Jump to content

Steffi20 ist nun auch hier


Steffi20

Recommended Posts

Hallo ,

ich heiße Steffi , 20 Jahre alt und bin hier aufs Forum relativ unfreiwillig gestoßen ,

denn mein Arzt hat mir gesagt das ich Psoriasis im Endstadium auf dem Kopf habe , auch in den Ohren und am Bauchnabel . Er sagte mir das mir demnächst die Haare ausfallen werden ;) . Er hat mir ein Mittelchen gegeben und nach 6 Wochen soll ich wieder vorbei kommen .

Ich habe nun 2 Stunden hier gelesen und muss sagen das ich erschüttert bin , wie viele Menschen davon betroffen sind .

Nun habe ich Angst das es bei mir genauso schlimm wird .

Ich denke ich habe das von meinem UR- Opa geerbt , er hatte es seid seinem 26 igsten Lebensjahr , und das am ganzen Körper . Ich hoffe das die Medikamente heute etwas besser sind als früher .

was sollte ich als Anfänger beachten und wie sollte ich mein Leben umstellen / bzw nicht umstellen

ich bin Raucher , nun sagt der eine Rauchen verschlimmert PS , der andere sagt das es einen Schub geben kann wenn man aufhört .

was sollte ich eurer Meinung im frühen Stadium tun , .....Schulmedizin oder Heilpraktiker, ich glaube da kommt was auf mich zu

würde mich eine Antwort sehr freuen

Gruß Steffi

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Hallo Steffi,

erst mal ein herzliches Willkommen auch von mir.

Ich habe über die Aussage deines Arztes sehr gestutzt. Wie kommt er darauf zu sagen das dir bald deine Haare ausfallen werden? Ich bin 36 und habe seit meinem 10 Lebensjahr Pso und mir sind noch nie die Haare ausgefallen. Ganz im Gegenteil, ich habe so viel Haare und Mähne das ich alle vier Wochen zum Friseur renne (komme grad vor einer halben Stunde vom Friseur)

Bei mir hat die Pso als Kind auch am Kopf angefangen.

Also, lass dich nicht beunruhigen und stöber hier einfach mal durch, es wird dir ganz bestimmt helfen.

Ganz lieben Gruß aus dem Norden.

Sabrina

Link to comment

Hallöchen Neuling...

also erstmal Herzlich Willkommen. Ich habe genau wie du die Pso...am Kopf, Ohren, Bauchnabel...seit ca. 8-9 Jahren. Meine Haare sind noch da..und das mehr denn je, hab ich den Eindruck. Es gibt sicherlich Fälle, wo die Haare ausfallen, aber doch in den seltensten Fällen. Was du tun kannst...keine Ahnung...hier gibt es so viel Tips, das ich auch immer mal wieder das eine oder andere ausprobiere. Cortisoncreme hilft gut, aber nur für den Moment. Also lass die Ohren nicht hängen und hol dir hier ein paar Tips. Hier sind alle super nett und sehr behilflich bei allem. Ich lese hier auch immer im Forum und bin ehrlich gesagt froh, das ich es "nur" auf dem Kopf habe. Klar kann es auch am Körper ausbrechen, aber bis jetzt eben noch nicht. Also positiv denken. Bei mir liegt es auch in der Familie, Mutter, Oma, Onkel, wobei meine Mutter es in den Wechseljahren weg bekommen hat. Meine Oma hatte bis zu ihrem Tod die PSO auf dem Kopf. Also halt die Ohren steif..es gibt immer noch schlimmeres. Fühl dich gedrückt..M.

Link to comment

Hallo Steffi !

Ich finde es auch sehr vermessen von Deinem Arzt, Dir in diese Richtung Angst zu machen. Laß dich nicht verrückt machen. Ich habe die PSO ja nun auch schon seit 4 Monaten auf dem Kopf, und anfangs mußte ich auch einige Haare lassen aber das nur weil ich nicht informiert war. Seit ich in diesem Forum bin weiß ich, das ich brennende Stellen sofort mit Eucerin einreiben sollte und das dies gut ist hat mir mein Arzt auch bestätigt. Seitdem verliere ich auch keine Haare mehr. Am besten Du verdrängst auch die Angst es könne schlimmer werden, denn das muß es ja nicht. Ich bin immer für mich immer noch guter Hoffnung, das es bei mir zum Sommer hin verschwindet.

Link to comment

:) Hallo steffi,

Ein herzliches Willkommen.

1.) mach dich nicht so verrückt.

2.) vielleicht gehst du zu einem anderen Arzt.

3.) versuche dir erstmal selbst Informationen zu holen,

den ersten Schritt hast du gemacht.

Es gibt immer einen Weg.

Bei der Pso sogar mehrere.Viele...

Wir alle hier haben Pso. Mehr oder weniger...

also Kopf hoch

LG Gruss karin

Link to comment

Hallo Steffi,

also von Endstadium habe ich im Zusammenhang mit der Pso noch nie gehört!!!

Es gibt eigentlich nur ein Auf und ein Ab, das können sicher viele hier bestätigen.

Für mich hat sich gerade in letzter Zeit gezeigt, das es einen Zusammenhang zwischen Haut und Stress gibt.

Was darüber hinaus für mich persönlich gute Erfolge bringt ist die Ernährung, aber auch hier gilt dem einen hilfts dem anderen nicht.

Da heisst es ausprobieren.

Also Kopf hoch und nicht verzweifeln.

Ein dickes Kraftpaket schickt dir mal die Katja

Link to comment
Guest Mulle

Liebe Steffi!

Erst einmal "Herzlich Willkommen" hier bei uns!

Das mit dem Endstadium finde ich auch eher befremdlich, habe auch noch nie etwas davon gehört, daß es ein Endstadium bei der Pso gibt. Aber vielleicht meinte der Arzt, daß die Pso auf der Kopfhaut bei Dir zur Zeit ausgeprägt ist.

Also, Schuppenflechte hat alle möglichen Ausprägungen, Erscheinungsformen und jeder reagiert anders auf Alles mögliche. Also kann ich (leider) auch nur meine persönlichen Erfahrungen an Dich weitergeben.

Also, ich habe als Kind die ersten Stellen auf der Kopfhaut gehabt, die aber von selbst wieder weggegangen sind. In der Pubertät ist es dann wieder ausgebrochen und stetig mehr geworden. Ich bin jetzt 36 Jahre alt, habe also seit über 20 Jahren ausgeprägte Pso auf der Kopfhaut. Und: Ich habe (bis jetzt) keine einzige Kahle Stelle auf dem Kopf! ... Doch, eine, aber das ist eine Narbe, die nichts mit der Pso zu tun hat! :)

Warum ich Dir hier nun ganz besonders schreibe: Ich habe ähnliche Erfahrungen mit Ärzten germacht, wie Du! Ich habe schon als Jugendliche die wildesten Mittel gegen Haar-Ausfall bekommen, als die Ärzte Pso feststellten, ohne jemals Haar-Ausfall gehabt zu haben. Bishin zu männlichen Hormonen in einer Tinktur! Vorbeugend!

Ich nehme jetzt seit über 10 Jashren nichts mehr von dem Zeug gegen Haarausfall, und habe immer noch alle Haare!

Ich kann Dir nur empfehlen, nochmal zu einem anderen Arzt zu gehen, und Dich nicht verrückt zu machen oder machen zu lassen! Alles was passieren könnte, muß nämlich nicht passieren! Kopf hoch, wir sind hier eine sehr lustige Truppe, und auch Du wirst gut mit Deiner Krankheit zu leben lernen, da bin ich mir sicher!

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft!

Maike

Link to comment
Guest Carlson

Hallo Steffi,

herzlich willkommen im Forum.

Von einem "Endstadium" bei Pso habe ich bis dato auch noch nichts gehört. Wenn Du mich fragst, eine sehr unprofessionelle Äußerung Deines Arztes. Du solltest in Erwägung ziehen, Dir eine zweite Meinung eines weiteren Hautarztes einzuholen.

Zum Rauchen: Habe nach 11 Jahren erfolgloser Nikotininhalation vor eineinhalb Jahren den Mist aufgegeben. Kann jedoch nicht behaupten, daß die Pso dadurch besser geworden ist. Könnte mir lediglich vorstellen, daß durchs Rauchen bedingte chronische Entzündungen der Atemwege den Ausbruch der Pso begünstigen können.

Also schön weiterrauchen, Deutschland braucht die Steuern :) !

Carlson

Link to comment

Sevus Steffi,

Von einem Endstadium habe ich auch noch nichts gehört.Habe auch fast den ganzen Kopf voll,und das die Haare aus gehen,ist schwachsinn.Ich persönlich benutze gerne Olivenöl,es macht die Kopfhaut richtig geschmeidig. : Also lass Dir kein Floh ins Ohr setzen.Kopf hoch und gute Besserung.Gruß Sabrina75

Link to comment

@ all ,

man bin ich happy von euch so freundlich hier aufgenommen zu werden :) ,

mein Dad sagte mir gestern auch das das alles Quatsch ist was die Ärztin da erzählt hat , und Ihr bestätigt mir das auch , Danke .

ich habe DEFLATOP VOMArzt verschrieben bekommen , das werde ich jetzt jeden Tag nehmen und sehen wie sich das entwickelt .

ich habe heute noch mal mit meinem Dad gesproche und er meinte es kann auch vom Stress kommen , da ich immer so schnell aufbrause und mir alles so zu Herzen nehmen , ja ich weiß das es uncool ist , werde mich wohl ändern müssen

dann will ich weniger rauchen , ob das gelingt weiß ich nicht .

ich habe gehört das ich auf Schweinefleisch , Schokolade Sahne und Speiseeis , weitesgehends verzichten soll , wo ich doch so gerne Süßes esse :)

etwas Zink soll auch gut sein .

auf jeden Fall muss ich hier viel lesen , und werde sicherlich viele verschiedene Meinungen vorfinden , das passende für mich zu finden wird sicher nicht immer einfach

drück euch auch alle :)

Gruß Steffi

Link to comment

Hallo Steffi,

siehste, so gefällst du mir schon viel besser ;o)))

Du findest bestimmt deinen Weg, wie wir alle ihn mehr oder weniger gefunden haben.

Lass dich nicht irre machen.

Einen wunderschönen Tag und genieß das Wochenende.

Gruß Sabrina

Link to comment

Hallo Steffi,

ich kann mich nur uneingeschränkt anschliessen.

Die Pso ist genauso eigenwillig und unterschiedlich wie wir Menschen auch.

Gäbe es ein Medikament, das allen hilft,

( das wäre schön....) gäbe es dieses Forum hier nicht.

Wir hätten die Diagnose Pso, unser Mittel´chen und gut wär´s.

Einer hats nur am Kopf, der Andere an den Armen, an den Beinen und und und... manche überall.

Der Eine bekommts im Kindesalter, der Nächste in der Pubertät, Pso kennt kein Alter...

Schon die verschiedenen Formen der Pso sind eine Lektüre für sich.

Du wirst Zeit und Geduld haben müssen, aber du wirst deinen Weg finden, was dir gut tut oder nicht.

Ich wage es kaum zu schreiben, aber ich esse und trinke was mir schmeckt.

Und rauchen tu ich auch.

Ich habe Respekt vor allen, die da mehr Kraft haben, Verzicht zu üben.

Es gibt einige Dinge, gegen die meine Haut umgehend protestiert.Die schränke ich natürlich sehr ein. Bei mir ist das Wein, vor allem Rotwein.

Und das, wo ich in einem Weinanbaugebiet lebe und es köstlichen Wein gibt.....grrr

Auf Sekt und Erdnüsse reagiert sie auch beleidigt, wobei ich das einschränke, aber nicht auf immer verzichte.

Man muss auch das selbst rausfinden, das bringt die Zeit mit sich.

Aber generell habe ich nicht festgestellt, dass die Ernährung mir Vor/Nachteile bzgl. der pso bringt.

Muss auch gestehen, dass ich mir da gar nicht allzuviele Gedanken machen will.

So, noch ein Wort zu deinen Haaren: Eine Bekannte, sowie meine Schwiegermama haben Pso auf dem Kopf, seit jetzt mehr als einem halben Jahrhundert.

Beide haben trotz ihres Alters noch volle Haare.

Nicht immer das Schlimmste befürchten, Positiv denken und nicht vergessen das Leben zu geniessen.

LG Karin

Link to comment

Huhu, guten Abend, Steffi!

Bin 38 Jahre und habe Pso mit 12 - 13 Jahren bekommen, also in der Pubertät. "Meine" Pso reagiert auf das hormonelle Auf und Ab im Körper. Zusätzlich im Herbst und vor allem im Frühjahr hatte/habe ich regelmäßig Schübe, wobei mir auch vermehrt Haare ausgefallen sind. Keine Ahnung, ob durch Pso direkt oder durch "manuelle Einwirkung" (sprich: Kratzen, Kratzen und nochmals Kratzen). Nach einigen Wochen legte sich das aber immer von selber und soo schlimm war der Haarausfall nie, dass ich kahle Stellen oder gar Glatze bekam. In den letzten Monaten hat sich die Pso in meine Ohren "verliebt".... und die werden garantiert nicht abfallen (hoffe ich *grins*).

Einen Zusammenhang von Pso und Nahrungsmittel konnte ich bei mir persönlich nicht feststellen, aber andere Betroffene müssen auf Alkohol oder bestimmte Gewürze o. ä. verzichten..... Auch merke ich, wenn ich eine Erkältung o. ä. im Anmarsch ist, meine Haut reagiert darauf wie ein Seismograph: Schuppen legen los und Pickel spriessen ohne Ende.

Ich kann mir vorstellen, dass Dich die Aussage "Endstadium" ganz schön erschreckt haben muss. Lass Dich nicht verrückt machen und überlege, ob Du Dir nicht einen anderen Arzt zulegst, der sich feinfühliger ausdrücken kann.

Dir alles Gute..

Link to comment

Hallo Steffi,

na siehst du...es ist schlimm..aber nicht sooo schlimm. Übrigens esse ich auch so gerne "Süsses" und weißt du was, ich tu es immer noch. Leider merke ich wohl auch bei Rotwein etwas mehr. Dann juckt der Kopf noch mehr als sonst. Aber wir haben ein Haus in Ungarn, in einem Weinanbaugebiet mit super guten Weinen. Ja soll ich da immer drauf verzichten ? Ne..seh ich net ein. Ich lebe genauso weiter wie immer, obwohl mir mal eine radikale Diät gut tun würde, aber wohl eher für meine Figur :) Ne, war quatsch. Tu das was dir gut tut und das wirst du in den Jahren rausbekommen. Viel Glück dabei...

Link to comment

Hallo Steffi,

auch schöne grüße von mir. Ich selbst bin jetzt schon seit einen Jahr erscheinungsfrei, obwohl es bei mir Mittelschwer war. Alles kam plötzlich und nur durch rumprobieren habe ich meinen Weg gefunden. Auch verdanke ich sehr viel meinen guten Arzt!!!

Ich will dir nur mit diesen Post sagen, egal wie schlimm alles erstaml aussieht, das LEben geht weiter und du findest mit sicherheit deinen Weg. Und ich bin das Lebende Beispiel das man auch die PSO ganz eindämen kann.

Wünsche dir alles Gute für deinen Weg, natürlich den Rest auch!

Gruß

Cheslaw

PS:Ohne das Forum hier wäre alles soviel schwerer!!DAnke!!!

Link to comment
dr.müller-lüdenscheid

Hallo Steffi,

wenn mich mal die pso so richtig plagt, dann gucke ich Loriot als DVD, wenn ich lache gehts mir gleich viel besser. Mein Doc ist ein Naturapostel, erschreibt nur teure Privatrezepte der Produkte der Blue Lagoon aus Island auf. Die helfen zwar geil, aber jeden Monat 35 euro für Silica Mud (ist ein Kieselschlamm gegen pso)an den Apo abdrücken wird mir auf die Dauer einfach zuviel. Vielleicht nehm ich doch wieder Kortison Salben, da komm ich mit zwanzig euro rezeptgebühr im Monat ungwefähr hin...

Grüßle

M-L

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.