Jump to content

Fumaderm Zwangsende...nun MTX....vielleicht besser?


speedy72
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

habe vor zwei Wochen in der Mutter-Kind-Kur eine gerade wirkende FumadermTherapie abbrechen müssen wegen zigfach erhöhter Leberwerte.

 

Ich gehe aber zu 99,9 % davon aus, dass ich nicht nur PSO sondern auch PSA habe. Habe mich hier belesen und ausgetauscht und es passt mit meinen Beschwerden überein. Habe auch demnächst einen Rheumatologentermin,.

 

Ich war nun letzte Woche bei meinem Hautarzt und habe mit ihm besprochen auf MTX Spritzen umsteigen zu wollen, der sagte das es ginge, wenn Leberwerte wieder in Ordnung sind.

 

Praxis sagte mir heute morgen, dass die Werte wieder in Ordnung sind und stellte mir auch schon das Rezept für die Spritzen aus.

 

Wie sind eure Erfahrungen mit MTX und welche Nebenwirkungen erwarten mich, hat es euch sehr geholten?

Kann man es über Jahre nehmen und wenn gefahrlos?

 

Ich bin 41 Jahre, Kinderplanung ist abgeschlossen. Ich habe zur Zeit am ganzen Körper Psoflecken....bis zu faustgroße.....und die PSA....Ich denke und hoffe, dass MTX Spritzen jetzt der nächst beste Schritt sind????

 

Vielen Dank für Eure Hilfe und Tipps jetzt schon im Voraus :-)

 

 

 

Link to comment
Share on other sites


Hallo speedy,

 

zu MTX Erfahrungen und seine Nebenwirkungen gibts es schon "zig" Threads hier.  Die hast du bestimmt schon entdeckt! :daumenhoch:

Es ist immer einen Versuch wert, die einen können mit ihren NW lebe, manche halten sie nicht aus, andere haben gar keine...

Theoretisch kannst du es, wenn deine Blutwerte i.O. bleiben und die Wirkung ebenso, ein Leben lang nehmen.

 

Wünsche dir von ganzem Herzen Erfolg...nur zu versuche es, vielleicht ist es ja dein Weg!

Mit wieviel mg startest du?

 

LG Supermom

Link to comment
Share on other sites

Hallo speedy!

Ich möchte dir auch etwas darüber schreiben.

ich habe über zwei jahre mtx gespritzt und zwar 1 mal in der woche 10mg.

Ich habe einen guten Rheumatologe und er riet mir sie montags zu nehmen.

Man muss einiges dabei beachten aber ich hatte es bald raus.

Dann nahm ich am Dienstag und Mittwoch eine Tablette mit foulsäure gegen den Nebenwirkungen .

Und ich muss sagen ich hatte fast keine Nebenwirkungen ausser gelegentlich mal einen flash.

Ich wünsche dir auf jeden fall viel erfolg damit !

Link to comment
Share on other sites

gymnosophist

hallo speedy...

besonders in anfangsperiode entscheidet man sich schnell für eine behandlung mit medikamenten. der glaube, die erscheinungsmerkmale würden damit vollends verschwinden ist ein irrtum. in meinem fall waren die nebenwirkungen erheblich. neben schlechten leberwerte hatte ich auch kreislaufstörungen bekommen, und litt unter hitzewallungen. soweit ich mich erinnere, konnte sich mein körper nach mehreren monaten regenerieren. daher sollte m.e. eine medikamentöse behandlung nach notwendigkeit entschieden werden. nun, es stellt sich die frage, was sind denn die alternativen?...ausser die sonne und das meer hat mir nichts geholfen!..das sind meine erfahrungen...

Link to comment
Share on other sites

Hallo ihr Lieben,

habe die Spritzen gestern bekommen und den Beipackzettel gelesen und Angst bekommen. Danach habe ich mich erstmal gestern Abend hingesetzt und mir alles Mögliche hier über MTX Erfahrungen durchgelesen. Alles sehr unterschiedlich. Ich bin noch immer skeptisch wegen der Medikamente, wenn ich lese, dass sie auf die Abwehrkräfte eingreifen und ich so anfälliger bin gegen Infekte etc. und viele schreiben, dass sie so platt und schwach nach der Einnahme von Metex sind. Das Problem ist bei mir ich bin Alleinerziehende und Heilerziehungspflegerin mit Spät und Frühdiensten und nicht immer regelmäßigen Arbeitszeiten. Auch am Wochenende muss ich mal arbeiten. Bald jedes zweite Wochenende. Ich muss doch arbeitsfähig sein können, trotz Medieinnahme. Ich ärgere mich zudem noch, dass ich für die PSA Diagnose noch erst zu einem Rheumatologen muss, aber die Wartezeiten sind ja schrecklich. Habe gestern bei einer Praxis angerufen, Wartezeit bis Oktober. Haha. Meine Arztpraxis versucht es gerade bei einem anderen Rheumainternisten für mich einen Termin zu bekommen. Zudem möchte ich auch noch einen Osteopaten aufsuchen. Meint ihr, der kann auch helfen? Osteopaten sollen doch immer alles ganzheitlich sehen.

Danke Euch schon mal für eure netten Antworten.

LG

Link to comment
Share on other sites

Hye speedy,

 

die Müdigkeit nach dem MTX ist definitiv eine der häuigsten NWs...es kommt auch auf die Menge an...mit 10mg bin ich gut klar gekommen, alles darüber wirft mich aus der Bahn oder zumindest laufe ich etwas verpeilt durch die Welt. (momentan spritze ich 20mg...dementsprechend fehlt mir immer ein brauchbarer Tag...ich funktioniere schon, aber megalangsam und nicht wirklich entscheidungdfreudig...)

Dennoch waren die PSA-Schmerzen so unerträglich, dass der eine blöde Tag in der Woche durch das MTX alle mal besser ist,als vor Schmerzen ohnmächtig zu werden...

Deine Voraussetzungen sind durch Job und Kinder nicht optimal, dass stimmt schon. Letztlich kannst du es nur ausprobieren, wie die NWs bei dir sein werden und ob du damit klar kommst. Es gibt hier wirklich auch viele User, denen das MTX sehr gut hilft und die keinerlei NWs haben.

 

Drück dir die Daumen!

Link to comment
Share on other sites

Hye speedy,

 

die Müdigkeit nach dem MTX ist definitiv eine der häuigsten NWs...es kommt auch auf die Menge an...mit 10mg bin ich gut klar gekommen, alles darüber wirft mich aus der Bahn oder zumindest laufe ich etwas verpeilt durch die Welt. (momentan spritze ich 20mg...dementsprechend fehlt mir immer ein brauchbarer Tag...ich funktioniere schon, aber megalangsam und nicht wirklich entscheidungdfreudig...)

Dennoch waren die PSA-Schmerzen so unerträglich, dass der eine blöde Tag in der Woche durch das MTX alle mal besser ist,als vor Schmerzen ohnmächtig zu werden...

Deine Voraussetzungen sind durch Job und Kinder nicht optimal, dass stimmt schon. Letztlich kannst du es nur ausprobieren, wie die NWs bei dir sein werden und ob du damit klar kommst. Es gibt hier wirklich auch viele User, denen das MTX sehr gut hilft und die keinerlei NWs haben.

 

Drück dir die Daumen!

 

 

Juchu, habe es geschafft, am nächsten Mittwoch einen Termin bei einem Rheumainternisten bekommen. Warte den erst einmal ab und sehe dann weiter mit den metex spritzen. Die Metex Spritzen sind übrigens 15 mg. Ist das als Anfang zu hoch?

 

LG Speedy

Edited by speedy72
Link to comment
Share on other sites

Hallo Speedy,

 

ich habe auch gleich mit 15 mg angefangen. Zuerst als Tabletten, und jetzt seit ca. 6 Monaten als Pen. Habe außer der bekannten Müdigkeit und ab und zu mal Durchfall keine Nebenwirkungen.

 

Die Müdigkeit hält sich inzwischen aber meist auch in Grenzen.

 

Ich nehme das MTX immer Freitag Abend vor dem Schlafengehen. Wie meine damalige Ärztin sagte: "Um die schlimmsten Nebenwirkungen zu verschlafen". Das funktioniert eigentlich auch ganz gut bei mir.

 

Wünsche Dir viel Glück bei Deinem Rheumatologentermin.

 

Martina

Edited by tinhelm
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Auch interessant

    Hallo auch in diesem Forum Mein Sohn ist 12 Jahre, hat seit er 3 Monate alt ist Neurodermitis, verschiedene Aller...
    MTX
    Unser Leben mit Schuppenflechte
    Hallo alle miteinander,   Ich würde gerne hier schreiben,wie es mir unter der MTX Therapie geht und wie ich z...
    Mtx und Depressionen
    MTX und Lantarel
    Hallo zusammen.  Ich bin momentan etwas in der Zwickmühle.  Ich bin seid gut einem Jahr in Behandlung mit sim...
    MTX bei Niereninsuffizienz
    MTX und Lantarel
    Bei Niereninsuffizienz darf man kein MTX verwenden!  Da die Niereninsuffizienz  oft nur rein zufällig bei Blut- und ...

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.