Jump to content

NIHQ Natursole Heilquellwasser – der Test


Recommended Posts

In unserer Aktion "Produkte im Test" berichten hier die Tester über ihre Erfahrungen mit dem NIHQ Natursole Heilquellwasser.

In dieser Rubrik können nur die Tester schreiben. Sie sollen in Ruhe ihre Eindrücke sammeln können und brauchen ja auch ein paar Tage, um ernsthaft etwas aussagen zu können.
 
Viel Spaß und vor allem Erfolg beim Testen!
 
Claudia
Link to post
Share on other sites

Das Heilwasser ist am Samstag angekommen. Vielen Dank für die Übersendung.

Die Flaschengröße und die Handhabung sind angenehm.

Link to post
Share on other sites
weltraumpapst

Das Päckchen ist Freitag angekommen. Verpackung sieht gut aus, Beschreibung und Handling einfach erklärt und verständlich

Link to post
Share on other sites

Heute kam auch mein Päckchen an.

Anwendung ist gut beschrieben und ich habe es jetzt zum ersten Mal benutzt.

Jetzt heißt es abwarten,  ich bin gespannt. 

Link to post
Share on other sites

Auch ich habe heute mein Päckchen bekommen. Heute Abend werde ich es dann mal testen.

Vielen Dank, Claudia!:)

Link to post
Share on other sites

Erstmal vielen Dank Claudia :daumenhoch: 

Ich habe mein Wässerchen auch bekommen, bin an einer derzeit noch vorhandenen Stelle am Arm das kühle Nass am testen, es wäre aber noch zu früh, um irgendeine brauchbare Aussage zu treffen. Ich werde bis zum Wochenende fleißig weiter "wässern" und dann eine erste, vorsichtige Zusammenfassung hier zum besten geben :D

 

Link to post
Share on other sites
weltraumpapst

Nutze das Wasser seit knapp einer woche auf der rechten Hand (auf der linken weiter Enstilar, was mir sehr gut hilft).

Bisher habe ich natürlich noch keine großen Änderungen gesehen, was etwas irritiert sind die Rückstände der Mineralien auf der Haut, wenn das Wasser weg ist. Sieht leicht schuppig aus und kann durch nachfetten (wie auch in der Packungsbeilage beschrieben) verhindert werden.

Link to post
Share on other sites

Habe das Wasser am Di. erhalten, die Beschreibung ist gut und die Handhabe ebenfalls, es lässt sich gut sprühen. Alles weitere in Kürze nach regelmäßiger Anwendung!

Gruß

clarus

Link to post
Share on other sites

Heute kam auch mein Päckchen an.

Anwendung ist gut beschrieben und ich habe es jetzt zum ersten Mal benutzt.

Jetzt heißt es abwarten,  ich bin gespannt. 

 

Nach 4 Tagen:

Raue und extrem trockene Hautstellen an den Händen und Ellenbogen werden etwas weicher und spannen nicht mehr so stark. Eine Stelle auf der Kopfhaut bessert sich, habe nur diese behandelt um einen Vergleich zur restlichen Kopfhaut ziehen zu können.

Ich melde mich wieder und wünsche allen ein schönes Wochenende!

Link to post
Share on other sites

Ich habe mein mein Päckchen am Montag erhalten, vielen Dank. Ich verwende das Spray nun seit 5 Tagen. Die Sprühfunktion ist echt sehr praktisch und das Wasser bleibt sehr gut an den gewünschten Stellen. Die Rötungen gehen bereits etwas zurück, es hat etwas den Effekt wie Meerwasser auf der Haut. Nach dem eintrocknen verwende ich eine rückfettende Creme. Bis jetzt hab ich einen sehr guten Eindruck.

Ich werde mal wieder berichten 

 

Liebe Grüße und viel Gesundheit 

Link to post
Share on other sites

So, ich teste nun auch schon seit knapp einer Woche. Ich teste an einer stelle am Arm, die sich Hartnäckig hält. Bisher bin ich doch recht positiv Überrascht, die Haut ist in diesem Bereich weicher und, ich nenne es mal feuchter geworden. Ich benutze keinerlei Pflegecreme etc. an dieser Stelle. Die Schuppung geht zum teil auch stetig zurück, und wo einmal Schuppen waren, kommen keine erneuten mehr. Ich meine zu beobachten, das die Stelle von innen nach außen ganz langsam heller wird. Ich muss wohl dazu sagen, das ich das Wasser mehrmals täglich auf die Stelle aufsprühe, im schnitt dürften es bestimmt 3-4 mal am Tag sein. Ich finde es zudem recht praktisch, das die Flasche einen Sprühkopf hat, das erspart viel Sauerei. Die Aufmachung der Flasche inkl. Verpackung finde ich recht gelungen. Alles was man Wissen sollte, steht auf der Packung.

Das wäre eine erste Zusammenfassung meinerseits.

Link to post
Share on other sites

Habe mein Päckchen auch erhalten und nutze es etwa eine Woche.

Es wirkt "frisch" auf der Haut und nimmt Spannung. Anwendung ist einfach und der Sprühkopf ideal.

Link to post
Share on other sites

Ich lasse mir nun seit knapp einer Woche meinen Rücken einsprühen.

Dort habe ich aktuell eine wilde Mischung aus Pso, Neurodermitis und Ekzem.

Wir schaffen es nicht, wie in der Beschreibung angegeben, mehrfach am Tag aufzutragen.

Aber mindestens 1x täglich.

Mein Partner meint, bereits einen Unterschied, bzw. eine Besserung ausmachen zu können.

Wahrscheinlich wäre es deutlich besser, wenn ich das Wasser wirklich mehrfach täglich auftragen lassen könnte.

Ich bin gespannt, wie es sich weiter entwickelt.

Link to post
Share on other sites

Ich habe es nun seit ca. 10 Tagen im Gebrauch, 1 bis 2 mal täglich an einer Stelle an den Unterschenkeln. 

Es läßt sich gut aufsprühen und fühlt sich angenehm an. 

Ich habe auch den Eindruck, das die Stelle dünner und heller geworden ist. 

Link to post
Share on other sites

Nach nunmehr fast 2 Wochen testen was das zeug hält, hab ich festgestellt, das die Stelle immer heller wird. Es ist jedoch recht unregelmäßig, von innen nach aussen. Sieht fast ein wenig aus wie eine Landkarte. Es kann natürlich auch am Stelara liegen, das besagte Stelle besser wird, aber warum dann erst jetzt? Vorher hat sie sich auch unbeeindruckt gezeigt. Hinzu kommt dieser ungewöhnliche, ich nenne es mal "Heilungsprozess" der Stelle. 

Bisher habe ich immer die Erfahrung gemacht, das die stellen zwar von innen nach aussen besser werden, jedoch recht gleichmäßig, so das zum Schluss nur noch eine art roter Ring blieb. (Der natürlich auch nach und nach verschwand) 

Ich bin bisher recht angetan von dem Wässerchen. zumal es sehr ergiebig ist, und somit auch erschwinglich, es sei denn man muss sich damit fast Duschen. 

Ich bin im Normalfall recht vorsichtig, was frei Verkäufliche "Medizinprodukte" angeht, aber hier geb ich ganz klar (bisher) einen Dicken Daumen Hoch:tw_thumbsup:

Link to post
Share on other sites

Nach fast zwei Wochen kann ich sagen, das Wasser lässt sich gut aufsprühen. hat eine angenehme Wirkung auf die Haut. Eine Verbesserung konnte ich bisher nicht feststellen, werde es aber weiter benutzen und dann berichten!

Link to post
Share on other sites

Ich habe mein Päckchen auch erhalten und teste jetzt seit 10 Tagen an einer Stelle an meinem Fuß und an einer kleineren an meinem Finger. Bin bis jetzt sehr positiv überrascht.  

Das Spray läßt sich super auftragen und fühlt sich angenehm auf der Haut an. 

Am Fuß die Stelle juckt fast gar nicht mehr. Am Finger finde ich wird die Haut dünner.  

Ich trage es 3mal täglich auf. 

Werde weiter testen und berichten. 

 

Link to post
Share on other sites

Ich habe auch mein Päckchen erhalten, war aber in der Zwischenzeit im Urlaub und teste jetzt erst seit Samstag an meinen Beinen. Ich finde , dass der Juckreiz nach Auftragen sofort nach lässt.

Edited by kako69
Link to post
Share on other sites
Blauer Engel

Ich habe mein Päckchen auch erhalten, vielen Dank.

Ich habe das Heilwasser schon an den Armen und im Gesichtsbreich ausprobiert. Der Effekt ist fast wie am Meer, eine Prise Meeresluft und Salzgeschmack auf der Haut. Die Haut wird weich und das anfängliche Brennen lässt schnell nach. Ich muss dazu sagen, ich habe eine etwas empfindliche Gesichtshaut.

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Ja, ich finde auch, dass das Brennen und Jucken sehr schnell nach lässt, aber ansonsten hat es bei mir leider nicht so viel geholfen. Aber ich bin dennoch sehr zufrieden, dass der Juckreiz besser geworden ist.

Link to post
Share on other sites

Nach fast 4 Wochen täglicher Anwendung kann ich ein erstes Fazit ziehen, das aufgesprühte Wasser erfrischt lediglich die Haut, eine Verbesserung oder Verschlechterung der Psoriasis konnte ich nicht feststellen!

Link to post
Share on other sites

Heute kam auch mein Päckchen an.

Anwendung ist gut beschrieben und ich habe es jetzt zum ersten Mal benutzt.

Jetzt heißt es abwarten,  ich bin gespannt. 

 

Nach 4 Tagen:

Raue und extrem trockene Hautstellen an den Händen und Ellenbogen werden etwas weicher und spannen nicht mehr so stark. Eine Stelle auf der Kopfhaut bessert sich, habe nur diese behandelt um einen Vergleich zur restlichen Kopfhaut ziehen zu können.

Ich melde mich wieder und wünsche allen ein schönes Wochenende!

Link to post
Share on other sites

Jetzt, nachdem ein paar Wochen vergangen sind, möchte ich mich noch einmal melden.

Die Stellen, die ich behandelt habe, sind jetzt viel besser geworden. Aber sobald ich es ein paar Tage auslasse, suche ich wieder nach der Flasche.

Zur Zeit nutze ich das Spray auch für meine Füße und bin begeistert,  weil sie jetzt nicht mehr so jucken und der Schmerz lässt auch etwas nach.

Link to post
Share on other sites

Ich benutze das Spray täglich 2 - mal. Ganz toll finde ich es, wenn ich nach einem langen Arbeitstag nach Hause komme, die Hose ausziehe und bei mir alles anfängt, zu jucken....Spray drauf und Ruhe ist für Stunden. Das ist schon viel wert, denn das Jucken macht einen manchmal kirre.

Link to post
Share on other sites
  • Similar Content

    • Rolf Blaga
      By Rolf Blaga
      Insgesamt haben 10 Personen an dem Test teilgenommen. Einige davon haben einen Vergleichstest durchgeführt, das heißt an ausgesuchten Stellen nur das Testprodukt, an anderen Stellen ihr gewöhnliches Pflegeprodukt verwendet.
      Übereinstimmend haben alle die Salbe als „geruchslos“ bezeichnet. Sieben geben an, dass die Salbe „langsam“ einzieht, was bei einem Glyzerinanteil von 11% zu erwarten ist. Bis auf einen Tester fanden alle, dass die Salbe „ergiebig“ sei, d.h. sie hatten nicht den Eindruck, dass das Präparat sich schnell verbraucht. Ein Tester hat die Salbe nicht so gut vertragen, alle anderen schon. Fünf der Beteiligten meinten, die Salbe würde „in Etwa“ so wirken, wie der Hersteller es verspricht. Drei meinten das überhaupt nicht; zwei dagegen fanden das Herstellerversprechen „voll erfüllt“.
      Der großen Mehrzahl (8) war es nicht möglich, die Tube völlig auszudrücken, so dass ein kleiner Rest blieb. Ebenfalls acht Tester würden das Produkt „bedingt“ weiterempfehlen, zwei immerhin „völlig“.
      Meinungen der Nutzer
      Die Nutzer bewerten den „Klebe-Effekt“ der fettigen Salbe unterschiedlich: Bei einigen klebte die Kleidung unangenehm und lang anhaltend am Körper, obgleich die Salbe nicht allzu dick aufgetragen und einmassiert wurde. Andere hatten dieses Problem überhaupt nicht. Das Problem gibt es vermutlich bei allen Fettsalben. Wer kann Tipps geben, wie man das möglichst verhindert oder minimiert? Keiner der Tester fand die Salbe „unangenehm fettig“.
      Einige haben erfolgreich versucht, mit der Fettsalbe krustige Schuppen (Plaques) zu lösen – am Kopf war sie hinterher gut auszuwaschen.
      Enttäuscht war vermutlich diejenige, die gehofft hatte, damit Psoriasis-Stellen wegzubekommen, die selbst Fumaderm getrotzt haben. Es wäre schön, wenn es gelungen wäre. Aber das darf man von einem reinen Pflegeprodukt nicht erwarten.
      Links zum Weiterlesen
      Testrunde in unserem Forum Ein Hinweis
      Die Kerasal Basissalbe ist inzwischen außer Handel. Ihr Nachfolger ist die absolut "baugleiche"  Excipial Fuß-Salbe.
    • Rolf Blaga
      By Rolf Blaga
      Insgesamt haben 11 Personen an dem Test teilgenommen. Einige davon haben einen Vergleichstest durchgeführt, d.h. an ausgesuchten Stellen nur das Testprodukt, an anderen Stellen ihr gewöhnliches Pflegeprodukt verwendet.
      Die Mehrzahl (7) fand den Geruch „angenehm“, die Restlichen (4) haben die Creme als „geruchslos“ bezeichnet. Bis auf einen gaben alle anderen Tester an, dass die Creme „schnell“ bzw. „sehr schnell“ einzieht. Alle Tester fanden, dass die Pflegecreme „ergiebig“ sei, d.h. sie hatten nicht den Eindruck, dass das Präparat sich schnell verbraucht. Zehn Tester haben die Creme „sehr gut“ vertragen, einer „gut“. Fünf der Beteiligten meinten, die Creme würde „in Etwa“ so wirken, wie der Hersteller es verspricht. Sechs dagegen fanden das Herstellerversprechen „voll erfüllt“. Der großen Mehrzahl (8) war es nicht möglich, die Tube völlig auszudrücken, so dass ein kleiner Rest blieb. Ebenfalls acht Tester würden das Produkt „völlig“ weiterempfehlen, drei immerhin „bedingt“. Meinungen der Nutzer zur iQlind Intensiv Pflegecreme
      Die Konsistenz wurde gelobt, d.h. die Creme fühlte sich beim Auftragen gut an, blieb als leichter Film auf der Haut, hinterließ aber keine Spuren oder Klebeeffekte an der Kleidung. Nach einigem Gebrauch wurde von vielen berichtet, die eingecremte Haut sei lang anhaltend „sehr weich“ und „samtig“ geworden. Einige Tester stellten fest, die Pflegecreme würde weder „prickeln“, noch die Haut „irritieren“, wie andere Produkte. Das liegt vermutlich daran, dass sie keinen Harnstoff (Urea) enthält.
      Zum Abschuppen ist die iQlind Intensiv Pflegecreme wohl nicht besonders geeignet. Während ein Tester meinte, durch die Creme sei seine Psoriasis zurückgegangen, haben andere das nicht bestätigt. Anti-psoriatische Wirkstoffe enthält sie nicht.
      Sehr praktisch empfanden viele den Klapp-Verschluss, anstelle einer Kappe zum Drehen. Bedauert wurde der hohe Preis, denn die Tube mit 100 ml kostet 26,80 € (Dezember 2011). Etwas billiger erhält man sie mit einem Gutschein oder Rabatt einer Online-Apotheke.
      Links zum Weiterlesen
      Testrunde in unserem Forum Informationen beim Hersteller
    • Rolf Blaga
      By Rolf Blaga
      Insgesamt haben 12 Personen an dem Test teilgenommen.
      Für die Mehrzahl (9) war der Geruch der Lotion kein Problem - vor allem, weil er sich schnell verflüchtigt. Nur wenige Tester (3) störten sich daran. Einer von ihnen konnte sich überhaupt nicht daran gewöhnen, während ein anderer Tester den Geruch als „angenehm“ empfunden hat.
      Bis auf eine Ausnahme fanden alle, dass die Lotion schnell (7) bzw. in angemessener Zeit (4) einzieht. Alle waren sich einig, dass sie ergiebig (6) bzw. sehr ergiebig (6) sei. Ebenfalls alle haben sie gut (4) oder sogar sehr gut (8) vertragen.
      Trotzdem hatten etwas mehr Tester (7) das Gefühl, das Produkt würde nur „in etwa“ so wirken, wie der Hersteller es verspreche. Die anderen (5) dagegen empfanden, dass die Herstellerversprechen eingehalten werde. Niemand fand, dass etwas Falsches versprochen worden sei. Im gleichen Verhältnis (7) gelang es den meisten nicht, die Flasche vollständig zu entleeren, bei den anderen (5) blieb nur ein kleiner Rest.
      Niemand würde von dem Produkt abraten, aber eine leichte Mehrheit (7) wollte es nur „bedingt“ weiter empfehlen.
      Kommentare
      Fast alle (10) waren sich einig, dass die Lotion einen Eigengeruch hat. Die, die ihn nicht mochten, beschrieben ihn als „käsig“ oder „muffig“, andere als „gewöhnungsbedürftig“. Der Hersteller gibt für diese Lotion an, dass sie „ohne Duft“ sei. Genau müsste es eigentlich heißen „ohne zusätzliche Duftstoffe“ bzw. „unparfümiert“. Nicht jeder empfindet Gerüche gleich. Deshalb sollte man die einzige wirkliche Negativbewertung („eklig“) als Ausdruck subjektiver Geruchsempfindlichkeit ansehen.
      Einige Tester schrieben, dass die Lotion immerhin 10 bis 15 Minuten brauche, bis sie gut eingezogen sei. Das ist nichts für Eilige und liegt vor allem daran, dass es sich eben nicht um eine reine Feuchtigkeits-Lotion handelt. Der Name „L 30 –Lipide“ verweist darauf, dass es sich um eine fetthaltige Lotion mit einem geringen Urea-Anteil handelt. Daher rührt auch der leichte „Film“ bzw. glänzenden „Schimmer“, den die Lotion auf der Haut hinterlässt. Der wurde aber von den meisten nicht als unangenehm empfunden, außer vielleicht direkt auf den Händen. Eine Testerin meinte, der dünne Fettfilm könnte sie vielleicht im Sommer mehr stören. Er ist aber nach einiger Zeit völlig verschwunden.
      Einig war man sich, dass die Lotion die Haut weich und geschmeidig macht, bei den meisten lang anhaltend. Mehrere bemerkten, dass sie nicht so brenne, wie andere Produkte. Das liegt daran, dass die Lotion nur 4 % Urea (Harnstoff) enthält. Durch den hohen Lipid-Anteil sind bei einigen Testern die rauen (Pso-) Stellen weicher, glatt und schuppenfrei geworden und juckten nicht mehr so stark.
      Die Konsistenz hätte den Effekt, so eine Tester, dass die Lotion gut aus der Flasche fließe und sich der Behälter gut leeren ließe.
      Ein Tester fand die Verpackung „billig“. Er vermutete, dass damit Kosten eingespart werden sollen. Die Flasche sei „Standardware“, der einfarbige Druck sähe "selbstgemacht“ aus. Ihm fehlte ein professionelles, wieder erkennbares Design dieses Herstellers. Den anderen, die sich dazu geäußert haben, war die Verpackung gleichgültig.
      Am Schluss ging es noch um den Preis. Um die 15 bis 17 Euro für 500 ml fand ein Tester entschieden zu viel, wenn man Daueranwender ist. Sicherlich gibt es preiswertere Lotionen.
      „Sana Vita L30-Lipide Feuchtigkeitslotion“ liegt im Vergleich zu Konkurrenzprodukten ähnlicher Qualität preislich im Mittelfeld. Links zum Weiterlesen
      Testrunde in unserem Forum Informationen beim Hersteller

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.