Jump to content
💬 Chat – immer freitags ab 20 Uhr ×

ohne tabl. geht nix


Lynette

Recommended Posts

Hallo!

In meiner Verzweiflung (leide seit Jahren an starker Schuppenflechte an den Händen) griff ich mal wieder zu Kortisontabletten (Prednisolon), ich weiß wirklich nicht mehr weiter, da meine Hände sich überhaupt nicht erholen wollen. Dies wirkt sich auf sämtliche Lebensituationen aus...meine Kinder leiden, weil ich ständig gereizt bin und eigentlich nur noch heulen könnte, nichts geht mehr ohne Handschuhe oder zahlreichen Pflastern an den Fingern. Da meine Bekannte in Spanien wohnt bringt sie mir die Tabletten regelmäßig mit, die gibts dort ohne Rezept und zudem noch sehr günstig... Ich weiß, daß dies nicht der richtige Weg ist, aber was soll man machen, wenn man sowieso von den Ärzten gesagt bekommt "es gibt Menschen, die sind schlimmer dran als Sie" und dann mit einem Bein wieder aus der Praxis sind? Bei mir sind es nur die Hände, aber ich kann so gut wie gar nichts mehr im Haushalt oder sonstwo erledigen und bin einfach mit den Nerven am Ende. Vielleicht meldet sich ja jemand, dem es ähnlich geht und mir vielleicht noch Tips geben kann..... aber ehrlich gesagt...mein Budget ist auch bald erschöpft....so bleib ich erst mal bei den Tabletten.... :):):)

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Hallo Lynette,

vorab, gehe zu einem anderen Arzt. Es gibt Ärzte, die ihre Patienten und deren Probleme ernst nehmen. Deine Argumentation sollte in die Richtung gehen, dass du gerade als Mutter "funktionieren" musst. Jedoch ist eine dauerhafte orale Gabe von Kortison höchst bedenklich, die Spätfolgen können dich um ein vielfaches mehr beschäftigen, als dein jetziges Problem. Sprich mit einem Arzt über die Möglichkeiten einer systemischen Therapie mit z.B. Fumaderm oder Ciclosporin A. Dabei sollte es unerheblich sein, wie stark die Ausbreitung ist. Es kommt vielmehr darauf an welche Körperteile betroffen sind. Was meinst du mit "mein Budget"? Solltest du das des Arztes meinen, brauchst du dir im Falle einer notwendigen systemischen Therapie keine Sorgen machen, diese kann der Arzt als sog. Praxisbesonderheit geltend machen.

Frage doch mal im Forum nach einem guten Arzt in deiner Nähe. Eine Alternative wäre auch die ambulante Behandlung in einer Uniklinik in deiner Nähe.

Lass den Kopf jetzt nicht hängen, es gibt Perspektiven!

Lugosi

Link to comment
"es gibt Menschen, die sind schlimmer dran als Sie"

Menno.... dieser Satz macht mich sauer und mir fiel spontan nur die Erwiderung: "Es gibt Ärzte, die sind besser als Sie" ein...... Gut, damit ist Dir auch nicht geholfen. Aber an Deiner Stelle würde ich wirklich auf die Suche nach einem Arzt gehen, der Dich ernst nimmt und Dir hilft.

Ich wünsch Dir alles Gute...

Link to comment

Hallo Lugosi!

Recht hast du ja mit den Tabletten...ich weiß auch sobald ich diese absetze, daß mich dann erst mal wieder ein heftiger Schub erwartet...Über Fumerderm und Ciclosporin A weiß ich ehrlich gesagt gar nichts, liegt wohl daran, daß dies von den Ärzten noch nicht erwähnt wurde, diese speisen mich ja nur immer mit irgendwelchen cremes und salben ab, denke das dies auch eine Kostenfrage ist. Ich versuche aber hier im Forum Hilfe zu bekommen, vielleicht gibts hier ja auch Mitleidende aus Dortmund, die mir Adressen nennen können. Es ist auch schön zu wissen, daß man hier ernst genommen wird!!

Drück mir die Daumen!

Liebe Grüße Lynette :):):)

Link to comment

Liebe Moni!!

Den Satz muß ich mir merken.....ja ich denke ich werd mich hier noch mal umhören nach Ärzten und Kliniken in meiner Nähe....Hab gestern wieder mit den Tabletten angefangen und....juchuh... ich kann mir die Haare ausnahmsweise mal ohne Handschuhe waschen.....das kann sich keiner vorstellen, was das auf die Psyche bewirkt, wenn man mal nicht eingeschränkt ist....aber ich bleib am Ball, allein schon wegen der Kinder (bin dazu nnoch alleinerziehend, darunter ein ADS.Kind, Stress pur...). Freue mich über jeden Eintrag!!! Vielen lieben Dank!

Liebe Grüße Lynette :):):)

Link to comment

Hallo Lynette,

Das mit den Händen ist echt Mist.

Und das andere vielleicht schlimmer dran sind ist ja ne prima Aussage von deinem Arzt.

Da geht einem doch gleich viel besser, nich? ;-)

Ich hab zweimal den Arzt gewechselt bis ich überhaupt mal ernst genommen wurd und eine echte, nicht veralbernde Diagnose gestellt wurd.

Vielen hier ist es bestimmt nicht anders ergangen.

Lieber fahr ich quer durch die Stadt, als mich von Hautärzten veräppeln zu lassen.

Also auf auf und ab zum neuen Doktor.

Ich hab ganz viel hier im Forum über Lichttherapie gelesen, meinst das könnt deinen Händen auch gut tun?

Ich wünsche dir ganz viel Erfolg und dass alles Gut wird.

*daumendrück*

Liebe Grüsse

steffi

Link to comment

Lynette,

habe mich, die Spätfolgen und Nebenwirkungen betreffend, nicht deutlich genug ausgedrückt. Der Schub nach Absetzen des Medikaments ist das geringste Problem. Zum Beispiel gewöhnst du deinem Körper, durch dein eigenmächtiges und "unmedizinisches" Handeln, die Eigenproduktion von Kortisol ab. Wenn du dann die Tabl. abrupt absetzt kann das auch mal lebensgefährlich werden. Vielleicht liest du mal den Beipackzettel. Sollte der nur auf Spanisch sein, hilft google. Besser, zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt...

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.