Jump to content

Anderer Ansatz "Neue Medizin"


thermali

Recommended Posts

Hallo...

hier sind mal drei Internetseiten mit ganz anderen Ansätzen in Bezug auf die Ursachen einer Krankheit. Einen Kommentar möchte ich dazu nicht abgeben. Aber es gibt immer noch Menschen die wie Ketzer, Geächtete in Zeichen der modernen Medizin gejagt und vor Gericht gebracht werden! Wo bleibt da die Meinungsfreiheit? Welche Behandlungsmethode ist die richtige wissenschaftlich begründete? Wer darf das beurteilen?

Neue Medizin

Private Seite der Eltern von Olivia

Forum Neue Medizin

MfG

thermali

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Hallo thermali,

jetzt gehst du denn doch eindeutig den Weg zu Stimmungsmache:

Einen Kommentar möchte ich dazu nicht abgeben. Aber es gibt immer noch Menschen die wie Ketzer, Geächtete in Zeichen der modernen Medizin gejagt und vor Gericht gebracht werden! Wo bleibt da die Meinungsfreiheit?

Was ist das - wenn kein Kommentar?

Mit dem Fall haben sich Gerichte befasst, man kann natürlich aber natürlich polemisch auch einseitig nur Seiten pro Ryke Hamer & Co. nennen.

Für mich ist jemand ein Scharlatan, wenn er Eltern empfiehlt, nur ihm zu glauben und ja nicht Ärzte zu fragen, geschweige denn auf sie zu hören. Und dem Wuchern eines Tumors im Bauch eines Kindes tatenlos zuzusehen - das ist Meinungsfreiheit? Auch ein Schulmediziner wäre für mich ein Scharlatan, wenn er einem Patienten "verbietet", einen Kollegen um eine Zweitmeinung zu bitten.

Wenn jemand (wie auf http://www.pilhar.com) auf seiner Webseite aus der Bezeichnung "Kinder-KrebsZentrum" gleich "Kinder-KZ" macht, finde ich das schon sehr extrem. Für mich deutet das auf die Rubrik "Verschwörungstheoretiker" hin.

Und? Für dich wird das hier auch einseitig sein: http://www.agpf.de/Hamer.htm

Gruß

Claudia

Link to comment
Guest greeky
Wo bleibt da die Meinungsfreiheit? Welche Behandlungsmethode ist die richtige wissenschaftlich begründete? Wer darf das beurteilen?

Die Meinungsfreiheit hört dort auf, wo es um Leben und Tod geht, bzw. um den Straftatbestand von unterlassener Hilfeleistung... Und hier, wo es um intensivärztliche Versorgung geht, um einem Menschen das Leben zu retten, hört für mich jede Diskussionsgrundlage auf...

Glücklicherweise haben wir an dieser Stelle noch eine funktionierende Gerichtsbarkeit.

Thermali, entschuldige, so langsam wirst Du mir komisch... Möchtest Du hier ernsthafte Diskussionen ? Dann veröffentliche bitte auch nur Meinungen, die Du selbst auch vertrittst. Oder sammelst Du jetzt Reaktionen und Material für Dein Buch ?

Gruß

Link to comment

Hallo,

na als "Neue Medizin" läßt sich dies wohl nicht bezeichnen. Und dies muss wirklich nicht diskutiert werden. Dieser Thread kann wirklich in die Tonne.

Gruß

Link to comment
Welche Behandlungsmethode ist die richtige wissenschaftlich begründete?

Diejenige, die sich empirisch bewährt hat und nachweisbar wirksam ist.

Ich persönlich bezweifle ja sogar die nachweisbare Wirksamkeit von Homöopathie & Co., da kann ich den Krams mit dieser "Neuen Medizin" erst recht nicht ernst nehmen.

Gruß,

Marko

Link to comment
Guest point9

hallo thermali,

also gestern war ich vielleicht etwas zu deutlich. Ich hoffe du konntest es dennoch als konstruktive kritik verbuchen. Wenn nicht, dann tut es mir leid, wenn du dich in deiner Wahrnehmung verletzt gefühlt hast.

Für mich persönlich kommt die Homöopathie und die TCM an erster Stelle bezügl. meiner 2 Autoimmunerkranken, o.g. Mittel verhinderten auch Intensivmedizin- und Pflege.

Darmsanierung, Fasten usw. und deren Wirkung sind auch für mich keine Fremdwörter und angewendet. Von dir anders rübergebracht, hättest du sicherlich meine Zustimmung erhalten.

Und, bei meiner Wahrnehmung bezügl. fühlender Lebewesen, bleibe ich bei meinem Standpunkt, dass Emu´s nicht leiden sollten. Aber es ist meiner und ich versuche nicht anderen diesen aufzuzwingen.

Alles alles was sich für mich fundamentalistisch oder extrem anhört, bewirkt bei mir eine massive Reaktion.

Wenn ich z.b. verunglücken, an schweren Formen von Krebsleiden, einem allergischem Schock oder sonstigen wirklich lebensbedrohlichen Zuständen geraten sollte, so würde ich auf alles pfeifen und in mich reinschaufeln was lebenserhaltend ist.

Eine anschliessende Cleanung/Sanierung ist auf jeden Fall besser, als nicht mehr das Gras zu betrachten, selbst von unten nicht.

Vielleicht versuchst du mal andere Töne anzuschlagen. Und berücksichtige bitte, dass wir in einem aufgeklärtem Jahrhundert leben und das Alternative Behandlungsmethoden für einen Grossteil der Bevölkerung weder ein Fremdwort, noch in der Anwendung fremd ist.

Selbst verantwortungsbewusste Homöopathen, TCM-Mediziner usw. sind kompetent genug zu erkennen, wann sie einen Patienten an die Schulmedizin weitzuleiten/abzugeben haben. !!!!

Solch extrem eingestimmten Personen, wie du für mich rüberkommst, sind Ihnen ein Greul. Weil sie das Bild des Therapeuthen und die Glaubwürdigkeit des Behandlungserfolges stark in Frage stellen und in eine Richtung drücken, in denen sie nichts zu suchen haben und in der sie sich gar nicht wiederfinden möchten.

Ich hoffe, heute selbst einstimmendere Töne gefunden zu haben.

Denn, ich behaupte von mir nicht, perfekt zu sein.

alles Gute

Link to comment

Entschuldigung .....

ich hätte nicht erwartet, dass Ihr so reagiert. Ihr kennt also die Problematik. Ich habe das ganze über die Arthrose-Selbsthilfegruppe bei Kassel kennengelernt. Die haben ja sogar eine Broschüre darüber verschickt. Ich war vollkommen schockiert, als ich die Internetseiten durchforstet habe. Inzwischen wundert mich aber vieles nicht mehr,

da es bei vielen Dingen im Grunde nur um materielle Interessen geht.

Ich kann mir nur eine persönliche Meinung bilden und möchte auch keine Person verurteilen, ob der Weg der eingeschlagen wird der richtige medizinische Weg ist, unabhängig davon wer wen zwingt etwas zu tun oder wer irgendwelche Maßnahmen verweigert bzw. wer wenn etwas glauben machen will.

Trotzdem bin ich der Meinung, dass jeder das Recht haben muß seine Meinung zu vertreten und wenn es der Allgemeinheit hilft auch wissenschaftlich zu beweisen.

Dabei gibt es aber schon das erste Problem, wer prüft das wissenschaftliche Verfahren wirklich unparteilich.

Das bezweifele ich aber in unserer Gesellschaft an, da Studien gekauft werden bzw. in die richtige Richtung aus wirtschaftlicen Gründen gelenkt werden. Und Politiker lassen sich durch Lobbys und sogenannte Fachleute in Ihren Entscheidungen beeinflussen, die natürlich Ihre eigene Grundlage nicht untergraben.

Das hat man ja sehr gut seit Monaten zum Thema "Softwarepatente" gesehen. Wobei in diesem Fall die Demokratie und die Volksvertretung mit den Füssen getreten wurde. Bisher konnten sich nicht einmal ganze Länder-Parlamente und das EU-Parlament gegen den EU-Rat mit einzelnen Ministern durchsetzen. Im Hintergrund geht es aber um die Interessen der großen Softwarekonzerne. Kleine Firmen würden mit der Einführung von Softwarepatenten aufgeben müssen oder ersticken in Gerichts- und Patentverfahren.

Ich bin einfach auf der Suche nach der Wahrheit. Wodurch entsteht Rheuma, Krebs usw...?

Wie kann man es heilen. Also muß ich versuchen alle Ansätze bzw. Wege zur Heilung zu verstehen. Seit Monaten ziehe ich Bücher vor allen Dingen zum Thema "Ernährung in mich rein". In der Regel wird aber alles nur verwirrender, da viele Autoren absolut

gegensätzliche Ansätze vertreten.

Mir wegen könnt Ihr das Thema auch sofort löschen.

Was ich aber nicht verstehe?

Warum wenn Hr. Dr. med. Ryke Geerd Hamer ein Scharlatan ist, behautet er seine Ansichten nach allen Regeln der Wissenschaft beweisen zu können. Sein Wirken begann wohl in den 80er Jahren mit einem eigenen Krebsfall und dem Tod seines Sohnes. Er möchte, so seine Aussagen, nur einen Lehrstuhl an einer Uni haben, um seine Ansichten wissenschaftlich zu vermitteln.

Ein Scharlatan würde nicht so beharrlich hinter seinen Wirken stehen, dafür ins Gefängnis gehen und sonstige Unanehmlichkeiten auf sich nehmen, wenn es Ihn nur um Geld ginge. Warum gibt es so viele Beführworter, Stammtische...ja sogar Ärzte die seine Ansichten vertreten und so heist es auf den Internetseiten auch nachvollziehen konnten.

Warum verweigert sich die Universität Tübingen, obwohl er es gerichtlich durchgesetzt hat, seine Werke wissenschaftlich an dieser Universität belegen zu können? Weil wenn er nicht recht hat, dann kann den Professoren ja nichts passieren. Dann würde ja das

Gegenteil erreicht werden, indem bewiesen wird seine Ansichten sind vollkommen falsch und funktionieren nicht?

Die Wirksamkeit der Homeopathie ist inzwischen wissenschaftlich bewiesen. Da gab es eine Studie in Leipzig, in der eigentlich das Gegenteil bewiesen werden sollte. Es kam aber heraus, das die Homeopathie wirksam ist. Aber viele glauben nicht daran und lehen sie ganz ab. Ich glaube daran, weil Wasser als Grundlage ein Gedächtnis hat.

Auch die TCM ist wirksam, hat aber ganz andere Ansätze dem Kranken zu helfen.

Warum soll also der aktuelle Ansatz der Schulmedizin richtig sein, wobei es im Hintergrund nur um fianzielle Interessen vieler Unternehmen und Strukturen des Gesundheitswesen geht. Ist also die Vergiftung mit Chemotherapie richtig oder falsch?

Gibt es wirklich Statistiken und absolut fundierte Studien die die Richtigkeit dieser Krebsbehandlung beweisen? Fragen, Fragen, Fragen ....

Auch die wissenschaftlichen Werke von Prof. Lothar Wendt zum Thema "Eiweissspeicherkrankheiten" werden von der Schulmedizin einfach ignoriert, obwohl noch nie das Gegenteil bewiesen wurde und andere Studien das sogar belegen.

Also vergesst das Ganze einfach wieder und löscht das ganze am besten aus dem Forum

heraus.

MfG

thermali

Link to comment
Guest greeky

Hallo Thermali...

Nein, gelöscht wird hier so schnell nichts, denn hier darf Jeder seine eigene Meinung äussern und vertreten.

Du musst dann aber im Gegenzug auch mit kontroversen und sehr gegenteiligen (auch ablehnenden) Meinungen rechnen, daß ist nunmal der Preis dafür in einem freizügigen Diskussionsforum...

Momentan bin ich mir aber persönlich nicht ganz sicher, ob Du Dich nicht in etwas verrennst mit Deiner Suche nach deiner "Wahrheit"...

Wissenschaftliche Studien und -wie Du es nennst- wirtschaftliche und materielle Interessen sind sicher eine Seite, aber wer wie "Dr." Hamer fahrlässig Menschenleben aufs Spiel setzt, um seine eigene Meinung anderen Menschen aufzuzwingen (kontra dem Hippokrates-Eid?), hat für mich an Glaubwürdigkeit verloren. Für mich gibt es an dieser Stelle keine Diskussionsgrundlage mehr, dieser Mann handelt einfach grob fahrlässig, wenn nicht sogar vorsätzlich, sorry...

Deine Einstellung über eine gesamtheitliche Behandlung der Psoriasis inklusive der Ursachenforschung und ggf. äusserer Umstände wie Ernährung etc. in allen Ehren, es gibt ansatzweise Punkte, an denen ich mit Dir grundsätzlich übereinstimme, aber wenn es ins Detail geht, treibst Du mir etwas zu sehr ins Extreme ab.

Zumal es sicher ein Unterschied ist, ob wir hier "nur" über rote Flecken auf der Haut reden, oder um lebensbedrohende Erkrankungen wie Krebs...

Die Verhältnismässigkeit spielt hier eine sehr grosse Rolle, und wie es Sevensense auch schon sehr treffend ausdrückte: Lieber erstmal eine schulmedizinische wirksame Behandlung, die die direkte Gefahr bekämpft und dann später nach Alternativen suchen, als ins Gras zu beissen und für Alternativen dann keine Möglichkeit mehr zu haben...

Mein guter Rat an Dich (wenn Du denn tatsächlich selbst betroffen bist, hierzu habe ich bisher leider nur Mutmassungen über Deinen Neffen gelesen, nicht aber über Dich selbst): Verrenn' Dich nicht in dubiose nichtwirksame Theorien, wenn Du erstmal wirksame Praktiken zur Hand hast...

Ich finde, Deiner Glaubwürdigkeit zuliebe wird es dringend Zeit, daß Du endlich mal etwas mehr über Dich selbst und Deine eigene Krankheitsgeschichte berichtest, ansonsten hast Du hier nämlich ganz schnell das Vertrauen (und die Diskussionsgrundlage) der Mitlesenden verloren, da dies in erster Linie ein Forum "von Betroffenen für Betroffene" ist...

Nachtrag: Da ich mittlerweile weiss, dass Du ein Buch schreiben möchtest, habe ich immer noch den (skeptischen) Eindruck, daß Du hier nur Aussagen und Meinungen zum Thema sammeln möchtest, selbst aber gar kein Psoriasis-Betroffener bist... Wenn dem nicht so ist, dann überzeuge mich bitte vom Gegenteil... Ansonsten gibt es meine Kontonummer für Honorarzahlungen auf Anfrage... :)

Just my two cents...

Link to comment

Hallo,

Hallo Thermali...

Ich finde' date=' Deiner Glaubwürdigkeit zuliebe wird es dringend Zeit, daß Du endlich mal etwas mehr über Dich selbst und Deine eigene Krankheitsgeschichte berichtest, ansonsten hast Du hier nämlich ganz schnell das Vertrauen (und die Diskussionsgrundlage) der Mitlesenden verloren, da dies in erster Linie ein Forum "von Betroffenen für Betroffene" ist...

...[/quote']

dem kann ich nur beipflichten. Durch das "Zerpflücken" deines Treads in zwei Teile ist verloren gegangen, dass du uns ja ursprünglich eine kostenlose Probe von "Dermathermal"-Produkten anbieten wolltest (zunächst mit viel Geheimniskrämerei!). Und da versteh ich nichts mehr: Später hast du auf die Auswüchse der Pharma-Industrie geschimpft (das ist jetzt in diesem Thread). Was vertritts du eigentlich? Wie stehst du zur Pharma-Firma, die Derma-Thermal herstellt?

Freundliche Grüße, aber sehr zweifelnd

Rainer

Link to comment

Hallo...

zur Richtigstellung:

1. eine Probe ist an Claudia unterwegs ... eine zweite Serie wird nächste Woche vom Hersteller folgen,

2. ich will mal ein Buch über Ernährung im Zusammenhang mit Rheuma schreiben,

dabei werde ich unseren Gedankenaustausch nicht verwenden,

3. ich habe selbst keine Schuppenflechte oder Neurodermits, nur mein Neffe hat Neurodermitis, ist aber zur Zeit nur leicht betroffen und ein Bekannter von mir hat Psoriasis und versucht mit alternativen Behandlungen die Hautveränderungen in den Griff zu kriegen.

Meine Frau hat Rheuma (Sjoegren-Syndrom) und mein Vater hat Arthrose (daher der Bezug auf die Arthose Selbsthilfegruppe).

Ich selbst hatte früher, Gichtschmerzen in den Knöcheln, häufige Probleme mit dem Rücken und den Knien, stechende Schmerzen im Brustkorb. Aber nach meiner Ernährungsumstellung, dem Verzicht auf Kaffee, Süsses, tierische Eiweisse sind fast alle Probleme verschwunden. Zur Zeit hatte ich immer noch zu hohen Bluttdruck und für mich noch nicht optimale Blutwerte. Daran arbeite ich aber.

Durch einen Zufall habe ich zwei ältere Apotheker (sehr erfahren und für mich sehr vertrauensvoll) kennengelernt, die eben diese kleine Pharmafirma in Thüringen leiten.

Diesen beiden Herren möchte ich einfach helfen, um für Pößneck die Arbeitsplätze zu erhalten, um mich für meine Zukunft eventuell mal in der Firma zu beteiligen (zum Beispiel um meine Schulden für den Hausbau schneller loswerden). Zur Zeit bekomme ich nur eine Aufwandsentschädigung für meine Ausgaben. Ich will zur Zeit kein Honorar da ich sonst Probleme mit meinen Arbeitgeber und eventuell mit dem Finanzamt bekomme. Ich arbeite ganz normal im Büro und mache das andere in meiner Freizeit.

Wenn mehrere Proben der dermaThermal-Produkte keine Wirkung bei vielen Betroffenen zeigen, dann werde ich meine Unterstützung sicher aufgeben, weil dann ist es im Grunde nur eine bessere Kosmetik mit Emu-Öl. Aus meinen Interesse für die Themen habe ich ja die Internetseite www.dermathermal.de geschaffen.

Ich bin kein Extremist, Fanatiker ...

4. Millionen sind für mich nicht wichtig, da ich erkannt habe Gesundheit, eine glückliche Familie und normale bodenständige Lebensumstände sind viel wichtiger als alles Geld.

Ich helfe anderen Menschen gern auch wenn Ihr es mir vielleicht nicht glaubt. Deshalb bin ich z. B. im Gemeindekirchenrat tätig. Ich erzähle Euch keine Märchen, das ist nicht

meine Art.

5. Krebs ist sicherlich ein sehr schwieriges Thema, da es um Leben oder Tot geht,

daher können falsche Entscheidungen lebensbedrohend sein.

MfG

thermali

Link to comment
Die Wirksamkeit der Homeopathie ist inzwischen wissenschaftlich bewiesen.

Das behaupten strenggläubige Christen auch von der Bibel. Das Problem sind da wie so oft die Relationen.

Ich bin, was die Psoriasis angeht, sehr egozentriert: Was mir hilft, dem vertraue ich. Ich habe eine sehr starke Pso, die mit allem (tlw. jahrelang) behandelt wurde, was möglich ist: Akkupunktur, Homöpathie, Schüßlersalze, Diäten, ja sogar Handauflegen habe ich versucht -- nichts von all dem hat auch nur ansatzweise geholfen.

Hingegen "klassische" Medikamente wie Fumaderm und Sandimmun wirken sehr gut.

Ich kann das auch nicht als "Man muß nur daran glauben"-Effekt abtun -- ich bin an alle Behandlungen, ob nun homöopathisch oder klassisch medizinisch, mit der gleichen Hoffnung herangegangen. Den Schuh, dass ich mir einige Behandlungen von vornerein "schlecht gedacht" habe, ziehe ich mir nicht an. Ich bin ein grundsätzlich optimistischer Mensch, der jeden Behandlungsansatz erstmal erwartungsvoll zulässt.

Meine persönlichen Erfahrungen sind das, was zählt. Dass Homöopathie bei anderen Menschen wirken kann, das will ich erstmal nicht bestreiten... denke aber, dass es mit den wissenschaftlichen Beweisen nicht sehr gut bestellt ist.

Große Hoffnungen setze ich in die Genetik. Die Psoriasis sehe ich als Defekt, dessen Schalter im Stoffwechsel einmal umgelegt werden muss, um den Defekt zu beseitigen. Ich denke, es bestehen gute Chancen, die Psoriasis irgendwann (!) komplett aus dem Genom herausschneiden zu können.

Schritte "zurück zur Natur", wie es bspw. in den "5 Biologischen Naturgesetzen" vorgeschlagen wird, halte ich generell für den falschen Weg. Der Mensch ist längst nicht mehr Teil der Natur, und das ist auch gut so. Jeder Schritt zurück ist ein Schritt in die falsche Richtung (wie gesagt, meiner Meinung nach, ich möchte da nicht dogmatisieren).

Gruß,

Marko

Link to comment

Hallo thermali,

..... um mich für meine Zukunft eventuell mal in der Firma zu beteiligen (zum Beispiel um meine Schulden für den Hausbau schneller loswerden).

danke für deine ausführliche Schilderung. Aber der Widerspruch, dass du nichts mit den Proben verdienen willst und andererseits deine Meinung, dass die Pharmaindustrie nur Geld verdienen will

..... - Pharmaindustie (Nahrungsergänzungsmittel' date=' Arzeneien, Vitaminpräparate..)

ohne zu begreifen, dass wir Konsument und Geldquelle für viele sind. [/quote']

der macht mich weiterhin stutzig, wenn ich lese, dass du dich ja evtl. an der Pharmafirma beteiligen willst!

Gruß

Rainer

Link to comment

Hamer mag behaupten seine Thesen mögen wissenschaftlich sein, sie sind es aber nichts, schon die Thesenbildung ist einfach Schrott. Er hat nie publiziert, von daher ist auch sein Habilitationsantrag von vorneherein abzulehnen.

Zudem ist Hamer Antisemit und sein Schüler Pilhar ist kaum besser. Er hat zwar die entsprechenden, unter "Rabbinerbriefe" bekannten Seiten von Netz genommen, aber das Netz vergisst nicht. Unter anderem behaupten beide darin, dass überall in der Welt Juden nur noch nach der Neuen Medizin behandelt würden, während anderen Menschen auch auf Betreiben der Juden diese tolle Medizin vorenthalten würde.

Ausserdem sind schon mehrere Hamersche Patienten kläglichst unter übelsten Umständen gestorben. Für sie gab es noch nicht einmal palliative Medizin.

Hamer sitzt zur Zeit deswegen in Frankreich in Haft, und das ist gut so.

@Claudia: Links zu diesen Seiten sollten nicht hier im Netz sein, irgendwo ist eine Grenze.

Link to comment
Guest point9

Marko, :(

ich zitiere:

wie gesagt, meiner Meinung nach, ich möchte da nicht dogmatisieren).

Kannt wohl keiner, auch ich nicht, die seit der Homöopathischen Behandlung komplett erscheinungsfrei (und ich hatte übelsten Ganzkörperbefall) ist.

Selbige Homöopathin war auch jene, die mich vor dem 3. lebensbedrohlichem Morbus Crohn Schub bewahrt hat und die Globuli´s die sie mir gab, haben mich seit 15 Jahren nicht mehr in eine lebensbedrohliche Lage gebracht.

Und das trotz meiner vorherigen absoluten Ungläubigkeit -und jahrelanger Schulmedizinbehandlung- auf die Wirksamkeit solcher Mittel.

Was Gutes die TCM jetzt bei mir anrichtet, grins und freu, kann ich gar nicht so in Worte fassen :) ich bin absolut positiv überrascht!

Matthias, dat is der Hammer!

Paddler, gut hinterfragt

Hallöchen Thermali,

sag nicht, dass du so nicht bist, wenn andere die Wahrnehmung haben. Noch sind wir nicht soweit, dass wir einen Kollektiv-Wahrnehmung haben und schon gar nicht wenn sie jemand aufzwängen will...

Ansätze deiner Behandlungsvorschläge sind äusserst gut, aber bei dieser Form der Darbringung -wie bereits erwähnt- in einer Ecke, wo sie nichts zu suchen haben. Das klingt dann alles Eso-HokusPokus-unglaubwürdig. Ein Greul der diesigen Therapheuten (auch schon erwähnt)

Und, ein Kirchenvorsteher oder sonstige Positionen, überzeugen mich nur noch davon, dass missionarisch vorgegangen wird. WAKE UP

Im übrigen wünsche ich auch dir natürlich alles erdenklich Gute (kein Scherz!)

Sevensense

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.