings haben die heute auch noch was von einem Sapho-Syndrom gemeint, hängt aber irgendwie mit der Pso-Arthritis zusammen. Bin noch nicht so ganz hinter das Thema gestiegen.

Auf jeden Fall hab ich jetzt hier ein Medi-Pack erhalten von dem ich gerne von Euch wüsste wer damit Erfahrung hat. Hab Cortison bekommen, von dem soll ich 20 mg am Tag einwerfen, vorerst mal 2 Tabletten Sulfasalazin am Tag (wird noch gesteigert in den nächsten Wochen) und ein Mittel zur Osteoporose-Prophylaxe.

Aber ich hab den Eindruck das Cortison ist ja nur zur Hemmung bis das Sulfasalazin anfängt zu wirken, oder? Hab echt kein Bock auf den Dreck (vorallem haben die mich erst mal auf die Gewichtszunahme aufmerksam gemacht, jetzt hab ich so mühsam meine Pfunde wieder runter gehabt). Aber davon wirkt ja wohl auch nix auf der Haut, oder? Da hab ich nur Psorcutan verschrieben bekommen, für die Hände und im Gesicht fängt es ja gerade erst an.

Dreh solangsam echt am Rad, bin froh hier Leute zu finden, die man auch was fragen kann. In meiner Klinik haben die alle keine Zeit für Leute die zu viel oder überhaupt Fragen stellen, da wird man einfach nur abgefertigt. Ausserdem fällt mir eh immer alles erst zuhause ein...

Würd mich freuen wenn Ihr mir vielleicht ein paar Tipps geben könntet... Danke Eure Tabbi

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Hallo Tabbi!

Ich habe auch Psoriathritis und habe zuerst Vioxx bekommen anschließend dann Kortison, habe davon nicht zugenommen falls es dich beruhigt. Da aber dadurch die Entzündungen nicht gestoppt wurden, denn sobald ich das Kortison runtergefahren habe war alles wieder da habe ich jetzt Celebrex und MTX. MTX wirkt sich auch angeblich sehr positiv auf die Haut aus. Ich bin jetzt in der zweiten Woche mit MTX und bekomme zur Zeit 7,5mg anfangsdosis. Mir geht es sehr gut habe auch keine Nebenwirkungen. Mir ist allerdings nicht bekannt das Sulfalsalazin sich positiv auf die Schuppenflechte auswirken soll, daher setzten sie zur Basistherapie meistens MTX ein. Ich nehme diese Medikamente auch nicht gerne aber welche Wahl haben wir denn? Gelenkszerstörung, alles was eimal kaputt ist kann man nicht mehr reparieren also müssen wir wohl die Tabletten schlucken. Du wirst sehen es ist alles nicht so schlimm, man ,muß nur positiv denken auch wenn es manchmal etwas schwer fällt. Liebe Grüße von Rheumali

Link to comment
  • 3 weeks later...

Hallo Tabbi,

sorry war im Urlaub deshalb erst jetzt eine Antwort. Also ich nehm Sulfalsalazin seit 2 Jahren wegen PSA. Ich vertrag das Zeug sehr gut und hab seither keine Gelenkzerstörung mehr. Man muss alle vierteljahr zur Blutuntersuchung und bei mir ist der Befund immer OK. Schmerzen hat man leider immer noch, mal mehr mal weniger, aber dagegen nehm ich dann Ibuprofen nach Bedarf. Allerdings muss ich sagen, dass ich keine schlimme Hautbeteiligung hab.

Bei weiteren Fragen bitte melden.

Link to comment
  • 2 months later...

Hallo, Tabby,

was ist denn das für eine Klinik, wo man keine Zeit hat, Fragen zu beantworten?? Vielleicht solltest du dich etwas mehr durchsetzen und auch mal sagen 'so geht das nicht'. Bist du bei Rheumatologen oder bei Dermatologen in Behandlung? Lass möglichst von beiden Richtungen jemand drauf gucken ("Haut" können eben doch nur die Salbenschmierer, <g>).

Sulfasalazin habe ich nicht genommen. Soviel ich weiß, ist es ein eher "sanftes", gut verträgliches Rheumamittel,das an der Haut nichts bewirkt. Du musst ein paar Monate abwarten, um zu wissen, wie es wirkt. Für eine pustulosa (du arme!) brauchst du sicher noch anderes.

Mit Cortison musst du sehr aufpassen, sieh zu, dass du es so bald wie möglich los wirst oder wenigstens so weit wie möglich reduzieren kannst. Wetten, dass Dich noch niemand zum Augenarzt geschickt hat? Von Cortison kann man nämlich sowohl einen grauen als auch einen grünen Star bekommen, aber die wenigsten Ärzte achten da drauf!

Ich habe richtigen Druck auf die Augen bekommen, war beim Augenarzt und zack - Augeninnendruck nach oben gerauscht (Vorstufe vom grünen Star), und ich musste Augentropfen nehmen. Von der Gewichtszunahme schweigen wir lieber.

Ansonsten habe ich folgende Erfahrungen:

Arava: schlechte Leberwerte

Fumaderm: fiese Bauchschmerzen

Habe beides zu kurze Zeit nehmen können, um zu sagen, ob es gewirkt hätte.

Optoral: das vertrage ich nun endlich, die Gelenke sind viel besser - und an der Haut sieht man überhaupt nichts mehr von der Pso.

Keep goin' strong!

Grüße von der "Alten"

Link to comment

hi "alte"

ich muss mal nachhaken....

OPTORAL ist das ein reines mittel gegen pso oder nur bei psoartritis anzuwenden?

habe auch pso pustulosa an händen und füssen

bei dem rest ruhe ich mich noch aus von meiner kur - nur hände und füsse sind bei mir zur zeit zurück *gottseidank*

danke schonmal im vorraus

liebe grüße

Link to comment

axso - tabbi

wenn du kortison nimmst dann beschrenke es so weit wie möglich

ich habe 2 jahre davon glebt habe noch heute die nebenwirkungen und 50 kg zugelegt....

pass also bitte auf damit und lass dich von deinem arzt aufklären

viel glück

Link to comment

Hallo,

vor Jahren bin ich auf diese Seite gestossen , um Hilfe zu finden und habe mir geschworen , falls sich bei mir endlich Erfolg einstellt , werde ich sofort in diesem Forum einen Beitrag leisten.Vor ca 4 Jahren bekam ich starke Gelenkschmerzen und eine Schuppenflechte , die sich immer mehr ausbreitete in dem bekannten Schubverlauf.Lichtkamm , diverse Salben , Cremes , Weihrauch , Cortisonsalben von mindestens 20 herstellern ,Kräuter, Homöopathie, Osteopathie.......und und und..... es wurde alles an mir von ca 10 verschiedenen Ärzten ausprobiert.Nichts hat geholfen.Die lapidare Antwort war oft: gönnen sie sich mehr Ruhe , ihr Leben ist zu stressig.Geben sie ihren managerjob auf.Klar ...und wovon lebe ich ?Ich wurde zum Schluß als Psycho abgestempelt.Da mein Vater seit 30 Jahren Polyarthritis in Extremform hat und mein Sohn während seines Medizinstudiums sich mit dieser Thematik befasst hat, kam nun wirklich die Rettung und der Erfolg.Psoriasis und Arthritis

sind , wie wir wissen , beides

eine Überreaktion des Immunsystems.Also war die logische Folge , diese Überreaktion zu stoppen :Medikament MTX 10 mg

Injektion 1 x wöchentlich.Gegen die Entzündung Cortison 8 mg.

8 mg ist die Dosis , die der Körper in der Regel selbst produzieren würde , wenn er es denn tut.

Die ersten 3 Tage bekam ich allerdings eine aufbauende Dosis von 1. Tag 8 mg , 2.Tag 12 mg , 3. Tag 16 mg und mußte dann genauso wieder reduzieren.Seit dem 7. Tag nehme ich lediglich 4 mg täglich.

Und jetzt kommt es :

nicht mein Hausarzt kam von alleine darauf.....erst im Gespräch über den Wissensstand meines Medizinstudenten

Link to comment

ja sorry , war noch nicht fertig:

also ,im Gespräch über den neuesten Wissensstand meines med.stud und über den Bericht der neuesten Medikation meines Vaters im Rheumazentrum Bad Abbach (auch er fühlt sich pudelwohl mit MTX und Cortison , obwohl er wirklich die Extremform erwischt hat und mehrfach diesbzgl. operiert wurde)

neue Gelenke , Synovektomien und und und , und nach 30 Jahren Rheuma natürlich kein einziges Gelenk in Ursprungsform mehr besitzt.

Aber nun endlich noch kurz zu meinem ERFOLG :

nach 4 Tagen Cortison bildete sich die komplette Hautentzündung zurück.Schuppenflechte am Körper war nach 14 Tagen ganz verschwunden , selbst Handekzeme sind nicht mehr vorhanden.Schuppenflechte auf dem Kopf war auch nach 14 Tagen restlos weg.Gelenkschmerzen trotz intensiver Gartenarbeit keine !!! Mein Hund ist begeistert , da ich jetzt wieder 3 Stunden schmerzfrei marschieren kann.Die berühmte morgendliche Gelenksteifigkeit ist ebenfalls verschwunden.

Nebenwirkungen Medikamente .............KEINE.

Vielleicht hilft dieser Beitrag nicht allen , aber wenn es schon einigen hilft , würde ich mich freuen.Einfach mal den Hausarzt anschubsen . Lt. meinem Sohn können alle nur ein begrenztes Wissen haben , da die Medizin zu umfangreich ist , um alle Gebiete wissen und behalten zu können.

VIEL GLÜCK und ich würde mich riesig über Erfolgsmeldungen freuen.

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.