Jump to content

Recommended Posts

Hallo,

mein Name ist Jenny, ich bin 29 Jahre alt und leide seit 2017 unter Psoriasis auf der Kopfhaut.

Mit meiner Geburt kamen schon die ersten Hautprobleme auf mich zu, die meine Familie  lösen musste da ich es alleine noch nicht konnte. Damals war es die Neurodermitis die mir als Baby zu schaffen machte. Nachdem meine Tante mit mir zum Besprechen war, war ich 4 Jahre beschwerdefrei. Seit meinem 5. Lebensjahr ist es ein kommen und gehen mit der Neurodermitis. Ich habe mich aber inzwischen „daran gewöhnt“. Ende 2017 gab es für mich eine ganz stressige Phase, die der damalige Auslöser für meine Schuppenflechte auf der Kopfhaut war. 

Danach begann mein persönliches Horrorjahr 2018. 

Neben der Schuppenflechte auf dem Kopf, kam sie auch an anderen Stellen am Körper (Bauch, Genitalbereich, Beine) und zusätzlich noch die Neurodermitis und Migräne. Wenn ich es aus heutiger Siche betrachte, glaube ich steigerte das eine das andere. Ich habe mich noch nie in meinem Leben so unwohl gefühlt. Mein eigener Körper war abstoßend und ständig hatte ich Angst jeder könnte sehen wie meine Kopfhaut schuppte und alles runterrieselte. Das war zusätzlich Stress der weiterhin alles nur verschlimmerte. 

2018 war ich deswegen natürlich bei einer Hautärztin. Ich habe mir leider nicht alles gemerkt was sie versucht hatte bei mir. Es waren aber alles Cremes und Lotionen. Zuletzt bekam ich Betagalen Lösung und Empfehlung zu Shampoos von Ducray (Kertyol P.S.O.). Alles was ich bekommen hatte half nur geringfügig. Im Dezember 2018 beschloss ich einiges zu ändern, da es so nicht weitergehen konnte. Ich habe die Pille abgesetzt, keine chemischen Cremes mehr genommen, CBD Öl gekauft und weitere Hanf Produkte (selbstverständlich THC-frei). Hanftee zur Beruhigung im Allgemeinen (zur stresslinderung), Hanföl für die Haut, CBD Öl zur inneren Anwendung. Was soll ich sagen. Es hat zu dem Zeitpunkt TOP geholfen!! Neben den Veränderungen durch das absetzen der Pille (keine Migräne mehr, keine depressiven Phasen mehr, keine schlechte Laune, etc. ...) hat sich auch alles an Schuppenflechten zurück gebildet. Es war erstaunlich, ich hatte selbst nicht wirklich daran geglaubt, aber ich wollte es ausprobieren es auf rein natürlichem Wege in den Griff zu bekommen! Und das habe ich.

Mitte 2020 fing es dann wieder an, bei weitem nicht so schlimm wie 2017/2018! Es war ein sehr schleichender Prozess den ich zuerst nicht so wahr nahm. Neurodermitis ist bei mir auf den Armen entstanden und die Psoriasis auf der Kopfhaut/hinter den Ohren. Ich bin immernoch Experimentierfreudig mit natürlichen Cremes und Shampoos (creme: Sorion, Shampoo: Hanf Shampoo von Rossmann). Hanföl nutze ich weiterhin als Haaarkur (über Nacht im ganzen Haar in einem weichen Handtuch einwirken lassen, Öl lässt sich in einem Waschgang rauswaschen!!!!).

Da ich leider kein sehr geduldiger Mensch bin, und meine Produkte momentan nichts gegen die Psoriasis tun können, war ich heute beim Hautarzt.

Sie hat mir folgendes verschrieben:
Enstilar Schaum zum Sprühen
Eine Creme für die Neurodermitis (Eigenrezept der Ärztin)

Empfehlung für die Haut (von Avène): XeraCalm A.D Reinigungsöl
XeraCalm A.D Balsam

Zu dem Spray habe ich in diesem Forum nun schon einiges gelesen. Trotz der negativen Erfahrungen die einige nach absetzen des Mittels gemacht haben, probiere ich es trotzdem aus. 

Ich werde berichten wie es mir mit den Produkten ergeht. Vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen. 

Genau wie meine Ausführungen oben, ich habe die Erfahrungen mit den Hanfprodukten gemacht und ich wollte sie unbedingt teilen. Vielleicht ist es ein Anreiz für andere, das auch mal auszuprobieren.

Solltet ihr Fragen dazu haben, immer her damit. Ich habe sicherlich die Hälfte in meinen Ausführungen vergessen. 

Liebe Grüße,

Jenny

Link to comment
Share on other sites


Hi @Jenny91

Willkommen noch einmal von mir 👋

CBD-Öl hatte ich auch mal probiert. Ich wollte wissen, ob es mir zu besserem Schlaf verhilft. Hat es nicht. Aber jedem hilft halt etwas anderes.

Äußerlich habe ich CBD-Öl in einer Creme probiert, zur Pflege meiner Psoriasis-Hände. Das war von der Wirkung her okay, aber auch nicht besser als andere. Am Ende war sie mir zu fettig, was natürlich in einer anderen Creme-Grundlage ganz anders sein kann.

Viele Grüße

Claudia

Link to comment
Share on other sites

Stefan007

Hallo Jenny,

ich bin selber von Psoriasis betroffen. Hatte auch Psoriasis auf der Kopfhaut. Über die Ernährung habe ich das Problem ohne Einnahme von Medikamenten in den Griff bekommen. Im weitesten Sinn über eine Art Diät. (5 Elemente-Ernährung) Es reicht wahrscheinlich aber schon aus, auf tierisches Eiweiß, Brot zu verzichten, bzw. den Konsum einzuschränken. Begib Dich am besten in die Hände eines/einer seriösen Heilpraktiker/in, der /die sich mit TCM auskennen. Wenn Du auch Kosten nicht scheust, kauf Dir eine 10er Karte für eine Kältekammer (sind leider noch sehr rar gesät)  Ich selber konnte über diese Kälte sehr große Erfolge erzielen. Außerdem weiß ich auch von anderen Betroffenen um die Wirkung in Bezug auf Psoriasis und anderen entzündlichen Erkrankungen. Übrigens lassen sich auch in Bezug auf Deinen Kopfschmerz (Migräne) durch die Anwendung von Kälte große Erfolge erzielen.

 

Ich wünsche Dir viele Erfolg. Solltest Du diesen Weg gehen wollen, schreibe mir und berichte anderen Betroffenen.

 

VG Stefan 

 

Link to comment
Share on other sites

Hi Stefan,

berichte doch mal von deinen Erfahrungen mit der Kältekammer. So viele gibt es ja abseits von Kliniken nicht, in welche gehst du? Und wobei hilft dir die Kälte?

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Allgäubewohner

Hallo Forumsmitglieder,   ich bringe hier meinen Text, wie sich bei mir das Erscheinungsbild der Kopfhaut stark verbesserte.   Mit einem Shampoo mit 10 % Urea und langer Einwirkungszeit.  (In meinem Fall war das Shampoo  Lactel, Formel Nr. 4.   Eine Variante mit 10 % Urea):


Wie heißt es nicht nur auf einer Webseite: "So schützt Urea die Haut vor dem Austrocknen und macht sie weich und geschmeidig"   und   "Urea (Harnstoff) ist ein natürlicher Hautbestandteil. Er bindet Feuchtigkeit in den oberen Hautschichten und hält die Haut geschmeidig".

https://www.eucerin.de/trockene-haut/wirkung-von-urea-in-hautpflegeprodukten

Vielleicht passt genau deine Formulierung: "
Vielleicht sind es ja gar nicht die Shampoos sondern die längere Feuchtigkeit der Kopfhaut?"  Da passt Urea sehr gut.

Mal schauen, wie gut es der Kopfhaut geht mit 2 Mal 10 Minuten Urea Einwirkung pro Woche.

Ich bin auf jeden Fall ein Stück weit begeistert. Nach so vielen Jahren ein deutlich besseres (nicht befundfreies) Erscheinungsbild. Und wenn Urea der Haut Feuchtigkeit spendet, (schräg formuliert) kann es da ein "zu viel" geben?  

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
Peter007

Hallo Jenny, Das Problem kenne ich leider  nur zu gut. Bei mir ist die Schuppenflechte auf dem gesamten Kopf und etwa 20 Stellen am ganzen Körper. Das jucken macht einen wahnsinnig. Mit jährlichen Urlaub am Meer hatte ich das Problem ganz gut im Griff aber seit Corona konnte ich nicht mehr an Meer reisen. Schaum, Salben, Totes Meersalzbad usw. habe ich auch schon versucht ohne Erfolg. Ich habe mich im Internet schlau gemacht und werde dieses Jahr  mal Moorbäder versuchen. Angeblich soll das bei Hautkrankheiten gut helfen. Ein kostenloses Natur Moorbad kannst Du zBsp. in Buchenberg oder in Fleckl nutzen. Gute Besserung ;o) 

Link to comment
Share on other sites

Danke für diesen Bericht, du sprichst mir aus der Seele, alles genau wie bei mir Plus Genitalbereich. Enstilar Schaum ist super, ich habe das Gefühl, dass ich danach süchtig bin  weil es so super gut wirkt, ja fast schon stark befleckt Stellen auf  der Kopfhaut am nächsten Tag fast ganz glatt wieder und nach 2 Tagen komplett verheilt also man sah nichts und es schuppte auch nichts. Nicht vergessen auch an den ehemaligen Stellen wo es verheilt ist nochmal ein Tag weiter rauf sprühen um die flechte länger weg zu behalten. 

 

Enstilar ist wirklich toll ich weiß nur nicht wo der Haken da sein soll, warscheinlich wie bei allem anderen Mitteln und Medikamenten, dass der Körper irgendwann nach zu oft anwenden nicht mehr richtig darauf reagiert, deshalb hier auch mal ruhig warten bis die flechten wieder komplett da sind, damit der Körper längere Auszeit vom Medikament hatte. Dann wirkt es auch wieder viel stärker. 

 

Ich werde mal den Tipp mit den Hanfprodukten ausprobieren:) 

 

Höre zum ersten Mal davon also danke für diese Bereicherung an Ideen 💡 . Freue mich drauf, direkt morgen zu Rossmann und Amazon schauen, was es da so gibt, bin mal gespannt auf Ergebnisse, ich liebe Naturprodukte, also muss es auch was für uns geben von der Natur ^^

Link to comment
Share on other sites

Ich finde es nur schade wie teuer dieser Schaum ist, wenn manche vom Staat oder der Krankenkasse eine Brust OP bezahlt kriegen wegen psychischer Belastung, dann müssen wir die Dose auch gratis bekommen, aber Geld regiert die pharma Industrien

Link to comment
Share on other sites

Am 31.3.2021 um 07:39 schrieb Peter007:

Hallo Jenny, Das Problem kenne ich leider  nur zu gut. Bei mir ist die Schuppenflechte auf dem gesamten Kopf und etwa 20 Stellen am ganzen Körper. Das jucken macht einen wahnsinnig. Mit jährlichen Urlaub am Meer hatte ich das Problem ganz gut im Griff aber seit Corona konnte ich nicht mehr an Meer reisen. Schaum, Salben, Totes Meersalzbad usw. habe ich auch schon versucht ohne Erfolg. Ich habe mich im Internet schlau gemacht und werde dieses Jahr  mal Moorbäder versuchen. Angeblich soll das bei Hautkrankheiten gut helfen. Ein kostenloses Natur Moorbad kannst Du zBsp. in Buchenberg oder in Fleckl nutzen. Gute Besserung ;o) 

Hallo, wo genau und wie nimmt man so ein Moorbad ? 

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb Amir1:

Ich finde es nur schade wie teuer dieser Schaum ist, wenn manche vom Staat oder der Krankenkasse eine Brust OP bezahlt kriegen wegen psychischer Belastung, dann müssen wir die Dose auch gratis bekommen, aber Geld regiert die pharma Industrien

 

Link to comment
Share on other sites

Peter007
Am 7.4.2021 um 22:23 schrieb Amir1:

Danke für diesen Bericht, du sprichst mir aus der Seele, alles genau wie bei mir Plus Genitalbereich. Enstilar Schaum ist super, ich habe das Gefühl, dass ich danach süchtig bin  weil es so super gut wirkt, ja fast schon stark befleckt Stellen auf  der Kopfhaut am nächsten Tag fast ganz glatt wieder und nach 2 Tagen komplett verheilt also man sah nichts und es schuppte auch nichts. Nicht vergessen auch an den ehemaligen Stellen wo es verheilt ist nochmal ein Tag weiter rauf sprühen um die flechte länger weg zu behalten. 

 

Enstilar ist wirklich toll ich weiß nur nicht wo der Haken da sein soll, warscheinlich wie bei allem anderen Mitteln und Medikamenten, dass der Körper irgendwann nach zu oft anwenden nicht mehr richtig darauf reagiert, deshalb hier auch mal ruhig warten bis die flechten wieder komplett da sind, damit der Körper längere Auszeit vom Medikament hatte. Dann wirkt es auch wieder viel stärker. 

 

Ich werde mal den Tipp mit den Hanfprodukten ausprobieren:) 

 

Höre zum ersten Mal davon also danke für diese Bereicherung an Ideen 💡 . Freue mich drauf, direkt morgen zu Rossmann und Amazon schauen, was es da so gibt, bin mal gespannt auf Ergebnisse, ich liebe Naturprodukte, also muss es auch was für uns geben von der Natur ^^

Ich habe mal eine Internetseite mit alten Hausmitteln bei Schuppenflechte gefunden. Vielleicht hilft davon etwas.   https://www.hautinfo.at/artikel/wissenswertes/naturkosmetik/altbewaehrte-hausmittel-bei-neurodermitis-und-psoriasis.html    

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.